Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014 – die tödlichen Schüsse von Slawjansk, Warten auf Reaktionen von Merkel, Steinmeier, Gauck, Washington. Ostukrainische Demonstranten registrieren, wie westliche Länder die rechtsextremistischen Milizen Kiews weiter unterstützen. “ARD-Monitor – Welche Rolle spielen die Faschisten?” ARTE TV: “Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA”.

Nach Schießerei in Slawjansk: Volkswehr-Chef bittet Putin um militärischen Beistand

Thema: Entwicklung in Ostukraine

Nach Schießerei in Slawjansk: Volkswehr-Chef bittet Putin um militärischen Beistand

Nach Schießerei in Slawjansk: Volkswehr-Chef bittet Putin um militärischen Beistand

© REUTERS/ Gleb Garanich

15:13 20/04/2014

SLAWJANSK, 20. April (RIA Novosti)

Der Chef der Volkswehr der ostukrainischen Stadt Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarjow, hat Russlands Staatsführung um die Entsendung von Friedenstruppen ersucht, die die Stadteinwohner „vor der Nationalgarde und dem Rechten Sektor schützen“ sollen.

„Unsere Brüder werden getötet“, erklärte er am Sonntag bei einer Pressekonferenz, die der Schießerei in der vergangenen Nacht am Rande der Stadt gewidmet war. „Man spricht nicht einmal mit uns – man tötet uns einfach.“

Wie Ponomarjow in einem Gespräch mit RIA Novosti erklärte, „lebt die Stadt heute im Zustand einer Belagerung durch den Rechten Sektor“. Nur Russland könnte die Stadt schützen, deshalb habe er sich an Präsident Wladimir Putin gewandt, Friedenstruppen in die ostukrainischen Gebiete Donezk und Lugansk zu entsenden.

In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte einen Kontrollposten der Volkswehr vor der Einfahrt in die Stadt beschossen. Dabei sollen drei Volkswehr-Milizen getötet und zwei weitere verletzt worden sein. Tote gebe es auch auf der Seite der Angreifer, die laut einigen Angaben als Vertreter der radikalen Nationalistenorganisation Rechter Sektor identifiziert wurden.

Der Föderationsrat (Russlands Oberhaus) hatte Präsident Wladimir Putin das Recht erteilt, russische Streitkräfte zur Normalisierung der gesellschaftspolitischen Lage in der Ukraine einzusetzen.(ITAR-Tass

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/20/ukraine-2014-die-von-berlin-brussel-washington-politisch-und-materiell-unterstutzte-putschregierung-und-ihre-rechtsextremistischen-milizen-agieren-auch-ostern-erwartungsgemas-todliche-attacken-auf/

ARD-Monitor:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Juden und Antisemiten Kiews:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

Merkel und Irakkrieg – Zeitdokument:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Nach wie vor keinerlei Distanzierung der Berliner Regierung von Hitlergruß-Jazenjuk:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

Berliner Regierung protestierte bei der Kiewer “Demokratiebewegung” auch nicht gegen Demonstranten in SS-Uniform: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-demonstranten-in-ss-uniformen-hitlers-laut-angaben-aus-brasiliens-regierender-arbeiterpartei-pt-eu-cruzei-com-dois-sujeitos-com-uniformes-da-divisao-ss-galicia-que-lutou-com-os/

“Russen an den Galgen” – 

Berliner Regierung forderte von “Demokratiebewegung”, später von Kiewer Putschregierung nicht den Stop antirussischer Hetzkundgebungen – diese wurden von deutschen Medien gezielt verschwiegen – nicht einmal deutsche TV-Übertragungswagen vor Ort: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

Leserbriefe-Zeitdokumente:  20.04.2014 12:58 Uhr

Lügen haben kurze Beine !

Dieses Training fand im September 2013 statt, während die Maidan Square-Proteste eine Antwort auf ein Dekret zum Stopp der Verhandlungen für die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union sein sollten, das durch den Premierminister Mykola Azarow am 21. November unterzeichnet wurde.
Die Wochenschrift erklärt, dass Fotografien diese Ausbildung bezeugen. Man sieht darauf die Ukrainer in Nazi-Uniformen mit ihren polnischen Lehrern in Zivilkleidung.
Diese Enthüllungen rechtfertigen einen neuen Blick auf die Resolution, die Anfang Dezember 2013 durch die polnischen Diät angenommen wurde, nach der das Parlament seine “volle Solidarität mit den ukrainischen Bürgern, die mit großer Entschlossenheit der Welt ihre Bereitschaft zeigen, die volle Mitgliedschaft ihres Landes in der Europäischen Union zu gewährleisten” erklärte.

