Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014 nach dem Odessa-Massaker. Deutsche Leserbriefe als Zeitdokumente gegen Mediensteuerung und Zensur. ” “Auch Journalisten werden gewarnt” die Gebiete zu verlassen. Vor was hat man Angst? Das wahrheitsgemäß berichtet wird?” Deutsche Medien blenden CIA-Aktivitäten in der Ukraine völlig aus, erwähnen sie nicht einmal – was Bände spricht. Weiter warten auf Proteste von Merkel, Gauck, Steinmeier etc. zum Odessa-Massaker. Zuvor viel bemerkenswerte Solidarität mit Timoschenko(“Russen abschlachten”).

 Manipulationstricks um Odessa-Massaker: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/ukraine-2014-weiter-manipulationstricks-um-odessa-massaker-deutsche-medien-informieren-nicht-uber-offenkundig-weit-hohere-opferzahlen-in-dem-gebaude-durch-regimeanhanger-ermordete-vergewaltigte-a/

Naiven Medienkonsumenten ist gewöhnlich nicht bekannt, daß spontan wirkende Fragen an TV-Auslandskorrespondenten vorher genauestens zwischen Redaktion und Korrespondent abgesprochen werden. Nicht selten bekommt der Auslandskorrespondent die Antworten fast völlig vorgeschrieben bzw. wird ihm von der Redaktion der gewünschte Text zum Vorlesen zuvor übermittelt. 

Sergej Lawrow bezeichnete es als “ungewöhnlich”, eine Präsidentschaftswahl abzuhalten, während die Regierung einen Militäreinsatz gegen die eigenen Leute durchführe… Der Spiegel

Militärischer Angriff auf das Volk

Wenn selbst Turtschinow (Übergangspräsident) zugibt, dass die Gegner seiner Putsch-Regierung von den Bürgern Unterstützung erhalten, dann gibt er damit indirekt auch zu, dass er das Militär gegen das Volk im Osten des Landes einsetzt.

Zitat: “«Sagen wir doch mal ehrlich: Die Bürger dieser Regionen unterstützen die Separatisten, sie unterstützen die Terroristen, was die Durchführung der Anti-Terror-Operation erheblich erschwert.»” Ende http://news.de.msn.com/politik/viele-tote-bei-angriffen-ukrainischer-ein…

Da werden Gegner als “Terroristen” gelabelt, um unverhältnismäßige Gewalt gegen sie im Lichte der Legalität erscheinen zu lassen.

Sind die Bürger wegen ihrer Unterstützung von Regierungsgegnern nun allesamt auch Terroristen?

Die peinlichen Beleidigung Ihres Nachrichtensprecher

Sehr geehrte Damen und Herren von der ARD,

Erlauben Sie mir anzumerken, dass Ihre Beiträge, kaum was für die besseren Beziehung zwischen den einfachen Menschen – zwischen Russen und Deutschen sowie Ukrainern und Deutschen beitragen. Ihre Berichterstattung zu den Geschehnissen in der Ukraine, ist schlicht und weg einseitig und nicht informativ.
Sie werden von meinen Gebühren bezahlt um eine objektive Berichterstattung zu liefern. Sie sollten sich schämen die Leute auf der Straße mit „Prorussischenmob“ (Ihr Nachrichtensprecher) zu bezeichnen. Es gehört nicht zu Ihren Aufgaben jemand mit Pöbel titulieren. Hören Sie damit auf.
Um die Kompetenz meiner Aussagen zu unterstreichen, möchte ich anmerken, dass ich von 2003 bis 2009 am Stück in der Ukraine für Deutsche Schwerlasttransportfirmen tätig war, und wie nur ganz wenige Deutsche die Ukraine und deren Strukturen sowie Land und Leute hervorragend kenne.
Mit freundlichen Grüßen Thomas Krause/Düsseldorf

Inzwischen ist auch der Name des Oligarchen bekannt,

der die False-Flag-Operation vom Gewerschaftshaus in Odessa bezahlt hat…

sowie auch welche Rolle des örtliche Polizeichef und vom Boss vom Pravyj Sektor in Odessa gespielt haben. Man sollte die ganze Sammlung mit internationalem Haftbefehl suchen. Leute, die dieses Geschmeiß einfangen, außer Landes und nach Den Haag bringen sollten sich schon finden.

Weil wir zum Glück nicht mehr im Zeitalter des Volksempfängers leben, sondern das internet haben, wo man sich unabhängig informieren kann.

