Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Maidan in Venezuela 2017 – viele Parallelen zum vom Westen verfolgten Putsch-Modell in der Ukraine. Der Kampf ums venezolanische Öl, siehe Irakkrieg, Libyenkrieg, Syrienkrieg. Deutsche Medien spielen wie immer systemtreu mit. “Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten.” Tagesschau, 20.2.2014. Die Guten und die Bösen aus ARD-Tagesschau-Sicht…Wie die USA mit ihrem Hinterhofstaat Brasilien nach Belieben umspringen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nicolas-maduro-bejubelt-ergebnis-der-blutigen-wahl-in-venezuela-15129793.html

“Gewalt auf den Straßen, Tote und Betrugsvorwürfe – die Wahl zur verfassungsgebenden Versammlung in Venezuela stützt das sozialistische Land weiter in die Krise. Präsident Maduro wertet diese dennoch als Erfolg.” Kuriose Tagesschau-“Analyse”, kuriose Orthographie(“stützt”), kuriose Satz-Logik. Maduro wertet die Krise als Erfolg? ARD-Pseudo-Kommentare statt Fakten – auch noch durch Zwangsgebühren finanziert…

-Wer sich für aktuelle Manipulationsmethoden neoliberaler Medien interessiert, hat nach dem Maidan-Konflikt nun auch im Venezuela-Konflikt von 2017 ständig reiches Anschauungsmaterial. Ähnlich wie im Maidan-Falle suchen Deutschlands Lügenmedien den Eindruck zu erwecken, die “Opposition” demonstriere massiv und landesweit gegen die gewählte Regierung. Totale Nachrichtensperre herrscht wie im Maidan-Falle über die Beteiligung westlicher Staaten und Geheimdienste an Venzuelas Maidan. “Auslandskorrespondenten”, die über Venezuela “berichten”,  sind in einer mißlichen Lage – berichten sie wahrheitsgemäß, sind sie ihren Job los, werden abgeschaltet, erhalten keine Aufträge mehr. Welche Konsequenzen die “Abschaltung”, gar die Nennung auf der “schwarzen Liste” nicht einstellbarer deutscher Journalisten hat, zeigt sich im Deutschland 2017 überall: Die bekannte Leiterin des Regionalbüros eines großen deutschen Medienkonzerns hält sich nach der Entlassung derzeit durch stundenweises Aushelfen in Bäckereien über Wasser, kriegt keine journalistische Anstellung mehr…

Wie formulierte die ARD-Tagesschau in der Ukraine-Krise: 

“Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten.” Tagesschau, 20.2.2014, spätnachmittags. “Demonstranten hatten bereits in den vergangenen Tagen mit scharfer Munition auf Sicherheitskräfte geschossen.” Die Neudefinition des Begriffs “Demonstranten”…Leserzuschrift an die Tagesschau: “Menschen, die schießend versuchen ein Parlamentsgebäude zu stürmen als “Demonstranten” zu bezeichnen, kann man auch beim besten Willen nicht mehr tolerieren.”http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

Venezuela 2017 – auch hier gelten für deutsche Staatsmedien wiederum Maidan-Sprachregelungen…

Privatwirtschaft, private Supermarktbesitzer Venezuelas verschärfen Versorgungskrise immer weiter.

Kampf ums Öl in Venezuela 2017 – die Maidan-Taktik, die üblichen (Maidan-)Lügen deutscher Staatsmedien:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/05/11/der-kampf-ums-oel-in-venezuela-2017-die-offenkundigen-westlichen-interessen-maidan-in-caracas-privatwirtschaft-private-supermarktbesitzer-verschaerfen-versorgungskrise-offener-stellvertreterkrie/

“Nach dem Anblick eines Videos soll US-Präsident Donald Trump den Entschluss gefasst haben, das CIA-Programm zur Unterstützung der Aufständischen in Syrien einzustellen. Die Aufnahme zeigt die grausame Hinrichtung eines Kindes. Die Mörder erhielten Waffen und Gelder aus den USA.”

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/55036-medienbericht-trump-beendete-cia-programm-nach-anblick-eines-videos/

wesbrotichesse.jpg

“Des Brot ich esse, des Lied ich singe.” Wandbehang in öffentlichem historischen Gebäude einer idyllischen deutschen Stadt. Heutiger Ekel-Job Journalist, Auslandskorrespondent.

Yoani Sanchez – das Medienexperiment:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/yoani-sanchez-das-medienexperiment-2013-ist-es-moglich-fakten-und-informationen-uber-die-spektakularen-engen-kontakte-der-kubanerin-zu-einflusreichen-politikern-des-rechten-und-rechtsextremen-spe/

capriles1.jpg

Ausriß. Kalter Krieg ums Öl.   

Brasiliens katholische Nachrichtenagentur ADITAL berichtet über Rolle der USA bei derzeitiger Destabilisierung Venezuelas, u.a. durch Gewaltakte der “Demokratiebewegung”. “Denúncia: jovens opositores teriam sido treinados pelos EUA para desestabilizar governo”. “Ohne Okay der USA kein Militärputsch 1964 in Brasilien”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/ukraine-venezuela-brasiliens-katholische-nachrichtenagentur-adital-berichtet-uber-rolle-der-usa-bei-derzeitiger-destabilisierung-venezuelas-ua-durch-gewaltakte-der-demokratiebewegung-denu/

???????????????????????????????

Sao Paulo, US-Hinterhof Brasilien – nicht zufällig strategischer Partner der Merkel-Regierung…

Deutsche Lügenpresse, die gesteuerten Mainstreammedien 2017 wegen abnehmender Glaubwürdigkeit weiter in der Bredouille. Immer mehr alternative Nachrichtenmedien in Deutschland…Ekel-Job Journalist: “Nur 40 Prozent der Deutschen vertrauen Journalisten”. Epoch Times. Wer nicht bewußt und (scheinbar) überzeugend lügen kann, scheint heute für eine Karriere in neoliberalen Medien ungeeignet.

Ukrainekonflikt – die Manipulations-und Propagandamethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Ukraine 2014 – Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.”(Telepolis)

“Die Medien lassen in ihrer Berichterstattung durchweg die tatsächlichen Hintergründe von Konflikten unbeachtet.” SPD-Politiker und Geheimdienst-Experte Andreas von Bülow

Die qualitativ völlig abgestürzte Auslandsberichterstattung der deutschen Staatsmedien, des straff gesteuerten deutschen Mainstreams – Beispiel Lateinamerika…Korrespondenten aus Mitteleuropa unterliegen auch derzeit, ähnlich wie in der Periode der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktaturen Lateinamerikas, offenbar absurdesten Zensurvorschriften. 