20.04.2014 12:56 Uhr

Die Wahrheit ist so einfach

Laut dieser Quelle hat der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski 86 Mitglieder des rechten Sektors (Pravý Sektor) im September 2013 eingeladen, angeblich als Teil eines Programms zur Zusammenarbeit zwischen Universitäten. In Wirklichkeit waren die Gäste nicht Studenten und viele waren älter als 40 Jahre. Sie begaben sich nicht auf die Technische Universität in Warschau, im Gegensatz zu ihrem offiziellen Programm, sondern in das Ausbildung-Zentrum der Polizei in Legionowo, eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt. Vor Ort erhielten sie vier Wochen intensives Training für die Verwaltung von Menschenmassen, für die Erkennung von Personen, für Kampf-Taktiken, für den Befehl, für das Verhalten in Krisensituationen, für Ordnungsarbeit und Schutz gegen Gas, für den Bau von Barrikaden, und vor allem fürs Schießen, einschließlich des Einsatzes von Scharfschützengewehren.

20.04.2014 12:45 Uhr

“Slawjansk wird von pro-russischen Separatisten kontrolliert.”

Zu Beobachten wie synchron alle Medien in Deutschland Wortwahl ändern.
Auf dem Maidan waren bis zur Ende “friedliche Demonstranten”, und keine Beweise, Videos und Fotos haben es geändert.
In Süd-Ost-Ukraine waren ganz kurz “Pro-Russische Aktivisten” und dann auf einmal “Separatisten”. Es gib keine Zeitung in Deutschland, wo sie immer noch als “Aktivisten” bezeichnet werden. Es spielt keine Rolle, dass “Separatisten” nur die Volksabstimmung über Föderalisieren anstreben.

20.04.2014 12:37 Uhr

Kiew bricht Osterruhe!

Jetzt ist es offensichtlich, was von der „Regierung“ in Kiew zu erwarten ist. Wortbruch und Tote! Russland wird ein Grund geliefert, Russen in der Ukraine zu schützen.

20.04.2014 12:31 Uhr

Wer hat Interesse an einer Eskalation?

Selbsterverständlich wollen die Faschisten der Swoboda eine weitere Eskalation. Bei einer gelebten Waffenruhe müssten sie die Waffen und damit ihre Macht abgeben. Sollten tatsächlich offene und freie Wahlen stattfinden, würden sie in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Und dann bleibt noch die amerikanische Waffenlobby, die ja ihr Material nicht absetzen kann, wenn es nicht zum Krieg kommt.

20.04.2014 12:22 Uhr

Der naechste Beweis,

dass die Regierung in Kiew nicht mal die eigenen Leute kontrolliert.

So ist es, wenn man nicht durch Wahlen an die Macht gekommen ist…
Die breite Unterstuetzung fuer die Putschisten existiert wohl nur in der Presse.

20.04.2014 11:39 Uhr

Es war abzusehen dass die Maidan-Regierung ihre Truppen weiter morden lässt

Es liegt nun mal in der Natur des Faschismus seine Feinde zu vernichten. Man sollte diese Radikalen besser schleunigst entmachten bevor sie noch ein Massaker an der russischstämmigen Bevölkerung anrichten.

ukrainewesterwelle1.jpg

Bundesaußenminister Westerwelle auf Maidan-Platz in Kiew.

 Westerwelle hatte sich bei seinem Dezemberbesuch in Kiew nicht von Nazis und Antisemiten unter den Demonstranten distanziert, abgegrenzt. Bei den Demonstranten, so Westerwelle im TV-Interview, handele es sich um “Menschen mit friedlicher Absicht”, “das ist eine friedliche Atmosphäre”.

Reuters / Vasily Fedosenko

Ausriß. Polizistenkiller, mit Mpis in Kiew feuern auf Polizeibeamte – die neuen Helden der deutschen Rechten.

