Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Dozens feared killed in Ukrainian military assault on hospital”. Was beim G-7-Gipfel in Brüssel 2014 keinerlei menschliches Interesse fand – die Terrorangriffe Kiews in der Ostukraine. Weiter Nachrichtensperre über verdeckte CIA-Operationen und US-Elitesöldner in der Ukraine. Parallelen zum Irakkrieg – rd. 1,5 Millionen ermordete Zivilisten, Schuldige der völkerrechtswidrigen Aggression immer noch nicht vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag abgeurteilt.

Luhansk-Video: http://www.youtube.com/watch?v=sjFHYdX-CqQ

G-7 – fehlende Industriemacht China, Rußland-Verbündeter.

 US-Söldner:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-cia-einmischung-bei-konflikt-sowie-cia-stutzung-der-faschistischen-putschregierung-kiews-erstmals-offen-eingeraumt-unterstutzung-bekommt-die-ukrainische-ubergangsregierung-einem-zeit/

G-7-Treffen 2014 in Brüssel:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/05/ukraine-2014-g-7-staaten-erinnern-mit-grotesker-erklarung-von-brussel-an-volkerrechtswidrige-aggression-gegen-den-irak-verschleiern-tatsachlicher-ziele-beim-irakkrieg-war-es-ua-das-erdol/

Eroberungskrieg gegen Moskau in aktuellen deutschen Büchern:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Obama in Warschau 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/04/ukraine-2014-kuriose-obama-rede-in-warschau-%E2%80%9Ejedes-volk-und-jedes-land-hat-das-recht-seine-zukunft-selber-zu-bestimmen%E2%80%9C-irakkrieg-libyenkrieg-syrienkrieg-vietnamkrieg-militar/

Ausländische Söldner:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/04/premier-der-%E2%80%9Evolksrepublik-donezk%E2%80%9C-auslandische-soldner-nehmen-am-sondereinsatz-in-ostukraine-teil-deutsche-medien-schweigen-weiter-zum-terror-luftangriff-auf-verwaltungsgebaude/

Dozens feared killed in Ukrainian military assault on hospital

Published time: June 05, 2014 02:14

Get short URL

Photo from twiter.com user @myrevolutionrus

Photo from twiter.com user @myrevolutionrus

Share on tumblr

Trends

Ukraine turmoil

Tags

Air ForceArmyMedicineMilitary,SecurityUkraineViolence

?Ukrainian armed forces have allegedly killed more than 25 wounded people in a hospital in Krany Liman, on the outskirts of Slavyansk, as the National Guard seized the town from the local militia following heavy shelling.

“According to preliminary information, more than 25 people have been killed,”Denis Pushilin, Chairman of the Supreme Council of the People’s Republic of Donetsk was quoted by Itar-tass.

While there are no official figures yet, Pushilin fears the body count in Tuesday’s assault on the hospital will eventually rise. “We fear that there may be more victims,” Pushilin said, adding that the figures announced by Kiev and reported by locals “differ greatly.”

The number of injured is still unknown as well. During an assault on the town people inside the hospital tried to flee in panic and hide in the basement. Medical staff scrambled to get the wounded, mostly elderly out, as mortar shelling on the medical facility continued.

Devastation: Ukraine army shells hit another hospital (VIDEO)

According to Pushilin, Ukrainian forces were looking to kill the wounded self-defense members. “It is worse than a genocide – shooting at the sick and wounded. The immoral actions by Kiev’s junta defy any explanation.”

The town of Krasny Liman with some 30,000 residents, located 18km southeast of Slavyansk in the Donetsk region was heavily shelled by the Ukrainian army during Kiev’s military operation Tuesday.

The center of town with densely populated residential areas, and the train station also became scenes of the mortar assault. Massive damage to the railway track in Ukrainian air strikes resulted in cancellation of services, the press service of the Donetsk railway authority said on Wednesday.

Meanwhile, self-defense forces claim that Ukrainian units have trapped a brigade of railway workers

“Railway workers who remained alive are being kept in captivity. Snipers do not permit them to go out,” a source told Itar-tass, not elaborating on where the people were locked up.

Witnesses told RIA Novosti that the Ukrainian army scattered leaflets over the city from a helicopter, calling on the self-defense forces to surrender.

“All who lay down their arms and surrender voluntarily are guaranteed life and fair justice,” the leaflet reportedly read, adding that that those who don’t would be killed.

The army has been detaining people, local resident Irina, who was fleeing to Kharkov, told RT on the phone.

Another local resident RT managed to speak with, Nataliya, said that people are terrified. She claims that the Ukrainian security services tapped the phone lines, intimidating people who are petrified to discuss anything with their friends and relatives for the fear of retribution. Most of all people are afraid of point blank murder by the Ukrainian forces of civilians, she said, adding that the city has been completely surrounded by government troops and no one is allowed to leave the besieged town.

There are also numerous reports that the Ukrainian National Guard continues to raid apartments in Krasny Liman looking for self-defense forces.

