Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Theresa May und die Skripal-Affäre: Deutsche Medien lassen ab Freitag, 16.3. 2018 Leserkommentare durch, die sich über May und die britische “Außenpolitik” lustig machen, teils drastische Kritik äußern. Wird manchem in Mainstream-Redaktionen etwa mulmig, sich erinnernd an die Lügenvorwände des Irakkriegs, die Kritik des weltbekannten Schriftstellers Paulo Coelho?(Kurios – ab Freitag, 16.3. 2018 zahlreiche Hackerangriffe auf diese Website, zahlreiche Störungen aller Art…)

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/15/theresa-may-legt-immer-noch-keine-beweise-zur-skripal-affaere-vor-was-ist-da-los-alles-erinnert-an-die-angeblichen-massenvernichtungswaffen-des-irak-frei-erfundener-nato-kriegsgrund-rd-15-mio/

Wer einmal lügt …

… dem glaubt man nicht.

Leider, seitdem Bush’s Poodle Tony Blair im Vorfeld des Irakkrieges unter Berufung auf die Britischen Geheimdienste zur Rechtfertigung des Krieges gelogen hat, daß sich die Balken bogen (angebliche Atomwaffen die Europa innerhalb von 5 Minuten erreichen können), glaube ich den Briten kein Wort mehr.

Beim Thema Brexit wurde dann wieder gelogen was das Zeug halt.

Insofern betrachte ich das jetzt hier mit extremer Vorsicht …

Natürlich fragt man sich, wo kommt der Stoff her, und wer kommt dafür in Frage … aber stichhaltige Beweise?

IrakkriegAssange1

BLICK-Schweiz: “Nach Irak-Enthüllungen. Wikileaks-Chef hat Angst vor CIA-Kidnappern.” “Ein Blutbad bisher unbekannten Ausmasses”, so beschreibt Wikileaks-Gründer Julian Assange den Inhalt der Dokumente.

“Ich wünsche mir für meine Kirche: Nie wieder einen Kirchentag mit einem amerikanischen Kriegsverbrecher.” Die evangelische Kirche Sankt Martin in Heiligenstadt/Thüringen 2017:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/08/05/ich-wuensche-mir-fuer-meine-kirche-nie-wieder-einen-kirchentag-mit-einem-amerikanischen-kriegsverbrecher-die-evangelische-kirche-sankt-martin-in-heiligenstadtthueringen-2017-das-eichsfeld-ei/

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/14/paulo-coelho-und-die-methoden-der-britischen-aussenpolitiku-a-voelkerrechtswidriger-aggressionskrieg-gegen-den-irak-rd-15-mio-tote-meist-zivilisten-wie-theresa-may-2018-tony-blair-kopiert-de/

“Nervengift in Koffer von Skripals Tochter versteckt”. DIE WELT, 16.3. 2018. “Großbritannien und seine westlichen Verbündeten USA, Frankreich und Deutschland sehen Russland hinter dem Anschlag.”

MDR-Zitate:

Auch wenn ich Gabriells Aeusserung als eine Art Rache betrachte…….. hat er Recht.

James Bond Verfilmungen sind ein Sche….dreck gegen diese Inszenierung. Jetzt hat man der armen Tochter wahrscheinlich das Gift mitgegeben.Hat sie wahrscheinlich noch sagen koennen vor dem Koma.
Jeden Tag eine neue Variante……. schlimm wenn ein Staat wie England,solche flachen niveaulosen Beweise anfuehrt. Sind das intelligente NATO partner ??????????

16.03.201811:15 Uwe6

Pardon. Ein Tropfen VX und die Person ist tot. Nowitschok soll achtmal stärker wirken., Das heißt, das Kleidungsstück muss mit Atemmaske imprägniert worden sein und die Tochter wäre schon beim Einpacken des Koffers gestorben. Das ist eine Räuberpistole

Dank der “Beweise” englischer Geheimdienste ist der ganze Nahe Osten ins Chaos gestürzt. Jetzt machen Gerüchte die Runde, der Anschlag hat der Tochter gegolten – Hass der zukünftigen Schwiegermutter! Ich habe Grippe. Ist Putin auch daran schuld?

Paulo Coelho – Diogenes-Verlag Zürich:http://www.diogenes.ch/leser/autoren/c/paulo-coelho.html

Der Verlag ist auf der Leipziger Buchmesse präsent.