Auf dem Maidan in SS-Uniformen – keinerlei Protest aus Berlin, Brüssel, Washington: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-demonstranten-in-ss-uniformen-hitlers-laut-angaben-aus-brasiliens-regierender-arbeiterpartei-pt-eu-cruzei-com-dois-sujeitos-com-uniformes-da-divisao-ss-galicia-que-lutou-com-os/

”Demonstranten”(Kampfeinheiten) feuern, wie TV-Aufnahmen zeigen,  nach wie vor u.a. mit Zielfernrohr-Karabinern und Pistolen auf die Polizisten am Maidan, viele werden verwundet. Die drei Außenminister haben sich von diesem Vorgehen der “Protestbewegung” ebenfalls noch nicht distanziert, nicht einmal Position bezogen. 

  • Melden

Worum es geht.
Hat sich schon jemand sie Staatsschuldenquoten verschiedener Länder einmal näher betrachtet:

USA…………………. 108,12 Prozent (und die ist noch getürkt)
GB………………………90,3 Prozent
Frankreich…………..90,2 Prozent
Deutschland………..78,4 Prozent
EU……………………….86,8 Prozent

Russland………………9,86 Prozent !

“Russland sollte in der gegenwärtigen Situation nicht von Fremdwährungen abhängig sein;
die eigenen Ressourcen werden die Wirtschaft unverwundbar machen gegenüber politischen Geschäftemachern” sagte Andrei Kostin, CEO der VTB Bank.
Und weiters
“Russland sollte inländische Produkte wie Waffen, Gas und Öl ab sofort nur noch gegen Rubel verkaufen, ebenso sollten auch ausländische Waren nur noch in Rubel bezahlt werden.”

Zudem unterstütze er die Pläne Putins, ein nationales Zahlungssystem aufzubauen.

Die VTB Bank ist das größte Kreditinstitut Russlands und zu 75,5% in Staatsbesitz.

Die Sberbank, Osteuropas größte Bank, hat zudem die Ausgabe sämtlicher Konsumkredite in Fremdwährungen eingestellt.

Die Sberbank hält 43,3 % aller nationalen Verbrauchereinlagen, 32,7 % aller Konsumentenkredite und 32,1% aller Unternehmenskredite.
Schon einmal hat ein Land versucht, seinen Handel aus dem Dollar-System abzukoppeln.

Das Ergebnis war ein Weltkrieg…aber diesmal wir die USA und die IRREN EUROPÄER das OPFER werden !!!!
Nur dass diesmal das alte “Rezept” nicht mehr funktionieren wird,
die Zeiten haben sich geändert, die US / NATO pokern hoch………..sehr hoch, zu hoch
http://antikrieg.com/aktuell/2014_04_10_nahtdas.htm

19 Leser empfehlen diesen Beitrag

Die Putschistenregierung muss erstmal anfangen die Maiden und Swoboda-Kämpfer zu entwaffenen, sowie die besetzten Plätze und Gebäude in Kiew zu räumen.


Der Westen und Kerry haben wohl vergessen sich bei der Abmachung “Entwaffnung aller illegalen Gruppen”zu halten, die selbstverständlich auch die illegalen Gruppen in Kiew mit einschließt.

Nun bricht der Westen und die USA die Abmachung , nicht Russland.
Die jetzige Regierung ist nun mal eine illegale Putschisten-Regierung weil sie nicht durch Wahlen, sondern nur durch Gewalt (u. mit Hilfe des Westens) an die Macht gekommen ist.
Sogar nach der ukrainischen Verfassung ist diese “Regierung” illegal, wie auch die bewaffneten rechten Kampftruppen, welche kurzfristig zur “Nationalgarde” umdeklariert wurden.

Die Russische Bevölkerung wendet sich zu recht mit Grauen von diesen undemokratischen Gangstern ab und will zu Mütterchen Russland !!