Niemand hat etwas gegen kritische Berichte, auch nicht wenn es um Russland oder Putin geht. Aber es wurde in letzter Zeit immer offensichtlicher, daß wir mehr und mehr mit Desinformation und Meinungsmache statt mit Fakten versorgt werden. Wenn man dafür noch zahlen muss, erklärt das ungehaltene Reaktionen.
Wenn die mediale Kritik immer nur in eine Richtung geht, die andere Seite aber ganz offensichtlich bewusst ausgeklammert wird, läuft was schief. Dem Bildzeitungsleser wird’s egal sein, aber man kann interessierten Menschen nur dringend empfehlen, sich die unkommentierten Ukraine-Videos auf den übliche Plattformen anzusehen, dann braucht es nicht lange, bis man die Diskrepanz zur “offiziellen” Berichterstattung erkennt.

Eigennutz statt Gemeinwohl

Wenn gewisse Kräfte nicht vom Westen finanziell unterstützt würden, hätte es den Konflikt mit den vielen Toten so nicht gegeben. Die Hauptschuld trägt nicht Russland, sondern ganz eindeutig der Westen.

Alternativen zum russischen Gas

“…..USA und Kanada haben sich angeboten…”

Die EU moechte unabhaengig werden vom Russischen Gas. Da ist sich das erste strategische Ziel der USA bereits verwirklicht. Ein Scherbenhaufen, den nur Europa bezahlen muss gegen ein Geschaeft, das nur den AMIS Geld bringt.

Wie bloede muss die EU sein diese simplen Strategien nicht zu durchschauen.

Abhängigkeit von feindlich eingestellten NSA-USA und GCHQ-GB

Tagesschau:
“Unterdessen planen die sieben führenden Industriestaaten, sich unabhängiger von russischem Gas zu machen. Bei einem Sondertreffen in Rom wollen sie dazu über Alternativen zur Gasversorgung beraten. So hatten sich zuletzt Kanada und die USA als Partner bei der Gasversorgung angeboten…”

Ich erlaube mir einmal, dies zu übersetzen:

“Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs, Italiens und Japans, angeführt zum Teil von erheblich unterwürfigen Persönlichkeiten, werden aufgrund des angoamerikanischen Drucks und einer künstlich herbeigeführten und stetig angeheizten Krise mit Russland, zur Loslösung von günstigem russischem Gas hin zum teuren angloamerikanischen, neben der NSA/GCHQ-Unterwanderung, militärischer Abhängigkeit und politischer Bevormundung nun endgültig als Knechte etabliert.”

“Es geht NUR um den Erhalt der US Macht und des$$$$$$$$$$. Am 25.5. unterschreibt RU mit China weitreichende Kooperationsvertraege……ohne $.”

.
GENAU SO IST ES!
.
weitere Stichworte:
– FED-geldschwemme (ewig lang 85 milliarden dollar monatlich!)
– petersburger energiebörse (energie gegen yuan oder rubel)
– petrodollar (syrien, damals irak, venezuela woll(t)en öl gegen nicht-us-dollar verkaufen

danke agent lemon. wir können diese zusammenhänge nicht häufig genug kommunizieren.

Sanktionen?

Kann mir einer sagen, was daran gut sein soll eine Abhängigkeit gegen eine andere zu tauschen?

Wie sehen dann die Sanktionen der USA aus, wenn man sich hier entschließt Snowden doch zu befragen?

Wirtschafts- und Militärpakt mit China

Russland wird sich erst einmal darauf konzentrieren, diesen Vertrag unter Dach und Fach zu bringen. Er wurde seit Jahren verhandelt und ist jetzt reif zur Unterschrift. Um den 25. Mai ist Putin in China. Mich interessiert, ob da auch währungspolitische Beschlüsse gefasst werden.
An den Ukraine-Verhandlungen, die jetzt kommen sollen wird Russland teilnehmen, aber man hat dort keine Illusionen. Man sollte teilnehmen, verspricht sich aber nichts davon.
Ausgerechnet Schirinowski, der berüchtigte Rechtspopulist und manchmal auch “Hofnarr” von Putin brachte es auf den Punkt, als er vergangene Woche ausführte, das die USA und die EU alles dafür tun, um Russland in einen Krieg mit der Ukraine zu treiben- Danach soll Russland endgültig über Sanktionen ausgeblutet werden. Dies ist eine Ansicht, die inzwischen weit über 80 % aller Russen teilen. Wirtschaftlich sieht man das ja auch sehr schön an dem “verlockenden Angebot von USA und Kanada” ihr Fracking-Gas an uns per Schiff zu liefern…

odessawahlwerbung1.jpg

Ausriß. In Odessa feuern Nazis, wie auf Videos ausführlich zu sehen ist,  sogar tagsüber mit Pistolen auf Wahlwerbung von regimekritischen Kandidaten – deutsche Medien berichten darüber nicht. Wie würde die deutsche Öffentlichkeit auf eine solche Szene im deutschen Wahlkampf reagieren?