Irak-Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]Der BND-Untersuchungsausschuss geht auch der Frage nach, ob die Regierung Schröder 2003 trotz ihrer Ablehnung des Irak-Kriegs diesen durch eine Kooperation des Bundesnachrichtendiensts (BND) mit amerikanischen Stellen unterstützt hat. Der damalige Geheimdienstkoordinator Steinmeier wurde auch wegen dieses Themas bereits mehrfach als Zeuge vor den Untersuchungsausschuss geladen. Einige führende US-Generäle sagten im Dezember 2008, dass BND-Informationen entscheidend für den Kriegsverlauf gewesen seien. Oppositions- und auch Unionspolitiker im Untersuchungsausschuss sehen den Verdacht der wesentlichen Kooperation des BND als erhärtet an, Steinmeier hingegen betrachtet dies als Fehlinformation.[47] Wikipedia

SteinmeierErfurt2

 

“Zusätzlich zum Amtsgehalt (214.000 Euro/Jahr) bekommt der Bundespräsident 78.000 Euro Aufwandsgeld“. BILD.

Welche Länder  bereits Rußland durch Angriffskriege erobern wollten: Polen, Frankreich, Deutschland…Machteliten dieser Länder haben die Schmach der Niederlage nicht vergessen, wie auch das aktuelle Verhältnis zu Rußland zeigt.

Das polnische Heer hatte bereits einmal Moskau erobert – an die Vertreibung der polnischen Invasionstruppen erinnert ein russischer Nationalfeiertag. Putin hatte 2005 den Tag der Befreiung Moskaus unter dem Namen “Tag der nationalen Einheit” wieder eingeführt .

Alte und neue Nazis in der deutschen Politik, das aus der Hitlerzeit übernommene Feindbild Rußland.

Nazi-Offizier Helmut Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

“Ein Vierteljahrhundert nach dem Fall der Mauer sind die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland noch immer erstaunlich groß…Im Verhältnis zu Russland beispielsweise…Es ist eine Art Grundkonsens im Osten, für Putin und für Russland Sympathie aufzubringen.”

Ein Ex-Bundeswehr-Offizier in Thüringen:”Die Bundeswehr hat beim Kosovo-Einsatz Kriegsverbrechen begangen – ich war dabei!”

SPD und Völkerrecht – wie die SPD tickt: Ex-Bundeskanzler Schröder räumt völkerrechtswidrige Bombardierung Jugoslawiens ein: … Er selbst habe ja einmal gegen das Völkerrecht verstoßen – zu Beginn seiner Regierungszeit im Jugoslawien-Konflikt. „Da haben wir unsere Flugzeuge (…) nach Serbien geschickt und die haben zusammen mit der Nato einen souveränen Staat gebombt – ohne dass es einen Sicherheitsratsbeschluss gegeben hätte.“

SkripalSPIEGELTodesgrüße18

Ausriß. Westdeutsche Illustrierte “DER SPIEGEL” aus der Merkel-Stadt Hamburg hat die Beweise…

Skripal-Affäre 2018: Britischer Außenminister Boris Johnson mit Sprüchen, die an britische Lügen zum Irakkrieg erinnern. Johnson auch am 18.3. 2018 ohne schlüssige Beweise – müssen “Beweise” erst mühsam gebastelt werden, wie vorm völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak? Der “isolierte” Putin – wie zahlreiche westliche Medien schlagartig ihre Glaubwürdigkeit verloren – Fall Brisbane:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/18/skripal-affaere-2018-britischer-aussenminister-boris-johnson-mit-spruechen-die-an-britische-luegen-zum-irakkrieg-erinnern-johnson-auch-am-18-3-2018-ohne-schluessige-beweise-muessen-beweise-e/

Merkel hat fertig.4

 Merkel muss weg! 1

Das sehe ich auch so. Übrigens stehen in Russland auch noch Wahlen an. Klar versuchen da irgendwelche Kräfte massiv Putin zu schaden. Was mich aber stört, es ist noch nichts aufgeklärt, aber der Verursacher steht schon fest? Sehr verdächtig!

Na da haben die Fluggäste aber Glück gehabt, dass sie den Koffer nicht auf dem Flughafen oder im Flugzeug geöffnet hat.

Wieso reist sie immer noch nach Rußland?

Sollte das Zeug woanders ausprobiert werden?

Wie kommt sie an das Zeug?