20.04.2014 14:57 Uhr

Herr Berg,

wo war denn auf der Krim die “Aggression”? Ich habe nur jubelndes russisches Volk gesehen. Unsere Medien dummerweise auch. Sie hätten sicher zu gern gezeigt, wie die Menschen unter Peitschenhieben ins Wahllokal strömten. War aber nicht so…

Ukraine 2014:”Scheiße, wir müssen die Waffen in die Hände nehmen und diese verdammten Russen abschlachten zusammen mit ihrem Anführer.” Merkel-Freundin Timoschenko und ihre soziokulturellen Wertvorstellungen, Ausdrucksweisen. Westen “kämpfte” für Freilassung von Timoschenko, unterstützte sie und ihren Anhang mit Milliarden von Dollar(Steuergelder).Sage mir, mit wem du umgehst…Russische Bevölkerung in Ostukraine und auf der Krim nun mit klareren Vorstellungen über die Philosophie der “Demokratiebewegung”. **

tags: 

Die Äußerungen von Julija Timoschenko, gemacht in der Berliner Charité, zeigten erneut, daß es sich um eine überzeugte Nazistin, Faschistin und Antidemokratin handelt – immerhin waren die von Timoschenko geäußerten Wertvorstellungen unter Adolf Hitler in die Tat umgesetzt, Millionen von Russen, darunter russische Juden, umgebracht worden. Bemerkenswert ist, daß Timoschenko mit derartigen Ansichten sogar Regierungschefin der Ukraine werden konnnte – in Wahlkämpfen, die u.a. aus den USA auch stark materiell unterstützt wurden – und zahlreiche politische Freunde in Berlin, Brüssel, Straßburg, Washington finden konnte.  

 http://de.wikipedia.org/wiki/Julija_Tymoschenko

Die Grünen – begeistert von Julija Timoschenko. Wie sich Rebecca Harms engagiert: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/rebecca-harms-und-werner-schulz-trafen-julia-timoschenko-rebecca-harms-und-werner-schulz-durften-in-charkiw-julia-timoschenko-im-krankenhaus-besuchen-im-video-berichten-sie-von-dem-besuch-harm/

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß. “Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

Ukraine 2014, die Heldin der westlichen Welt, Julija Timoschenko:”Dem Bastard in den Kopf schießen.” Neoliberale Wertvorstellungen aus der Ukraine-”Demokratiebewegung”. “Ein schöner Erfolg für unsere Qualitätsmedien. Wurde die Dame nicht jahrelang von unseren Medien als verfolgte Vorkämpferin für Recht und Menschenwürde gewürdigt…” “Merkels Busenfreundin außer Kontrolle”. Parallelen zu Nazi-Werten. **

tags: 

http://www.faz.net/aktuell/politik/abgehoertes-telefonat-timoschenkos-dem-bastard-in-den-kopf-schiessen-12862747.html

“Multikulti” der “Demokratiebewegung”:  …Später fragt Schufritsch, was nun mit den acht Millionen Russen geschehe, die auf dem Territorium der Ukraine lebten. Man solle sie mit „Nuklearwaffen“ erledigen, antwortet Timoschenko. Weiterhin kündigte sie an, international sich gegen Russland einsetzen zu wollen, „damit – verdammt – von Russland nicht einmal ein verbranntes Feld übrig bleibt“…FAZ

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-viel-fursorglichkeit-berlins-fur-rechtskraftig-verurteilte-julia-timoschenko-volliges-desinteresse-berlins-an-gefangnis-horror-beim-strategischen-partner-brasiliensystematische-folt/

timoschenkokabarettist14.jpg

Ausriß. Deutscher TV-Kabarettist 2014 als Timoschenko. 

Leserbriefe an FAZ – Zeitdokumente mit Argumenten, die im straff gesteuerten Mainstream stets fehlen:

25.03.2014 12:10 Uhr

Ein schöner Erfolg für unsere Qualitätsmedien

Wurde die dame nicht jahrelang von unseren Medien als verfolgte Vorkämpferin für Recht und Menschenwürde gewürdigt. Jetzt zeigt sich doch, sie ist eher ein Gangster-Boss und mir scheinen die alten Vorwürfe, die sie für Auftragsmorde verantwortlich machen, zumindest nicht mehr abwegig. Na da kann unsere Medien- und Politelite mal wieder stolz auf sich sein

Und was man sieht: Wer der russischen Bären herumschubbsen will, muss auf der Hut sein

ANNA LOOG (THANNY) - 25.03.2014 12:16 Uhr

All ihr zusammen´geraffter Reichtum nützt ihr gar nichts,

sie ist ein primitives, ördinäres Weib.
Vonwegen manipuliert… einfach nur dumm gelaufen für diese lupenreinen Demokraten.