Wo deutsche TV-Teams nicht präsent sind:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Dinge von denen in den MSM noch nicht Berichtet wurde

1. 6000 NATO Soldaten führen eine Übung in Estonia durch.

2. Andriy Parubiy, Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine, verkündete heute, dass (Rechte) Maidan-Kämpfer und “Patrioten” in neu gebildete Garden und Spezialeinheiten mit Waffen ausgestatten werden. Ihre Aufgabe lautet in nicht-kampf Gebieten für terroch*hust* territorial Sicherheit zu sorgen.

3. Auf den Journalisten Graham Phillips von RT ist von Radikalen ein Kopfgeld in Höhe von $10,000 ausgesetzt worden. Reporter ohne Grenzen zeigen sich auch wie bei den deportierten Journalisten desinteressiert.

4. Videos vom Massaker in Odessa zeigen eindeutig wie Rechtsradikale auf das brennende Gebäude schießen und Molotov-Cocktails werfen.

06.05.2014 15:30 Uhr

Es gab keine Tragödie in Odessa!

Daher auch keine Verurteilung durch den Westen.

Es wäre erst eine Tragödie gewesen wenn die Opfer proUkrainische Bürger gewesen wären.
In diesem Falle hätte schon ein eingerissener Fingernagel Timoschenkos und etwas verschmierter Lippenstift gereicht um eine 7tägige Staatstrauer in der EU anzuordnen.
Aber in diesem Falle?Sorry.Keine Chance.

Wir haben uns bisher über Jahre hinweg über die Massaker an tausenden von Christen u zigtausend proAssad Bürgern in Syrien einen feuchten Dreck geschert,weil diese auf der falsche Seite stehen u haben aktuell(Obama) weitere Hilfe an die Umstürzler u Aufrührer zugesagt.
Warum sollten wir unser Verhalten jetzt ändern?
Wegen ein paar toten in Odessa?

Nein.Es funktioniert doch pråchtig.Ausserdem wäre es Oberpeinlich,weil paramiltärische NeoNazis auf die Menschen geschossen ,sie ins Gebäude getrieben u es angesteckt haben.Das wäre miese PR.Kontraproduktiv.Und wir sind nun mal die guten u entscheiden wann getrauert wird und ihr nicht.Basta!

06.05.2014 14:39 Uhr – Wo wird hier Propaganda gestreut?

Herr Lawrow ist Außenminister eines großen souveränen Nationalstaats. Ihm wird hier keine ‘Bühne geboten’ (- er braucht die FAZ gar nicht). Die Frage ist, ob was er zu sagen hat, von Interesse für dt. Leser ist, wenn die noch im Ansatz informiert sein wollen.

Ansonsten muss jeder wissen, ob er es mit seinem Selbstbild vereinbaren kann, andere der Lüge zu bezichtigen, ohne dies beweisen zu können. Dass George W. Bush vor dem Irakkrieg gelogen hat, ist inzwischen zweifelsfrei erwiesen. Die Behauptung, Russland habe den Aufstand in der Ostukraine “inszeniert”, hat bisher niemand belegen können – und die Logik spricht dagegen. Ein Nachbarland im Bürgerkrieg ist nämlich kaum beruhigend. Dagegen reichen meine Kenntnisse der Stadt Donezk(unsere Partnerstadt) aus, um zu wissen, dass deren Bürger, deren sowjet. Vorfaren teilweise von Bandera-Leuten abgeschlachtet wurden, sich davon bedroht fühlen, deren ideol. Nachfolger mit Hilfe der USA (Nuland & Co) in die Regierung geputscht zu bekommen.

06.05.2014 13:28 Uhr

odessa

Drei Tage nach dem Branddrama in Odessa wirft der Abgeordnete Wadim Sawenko den Kiewer Behörden vor, die wahre Opferzahl zu verschweigen. Nach seinen Angaben starben nicht 42, sondern 116 Menschen in dem brennenden Gewerkschaftshaus.

die jüdische gemeinde hat vorsorglich 70 busse angemietet …

Die OSZE-Provokation 2014 – historisch bemerkenswert: Deutsche Offiziere erneut in einer Weltregion, die für außerordentliche Kriegsgräuel deutscher Offiziere und Soldaten bekannt ist. Deutsche Offiziere einer Bundesregierung, die Regierungsgegner, Demonstranten der Ostukraine scharf verurteilt, die  gegen Faschisten, Nazis, Antisemiten der Kiewer Putschregierung aufbegehren. Kommentar überflüssig.

