Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Uraltbekanntes: “Biokraftstoffe – nein danke”. Bei Windkraft klappt der Bluff noch.

Montag, 02. November 2009 von Klaus Hart

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2009-10/oekobilanz-biokraftstoffe

“Wird etwa Buschland umgewidmet, schlägt die Bilanz ins Negative um. Brasilien ist einsames Vorbild: Das hier aus Zuckerrohr gewonnene Ethanol bringt Emissionseinsparungen von mehr als 100 Prozent. Dazu trägt unter anderem ein Zonierungssystem bei, das die Regierung zum Schutz von Naturflächen eingeführt hat.”

In Brasilien selbst wird das anders gesehen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/17/alkohol-sprit-vergiftet-luft-viel-starker-als-benzin-bei-flex-autos-laut-neuen-studien-achtmal-mehr-ozon-bildende-stoffe-ausgestosen-bio-sprit-ist-todes-spritfrei-betto/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/12/brasilien-nicht-mehr-groster-ethanolproduzent-immer-mehr-ethanolimport-von-der-nummer-eins-den-usa-einst-als-groser-abnehmer-angepeilt/

 “Erneuerbare Energien” und Strompreise:

– Wattenpresse -             Â
      Pressedienst des Wattenrates Ost-Friesland
      Datum: 17.Okt.2009
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anmerkung:

Ab 2010 wird die Umlage aus dem Erneuerbaren Energien Gesetz
bundesweit einheitlich festgelegt. Sie beträgt dann 2,047 ct/kWh.
Nimmt man 3.500 kWh pro Jahr als Mittelwert für eine kleine und
sparsame Familie an, dann sind das rein rechnerisch bereits 71,65
Euro/Jahr oder 5,97 Euro pro Monat.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/11/im-naturschutz-brachte-die-wende-einen-ruckfall-in-die-steinzeit-dr-michael-stubbe-universitat-halle-wende-ziele-wende-resultate-in-der-natur/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/06/windkraft-naturschutz-wirtschaftsinteressen-der-wattenrat-ostfriesland/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/31/wie-gut-ist-windenergie-reiner-schopf-wattenrat-ostfriesland/

(more…)

“Es gibt keine Biokraftstoffe” – Bioland schlägt “Biodiesel” als Unwort des Jahres 2009 vor

Mittwoch, 27. Februar 2008 von Klaus Hart

Mainz  – Die fossilen Energieträger werden knapp und die Preise für Öl und Gas steigen. Damit gewinnen Kraftstoffe aus der Agro-Produktion an Bedeutung und belegen bereits heute über zehn Prozent der gesamten Anbaufläche in Deutschland. “Was im Biokraftstoffquotengesetz und allgemein als Bio-Sprit, Bio-Diesel oder Bio-Ethanol bezeichnet wird, hat mit Bio nichts zu tun. Die Vorsilbe Bio bei diesen Produkten ist eine klare Täuschung, die die Produzenten und die Politik bewusst in Kauf nehmen”, warnt Bioland-Präsident Thomas Dosch.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)