Was soll das hier werden? Wollen wir alle wegen irgendwelcher mutmassungen sterben? 
Seid ihr alle noch zu retten? 
Bitte anfangen selber zu denken und nicht die us Propaganda nur ungeprüft übernehmen.

 Merkel muss weg!1

Agenten Thriller 2018!?

Ich habe dazu meine ganz eigene Theorie. Zuerst muss man sich einmal die Frage stellen, wer ist der Nutznießer dieser Geschichte. Ausgerechnet jetzt vor der Fußball Meisterschaft, der EU Entspannungspolitik. Wem passen solche Schlagzeilen, solche Feindbilder absolut perfekt ins Konzept? Ein Russisch-Englischer Doppelagent, warum sollten die Russen so dumm sein diesen Agent ausgerechnet in England und dann noch mit verboten chemischen Waffen umzubringen? Das “duftet” doch geradezu nach Intrige. Da stecken meiner Meinung nach die Geheimdienste dahinter. Der Englische selbst oder der Amerikanische. Ich bin überzeugt Putin hat damit nichts zu tun. 

Ein klassischer James Bond Thriller, immer gegen die bösen Russen …

Deutsche Lügen-Radios, die tagelang in jeder Nachrichtensendung den Skripal-Fall, die westliche offizielle Darstellung als wahr hinstellten, vermelden am 16.3. 2018 etwa ab Mittag den Sachverhalt nicht mehr, erinnern dagegen in Beiträgen wiederholt an das NATO-Massaker von My Lai. Was ist da los in den Redaktionen, werden die Presse-Sonderverbindungen nervös angesichts ausbleibender westlicher Beweise für die Rußland-Schuld? Volksempfänger-Journalismus in Nöten? Die Nervosität in Redaktionen geht offenbar so weit, daß laut Internet-Version bestimmte Nachrichtensendungen die Meldung über den (Koffer-) Transport des russischen Nervengifts brachten, tatsächlich aber diese Meldung nicht zu hören war, wie Medienkonsumenten betonen. 

Neue Zürcher Zeitung: “…Vier diplomatische Noten habe man seit Bekanntwerden des Vorfalls in Salisbury ans britische Aussenministerium geschickt, sagte die Sprecherin des russischen Aussenamts, Maria Sacharowa. Keine sei beantwortet worden. Es sei offensichtlich, dass London weder bilateral noch im Rahmen der Chemiewaffenkonvention mit Moskau zusammenarbeiten wolle. Dass Premierministerin Theresa May konkrete Massnahmen gegen Russland ergriff, bevor die Untersuchung abgeschlossen ist, und Londons wichtigste Verbündete sich dem Vorgehen schnell und bestimmt anschlossen, ist dem russischen Aussenministerium der beste und bittere Beweis für eine mutwillige «antirussische Kampagne»…”

“Knapp zwei Wochen nach dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter in Großbritannien sickern Ermittlungserkenntnisse zum Tathergang durch. Die britische Zeitung “The Telegraph” berichtete am Freitag, das bei der Attacke verwendete Nervengift sei in dem Koffer von Skripals Tochter Julia versteckt worden, bevor diese Moskau verlassen habe.
Die Behörden gingen davon aus, dass ein Kleidungsstück, ein Kosmetikartikel oder ein Geschenk damit imprägniert worden seien. Die beiden Opfer seien womöglich in Skripals Haus im südenglischen Salisbury damit in Kontakt gekommen, hieß es unter Berufung auf nicht näher beschriebene Quellen.”
Ehrlich, glauben die Journalisten des MDR selbst den Quatsch den sie da veröffentlichen?

-

Stellt sich den niemand die Frage wem so eine Aktion nützt? Wie kann man denn als normal denkender Mensch davon ausgehen, dass ein Geheimdienst ein uraltes sowjetisches Nerverngift gegen einen ehemaligen Kollegen einsetzt. Dazu noch aus eigener Produktion. Wie bescheuert muß man denn sein – das zu glauben. Diese Aktion nützt doch nur den ewigen kalten Kriegern in den USA und GB. Die ganze selbe verlogene Geschichte wie im Falle des Irak Krieges. Das läuft alles auf einen Krieg gegen Russland hin und die Bevölkerung in den westlichen Ländern wird dazu aufgehetzt. Alles so wie immer – schon zigfach erlebt.

-

Schön wie man versucht vor der Russlandwahl wieder etwas zu erfinden . Hatten wir schon ,siehe Irak und seine Chemiewaffen. In den Medien derzeit nur Hetze gegen Russland . Phönix usw. Leicht durchschaubar ,aber viele werden darauf hereinfallen .