A revolução venezuelana na sua hora decisiva/Correio da Cidadania, befreiungstheologisch orientiertes Alternativmedium in Brasilien

O con­flito na Ve­ne­zuela in­gressou num pe­ríodo de­ci­sivo, com todo um con­junto de si­nais de que a opo­sição di­rei­tista optou por uma tá­tica de “tudo ou nada” na ten­ta­tiva de in­vi­a­bi­lizar a eleição da As­sem­bleia Cons­ti­tuinte, mar­cada para o dia 30 de julho. O ob­je­tivo da ofen­siva po­lí­tica em curso é der­rubar, por qual­quer meio, o go­verno le­gí­timo do pre­si­dente Ni­colás Ma­duro.

Atos vi­o­lentos que em qual­quer outro lugar do mundo me­re­ce­riam a de­fi­nição unâ­nime de ter­ro­rismo foram co­me­tidos na se­mana pas­sada por mi­lí­cias fas­cistas opo­si­toras, sob o olhar con­des­cen­dente dos jor­na­listas es­tran­geiros. A ação mais cho­cante foi a des­truição de um de­pó­sito da rede es­tatal de abas­te­ci­mento Mercal, com a queima de 50 to­ne­ladas de ali­mentos que se­riam dis­tri­buídos em co­mu­ni­dades po­bres do es­tado de An­zoá­tegui. A su­prema ironia foi uma pi­chação pin­tada numa pa­rede pelos fas­cistas: “No más hambre” (“Chega de fome”). Ou seja: a opo­sição, na busca de­ses­pe­rada de pro­mover o caos, já não dis­farça sua es­tra­tégia de guerra econô­mica. Age aber­ta­mente para agravar os pro­blemas da es­cassez e da alta dos preços, com a clara in­tenção de culpar o go­verno pela crise e fra­gi­lizá-lo po­li­ti­ca­mente.

Em outra ação ter­ro­rista, na mesma se­mana, um grupo li­de­rado por um ex-po­li­cial que se passou para o lado da opo­sição jogou gra­nadas e dis­parou tiros contra a sede do Su­premo Tri­bunal de Jus­tiça, em Ca­racas, a partir de um he­li­cóp­tero rou­bado. Só por pura sorte o epi­sódio ficou res­trito ao susto, sem ví­timas. O agressor, elo­giado por po­lí­ticos da opo­sição e fes­te­jado como “herói” nas redes so­ciais an­ti­cha­vistas, os­ten­tava na ja­nela do he­li­cóp­tero um pano com o nú­mero 350, em alusão ao dis­po­si­tivo cons­ti­tu­ci­onal que per­mite – em tese – a re­be­lião contra qual­quer go­verno que pra­tique vi­o­la­ções aos di­reitos hu­manos. Não por acaso, na vés­pera do ataque, lí­deres opo­si­ci­o­nistas ha­viam se de­cla­rado em es­tado de “de­so­be­di­ência civil”, in­vo­cando jus­ta­mente esse ar­tigo da Cons­ti­tuição.

Es­ca­lada do terror

A atual ofen­siva da bur­guesia ve­ne­zu­e­lana, apoiada os­ten­si­va­mente pelo go­verno e por se­tores da cena po­lí­tica dos Es­tados Unidos, já com­pletou três meses, e está muito longe de al­cançar seus ob­je­tivos. A vi­o­lência é em­pre­gada, em in­ten­si­dade cres­cente, por opo­si­tores or­ga­ni­zados em grupos ar­mados, com trei­na­mento mi­litar e hi­e­rar­quia de co­mando. Já não é sim­ples­mente uma si­tu­ação em que pro­testos pa­cí­ficos de­ge­neram em con­fronto com po­li­ciais. É algo muito mais grave. Todos os dias, ocorrem ata­ques a es­colas in­fantis, hos­pi­tais e edi­fí­cios pú­blicos em geral, com o uso de bombas e de armas de fogo. Duas ci­dades ti­veram suas frotas in­teiras de ônibus in­cen­di­adas por esses grupos, apoi­ados por li­de­ranças da opo­sição. Qual­quer ins­ta­lação pú­blica pode se tornar um alvo; uma es­tação elé­trica, uma de­le­gacia de po­lícia, um posto de saúde, uma agência da re­ceita fe­deral.

A es­ca­lada do terror causou até o final de junho 92 mortes, das quais apenas 13 podem ser atri­buídas às forças es­ta­tais de se­gu­rança, en­quanto ao menos 24 ocor­reram com­pro­va­da­mente em con­sequência da vi­o­lência opo­si­tora. Há um alto nú­mero de ví­timas fa­tais nos ata­ques a es­ta­be­le­ci­mentos de co­mércio, quando grupos or­ga­ni­zados in­citam a po­pu­lação ao saque, ge­rando a re­ação dos pro­pri­e­tá­rios. Vá­rias pes­soas mor­reram ten­tando ul­tra­passar os blo­queios de vias pú­blicas – as fa­mosas “gua­rimbas”, que ge­ral­mente têm lugar em bairros ricos e em mu­ni­cí­pios ad­mi­nis­trados por par­tidos de di­reita. Há também casos de pes­soas as­sas­si­nadas apenas por serem cha­vistas, ou iden­ti­fi­cadas como tal.

O atual ciclo de ins­ta­bi­li­dade po­lí­tica na Ve­ne­zuela teve início em ja­neiro de 2016, quando se ins­talou a nova com­po­sição da As­sem­bleia Na­ci­onal, em que os de­pu­tados opo­si­tores, reu­nidos na Mesa de Uni­dade De­mo­crá­tica (MUD), for­mavam uma ampla mai­oria. Mas logo se criou um im­passe, cau­sado pela re­cusa da MUD em aceitar a im­pug­nação de três de seus par­la­men­tares, cuja eleição foi in­va­li­dada de­vido ao uso de fraude. Esses três de­pu­tados to­maram posse em de­safio a uma ordem do Ju­di­ciário, o que deixou o Le­gis­la­tivo em si­tu­ação ir­re­gular, con­forme in­ter­pre­tação do Tri­bunal Su­pe­rior de Jus­tiça.

