Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014, weitere Manipulationstricks deutscher Medien: Bisher viel Kritik an Oligarchen – jetzt auf einmal überschwengliches Lob für Oligarch Rinat Achmetow, reichster Ukrainer – Medienkonsumenten machen sich entsprechend lustig. Argumentationsprobleme des Mainstreams wegen der Putin-Visite in Peking. US-Wirtschaftsinteressen in der Ukraine, Operationen von CIA und US-Elitesöldnern weiter ein Tabu.

 FAZ-Oligarchenlob: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/praesidentschaftskandidat-poroschenko-der-mann-auf-dem-bagger-12947308.html

 Zu den Manipulationstricks seit Beginn der Ukrainekrise gehörte, Rolle und Haltung von Rußland-Partner China auszuklammern – jetzt, angesichts neuer russisch-chinesischer Abkommen, geraten deutsche Medien deutlich in Erklärungsnot. Daß Rußland und China seit vielen Jahren auch militärisch eng zusammenarbeiten, selbst in der Rüstungsproduktion, wird zumeist verschwiegen. Entsprechend wimmelt es in Mainstream-Beiträgen von Mutmaßungen, fehlen orientierende Fakten. Neuerdings wird allen Ernstes das russische CNN, “Russia Today”, zu Putin-Besitz erklärt.

 “Das Vorgehen Russlands in der Ukraine ist China egal – weil es politisch und wirtschaftlich profitieren könnte.” Bizarre Mutmaßungen statt Fakten – die Süddeutsche Zeitung: http://www.sueddeutsche.de/politik/verhaeltnis-zwischen-russland-und-china-ein-gemeinsamer-rivale-ist-der-beste-kitt-1.1968868

Der deutsche Mainstream redet weiter von “Annexion der Krim” – obwohl Völkerrechtsexperten längst klarstellten, daß diese Bewertung falsch ist – Hamburger Experte Reinhard Merkel:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/ukraine-2014-hamburger-rechtsexperte-reinhard-merkel-und-die-vorschriften-der-sprachregelung-merkel-beweist-zwar-in-der-faz-das-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-doch-die-faz-bleibt-wie-ande/

Angela Merkel – Reinhard Merkel: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-kuriose-auserungen-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-in-der-faz-darunter-zum-volkerrecht-nicht-jedoch-zu-ihrer-position-zum-volkerrechtswidrigen-irakkrieg/

China-Rußland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/china-und-rusland-finanzieren-2014-mit-uber-7-milliarden-dollar-die-modernisierung-der-olindustrie-von-venezuela-laut-landesmedien-china-stellte-seit-2008-venezuela-bereits-uber-40-milliarden-dollar/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/18/russia-china-ties-at-highest-level-in-history-%E2%80%93-putin-deutsche-medien-verbreiteten-wiederholt-rusland-sei-immer-mehr-isoliert/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-at-center-of-power-struggle-die-sicht-des-rusland-partners-china-im-deutschen-mainstream-gewohnlich-verschwiegen-nahezu-zwei-jahrzehnte-unternahm-die-usa-regierung-das-auserste-um-d/

Ukraine 2014: Auch Indien unterstützt – wie China – Rußlands Position zur Ukraine. Obs wohl der straff gesteuerte deutsche Mainstream vermelden darf? “India Backs Russia’s ‘Legitimate Interests’ in Ukraine.” “India sides with Russia over Ukraine crisis.”

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/07/ukraine-2014-ruslands-partner-china-spricht-aus-was-mitteleuropas-mainstream-nicht-darf-what-about-the-air-raids-against-the-former-yugoslavia-or-the-invasion-of-iraq-under-a-false-pretext-h/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/20/europawahlen-2014-ergebnis-wird-zeigen-wieviele-deutsche-gleich-oder-ahnlich-denken-und-fuhlen-wie-angela-merkelcdu-beispiele-irak-aggression-rd-15-millionen-kriegstote-sowie-merkel-freundin/

“Putin sucht Nähe zu China”. Kuriose Interpretation der sehr engen russisch-chinesischen Beziehungen durch die FAZ. Seit Jahren gemeinsame Militärmanöver etc. Laut deutschen Medien ist Putin/Rußland immer stärker isoliert. **

tags: 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/china-und-russland-koennten-einen-neuen-ostblock-bilden-putin-sucht-naehe-zu-peking-12946806.html

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Nachrichtenmagazin “Istoé”, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Nach wie vor offenkundig strenges Verbot, an das Vorgehen der NATO im Irakkrieg, an die rd. 1,5 Millionen ungesühnten Kriegstoten zu erinnern – Schuldige nach wie vor nicht vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag abgeurteilt. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien in diesen Tagen im Ukraine-Kontext nicht an diesen sehr wichtigen historischen Fakt erinnern(dürfen):

Angela Merkel und das Völkerrecht – Zeitdokument:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Deutsche Medien müssen NATO-Erklärungen übernehmen – Leser reagieren:

Ukraine-Krise: Putin lässt sich mit Abzug seiner Truppen Zeit. Der Spiegel

Spiegelleser:  Ist denn die Nato schon abgezogen?

