Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Die NATO und der räuberische Griff nach dem Öl der Venezolaner 2019: Zwangsfinanzierte ARD mit dem Geld der Beitragszahler erwartungsgemäß auf Putschisten-Seite. Kein Wort über den rechtsextremistischen NATO-Unterstützer und Merkel-Partner Bolsonaro im angrenzenden Brasilien…Erinnerungen an die nazistisch-antisemitischen Maidan-Faschisten – massiv von der NATO, darunter von deutscher Regierung unterstützt…Kein Protest deutscher Medienfunktionäre, deutscher Regierungspolitiker gegen das lebendige Verbrennen von brasilianischen Bürgerrechtlern auf Scheiterhaufen – aktuelle Scheiterhaufen-Fotos im brasilianischen Internet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/02/09/venezuela-2019-zwangsfinanzierte-ard-tagesschau-verschweigt-in-der-hauptausgabe-des-9-2-2016-sensationelles-bundestags-gutachten-es-gebe-starke-gruende-fuer-die-annahme-dass-d/

GuaidoUSAIntervention19

Ausriß – Guaidó und die USA-Intervention, das außer Kraft gesetzte Völkerrecht…

Die Tagesschau redet unentwegt von Hungernden, Verelendeten in Venezuela. Doch seltsam – im gesendeten Bildmaterial der Guaidó-Demos und Kundgebungen sieht man immer nur Gutgenährte, Gutgekleidete, sportlich-muskulöse junge Leute. Was mag da passiert sein?

VenehzuelaDemoteilnehmerTS19

Ausriß – die Verelendeten, Abgehungerten, in abgerissener Kleidung – bei den Demos, Kundgebungen von Guaidó…

BNDEenboomEcon1

“Der BND – die unheimliche Macht im Staate”. Econ-Verlag. Schlüsselrolle beim Regime Change in der DDR.

Venezuela und der BND. Aufschlußreich, daß die zwangsfinanzierte ARD etwa in der Tagesschau stets unterschlägt, wie stark die BND-Präsenz in Venezuela ist. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Korrespondenten in dieser Frage permanent deutsche Medienkonsumenten anlügen:

BNDVenezuelaEen

 

 

Ungezählte deutsche Journalisten schreiben, was der BND will – ein alter Hut.

BND und staatstragende Aufgabe des “betreuten Denkens”:

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag.

Was im Venezuela-Kontext 2019 auffällt: SPD-Maas (und die ganze GroKo) mischt sich völkerrechtswidrig in die inneren Angelegenheiten Venezuelas ein – findet aber überhaupt nichts dabei, daß Millionen von Brasilianern, vor allem in den Slums,  der sadistischen Scheiterhaufen-Diktatur des organisierten Verbrechens unterworfen sind. Brasilien ist immerhin strategischer Partner der Merkel-GroKo. Liegts an neoliberalen Werten von SPD-Maas, daß er zum Favela-Horror von Brasilien so bemerkenswert auffällig schweigt, vom neuen rechtsextremistischen Staatschef Bolsonaro weder Neuwahlen noch die Einhaltung der Menschenrechte fordert? Fotodokumentation – aus Brasilien(strategischer Partner von CDU-Merkel und SPD-Maas), nicht aus Venezuela. Was den deutschen Machteliten und ihren Politmarionetten so an Bolsonaro-Brasilien gefällt: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/.

Natürlich haben sich deutsche Regierungen auch noch nie am massiven Einsatz von Kindersoldaten im brasilianischen Stadtkrieg gestört.

Kindersoldaten: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Keine Schalte deutscher Medienfunktionäre aus Venezuela zur Lage in Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Groko. Obs wohl im Februar 2019 noch mal klappt? Wie Zensur, Berichterstattungsvorschriften durchgepeitscht werden:

 “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”. Barack Obama.

Scheiterhaufen-Opfer, Foto vom 14. Dezember 2018, Rio de Janeiro: Hatten Merkel, Steinmeier, Maas, CDUSPDGRÜNELINKE protestiert beim strategischen Partner in Brasilia – oder zu solchen gravierenden Menschenrechtsverletzungen dreist geschwiegen? Und warum? Liegts an Wertvorstellungen? Wo sind die Berichte hochbezahlter ARD-Funktionäre zur nicht abreißenden Serie von sadistischen Scheiterhaufen-Morden in ganz Brasilien aus den letzten Monaten? Wurde über diese Fälle im Venezuela-Kontext in der Tagesschau informiert – oder gab es Zensur?