Zitat; “… wie kann ein Nervengift in einem Koffer aus einem feindlichen Land eingeführt werden, ohne den Koffer zu kontrollieren”

Stimmt. Der KGB würde doch nie so ein Risiko eingehen das bei Kontrollen auch englische Zollbeamte noch dabei sterben könnten. Und nicht genug, der KGB setzt auch noch ein russisches bekanntes geächtetes Giftgas ein? Hahahaha da hat aber im Königreich kein Sherlock Holmes ermittelt. Es ist ganz offensichtlich das es hier gegen Putin, gegen Russland geht. Der Zeitfaktor vor den Wahlen und der Fußball WM könnte für Putins Gegner besser nicht gewählt sein. Und die ersten Länder steigt schon voll drauf ein …

Hier scheinen die Briten zu lügen, wie kann ein Nervengift in einem Koffer aus einem feindlichen Land eingeführt werden ohne den Koffer zu kontrollieren,entweder ist dies eine Lüge oder Zollkontrollen gibt es nicht in Britannien,da diese extrem paranoid gegen Ausländer sind,bleibt nur noch die Lüge!

Thriller-Autor John le Carré zum Irakkrieg, scharfe Kritik an Premierminister Tony Blair:

LeCarré1

“Über eine Million Briten haben an einem Tag in London gegen den Irak-Krieg demonstriert, auch wir sind mitmarschiert – und es hat nichts genützt. Eine demoralisierende Erfahrung.” DER SPIEGEL 2004.

IrakkriegChristenPatriarch14

Ausriß, Katholische Sonntagszeitung 2014. “Die westliche Politik folgt nur wirtschaftlichen Interessen”. Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen den Irak – und Resultate.

“Das vertuschte Massaker

Vor 50 Jahren richteten US-Soldaten im vietnamesischen Dorf My Lai ein Blutbad an…Am Ende des Tages waren mehr als 500 Menschen tot. Alles Vietnamesen. Alles Zivilisten…Die Leute werden erschossen, erschlagen, erstochen.” Sächsische Zeitung 2018 zu dem unter einem Lügenvorwand gestarteten NATO-Krieg gegen Nordvietnam…Die Parallelen zu Irak, Syrien…Trotz der zahlreichen US-Kriegsverbrechen des Vietnamkriegs sorgten die westdeutschen Machteliten dafür, daß Westdeutschland weiter im Kriegsbündnis NATO blieb.

Die Tagesschau zieht nach, erinnert ebenfalls an das NATO-Massaker:

“Vietnam-Krieg

Als Soldaten Kindermörder wurden

Stand: 16.03.2018 09:34 Uhr”

Sogar die FAZ berichtet über die NATO-Killer:

VIETNAMKRIEGTötet alles, was sich bewegt

 16.03.2018-06:51 Am 16. März 1968 richten amerikanische Soldaten in dem Dorf My Lai ein Massaker an. Das Blutbad wird zum Wendepunkt des Krieges in Vietnam.

 

Auch die Tagesschau läßt ab Freitag, 16.3. 2018(sicherheitshalber) kritische Kommentare durch:

Nach den ganzen Artikeln

auf verschiedenen Deutschen Medien und der Phönix Sendung gestern kann eigentlich nur festgestellt werden das die Beweislage mehr als dünn ist.
Und das die USA eigentlich damals Fabrik und Gift selber entsorgt hat und einer der Entwickler auch in die USA gegangen ist, und noch paar ähnlicher Fakten.
Menschlich verständlich ist es zumindest für mich nicht das man 7 Tage vor der Wahl ausgerechnet etwas macht wo die Spur ausgerechnet in die RF führen soll oder kann.

Von GB hätte ich ein weiseres Handeln erwartet.
Ohne Beweise so was zu behaupten und dann auch noch Sanktionen ohne Beweise?!

