Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: Bundesaußenminister Steinmeier fordert Freilassung der OSZE-Provokateure, distanziert sich jedoch nicht von faschistischer Putschregierung Kiews, von Nazis und Antisemiten, die nach wie vor den Maidan sowie öffentliche Gebäude besetzen…

 “Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

Steinmeier und Fakten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Steinmeier trifft sich mit Antisemiten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-ausenminister-steinmeier-laurent-und-sikorski-trafen-in-kiew-auch-den-chef-der-antisemitischen-partei-svoboda-oleg-tiagnibok-uber-eventuelle-distanzierungen-der-minister-ist-nichts-be/

wolfsangelkiew2.jpg

Ausriß – kein Hinweis der FAZ auf Wolfsangel. Faschistische, in Deutschland verbotene Symbole, gar Demonstranten des Maidan in SS-Uniformen – für die Berliner Regierung offenkundig keinerlei Problem. Mit anderen Worten, würde die von der Merkel-Regierung politisch und materiell unterstützte Kiewer Putschregierung eine Delegation von Jungfaschisten, so gekleidet wie auf dem Foto, nach Berlin vors Kanzleramt, Außenministerium und Verteidigungsministerium schicken, um Flagge zu zeigen – wäre dies gemäß Berliner Positionierung offenbar völlig in Ordnung…

Angela Merkel und Freundin Timoschenko “(Russen abschlachten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Per Google-Suche hat man schnell heraus, in welchen deutschen Medien die strenge Vorschrift gilt, im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise auf keinen Fall an die von NATO-Staaten verursachten rd. 1,5 Millionen Kriegstoten des Irak zu erinnern, an die damaligen Lügenvorwände, die sogar von hochrangigen deutschen Politikern bekräftigt wurden.  

Deutsche Medienkonsumenten bemerken Manipulationstricks nach wie vor sofort: 

Nachrichten

Früher habt Ihr Nachrichten gebracht, die wir sehen wollten, von der Politik
Unabhängig . Heute bringt Ihr Nachrichten, die wir sehen sollen, von der
Politik gesteuert, das ist besorgniserregend.

Falschinformation

Es sind gar keine OSZE-Beobachter!
Warum steht das dann so in der Überschrift?
Es sind militärische Kundschafter (Spione) die die Lage sondieren wollen.
Und sie sind nicht auf Einladung der pro-russischen Rebellen im Osten der Ukraine.
Sie sind ganz im Gegenteil politische Gegner der Rebellen, die mit Kiew sympatisieren.

Das sollte doch bitte auch so klar geschrieben werden, damit die Leser nicht einen völlig falschen Eindruck bekommen.
Oder ist der falsche Eindruck von der Tagesschau gewollt?
Geht es um Propaganda oder um sachliche Information?

Unter falscher Flagge

Was soll denn dieser Unsinn seitens der Bundeswehr? Zusammen mit westukrainischem Militär nach Slawijansk fahren und sich als OSZE-Beobachter ausgeben, obwohl es nicht stimmt. Da ist doch klar, dass sie von den Ostukrainern als Spione festgenommen werden. Was sonst, außer Spionieren, sollten sie unter falscher Flagge auch gemacht haben. Hoffentlich greift die Kanzlerin hier durch, ein solcher Mißbrauch der Bundeswehr und noch schlimmer der OSZE ist eine Schande für Deutschland. Die Verantwortlichen für diesen Skandal sollten schnellstens zur Verantwortung gezogen werden. Hoffentlich passiert den Soldaten nichts, die für diese Spielchen missbraucht werden.

Das sind keine OSZE Beobachter, sondern NATO-eingesetzte Beobachter. Bitte sauberer recherchieren.

Außerdem hat Timoschenko den NATO Eintritt der Ukraine gefordert, und damit wissen wir schon den genauen Plan. Darum gings doch die ganze Zeit.
Außerdem ist Moskau auch gegen die Gefangenschaft

Ach Herr Steinmeier,

Sie haben genau die Leute als Regierung anerkannt, die das von Ihnen ausgehandelte Papier auf dem Maidan ignoriert haben.

Glauben Sie wirklich, daß Sie dort noch ernst genommen werden ?
Mir kommt hier vieles als show vor.

ach Steinmeier

die aktuelle Situation hat er doch letztlich mitverursacht. Durch die wochenlangen einseitigen Symphatiekundgebungen der Bundesregierung für Klitschko und seine Nazifreunde. Was daraus entstehen kann, sehen wir jetzt. Die Geister die ich rief…

NATO-Rückzug aus Afghanistan – Rußland verbietet jetzt Rücktransport über eigenes Territorium:

Der Rückzug aus Afghanistan jetzt ein logistischer Alptraum

Der Kreml hat bereits auf auf die angedrohten Wirtschaftssanktionen geantwortet.
Putin verbietet der NATO ihren Rückzug aus AFGHANISTAN über russischem Gebiet abzuwickeln. Das wird ein teurer Spass für die USA.

“Der Rückzug sollte ebenfalls über russsiches Gebiet, auf russischen Straßen und mit der russischen Eisenbahn geleistet werden. Dieser Weg steht den jetzt noch in Afghanistan verbliebenden NATO-Truppen nicht mehr zur Verfügung.”

Hier der Link: http://www.russland.ru/russland-ist-dicht-der-rueckzug-aus-afghanistan-j…

USA-”Neutralität” gegenüber Ukraine:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-renommierter-brasilianischer-historiker-roberto-romano-erinnert-an-fehlende-neutralitat-der-usa-gegenuber-der-ukraine-seit-jeher-niemals-respektierung-der-unkrainischen-unabhangigkei/

Manipulationstricks:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/26/ukraine-2014-die-osze-provokation-der-manipulationstrick-deutsche-medien-verschweigen-das-just-in-diesen-tagen-der-maidan-in-kiew-weiter-von-faschistischen-neonazistischen-antisemitischen-kraft/

Foltermethoden der CIA:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/04/foltermethoden-der-cia-kommen-ans-licht-frankfurter-allgemeine-zeitung-die-methoden-der-cia-anderer-westlicher-geheimdienste-wahrend-der-lateinamerikanischen-militardiktaturen-weiter-unaufgekla/

Angela Merkel – Zeitdokument, der Irakkrieg:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Per Google-Suche hat man schnell heraus, in welchen deutschen Medien die strenge Vorschrift gilt, im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise auf keinen Fall an die von NATO-Staaten verursachten rd. 1,5 Millionen Kriegstoten des Irak zu erinnern, an die damaligen Lügenvorwände, die sogar von hochrangigen deutschen Politikern bekräftigt wurden.  

Historisch bemerkenswert: Deutsche Offiziere erneut in einer Weltregion, die für außerordentliche Kriegsgräuel deutscher Offiziere und Soldaten bekannt ist. Deutsche Offiziere einer Bundesregierung, die Regierungsgegner, Demonstranten der Ostukraine scharf verurteilt, die  gegen Faschisten, Nazis, Antisemiten der Kiewer Putschregierung aufbegehren. Kommentar überflüssig.

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden durch Deutsche. Wie aktuelle deutsche Bücher den Krieg darstellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

Willy Brandt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

FAZ – Mutmaßungen statt Fakten:  http://www.faz.net/aktuell/politik/post-sowjetunion-in-putins-allrussischer-welt-12911680.html

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 26. April 2014 um 23:38 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)