Scheiter1

 

Ausriß: “Lebendig verbrannt – bis nur noch Knochen bleiben.” Wie in Brasilien Protestpotential paralysiert, eingeschüchtert wird – was deutsche Staatsmedien im Venezuela-Kontext permanent verschweigen, verheimlichen…

VenezuelaARD191

Darf er er nicht, kann er nicht, will er nicht – mal  ne Schalte zwischendurch aus Venezuela zu den gleichzeitig geschehenden gravierenden landesweiten Menschenrechtsverletzungen im Brasilien des rechtsextremistischen  NATO-Unterstützers, Diktaturaktivisten, Folterbefürworters, Merkel-Partners Bolsonaro – zum Terror gegen die Zivilbevölkerung in Brasilien, zu den finsteren Methoden der Paralysierung von Protestpotential?. 

PegidaZwangsgeldLügenglotze16

Ausriß: “Kein Zwangsgeld für die Lügenglotze!” Protestplakat am 6.2. 2016 in Dresden am Königsufer. 

“Es bedarf einer gewissen Schere im Kopf.” 

SPIEGELSchereimKopf84

 

“Fernsehen als Spiegel der Wirklichkeit oder Sprachrohr der Regierenden?…SPIEGEL-Report 1984 über die politische Wende in den deutschen Funk-und Fernsehanstalten.” Ausriß. 

Bolso1

Ausriß.

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.”(Telepolis)

Scheiter2

 

Scheiterhaufen-Opfer, 17.2. 2018 im brasilianischen Teilstaat Bahia:

 

Scheiter3

Ausriß.

Zeitungstext zum Scheiterhaufen vom 15.2. 2018. Wie reagierte die Merkel-GroKo auf solchen Horror im Land des strategischen Partners?

Scheiter4

GeköpfteNE15

Kein IS-Terror – Medienfoto von Geköpften aus Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Gabriel-Regierung. Ausriß.

“Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

“Von allen linken Präsidenten hat Lula, der als am wenigsten links eingeschätzt wird, die größten Erfolge.” Gregor Gysi

“Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft guten Wege.” Helmut Schmidt(SPD) zu Lula 2009 in Hamburg…

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

RioPMverbrannt2

Ausriß – Venezuela oder GroKo-Hätschelkind Brasilien, strategischer Partner? Polizeibeamter in Olympia-Stadt Rio de Janeiro, von Banditenkommando in Favela im Oktober 2015 lebendig verbrannt. 

RioPMverbrannt1

Ausriß:

GauckWMBrasilien14

Ausriß, Angela Merkel und Joachim Gauck in der Scheiterhaufenstadt Rio de Janeiro:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/01/10/bundespraesident-joachim-gauck-ard-agitprop-film-zeigt-ihn-bei-fussball-wm-in-brasilien-doch-unterschlaegt-gaucks-beredtes-schweigen-zu-gravierenden-menschenrechtsverletzungensystematische-folter/

Die Aufdringlichkeit der Sinne

Vom machtgeschützten Verlust der gesellschaftlichen Sehkraft – Oskar Negt(2000)

“Der Verlust jener in sinnlicher Erfahrung begründeten Urteilsfähigkeit der Menschen hat in unserem Jahrhundert für viele Menschen tödliche Folgen gehabt. Das Wegsehen, die machtgeschützte Sinnenblindheit, wenn Menschen verfolgt und getrieben, vergewaltigt und öffentlich gequält werden – das gehört nicht der Vergangenheit an.”

CuritibaScheiterhaufen1

Ausriß, noch rauchender Scheiterhaufen in Curitiba, Juli 2015, Polizei nimmt den Fall auf: “Mann lebendig verbrannt worden.”