A ban­cada da MUD, ma­jo­ri­tária na As­sem­bleia Na­ci­onal, de­clarou guerra ao Poder Exe­cu­tivo. Em lugar de ela­borar pro­postas de en­fren­ta­mento da crise econô­mica, con­cen­trou suas ener­gias em su­ces­sivas ten­ta­tivas de depor Ma­duro por meio do im­pe­a­ch­ment, sem su­cesso. Fra­cassou também sua cam­panha para con­vocar um re­fe­rendo re­vo­ga­tório em que a con­ti­nui­dade do man­dato pre­si­den­cial seria sub­me­tida ao voto po­pular. A ini­ci­a­tiva nau­fragou di­ante da com­pro­vação de que boa parte das as­si­na­turas apre­sen­tadas à Jus­tiça Elei­toral nas pe­ti­ções pelo re­fe­rendo tinha sido ob­tida por meio de fraude.

Sem pa­ci­ência para aguardar as elei­ções pre­si­den­ciais de 2019, a opo­sição es­co­lheu, assim, o ca­minho do gol­pismo. In­ten­si­ficou a sa­bo­tagem econô­mica, va­lendo-se do fato de que a maior parte da dis­tri­buição de pro­dutos está nas mãos do em­pre­sa­riado, ma­ci­ça­mente ali­nhado com a di­reita po­lí­tica. Por meio da es­cassez ar­ti­fi­cial, do au­mento dos preços e da ma­ni­pu­lação do mer­cado de câmbio para des­va­lo­rizar a moeda na­ci­onal (o bo­lívar), os opo­si­tores têm con­se­guido levar adi­ante sua es­tra­tégia de “quanto pior, me­lhor”, jo­gando nas costas do go­verno a culpa pelas di­fi­cul­dades da eco­nomia, já aba­lada pela queda dos preços do pe­tróleo.

Em pa­ra­lelo, os lí­deres da opo­sição se ar­ti­cu­laram com as au­to­ri­dades es­ta­du­ni­denses e com se­tores da di­reita em di­versos países (go­vernos, em­presas, ONGs) para aplicar o cerco po­lí­tico e o boi­cote econô­mico à Ve­ne­zuela. Uma lei apro­vada re­cen­te­mente no Con­gresso dos EUA des­tina US$ 9,5 mi­lhões para fi­nan­ciar os grupos con­trá­rios ao go­verno ve­ne­zu­e­lano, sem contar o di­nheiro que é en­ca­mi­nhado di­re­ta­mente por ONGs e em­presas pri­vadas e a pre­sença em ter­ri­tório ve­ne­zu­e­lano de mi­lí­cias pa­ra­mi­li­tares da ex­trema-di­reita co­lom­biana.

Para re­forçar o apoio ex­terno à sua causa, lí­deres da opo­sição ve­ne­zu­e­lana che­garam a se reunir com au­to­ri­dades e con­gres­sistas em Washington, pe­dindo o envio de tropas para depor o go­verno do seu pró­prio país. Ima­ginem, só por hi­pó­tese, o que acon­te­ceria se de­pu­tados es­ta­du­ni­denses vi­a­jassem a um país es­tran­geiro para pedir o uso de força mi­litar a fim de ex­pulsar Do­nald Trump da Casa Branca. Na Ve­ne­zuela, cha­mada de “di­ta­dura” pela mídia bur­guesa bra­si­leira e in­ter­na­ci­onal, os par­la­men­tares que de­fendem a in­ter­venção ex­terna cir­culam em li­ber­dade, con­ti­nuam a exercer seus man­datos e se ex­pressam di­a­ri­a­mente pela te­le­visão, rádio e in­ternet.

Os gol­pistas bra­si­leiros e o go­verno ne­o­li­beral ar­gen­tino se en­ga­jaram até o pes­coço nessa es­tra­tégia cons­pi­ra­tiva, lo­grando que a Ve­ne­zuela fosse sus­pensa do Mer­cosul. Mas a car­tada mais im­por­tante, no âm­bito da Or­ga­ni­zação dos Es­tados Ame­ri­canos (OEA), fra­cassou. O plano da di­plo­macia es­ta­du­ni­dense e da di­reita re­gi­onal era aprovar na OEA uma con­de­nação ao go­verno de Ma­duro que sig­ni­fi­caria, na prá­tica, o sinal verde a san­ções econô­micas contra a Ve­ne­zuela e até mesmo a uma in­ter­venção mi­litar sob pre­texto “hu­ma­ni­tário”.

A re­sis­tência de pe­quenos países do Ca­ribe, so­li­dá­rios à Ve­ne­zuela, e de in­te­grantes da Alba, a Ali­ança Bo­li­va­riana para as Amé­ricas (Bo­lívia, Equador, Ni­ca­rágua, Cuba), barrou essa ten­ta­tiva ao negar aos EUA e seus ali­ados a mai­oria qua­li­fi­cada ne­ces­sária à apro­vação da pro­posta (nesse pro­cesso, a Ve­ne­zuela se re­tirou da OEA). Re­gistre-se aqui a ir­res­pon­sa­bi­li­dade da di­plo­macia bra­si­leira sob a gestão de Mi­chel Temer, in­di­fe­rente ao im­pacto ne­ga­tivo que uma guerra civil na vi­zinha Ve­ne­zuela teria para o Brasil, com o in­gresso ma­ciço de re­fu­gi­ados e o trá­fico de armas no nosso ter­ri­tório, entre ou­tros pro­blemas.
 
Uma chance re­vo­lu­ci­o­nária

Até agora, o go­verno Ma­duro, as or­ga­ni­za­ções po­pu­lares e os par­tidos com­pro­me­tidos com a Re­vo­lução Bo­li­va­riana se mantêm firmes no rumo das trans­for­ma­ções so­ciais ini­ci­adas na gestão de Hugo Chávez. Mesmo sob o as­sédio po­lí­tico, o con­texto econô­mico in­ter­na­ci­onal des­fa­vo­rável e a sa­bo­tagem da bur­guesia local, os her­deiros po­lí­ticos de Chávez dão an­da­mento aos pro­jetos so­ciais em be­ne­fício da mai­oria des­pri­vi­le­giada. Nos úl­timos seis anos, a Mi­sión Vi­vi­enda en­tregou 1,4 mi­lhão de novas mo­ra­dias (casas e apar­ta­mentos de qua­li­dade) a fa­mí­lias de baixa renda. Os pro­gramas de saúde, edu­cação e apo­sen­ta­doria se­guem em plena vi­gência, sem cortes. Para fazer frente à es­cassez, foram cri­ados os Co­mitês Lo­cais de Abas­te­ci­mento e Pro­dução (CLAPs), que for­necem ali­mentos sub­si­di­ados para grande parte da po­pu­lação.