13:40 Uhr

Oder ist da auch noch nicht so die Eile ersichtlich?

Es wird sich noch eine ganze Weile nichts tun.

13:51 Uhr

Für die Nato wird sich erst was getan haben, wenn sie selbst auf russischen Boden zusehen ist. So neu ist dieses strategische Ziel nun wirklich nicht.

14:03 Uhr

die NATO hat das auch nicht zu kommentieren. Ein souveraenes Land darf auf seinem Staatsgebiet immer noch selbst entscheiden wo und wie lange Einheiten stationieren wie es will. Und es ist der NATO keine Rechenschaft schuldig. Auch nicht, wenn dieses Land Russland ist. Dann schon garnicht. Warum existiert die NATO ueberhaupt noch?!

Was in deutschen Medien immer fehlt – US-Militärmacht im Ausland, Vergleich mit Rußland, die Irak-Aggression von NATO-Staaten, die Libyen-Intervention von NATO-Staaten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

Wahnsinn was Ihr dort verlangt.

14:14 Uhr

Die Amis sind immer noch in Deutschland vierundzwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung und Ihr verlangt, dass sich die Russen in ihrem eigenen Land von der Grenze zurückziehen sollen. Wann verlangt Ihr, das die Amerikaner keine Übungen in Texas mehr abhalten sollen?

Was auch in der Illustrierten “Der Spiegel” fehlt:  14:23 Uhr

…sind eigentlich auch die Jungs der CIA + US Söldner aus der Ukraine abgezogen? Oder wird da schon ein NATO Stützpunkt vorbereitet…

Ischinger und die Faktenlage, psychologische Kriegführung – siehe Ergebnis des Referendums: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ukraine-krise-ischinger-gegen-separatisten-am-runden-tisch-a-970281.html

Europawahlen und Wertvorstellungen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/20/europawahlen-2014-ergebnis-wird-zeigen-wieviele-deutsche-gleich-oder-ahnlich-denken-und-fuhlen-wie-angela-merkelcdu-beispiele-irak-aggression-rd-15-millionen-kriegstote-sowie-merkel-freundin/

Hintergrund:

Kiew lehnt Appell reichsten Ukrainers zum Truppenabzug aus Region Donezk ab

 

Thema: Regelung der Krise in der Ukraine

Kiew lehnt Appell reichsten Ukrainers zum Truppenabzug aus Region Donezk ab

 

Kiew lehnt Appell reichsten Ukrainers zum Truppenabzug aus Region Donezk ab

© RIA Novosti. Natalya Seliverstova

16:28 11/05/2014

KIEW, 11. Mai (RIA Novosti).

 

mehr zum Thema

 

Die Forderung der Metallgruppe Metinvest desreichsten Ukrainers Rinat Achmetow, mit der Gewaltanwendung in der ostukrainischen Region Donezk Schluss zu machen, trägt nicht zur Beilegung der Ukraine-Krise bei, so der amtierende Leiter der ukrainischen Präsidentenadministration, Sergej Paschinski, bei einem Briefing am Sonntag.

Am Sonntagvormittag hatte das Hüttenunternehmen Metinvest, das der Gruppe System Capital Management (SCM) von Achmetow angehört, die Behörden in Kiew aufgefordert, von der Praxis Abstand zu nehmen, in den friedlichen Städten der Region Donezk groß angelegte Gefechte unter Teilnahme der Armeeteilnahme und schwerer Kriegstechnik zu führen.

„Es sind noch nicht alle Möglichkeiten der Friedensgespräche ausgeschöpft“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. Die Behörden können und müssen der Stimme der Einwohner von Donezk Gehör schenken.

Es handle sich dabei faktisch um eine Erklärung von Achmetow, nicht aber des Unternehmens, so Paschinski. Diese Forderung würde die Lage in der Region Donezk nicht normalisieren.

Paschinski rief Achmetow auf, zu seinen früheren Erklärungen zurückzukehren, in denen der Geschäftsmann, der im ukrainischen Osten hohes Ansehen genießt, für eine einheitliche und unabhängige Ukraine auftrat.

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 20. Mai 2014 um 13:59 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)