Wem nützt die Banditendiktatur? http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

microondas113rio.jpg

Ausriß. Scheiterhaufenopfer(Microondas), Januar 2013, Rio de Janeiro.  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/01/03/brasilien-gefaengnisrebellion-mit-massakern-2017-das-ist-eine-folter-fabrik-die-gewalt-produziert-und-monster-schafft-valdir-joao-silveira-leiter-der-nationalen-katholischen-gefangenenseelsorg/

“Entwicklungshindernis Gewalt”:
http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/12/entwicklungshindernis-gewalt-ein-arbeitsbuch-uber-neue-kriege-und-erzwungene-armut-fur-oberstufe-und-erwachsenenbildung/

WisnewskiCapa2014

Ausriß. “Gerhard Wisnewski. ungeklärt – unheimlich – unfassbar. Die spektakulärsten Kriminalfälle 2013. KNAUR

Wisnewski1

…auch die “Stadt der Scheiterhaufen”….

Wisnewski2extra

 

Wisnewski3

 

Wisnewski4

Ausriß.

Warum Bolsonaro-Brasilien strategischer Partner der Merkel-GroKo ist…Bolsonaro wichtiger NATO-Verbündeter im Krieg um die Ölreserven Venezuelas. “Willkommen im neuen Paradies. Brasilien boomt.” Die FAZ

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/27/aus-bolsonaro-brasilien-nicht-neues-2019-schlammlawinen-viele-opfer-jedes-jahr-im-minen-teilstaat-minas-gerais-nach-schweren-hochsommer-regenfaellen-staat-und-regierung-stets-hauptverantwortlich/

???????????????????????????????

USA-Hinterhof Brasilien. Hier klappts schon gut mit dem “Selbstbestimmungsrecht”. Bolsonaro-Demo in Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/24/venezuela-2019-wie-waere-das-in-deutschland-der-fuehrer-der-staerksten-oppositionspartei-des-bundestags-erklaert-sich-zum-neuen-staatschef-und-wird-natuerlich-auch-von-den-gruenen-europas-s/

???????????????????????????????

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/26/venezuela-2019-wer-in-deutschland-zum-putschversuch-zwecks-aneignung-der-weltgroessten-oelreserven-schweigt-friedensbewegung-mausetot-fordern-russland-und-china-jetzt-nach-westlichem-venezuela/

“VENEZUELA WEHRT SICH

Stoppt die Putschisten

Internationaler Aktionstag zur Solidarität mit Venezuela.” Junge Welt 2019

SPD-Maas-Partner Bolsonaro – die Trump-Marionette in Brasilien – gegen Venezuela:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/01/brasilien-2019-bolsonaro-neuer-regierungschef-deutsche-staats-und-mainstreammedien-duerfen-nicht-klarstellen-dass-bolsonaro-bisher-politisch-in-einem-boot-mit-lula-und-dilma-rousseff-sass-deren-k/.

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/23/nato-verliert-krieg-gegen-oel-und-erdgasland-syrien-jetzt-ist-das-oelland-venezuela-an-der-reihe-putschversuche-uebliche-usa-politik-in-lateinamerikachile-brasilien-etc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/02/08/bnd-als-herrschaftsinstrument-fuer-die-merkel-groko-wichtiger-als-je-zuvor-schluesselrolle-beim-regime-change-in-der-ddr/.

Das Buch widmet sich dem Thema BND und Mocambique besonders ausführlich – auf den Seiten 195 bis 2003 – die Parallelen zur Lage in Venezuela:

BNDEenboomEcon1

“Der BND – die unheimliche Macht im Staate”. Econ-Verlag. Schlüsselrolle beim Regime Change in der DDR.

…Der Ex-Bundeswehroffizier Erich Schmidt-Eenbohm beschreibt in seinem Buch Der BND – die unheimliche Macht im Staate, erschienen 1993 im angesehenen Econ-Verlag, eine makabre Szene: Im September 1991 drückt der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker bei einem Abendessen in Bonn dem moçambiquanischen Präsidenten Joaquim Alberto Chissano “Anteilnahme am Schicksal Moçambiques” aus. “Diese Worte”, so Schmidt-Eenbohm, “galten dem Staatsoberhaupt eines Landes, dessen staatliche Existenz durch die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland im Zusammenwirken mit der CIA und der Republik Südafrika gezielt zunichtegemacht werden sollte”. Die deutsche Hilfe für die Terroristen habe bereits Mitte der siebziger Jahre begonnen, als Renamo-Leute in einer Augsburger Polizeischule trainiert wurden. Zu diesem Zeitpunkt war Richard von Weizsäcker noch Vize-Chef der CDU-CSU-Bundestagsfraktion…

EenMoc1

Ausriß.