O es­tado de di­reito per­ma­nece em vigor e o ca­len­dário elei­toral está de pé, com elei­ções es­ta­duais e mu­ni­ci­pais mar­cadas para o final deste ano. O con­flito entre os po­deres gerou uma si­tu­ação de crise ins­ti­tu­ci­onal, mas em mo­mento algum o go­verno des­res­peitou a Cons­ti­tuição. A grande ini­ci­a­tiva de Ma­duro para su­perar o im­passe po­lí­tico foi a con­vo­cação, no dia 1º de maio, de uma As­sem­bleia Na­ci­onal Cons­ti­tuinte, em que o ver­da­deiro so­be­rano – o povo da Ve­ne­zuela – é cha­mado a tomar em suas pró­prias mãos os des­tinos do país, num mo­mento de crise ex­trema. A opo­sição, como já era de se es­perar, cerrou fi­leiras contra a pro­posta.

A re­jeição à Cons­ti­tuinte se con­centra em dois pontos. Os opo­si­tores con­testam a le­ga­li­dade da sua con­vo­cação por Ma­duro, ale­gando que o cha­mado teria de ser sub­me­tido a um re­fe­rendo. Porém, a atual Carta Magna é clara ao dar ao pre­si­dente esse tipo de atri­buição. O se­gundo ponto, mais im­por­tante, diz res­peito à com­po­sição da fu­tura As­sem­bleia Cons­ti­tuinte, em que dois terços dos in­te­grantes serão es­co­lhidos pelo mé­todo con­ven­ci­onal, com base nos dis­tritos elei­to­rais, e o terço res­tante das ca­deiras será ocu­pado por re­pre­sen­tantes de se­tores es­pe­cí­ficos da so­ci­e­dade – tra­ba­lha­dores ur­banos, cam­po­neses, em­pre­sá­rios, in­dí­genas e apo­sen­tados, entre ou­tros.

A ino­vação sig­ni­fica um avanço em re­lação à de­mo­cracia li­beral – sis­tema po­lí­tico que tem como base o voto ato­mi­zado do eleitor in­di­vi­dual, li­mi­tando-se a so­be­rania po­pular ao com­pa­re­ci­mento às urnas de tempos em tempos, sem a exis­tência de qual­quer con­trole pos­te­rior sobre a con­duta dos re­pre­sen­tantes. A Cons­ti­tuinte ve­ne­zu­e­lana traz como ele­mento iné­dito a ex­pe­ri­ência de com­binar as formas re­pre­sen­ta­tiva e par­ti­ci­pa­tiva da de­mo­cracia, va­lo­ri­zando as ins­tân­cias co­le­tivas de prá­tica ci­dadã, como os sin­di­catos, os mo­vi­mentos so­ciais, as as­so­ci­a­ções cor­po­ra­tivas e os con­se­lhos co­mu­ni­tá­rios.

Os re­pre­sen­tantes se­to­riais pres­tarão contas aos seus elei­tores du­rante o pe­ríodo da Cons­ti­tuinte e de­verão en­ca­mi­nhar as de­li­be­ra­ções de suas bases. Mais de 52 mil ve­ne­zu­e­lanos se can­di­da­taram às elei­ções da Cons­ti­tuinte, o que dá ideia do en­tu­si­asmo que a ini­ci­a­tiva des­pertou. De qual­quer modo, a nova Cons­ti­tuição, quando ficar pronta, será sub­me­tida a um re­fe­rendo pelo voto uni­versal – ou seja, só en­trará em vi­gência me­di­ante a apro­vação da mai­oria dos ve­ne­zu­e­lanos.

A di­reita teme, com razão, que a di­nâ­mica da Cons­ti­tuinte abra es­paço para a re­to­mada da energia re­vo­lu­ci­o­nária do cha­vismo e para a re­a­fir­mação do pro­jeto bo­li­va­riano de eman­ci­pação so­cial. Por isso joga todas as fi­chas para im­pedir essas elei­ções. Os gol­pistas tratam de ten­si­onar ao má­ximo a cena po­lí­tica na ex­pec­ta­tiva de pro­vocar um racha entre os mi­li­tares e de es­tender os tu­multos aos bairros po­pu­lares, re­dutos his­tó­ricos do cha­vismo. Mas a es­tra­tégia opo­si­tora não está al­can­çando os re­sul­tados es­pe­rados.

Todos os si­nais in­dicam que as Forças Ar­madas per­ma­necem co­esas, res­pal­dando as le­gí­timas au­to­ri­dades, e os apelos às ca­madas mais po­bres da po­pu­lação para se in­sur­girem contra o go­verno têm caído no vazio. O má­ximo que os opo­si­tores con­se­guiram até o pre­sente mo­mento foi atrair para o seu lado a pro­cu­ra­dora-geral da re­pú­blica, Luisa Or­tega, que agora – in­ver­tendo to­tal­mente suas po­si­ções an­te­ri­ores – faz de tudo para blo­quear a Cons­ti­tuinte e di­fi­cultar a pu­nição aos opo­si­tores en­vol­vidos em atos de vi­o­lência.

Sob forte pressão, o campo go­ver­nista uti­liza todos os meios le­gais para neu­tra­lizar a ofen­siva da di­reita. O ele­mento mais im­por­tante na re­sis­tência é a mo­bi­li­zação das bases cha­vistas, com a for­mação de co­mitês de au­to­de­fesa em todo o país, en­car­re­gados de pro­teger o pa­trimônio pú­blico contra o terror pa­ra­mi­litar. Gi­gan­tescas ma­ni­fes­ta­ções a favor do go­verno, bem mai­ores do que as da opo­sição, ocorrem com frequência, co­brindo de ver­melho as ruas das prin­ci­pais ci­dades.

O tempo po­lí­tico na Ve­ne­zuela se ace­lera e tudo pode acon­tecer nas pró­ximas se­manas. Cada mo­mento é cru­cial. Ou a Re­vo­lução Bo­li­va­riana su­pera a pa­ra­lisia bu­ro­crá­tica dos pri­meiros anos após a morte de Chávez e al­cança um novo pa­tamar de ra­di­ca­li­dade po­lí­tica, im­pondo uma der­rota de­ci­siva à bur­guesia e ao im­pe­ri­a­lismo, ou será es­ma­gada de forma san­grenta, com con­sequên­cias ter­rí­veis para o povo ve­ne­zu­e­lano. Zitat Correio de Cidadania

Der Irakkrieg und die Position der brasilianischen Bischofskonferenz CNBB. “Kriegsmotiv sind Ölreserven.” “O real motivo para a guerra são as reservas de petróleo do segundo maior produtor mundial.” Befreiungstheologe Frei Betto zu Bin Laden und Gaddafi. Ukraine 2014 – viele Parallelen… **

 “Das wirkliche Motiv des Krieges sind die Ölreserven des zweitgrößten Produzenten der Welt.”