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden durch Deutsche. Wie aktuelle deutsche Bücher den Krieg darstellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

Willy Brandt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

 SS-Methoden 2014: 

How the thugs killed Odessa inhabitants in the Trade Unions House – the details of bloody scenario

 (includes English version).Note: the English version has been corrected, thanks to skydiggerpanchul???? ???????? ,Note: Great tragedy happened to the port city of Odessa at Friday, May 2nd, 2014. Supporters of federalism were chased to the Trade Unions House by Right Sector mob. The building caught fire soon afterwards, which resulted (by official reports) in 42 deaths.Originally posted by frallik at ??? ??????? ????????? ? ???? ?????????? – ?????? ????????… +18It’s clear that the number of casualties in the Trade Unions House is far greater. Provocateurs captivated people into the building where it was possible to kill them with impunity, with great relish, and without witnesses. Fire inside the building was directed in order to hide mass murdering of Ukrainian citizens.BmpRfPSCYAEOLMN
Firstly, the tents on the square were set on fire which resulted in appearance of large open fire areas close to the building. People were captivated to hide behind massive doors of the Trade Unions House. Federalism supporters had no Molotov’s cocktails prepared in advance. From where has fire inside the building appeared?
1399107468_1786633855
People behind the doors of the ground floor have been attacked by the Right Sector thugs who got in there long before the execution has begun. Those people were burned to the bones, first at main entrance…0_8e26a_ffcee15_XL
……Then at rest of them.144295_original
…Firefighters only appeared when massive entrance doors were burned through.144114_original
Only in a single room in a five-storey building with ceilings over 3 meters high had fire visible from outside.138801_original
Who could get onto the roof of the administrative building of nationwide significance? Perhaps those who in advance got the keys to locked steel gratings protecting the roof doors.13880a
These thugs must be found. They could tell a lot about when the murdering plan implementation has started, and how in advance they brought supplies for Molotov’s cocktails to the Trade Unions House.On the picture below stunt clowns play a role of federalism supporters. Typical Hollywood (USA/Israel)-style false flag action.

45798_1000 (1)
Charred bodies on the ground floor, near the entrance doors.

131
Why charred bodies appeared on higher floors where there was no open fire?

102
The same bodies from other viewpoint:
– Wooden battery panel, wooden railings on the stairs and chipboard sheet don’t look burnt;
– Blue oval points to the barricade made of tables, chairs and cabinets. It hadn’t even touched by fire, unlike the charred bodies lying nearby;
– From where has the barricade appeared? It was built by the Right Sector thugs in order to lock people trying to save themselves on the above floors.

133

Female corpse was dragged across the floor space from the real place of her death. Who and why did it?

133a
This man was shot in the head. Judging from clearly visible blood puddle, the murderer fired at point-blank so the bullet passed through the skull.

104a
Have you noticed already that some dead people had burnt heads and shoulders only? That clothing under chest is not affected by fire? Somebody poured flammable stuff onto upper body of those people and set them ablaze. Could sunglasses stay on the face when a man tries to shake the napalm off his head? Notice that hands and wrists of those people burned to the bones, too.

On this and previous pictures, a strange “whitewash” can be seen on the floor. That is the powder from extinguishers used by the punishers after people died…in order not to burn themselves or suffer from carbon monoxide.

103 (2)
Young man and young woman. They have neither burned nor suffocated – there are no signs of an open fire on the hardwood floor (it seems to be made 50 years ago so it should have catch fire as a straw) and soot from the smoke on the walls. They were killed by other means. Most likely, somebody broke their necks – “professionals” entertained themselves here.

68cf1421dc2
Barricades were on the other floors as well. Blood on the floor. Burnt head.

The red arrow: it’s possible that the killers were “borrowing” their clothing with victims. Well known stuff, simple and effective.

Note: according to one of the main versions of what happened on May 2 in Odessa, the Right Sector thugs performed a false flag operation. They put St. George’s Ribbons (symbols of anti-Maidan federalism supporters) and organized violent provocation against Maidan supporters (i.e. against their own allies), in order to later blame federalism supporters and make them look responsible for death of many people.

101
Dead woman near the elevator with clothes absent below her waist. Most likely, she was raped, then doused with a flammable mixture and set aflame.

106

106a
People shot in the head.