Wenn England auf Grund bisher völlig haltloser Beschuldigungen russische Diplomaten ausweist, ist es nur absolut logisch, das Russland ebenso handelt. Man könnte direkt zu der Einschätzung kommen, das es Interessensgemeinschaften gibt, die eine Eskalation zwischen West und Ost geradezu wünschen…

Ohne Beweis und ohne geforderte Mitwirkung Russlands bei der Aufklärung folgt alles dem immer gleichen Schema, Russland zu diskreditieren und mit immer neuen Sanktionen zu überziehen.
Wer diesen Mehrfachagenten letztendlich vergiftet hat weiß bisher niemand und aus welchen Kanälen dieses Nervengifte stammt ist vollkommen unklar und schließlich und letztendlich ist dieser Spion, der für alle Seiten gearbeitet hat, nun sicher nicht der Ehrenmann als der er hochstilisiert wird, denn er hat Vielen Schaden zugefügt.
Aber May benutzt diesen Anschlag um von ihren innenpolitischen Druck abzulenken und Deutschland, Frankreich und natürlich USA springen auf diesen Zug und verschlimmern die angeheizte Situation noch gewaltig.
Statt gemeinsam nach den Schuldigen zu suchen wird alles auf die Spitze getrieben.
Die Welt nähert sich immer weiter dem Abgrund mit den Provokationen gegen Russland.
Und Merkel spielt da wieder in der ersten Reihe mit.

Es ist einfach vorschnell zu behaupten es gäbe keine alternative Erklärung. Es wird höchstwahrscheinlich auch keine gesucht weil es vielen Leuten in den Kram passt in Russland immer den bösen Buben zu finden.
Unsere Bundesregierung unter Merkel ist da natürlich wieder dabei.
Wer profitiert denn von den aktuellen Ereignissen? Mit ein bisschen Nachdenken fällt mir zum Beispiel die Ukraine ein der es nur recht sein kann wenn der Erzfeind Russland wieder mal schlecht dasteht, denn dann erhöhen sich die Chancen an Waffen zu kommen (die natürlich dann hauptsächlich wieder Trump liefern kann). Dies ist eine Vermutung der man auch mal nachgehen könnte bevor man schon wieder Sanktionen gegen Russland verhängt.
Das ganze ist einfach nur noch traurig….

Es gibt keine Beweise, bzw diese werden nicht offen gelegt. Man beschuldigt Russland. Dies spielt einigen Staaten in die Hände. Nach anderen Tätern wird erst garnicht gesucht. Irgendwie hat das ein Geschmäckle.

Angeblich soll ja das Giftgas mittels eines Blumenstraußes übertragen worden sein. Aber da stellt sich mir doch die Frage, ob der Blumenbote oder der/die Blumenverkäuferin nicht einen Schutzanzug getragen haben müßte.

Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen.
Der englische Geheimdienst hat ja auch schon in der Geschichte Chemiewaffen gesehen, wo es dann doch keine gab. Das kostete allerdings sehr viele Menschenleben.
Ich bin der Meinung das es hier eigentlich nur um Putin geht. Er verweigert der westlichen Industrie den ungehinderten Zugang zu Russlands Recoursen, und deshalb möchte man ihn weg haben.
Das Zweite was man hier auch immer wieder zur Schau stellt, ist das Messen mit zweierlei Maß.
Was bei westlichen Entscheidungen gut geheißen wird, ist bei russischen sehr schlecht.
Warum eigentlich?
Ich halte von Putin persönlich nicht sehr viel. Aber ich muss zugeben, das er den Menschen in Russland den Lebensstandart wesentlich erhöht hat, und das er eine relativ stabile größe in der Politik ist.

Die Briten müssen sich selbst den Vorwurf gefallen lassen, dass sie seit Monaten nach dem Strohalm suchen, den sie ergreifen können, um von dem nahenden Desaster des Brexit abzulenken. Der Giftanschlag ist ein gefundener Anlaß für May, sich an die Spitze Europas zu stellen und alle anderen willig hinter sich zu scharen. Und sie tun es (Maas natürlich vorne weg) blindlings. Man schwafelt ja schon vom NATO-Bündisfall.

Wenn es jetzt noch zur extremen Krise Russland mit käme, wäre das Thema harter Brexit erst einmal vom Tisch, aus Solidarität sozusagen…

Berliner Tagesspiegel – Peter Scholl-Latour:

Ist Edward Snowden für Sie Verräter oder Held?

Der Begriff Held ist mir fremd. Als Verräter würde ich ihn auch nicht bezeichnen. Er ist ein Amerikaner, die haben manchmal ein sensibles Gewissen. Wahrscheinlich hat er das aus wahrer Überzeugung getan. Und dass er nach Russland gegangen ist – ja, wo sollte er denn sonst hin? Wenn die Deutschen ihm Asyl gewährt hätten, hätten ihn die Amis hier umgebracht.

 

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 16. März 2018 um 13:14 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)