Wegen der geltenden Berichterstattungsvorschriften ist in Europa die Position der Bischöfe des größten katholischen Landes nur wenig bekannt.

“Inspetores da ONU foram enviados ao Iraque em novembro de 2002 para verificar seu armamento e até agora não encontraram prova clara de existência de armas de destruição em massa. Por outro lado, é pouco convincente a existência de laços entre Bagdá e Al Qaeda. Sadam Hussein e Bin Laden têm histórias e ideologias diferentes. O primeiro, foi aliado da URSS, dirige um regime oriundo do socialismo e do antiimperialismo, antagônico à Arábia Saudita, que abateu o rei de Bagdá, e tem uma doutrina republicana pro-secular. O grupo de Bin Laden, que nasceu como aliado da CIA para lutar contra o comunismo, tem uma doutrina monarquista e confessionalista, e nutre simpatia por Riad.

O real motivo para a guerra são as reservas de petróleo do segundo maior produtor mundial. Trata-se de controlar o Iraque e exercer maior influência no Oriente Médio. Energia, dinheiro e poder são as verdadeiras razões da guerra, travestidas de combate ao terrorismo.(Konjunkturanalyse der Bischofskonferenz von 2003)

Brasiliens Bischof Pedro Casaldaliga 2003:

 Mas os EUA têm necessidade de que esta guerra aconteça, para que possam investir na fabricação de armas e ainda assegurar o petróleo e o domínio do Oriente Médio. Esta guerra é uma guerra de negócio, armas e petróleo. Saddam é só uma grande desculpa. Eu conheço a Guiné Equatorial, por exemplo, e os EUA se dão bem com o ditador de lá, porque ele deixa que os americanos assumam o controle do petróleo. O próprio Saddam Hussein foi criado por eles, os ditadores da América Latina foram criados por eles. A Inglaterra tinha o Pinochet, aquele ditador sanguinário do Chile, e o deixou ir. Agora quer livrar o Iraque da ditadura? É perversidade, cinismo e burrice, tudo junto. E o que é pior, em nome de Deus, o que já se torna blasfêmia.

Irakkrieg – Darstellungen, viele Parallelen zum Libyenkrieg. Aufschlußreich ist ein Blick in die damalige Medien-Berichterstattung, vor dem Start des Irakkriegs und danach. “Vorgeschobene Kriegsgründe”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/21/wahlkampfgetoese-in-merkeldeutschland-um-tuerkei-2017-die-weiter-in-der-nato-bleibt-nicht-ausgeschlossen-wird-wichtige-rolle-der-tuerkei-bei-geheim-bzw-nato-stellvertreterkrieg-gegen-syrien-allg/

Wikipedia:

Begründung für den Irakkrieg

Als Begründung für den Irakkrieg 2003 gab die angreifende „Koalition der Willigen” unter der Führung der USA vor allem eine akute Bedrohung durch Massenvernichtungsmittel seitens des irakischen Diktators Saddam Hussein an. Diese und weitere Begründungen waren vor dem Irakkrieg stark umstritten.[1] Daher verweigerte der UN-Sicherheitsrat die Legitimation des Krieges durch ein UN-Mandat, so dass er völkerrechtlich als illegaler Angriffskrieg gilt. Die genannten Kriegsgründe sind historisch widerlegt und werden oft als absichtliche Irreführung der Weltöffentlichkeit bewertet, da im Irak weder Massenvernichtungsmittel noch Beweise akuter Angriffsabsichten gefunden wurden. Stattdessen wird angeführt, die USA habe durch den Krieg lediglich wirtschaftliche Interessen, insbesondere im Zusammenhang mit Erdöl verfolgt.[2][3]

Angela Merkel und der Irakkrieg:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/29/us-angriff-auf-den-irak-2003-wie-berichtete-die-ard-damals-ard-tagesschau-unterschlaegt-die-position-von-angela-merkel-zum-irakkrieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernich/

Krieg gegen Libyen und westliche Öl-Interessen…

Katholischer Bischof in Tripolis zu Ziel des Kriegs von NATO-Staaten gegen Libyen:

…Denn an Libyens natürlichen Ressourcen seien sie schließlich alle interessiert, meint Monsignor Innocenzo Martinelli, der katholische Bischof in Tripolis:

“In diesem Krieg gibt es nur ein Ziel: sich die besten Förderstellen zu sichern, Libyens Gas- und Ölvorräte auszubeuten. Alle überlegen sich, wie sie als Erste an die Energievorräte herankommen. Tut mir leid, dass ich das so unverblümt sagen muss, aber der Egoismus der beteiligten Länder ist unübersehbar.”(Deutschlandfunk)

Vatikan und NATO-Kriege:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Karikatur der größten brasilianischen Qualitätszeitung: “Magst du denn nicht das Geschenk, das Papi dir aus dem Irak mitgebracht hat?”**

irakkriegolgeschenkfolha.JPG

Ausriß

Angela Merkel, Peter Scholl-Latour und der Irakkrieg, die rd. 1,5 Millionen ungesühnten Toten – kein Schuldiger in Den Haag verurteilt…:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Krieg gegen Syrien und westliche Öl-Interessen:

Tatjana Festerling in Dresden auf Pegida-Kundgebung vor Semperoper:”Wieso verhandelt Merkel mit Erdogan? Das ist doch der, der dem IS das Öl abkauft…”(Warum die Türkei weiter in der NATO ist)

Wie die NATO den brisanten Ölexport des Islamischen Staates, den dreisten Raub syrischen Erdöls garantiert und damit den Terrorismus fördert. Die NATO-Führung in Brüssel, aber auch NATO-Mitglied Deutschland verhindern den IS-Ölhandel über die Türkei seit Jahren nicht – Kommentar überflüssig. EU bestraft Rußland wegen dessen Syrien-Terroristenbekämpfung mit Verlängerung der Sanktionen…Deutsche Lügenpresse räumt florierenden IS-NATO-Ölhandel 2015 erst nach russischen Enthüllungen ein…Wie Nachrichtensperren im erneut total blamierten deutschen Mainstream funktionieren. Deutsche Tanklaster für den Islamischen Staat… **

 Illustrierte DER SPIEGEL:

…Es habe sich herausgestellt, dass die Türkei der “Hauptkonsument des von seinen rechtmäßigen Besitzern Syrien und Irak geklauten Erdöls” sei, sagte Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow. “Laut den verfügbaren Informationen ist die führende politische Klasse, darunter PräsidentRecep Tayyip Erdogan und seine Familie, in diesen illegalen Handel verstrickt.” Weitere Details nannte er nicht. Der Zynismus der türkischen Regierung sei grenzenlos, sagte er im Fernsehen…

”making three million dollars a day” – RT zu den IS-Öleinnahmen.