EenMoc2

 

Repräsentanten der RENAMO”.

EenMoc3

EenMoc4

EenMoc5

 

 

Lula, Diktaturinformant:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/01/brasilien-der-militarputsch-vor-50-jahren-deutschsprachiger-mainstream-verschweigt-weiter-das-lula-informant-der-diktatur-geheimpolizei-war-wie-brasilianisches-sachbuch-aufzeigt/

SPD-Schulz besucht Lula im Knast. ”Hitler irrte zwar, hatte aber etwas, das ich an einem Manne bewundere – dieses Feuer, sich einzubringen, um etwas zu erreichen. Was ich bewundere, ist die Bereitschaft, die Kraft, die Hingabe.” Ist die Äußerung von AfD-Höcke oder SPD-und LINKE-Liebling Lula?

Bolsonaro, Yoani Sanchez und der deutsche Regierungssender Deutsche Welle:

„Die Deutsche Welle ist stolz, Blogger und Internetaktivisten wie Sie im Kampf für Menschenrechte und freie Meinungsäußerung unterstützen zu können.“ 2013

yoanisanchezbolsonaro1.jpg

Ausriß,  das historische Foto – Bolsonaro und Kubanerin Yoani Sanchez in Brasilia  – bei Rechten und Rechtsextremisten, darunter in deutschen Medien, kam dieses Treffen sehr gut an. Inzwischen ist Yoani Sanchez Mitarbeiterin des deutschen Regierungssenders Deutsche Welle. Bolsonaro & DW-Yoani – in Deutschland natürlich ein Medien-Tabu:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/23/brasilien-das-historische-foto-kuba-bloggerin-yoani-sanchez-und-der-als-rechtsextrem-eingestufte-politiker-jair-bolsonaro-im-nationalkongres-von-brasilia-bolsonaro-verteidigt-in-anwesenheit-von-s/.

Bolso6

Ausriß.

LügendieMedienCapa17

“Lügen die Medien?”(Jens Wernicke)  ” Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation `a la `Deutschland geht es so gut wie nie zuvor `(Angela Merkel) geprägte `Berichterstattung` hat mit der sozialen Realität wenig gemein.” Zitat aus dem SPIEGEL-Bestseller. Kurios – Ex-DDR-Bürgern sind die Grundaussagen, Grund-Argumente dieses und anderer aktueller Medienkritik-Bücher gut bekannt – u.a. aus DDR-Veröffentlichungen zu Westmedien, aus Spezialvorlesungen und Seminaren an DDR-Universitäten, DDR-Hochschulen, DDR-Fakultäten, gar aus dem Unterricht der DDR-Dorfschulen.

GekaufteJournalisten1

“Gekaufte Journalisten. Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken.” Udo Ulfkotte, Kopp-Verlag

wesbrotichesse.jpg

Wandbehang in historischem Gebäude einer idyllischen ostdeutschen Kleinstadt.

ARDWilhelmGebühren18

“Unser Angebot hat seinen Preis”. ARD-Chef Ulrich Wilhelm, Ex-Sprecher von GroKo-Chefin Angela Merkel/CDU…Wie Regierungspolitik & Medien verzahnt sind. Ausriß westdeutsche Thüringer Allgemeine(Funke-Medienkonzern Essen/NRW)

Aus: Ausgabe vom 23.02.2019, Seite 1 / Titel
VENEZUELA WEHRT SICH

Stoppt die Putschisten

Internationaler Aktionstag zur Solidarität mit Venezuela. Russland und China warnen vor Aggression aus Kolumbien
Von André Scheer
S 01.jpg

Kundgebung für Venezuela am 8. Februar in Berlin. Auch am Sonnabend soll hier wieder demonstriert werden

 

 

 

Kundgebungen am Sonnabend

Berlin: 14 Uhr, Pariser Platz (Brandenburger Tor) / Hamburg: 14 Uhr, Sternschanze / Osnabrück: 10 Uhr, Theatervorplatz / Düsseldorf: 12 Uhr, US-Konsulat, Willi-Becker-Allee 10 / Frankfurt am Main: 16.30 Uhr, An der Hauptwache