Klasse Freunde hat der Westen da?

Ach was – wir würden alle staunen, würde man unsere *Elite* ähnlich transparent machen.

25.03.2014 12:14 Uhr

Jetzt zerbröselt ein wenig der Heiligenschein….

den die Westmedien dieser Dame gezimmert haben !

25.03.2014 12:12 Uhr

Die Frau, die jetzt in der Bundesrepublik pfleglich behandelt wird, ist doch selbst durch miese …

… Erpressungs- und Korruptionsspielchen an die Macht gekommen und diese Frau hat ihr Regierungsamt mehrfach in schweren Fällen missbraucht. Auch in Deutschland werden Leute, die sich mit Erpressung und Korruption bereichert haben, in den Knast wandern. Diese Frau gab sich immer weinerlich, wenn es um IHR armes Land ging, hasst aber Russland und ging selbst knallhart gegen Oppositionelle vor … x

25.03.2014 12:08 Uhr

Merkel’s Busenfreundin ausser Kontrolle,

ich habe von der Gasprinzessin nichts anderes erwartet. Nun ist die Bundesregierung gefragt.

25.03.2014 12:08 Uhr

Das sollte niemanden überraschen

So sind nun mal die Freunde des Westens.
Albanische Mafia,Al Qaida in Syrien,Faschisten auf dem Maidan,Diktatoren in Saudi Arabien-alles ist rechtens solange es nur den Zwecken dienlich ist.
Zur Not werden kriminelle Oligarchen als Helden stilisiert(Chodorkowsky) oder sogar durch Verträge freigepresst(die Freilassung Timoschenkos war Hauptbestandteil des EU Abkommens)

25.03.2014 12:08 Uhr

“Der Verlust des Schamgefühls..

ist das erste sichere Anzeichen des beginnenden Wahnsinns”. So, oder so ähnlich hat es Friedrich Nietzsche einmal ausgedrückt. Der “Westen” hofiert größenwahnsinnige Kriminelle und potenzielle Massenmörder.
Russland muß diesem Spuk, mit allen Mitteln, schnellstmöglich ein Ende machen, nicht nur auf der Krim.

25.03.2014 12:06 Uhr

Hand auf’s Herz: Wie wurde diese Frau wohl steinreich? Man bleibt sich halt treu! – Merkels Freundin

Die Machenschaften dieser “ehrenwerten” Frau bezüglich der “Anhäufung” ihres riesigen Vermögens dürften mittlerweile weithin bekannt bzw. ganz leicht nachzulesen sein.

Dass jemand, der dies tut, nicht gerade zartbesaitet und altruistisch ist, dürfte auch eine Binsenweisheit sein. Insofern bleibt Madame sich wohl treu. Schwierigkeiten hat nur, wer bisher in ihr etwas sah, was sie nicht ist.

Karsai wurde uns seinerzeit auch als “ehrenwerter” Mensch verkauft, heute leugnet niemand mehr, dass er genauso korrupt ist, wie all die anderen. Das Spiel ist somit immer das gleiche, allmählich kommt man aber dahinter.

Was mir als Deutscher allerdings ernsthaft zu denken gibt, ist, dass Frau T. eine der besten Freundinnen unserer Kanzlerin sein soll. Gut, seit dem Brief an die FAZ in der Causa Kohl weiß man, auch sie ist kein Kind von Traurigkeit.

Doch, der Volksmund sagt und mahnt:

Sage mir, wer deine Freunde sind und ich sage dir, wer du bist!

Das lässt tief blicken…

25.03.2014 12:01 Uhr

Unfassbar!

Und unsere Kanzlerin hofiert solch eine Frau, die s.z. ein ganzes Volk vernichten möchte?
Na prima!
Was wirft man Putin vor?
Er will sich die Ukraine einverleiben und sich als Kriegstreiber feiern lassen?
na denn….
Mir fällt dazu nichts mehr ein, außer, dass diese Frau gefährlicher als Putin ist!

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 20. April 2014 um 15:23 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)