Welche deutschen Autoritäten gaben deutschen Herstellern von Tanklastern die Erlaubnis, solche Fahrzeuge in großer Zahl an den Islamischen Staat zu verkaufen?

Staatsschauspiel Dresden mit Pegida-Staatsagitprop-Stück von Lösch/Koall. Graf Öderland/Wir sind das Volk – was im Stück alles an wichtigen Pegida-Fakten fehlt, siehe Merkel-Erdogan, IS-Öl, NATO:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/01/pegida-auf-der-theaterbuehne-volker-loesch-inszeniert-kurios-realitaetsfremd-im-staatschauspiel-dresden-ein-stueck-ganz-nach-geschmack-von-sachsen-regierung-und-spd-cdu-kulturbuerokratie-pe/

FAZ bestätigt brisanten NATO-IS-Ölhandel erst nach Putin und Pegida:

“Es ist unverständlich, warum jahrelang Kolonnen schwerbeladener Tanklaster aus vom IS eroberten Gebieten unbehelligt in die Türkei und andere Nachbarländer fuhren, um tags darauf wieder zurückzukehren. Warum wurden zahlreiche Fahrzeuge erst nach den Terrorangriffen auf Paris zerstört?” (FAZ am 3.12. 2015, auffällig verspätet)

Offenkundig wußten auch die deutschen Geheimdienste, deutschen Regierungsmitglieder wie Angela Merkel seit Jahren vom spektakulären Ölhandel des Islamischen Staates unter NATO-Aufsicht – doch für die Lügenpresse galt Nachrichtensperre. Nur politische Analphabeten nehmen daher Politschauspieler-Geschwätz etwa zur angeblichen Terrorismusbekämpfung noch für bare Münze.

Die Hamburger Illustrierte DER SPIEGEL – warum die Kaufzurückhaltung immer größer wird:http://www.spiegel.de/politik/ausland/satellitenfotos-erdogan-und-putin-streiten-weiter-ueber-oel-an-is-a-1065837.html#

“Was hat Putin von seinen Behauptungen? Sie sind ein Ablenkungsmanöver von der Tatsache, dass seine Regierung bisher kaum etwas gegen den IS tut. Stattdessen bombardiert sie vor allem diejenigen, die den IS in Syrien bekämpfen und stützt ein Regime, das tatsächlich in industriellem Maße Öl und Gas vom IS kauft.” Illustrierte DER SPIEGEL, 3.12. 2015, früher ein Nachrichtenmagazin

Warten auf Positionierung von Merkel, Gauck, Steinmeier etc. zum NATO-IS-Ölgeschäft, zum Einsatz deutscher Tanklaster durch den Islamischen Staat…

-Stoppen die USA ihre Hilfe für den Maidan in Venezuela?

CIA und Hilfe für syrische Terroristen – laut Washington Post wird sie gestoppt(“Trump nennt Obama den Gründer von ISIS”): “The program was a central plank of a policy begun by the Obama administration in 2013 to put pressure on Assad to step aside, but even its backers have questioned its efficacy since Russia deployed forces in Syria two years later.” Massive Unterstützung westdeutscher Regierungen und der NATO für islamistische Terrororganisationen Afghanistans allgemein bekannt. Warum Geheimdienst-gesteuerte deutsche Medien so gegen Trump hetzen… **

TrumpObamaIs16

Ausriß – Präsidentschaftskandidat Donald Trump übernimmt uralte Erkenntnisse zur massiven westlichen IS-Aufbauhilfe in den Wahlkampf. “Trump nennt Obama den Gründer von ISIS”. Welche hochrangigen deutschen Politmarionetten zur Terroristenunterstützung typischerweise schwiegen – laut Google-Suche rasch zu finden. 

Ohne die massive USA-NATO-Unterstützung für Islamisten gäbe es das IS-und Taliban-Problem überhaupt nicht. “Deutschland half Islamisten in Afghanistan…Damit wurde der Islamismus massiv gefördert.”(N24) Islamisten werden sogar massiv nach Deutschland importiert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/12/afghanistan-2016-deutsches-staatsfernsehen-was-alles-fehlt-ohne-die-massive-usa-nato-unterstuetzung-fuer-islamisten-gaebe-es-das-is-und-taliban-problem-ueberhaupt-nicht-deutschland-half/

“Märtyrerrenten”:http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29165

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag. BND und “Tendenzschutz”…

“Bespitzelung

BND setzte Nazi-Täter für “Operation Fadenkreuz” ein

BND-Gründer Reinhard Gehlen ließ in den Fünfzigerjahren Hunderte Politiker, Wissenschaftler, Militärs und Journalisten bespitzeln – von einer Gruppe schwer belasteter Altnazis.” DER SPIEGEL, Okt. 2016

“BND beschäftigte den Erfinder der Vergasungswagen.” DIE WELT 2011 zu den Wertvorstellungen des westdeutschen Geheimdienstes BND.

-Großes Thema Fake News und Wahlkampf 2017:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/12/fake-news-ende-2016-grosses-thema-der-deutschen-staatsmedien-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real-angela-merkel-8-februar-2003-pure-wahrheit-oder-f/

“Die Bundeswehr, ursprünglich in Nordafghanistan stationiert, um dort den Rechtsstaat aufbauen zu helfen, droht sich zum Aufbauhelfer der organisierten Kriminalität zu entwickeln.”

“Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat das Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel gewürdigt, die Welt aus christlicher Perspektive mitzugestalten.”

“Sachsen-Anhalts früherer Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) hat die Wahlfälschung bei der CDU in Stendal zutiefst verurteilt und als beschämend bezeichnet. Böhmer sagte MDR SACHSEN-ANHALT, wäre dies in einer anderen Partei passiert, würde man sich massiv aufregen. So würde verlegen weggeguckt.” MDR, 7.4. 2017.

kopfabschneiden142.jpg

Ausriß – Greueltaten verübt von Assad?  Wer die Terroristengruppen finanziert, aufrüstet, selbst über Drittländer. “Man sollte der Vollständigkeit halber doch erwähnen, daß die Dschihadisten ihre Waffen aus dem Ausland bekommen – aus der Türkei, aus Saudi-Arabien, aus den Vereinigten Staaten…” Michael Lüders bei Anne Will, 9.4. 2017

PegidaZDFSchweinejournaille16

Ausriß, Pegida-Protestplakate vom 6.2. 2016 in Dresden: “Mit dem Zweiten lügt sichs besser! ZDF” – “Verlogene Schweinejournaille: ARD – ZDF – Der Tagesspiegel – Bild – taz – DIE WELT – Frankfurter Allgemeine”.