Unter der Losung »Hände weg von Venezuela« sind für den Sonnabend Kundgebungen und Demonstrationen in mehr als 100 Städten der Welt angekündigt. Vor allem in den Vereinigten Staaten mobilisieren Friedensaktivisten zu dem internationalen Aktionstag gegen eine drohende Intervention der USA in dem südamerikanischen Land. »Unter US-Führung auferlegte Sanktionen sowie Währungsmanipulationen sind für das Leid in Venezuela verantwortlich«, heißt es in dem mehrsprachig verbreiteten Aufruf. Die USA wollten nicht zulassen, »dass irgendein Land auf dem Planeten seinen natürlichen Reichtum oder die Früchte seiner Arbeit unabhängig von der Wall Street und dem Pentagon genießen kann. Venezuela verfügt über die größten nachgewiesenen Ölreserven der Welt und ist reich an Gold und anderen Mineralien.«Zu den Erstunterzeichnern des Appells gehören Pink-Floyd-Mitbegründer Roger Waters, die afroamerikanische Bürgerrechtlerin Pam Africa, die US-Friedensaktivistin Cindy Sheehan und zahlreiche weitere Gewerkschafter, Journalisten und Politiker. Die Regierungen Chinas und Russlands bekräftigten am Freitag ihre Warnungen vor einer Eskalation der Lage. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, warf den USA vor, unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe eine Militärintervention in Venezuela zu planen. Für Sonnabend sei eine »gefährliche Provokation großen Ausmaßes« geplant.

Venezuelas Opposition hat für das Wochenende angekündigt, »so oder so« die von den USA nach Kolumbien gebrachte »humanitäre Hilfe« über die Grenze bringen zu wollen. Ein Konvoi von Oppositionspolitikern, unter ihnen der selbsternannte »Übergangspräsident« Juan Guaidó, hatte sich am Donnerstag (Ortszeit) auf den 1.000 Kilometer langen Weg von Caracas in die kolumbianische Grenzstadt Cúcuta gemacht. Vor deren Toren begann am Freitag ein Konzert unter dem Titel »Venezuela Aid Live«, zu dem der britische Milliardär Richard Branson zahlreiche Popstars eingeflogen hatte. Offizielles Ziel der Veranstaltung war es, Geld für »humanitäre Hilfe« zu sammeln, die den Notleidenden in Venezuela geleistet werden sollte. Tatsächlich begann es direkt mit Parolen gegen die »Diktatur« in Venezuela. Während die Veranstalter schließlich 317.000 Besucher bei dem Konzert gezählt haben wollten, sprachen andere Beobachter von »nicht mehr als 20.000«. Wie auf Luftaufnahmen zu erkennen war, stand die Bühne mehrere hundert Meter von dem mäßig gefüllten Feld entfernt, auf dem sich die Zuschauer versammelt hatten. Der Zwischenraum war offenbar als Sicherheitszone ausgewiesen worden und Gästen wie Kolumbiens Staatschef Iván Duque und dem chilenischen Präsidenten Sebastian Piñera vorbehalten. Auch der venezolanische Putschist Juan Guaidó zeigte sich dort – eine offene Provokation der venezolanischen Justiz, die ihm wegen eines laufenden Ermittlungsverfahrens das Verlassen des Landes untersagt hatte.

In Venezuela wird befürchtet, dass in den Reihen der von Guaidó mobilisierten »Freiwilligen« und im Schatten der »Hilfe« auch Terroristen über die Grenze gelangen wollen. In Kolumbien tummeln sich ganze Gruppen desertierter venezolanischer Soldaten, die schon mehrfach zum Sturz von Präsident Maduro aufgerufen hatten, und auch den kolumbianischen Paramilitärs gilt Venezuela als Feindbild. Zitat jw

Klaus Hart: Gangster, Favelados, Bischöfe. Sozialreportagen aus Brasilien. Brasilienkunde-Verlag Mettingen, 307 Seiten.

GangsterFaveladosBischöfe

 

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 23. Februar 2019 um 17:28 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)