On Tuesday, the National Guard intensified what Kiev calls an ‘anti-terrorits’ operation with a massive artillery attack on Slavyansk, a city with a population of over 110,000 people, and its suburbs at 6am local time.

The fighting was “the longest fight that has happened during the entire standoff in Ukraine,” said the press secretary of the People’s Mayor of Slavyansk, Stella Khorosheva.

A spokesman for Kiev’s “anti-terrorist operation”, Vladyslav Seleznyov claimed that more than 300 self-defense troops were killed and about 500 wounded in and near the city of Slavyansk, where Kiev forces used aircraft, helicopters and artillery to capture the region. Seleznyov said only 2 Ukrainian troops were killed and 45 wounded.

“Krasny LIman was surrounded by government forces on Tuesday. The bandits were given an ultimatum: surrender or be destroyed,” Seleznyov added on Tuesday.

A source in the Kiev government told RIA Novosti that president-elect Pyotr Poroshenko had discussed the security operation with US Ambassador in Kiev Jeffrey Payette who called for a “decisive action” by Kiev against eastern regions of Ukraine.

After this meeting, the source claimed, Poroshenko demanded security forces hold a “sweep” in Donetsk and Lugansk regions before his inauguration, scheduled for June 7.

“Friedensmacht EU, die vom bösen Iwan bedroht wird.” Kabarett “Die Anstalt” zur Ukraine-Krise, anklicken. Sternstunde des politischen Kabaretts und der profunden Analyse deutscher Medien…Ukraine-Krise und aktuelle Manipulationsmethoden des deutschen Mainstreams. **

tags: 

https://www.youtube.com/watch?v=5_c2-Yg5spU

“Die Redaktionen werden von Leserbrief-Protesten geradezu überschwemmt.” “Naja, das sind ja auch völlig unabhängige Journalisten, die lassen sich ihre Meinung nicht von den Lesern vorschreiben.” “Von den Lesern nicht…” “Cornelius, Joffe, Nonnenmacher, Frankenberger…” “Interessenkonflikte gibt es nur da, wo es unterschiedliche Interessen gibt” “Ist das nicht verboten?” “Ja, aber nicht bei uns.” “Aber dann sind diese Zeitungen ja nur sowas wie die Lokalausgaben der NATO-Pressestelle?”

Das Odessa-Massaker und Hintergründe:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/das-odessa-massaker-der-spiegel-wagt-sich-an-unbequeme-details-die-andere-deutsche-medien-weiter-verschweigen/

“Sei Sand im Getriebe der Zeit”, Kabarettist Hans-Dieter Hüsch

dieanstaltukrainemedien1.jpg

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/24/ukraine-2014-der-terror-der-faschistischen-kiewer-putschregierung-gegen-antinazistische-regierungsgegner-demonstranten-der-ostukraine-die-sprachregelungen-versionen-der-faz-interessante-vergleic/

dieanstaltukrainemedien2.jpg

Ausriß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Der Spiegel über Zeit-Herausgeber Helmut Schmidt:

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden durch Deutsche. Wie aktuelle deutsche Bücher den Krieg darstellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

Willy Brandt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

dieanstaltukrainemedien3.jpg

Ausriß.

Angela Merkel in der FAZ: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

wesbrotichesse.jpg

Wandbehang in idyllischer deutscher Kleinstadt.

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

Ukrainekrise und Manipulationsmethoden 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Naiven Medienkonsumenten ist gewöhnlich nicht bekannt, daß spontan wirkende Fragen an TV-Auslandskorrespondenten vorher genauestens zwischen Redaktion und Korrespondent abgesprochen werden. Nicht selten bekommt der Auslandskorrespondent die Antworten fast völlig vorgeschrieben bzw. wird ihm von der Redaktion der gewünschte Text zum Vorlesen zuvor übermittelt.

Medienkundlich Interessierte können derzeit ohne Schwierigkeiten eine Checkliste erstellen und mit ihrer Hilfe schon  allmorgendlich beim Studieren der Tagespresse, dem Hören/Sehen bestimmter Programme rasch feststellen, wie und mit welchen Methoden deutsche Medien,  mitteleuropäische Politiker in Bezug auf die Ukraine lügen, Halbwahrheiten verbreiten,  plumpen ideologischen Leitlinien folgen(müssen). Die klassische Manipulationsmethode der Personalisierung von Politik wird in Bezug auf Putin reichlich angewendet. Mittels einer Check-Liste ist zudem einfach festzustellen, mit welchen Methoden derzeit sogenannte Experten die Öffentlichkeit über die Ukraine-Situation hinters Licht zu führen versuchen. Tip: Traut sich der sogenannte Experte zu vergleichen, erinnert er an die Lügenvorwände der völkerrechtswidrigen Irak-Aggression, des Vietnamkriegs etc., nennt er die Namen der Schuldigen, die immer noch nicht von internationalen Gerichten abgeurteilt wurden?

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 05. Juni 2014 um 04:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)