121
The same picture again: burnt heads, hands and shoulders, lower body untouched by fire.

192

192a
Man with multiple headshots.

172
The scariest picture. Most likely it is a pregnant woman, who was one of the employees working on holidays, cleaning offices and watering flowers. She was strangled by an electric wire. She tried to resist – one can see discarded flower on the floor.

The following video recorded how this woman cried and called for help while being murdered (”HELP ME! HELP ME!” cries start at 0:20).

145631_original
…probably, that’s her killer.

139
The sign of above demotivator that points on victim, murderer and the crime scene reads: “We offed Mommy! Glory to Ukraine!”. This demotivator has been joyfully posted by one of the Ukrainian “patriots”.

Note: “Mommy Odessa” is an affectionate nickname for Odessa, similar to “Big Apple” for New York, or “Emerald City” for Seattle.

Future mother (strangled woman) and Mommy Odessa are killed. As the whole Ukraine.

On the following video, an eyewitness says about more than one hundred victims killed inside the Trade Unions House (in Russian).

92eea3cb6013\

p.s.http://vlad-dolohov.livejournal.com/ 876486.html

P.S. The number of killed people can be as high as 300. Most of people, especially children and women, were hashed with axes and clubbed to death with wooden sticks in the basement of the Trade Unions House: http://vlad-dolohov.livejournal.com/ 876486.html

kategorie: politik

Ukraine 2014: “Members of two Donetsk coal mines have gone on strike”. “Der Medien-Gau von Odessa”.

dienstag, 06. mai 2014 von klaus hart   **

Tuesday, May 6

00:23 GMT:

Members of two Donetsk coal mines have gone on strike, assembling in the center of the city to protest against the authorities in Kiev, Itar-tass reports.

South Donbass No. 1 and No. 3 mines in the city of Ugledar, Donetsk region have partially seized production and are now demanding that Kiev’s military units end assaults on people in the east of the country.

Some miners have expressed their desire to join the self-defense squads to help protect Ukraine’s industrial region. Others are volunteering to help organize this week’s referendum.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/der-medien-gau-von-odessa-der-freitag/

Das Odessa-Massaker – vieles noch ungeklärt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/das-odessa-massaker-2014-eine-website-stellt-viele-unbequeme-fragen/

Auf zahlreichen Videos vom Tag des Odessa-Massakers ist zu sehen, wie Kampfformationen des “Rechten Sektors” in der typischen, vom Maidan bekannten Kleidung, mit nazistischen Wolfsangel-Armbinden, die Attacken in der Stadt führen. 

odessawolfsangel1.jpg

Ausriß. Kämpfer des “Rechten Sektors”, mit der gelben Wolfsangel-Armbinde, direkt vor brennendem Gebäude von Odessa. Stands in Ihrem Lieblingsmedium?

CIA offenbar auch in Odessa dabei: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-cia-einmischung-bei-konflikt-sowie-cia-stutzung-der-faschistischen-putschregierung-kiews-erstmals-offen-eingeraumt-unterstutzung-bekommt-die-ukrainische-ubergangsregierung-einem-zeit/

Wen die Regierung in Berlin unterstützt:

Ausriß,  Svoboda-Führer Tjagnibok – Mitglied der Kiewer Putschregierung, vom Westen gemäß den Wertvorstellungen der Spitzenpolitiker entsprechend hofiert.

ukraineswobodawiesenthal.jpg

Simon-Wiesenthal-Zentrum prangert antisemitische Svoboda-Partei der Ukraine an.

Steinmeier:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-ausenminister-steinmeier-laurent-und-sikorski-trafen-in-kiew-auch-den-chef-der-antisemitischen-partei-svoboda-oleg-tiagnibok-uber-eventuelle-distanzierungen-der-minister-ist-nichts-be/

Ungehinderte SS-Verherrlichung 2014 in der Ukraine – keinerlei Proteste etwa aus Berlin:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Wertvorstellungen – Angela Merkel und Freundin Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Wertvorstellungen – Angela Merkel – Zeitdokument, der Irakkrieg:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Ukrainekrise und Manipulationsmethoden 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

odessawahlwerbung1.jpg

Ausriß. In Odessa feuern Nazis, wie auf Videos ausführlich zu sehen ist,  sogar tagsüber mit Pistolen auf Wahlwerbung von regimekritischen Kandidaten – deutsche Medien berichten darüber nicht. Wie würde die deutsche Öffentlichkeit auf eine solche Szene im deutschen Wahlkampf reagieren?

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 06. Mai 2014 um 15:34 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)