Viele Medienkonsumenten betonen, bemerkenswert für den heutigen Zustand Deutschlands sei, daß Medien-Manipulationen auch noch zwangsfinanziert würden, über den Bürgern diktierte Zwangsgebühren.

Kabarett “Die Anstalt”, November 2014. Putin-Medien-Fall(Brisbane) ironisch aufgegriffen: “”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.” **

putinanstaltnov14.jpg

Ausriß.

Zu Putin, bei G-20-Gipfel:”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.”

Lügende Top-Entscheider:

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/22/brasiliens-fuhrende-wirtschaftszeitung-valor-economico-uber-lugende-top-managerstudie-uber-330-top-manager-zeigt-das-entscheider-die-angestellten-kunden-und-sogar-die-regierung-anlugen-top/

UN-Bericht zeigt: Nur drei von 100 Migranten sind echte Flüchtlinge – Über 400.000 illegale Migranten nur in Italien/Epoch Times und das Diktat der Berichterstattungsvorschriften im straff gesteuerten deutschen Mainstream(Nicht-Flüchtlinge müssen als Flüchtlinge deklariert werden)

Viele Menschen, die mit dem Boot aus Afrika nach Europa kommen, erhalten hier keinen Flüchtlingsstatus. In Italien wurden von 181.436 Migranten bislang nur 4.808 als tatsächliche Flüchtlinge anerkannt.

Tagesscheisse: Saudi-Arabien ist viel besser als sein Ruf/Opposition24

Für diese Lobpreisung eines der verachtenswertesten Regime auf dieser Erde werden unsere Zwangsgebühren benutzt. Opposition24

Deutsche gesteuerte Mainstreammedien bei Merkel-Saudi-Arabien-Berichterstattung mit Musterbeispielen  der Manipulation – wie ein Land entgegen der Faktenlage schöngeredet, schöngeschrieben wird…

schlingensiefklein1.jpg

Christoph Schlingensief beim Website-Interview in Sao Paulo. 

“…den Leuten zu sagen, in was für einer verlogenen Scheiße wir alle leben…” Schlingensief.

Unter der Merkel-Gabriel-Regierung wurden große Erfolge bei der Zerstörung eines für Deutschland typischen Gemeinschaftssinns erzielt. So wird Deutschland von immer mehr Menschen nicht mehr als ein Haus begriffen, in das man natürlich keine Verbrecher hineinläßt, von dem man Schaden abwendet. “Massenverblödung”(Peter Scholl-Latour), gezielte Gehirnwäsche-Entpolitisierung haben das Kunststück fertiggebracht, viele Deutsche fest glauben zu lassen, daß es gut und richtig sei, möglichst viele Schwerverbrecher, Vergewaltiger, Terroristen in dieses Haus einzuladen, hineinzuholen.

NewYorkTimesMerkelwegBild16

Ausriß. Angela Merkel hat seit jeher, besonders nach dem Anschluß von 1990,  unterwürfig Vasallenpflichten gut erfüllt und Deutschland bereits weitgehend gemäß Elitenauftrag soziokulturell zerstört/transformiert.

http://www.pi-news.net/syrien-krieg-beendet-der-wiederaufbau-kann-beginnen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/24/erfolgreiche-gewaltforderung-in-deutschland-weitere-resultate-deutsche-spitzenpolitiker-wurdigen-gesellschaftssysteme-mit-eingewurzelter-gewaltkultur-darunter-brasilien/

Afghanistan und NATO, Kosten für Steuerzahler:

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/06/01/afghanistan-2017-kein-echtes-nato-interesse-an-bekaempfung-von-terrorgruppen-die-just-von-der-nato-aufgebaut-finanziert-trainiert-wurden/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/06/01/zivilistentotung-in-afghanistan-und-libyen-brasiliens-medien-stellen-das-problem-erstmals-auf-gleiche-stufe-zitieren-regierungen-beider-staaten/

AfghanistanVerabschiedung2

Ostdeutsche Einheit vor Abflug nach Afghanistan.Kosten für den Steuerzahler wurden nicht genannt.

AfghanistanVerabschiedung3

 

AfghanistanVerabschiedung4

 

 

AfghanistanVerabschiedung5

 

AfghanistanVerabschiedung6

 

 

AfghanistanVerabschiedung7

Boris Palmer, August 2017, im MDR: “Die Leute wollen es nicht wahrhaben, daß Brasilien tatsächlich gefährlicher ist als Afghanistan.” MDR-Moderator darf nicht nachfragen, wieso dann Brasilien strategischer Partner der Merkel-Regierung ist…Brasilien – Testlabor des Neoliberalismus. Auch Deutschland importiert Gewalt-Gesellschaftsmodell aus Brasilien. Schwiegen Merkel, Gauck, Gabriel, Steinmeier zur gängigen Scheiterhaufen-Praxis in der Olympia-Stadt Rio de Janeiro? VW-Skandal und Brasilien…http://www.hart-brasilientexte.de/2017/08/03/boris-palmer-august-2017-im-mdr-die-leute-wollen-es-nicht-wahrhaben-dass-brasilien-gefaehrlicher-ist-als-afghanistan-mdr-moderator-darf-nicht-nachfragen-wieso-dann-brasilien-strategischer-pa/

“Ich wünsche mir für meine Kirche: Nie wieder einen Kirchentag mit einem amerikanischen Kriegsverbrecher.” Die evangelische Kirche Sankt Martin in Heiligenstadt/Thüringen 2017. Das Eichsfeld – eine Region mit sehr spezieller Mentalität, außergewöhnlichen soziokulturellen Faktoren. **

http://www.st-martin-heiligenstadt.de/

Heilig1

August 2017, Kirche Sankt Martin in Heiligenstadt: “Ich wünsche mir für meine Kirche: Nie wieder einen Kirchentag mit einem amerikanischen Kriegsverbrecher.” Zahlreiche Zettel dieser Art angebracht unübersehbar gleich am Eingang der Kirche. Gibt es andere evangelische Kirchen in Deutschland, die Systemkritik dieser Art zulassen? 

Kirchentag-Sponsor Volkswagen-Konzern, Barack Obama – die Amtszeit, die Werte der EKD:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/29/barack-obama-die-amtszeit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/20/cia-und-hilfe-fuer-syrische-terroristen-laut-washington-post-wird-sie-gestoppt-the-program-was-a-central-plank-of-a-policy-begun-by-the-obama-administration-in-2013-to-put-pressure-on-assad-to-st/

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/01/23/der-nato-krieg-gegen-syrien-die-geheimoperationen-20162017/
In Heiligenstadt auffällig viele Andersdenkende, die ohne Umschweife zugereisten Ortsfremden teils sehr detailliert die Probleme von Stadt und Region erläutern, klar und deutlich viele Bewertungen formulieren – ob zur Problematik des Anschlusses von 1990 oder zu den Auswirkungen von Migranten auf öffentliche Sicherheit, Tourismus und  Kurbetrieb:”Die Wessis haben uns hier alles zerstört nach der Wende.” Scharf kritisiert wird zudem von einheimischen Geschäftsleuten, wie u.a. die Thüringer Landesregierung zuläßt, daß in Heiligenstadt immer mehr traditionelle Hotels, Restaurants etc.schließen, eine überfällige Förderung der durch den Anschluß stark gebeutelten Eichsfeld-Region unterbleibe.

Heilig2

Heiligenstadt: “Ich wünsche mir für meine Kirche: Toleranz! Zukunft! Das Kirche nie Soldaten begleitet und Kriege begründet. Nicht im Namen `meiner Kirche” und nicht im Namen irgendeiner Religion dieser Welt.”

TrumpObamaIs16

Ausriß – Präsidentschaftskandidat Donald Trump übernimmt uralte Erkenntnisse zur massiven westlichen IS-Aufbauhilfe in den Wahlkampf. “Trump nennt Obama den Gründer von ISIS”. Welche hochrangigen deutschen Politmarionetten zur Terroristenunterstützung typischerweise schwiegen – laut Google-Suche rasch zu finden. 

Ohne die massive USA-NATO-Unterstützung für Islamisten gäbe es das IS-und Taliban-Problem überhaupt nicht. “Deutschland half Islamisten in Afghanistan…Damit wurde der Islamismus massiv gefördert.”(N24) Islamisten werden sogar massiv nach Deutschland importiert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/12/afghanistan-2016-deutsches-staatsfernsehen-was-alles-fehlt-ohne-die-massive-usa-nato-unterstuetzung-fuer-islamisten-gaebe-es-das-is-und-taliban-problem-ueberhaupt-nicht-deutschland-half/

“Märtyrerrenten”:http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29165

Merkel-Kandidatur 2017, völkerrechtswidriger Irakkrieg, Syrienkrieg:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/11/21/angela-merkel-was-auftraggebenden-machteliten-westdeutschlands-sowie-der-nato-an-ihr-gefaellt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/23/der-volkswagen-konzern-und-die-enge-kooperation-mit-der-folterdiktatur-brasiliens-uraltbekanntes-im-juli-2017-sogar-von-der-ard/

“Die Merkel hat keine Ahnung.“… “Diese Dame ist ja wenig vom Charakter heimgesucht”, hatte Kohl im Jahr 2001 dem Ghostwriter seiner Memoiren, Heribert Schwan, anvertraut. Da könne man sich “nur bekreuzigen”. DIE ZEIT

Merkel-Kandidatur 2017, völkerrechtswidriger Irakkrieg, Syrienkrieg:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/11/21/angela-merkel-was-auftraggebenden-machteliten-westdeutschlands-sowie-der-nato-an-ihr-gefaellt/

“Merkel muss weg!” Aufschrift auf T-Shirt eines Mannes auf Eichsfeld-Bahnhof, August 2017.

“DONNERSTAG, DER 17.08.2017 ab 17:00 Uhr Wahlkampfauftakt der CDU Thüringen mit Dr. Angela Merkel CDU – LV Thüringen Apolda”. Schwesterparteien CDU und SPD.

Heilig3

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/09/26/angela-merkel-cdu-abschluskundgebung-des-thuringer-wahlkampfs-2014-gruppe-um-klaus-dieter-bohm-geschaftsfuhrender-gesellschafter-der-toskanaworld-gmbhbad-sulza-protestiert-gegen-rusland-sank/

BundeswehrErfurt17

Staats-und Regierungspropaganda im Bahnhof von Erfurt/Thüringen, August 2017.

NATO-Krieg in Afghanistan:

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/08/03/boris-palmer-august-2017-im-mdr-die-leute-wollen-es-nicht-wahrhaben-dass-brasilien-gefaehrlicher-ist-als-afghanistan-mdr-moderator-darf-nicht-nachfragen-wieso-dann-brasilien-strategischer-pa/

Helmut Kohl(1930-2017):http://www.hart-brasilientexte.de/2017/07/02/helmut-kohl1930-2017/

HeiligStorm17

Evangelische Kirche Sankt Martin in Heiligenstadt, Theodor Storm.

HeiligenstadtGrenzgebiet17

Aufkleber in Heiligenstadt 2017.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2017 – Berlin – Wittenberg. Die Sponsoren, darunter der Volkswagen-Konzern(Abgasskandal, braune Vergangenheit etc.) “Trotz Protesten. Volkswagen sponsert den Kirchentag. Der Evangelische Kirchentag kostet insgesamt 23 Millionen Euro. VW beteiligt sich an den Kosten, obwohl einzelne Pfarrer das mit dem mittelalterlichen Ablasshandel vergleichen.” FAZ 2017. Staats-und Regierungskirchen, Kapital & Politik…”Die Grünen-Spitzenkandidatin Göring-Eckardt hat einen neuen Partner, er ist Vizepräsident der EKD. Von ihrem Mann, einem pensionierten Pfarrer, lebt sie getrennt.” DIE WELT 2017

Kirchentag17MerkelObama

Ausriß.Der Kirchentag und das Kriegsverbrechen in Syrien – Resolutionen, Protesterklärungen, Protestkundgebungen, Lichterketten etc.?http://www.hart-brasilientexte.de/2017/05/25/kriegsverbrechen-im-irak-2017-kommt-jetzt-ein-orchestrierter-weltweit-aufschrei-wie-im-falle-des-angeblichen-giftgas-angriffs-das-pentagon-hat-die-versehentliche-toetung-von-mindestens-105-zivili/

Katar 2017 und die deutschen Schwesterparteien CDU und SPD, das Juni-London-Attentat. Neoliberale Machteliten und Terroristenunterstützung…Wie CDU-und SPD-Wähler ticken. Was deutsche Staatsmedien/Lügenmedien wegen der Zensurbestimmungen derzeit nicht vermelden dürfen. “Die Profiteure des Terrors”:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/06/06/katar-2017-und-die-deutschen-schwesterparteien-cdu-und-spd-neoliberale-machteliten-und-terroristenunterstuetzung/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 31. Juli 2017 um 08:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)