Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Friedensnobelpreisträger Barack Obama 2014 beim Papst – wie die katholische Kirche Obamas Kriegsaktionen einstuft. Libyenkrieg, Syrienkrieg… Scharfe Verurteilung durch Befreiungstheologen, Franziskaner. (Stands in Ihrem Lieblingsmedium?) Was im deutschen Mainstream über den Obama-Besuch beim Papst alles fehlt.

Papst Benedikt und die Libyen-Intervention:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Die Franziskaner und die Libyen-Intervention:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

“Ich wünsche mir für meine Kirche: Nie wieder einen Kirchentag mit einem amerikanischen Kriegsverbrecher.” Die evangelische Kirche Sankt Martin in Heiligenstadt/Thüringen 2017. Das Eichsfeld – eine Region mit sehr spezieller Mentalität, außergewöhnlichen soziokulturellen Faktoren:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/08/05/ich-wuensche-mir-fuer-meine-kirche-nie-wieder-einen-kirchentag-mit-einem-amerikanischen-kriegsverbrecher-die-evangelische-kirche-sankt-martin-in-heiligenstadtthueringen-2017-das-eichsfeld-ei/

schererpapst131.jpg

Kardinal Scherer verabschiedet sich Ende Februar 2013 von Papst Benedikt XVI.

Während der Intervention im am höchsten entwickelten Staat Afrikas haben der Vatikan, seine Informationsdienste sowie Bischöfe und andere hohe geistliche Würdenträger, dazu führende Mitglieder von katholischen Orden, katholische Menschenrechtsaktivisten vieler Länder in bemerkenswerter Weise den offiziellen Verlautbarungen sowie offiziösen Mainstream-Analysen widersprochen. Nicht zufällig spielte diese Kritik in den Medien, der öffentlichen Diskussion neoliberaler Staaten kaum eine Rolle, wurde gewöhnlich gemäß den Berichterstattungsbestimmungen unterschlagen. Die “Reflexion” des Papstrücktritts folgt dem gleichen Muster, u.a. der bekannten Manipulationsmethode “Personalisierung der Politik”. Die Methoden von Mediensteuerung und Zensur wiederholen sich derzeit in der Ukraine-Krise.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/26/berichterstattung-uber-die-krim-krise-suddeutsche-zeitung-halbgar-thema-verfehlt-heikle-punkte-wie-zensur-geheimdienst-und-regierungs-einflus-garnicht-erwahnt/

obamaroussefflibyenglobo.JPG

Zeitungsausriß. “In Brasilien befiehlt Obama den Angriff auf Libyen”.

Brasiliens wichtigster katholischer Befreiungstheologe, Obama-Kritiker Frei Betto – Hintergrundtexte der Libyen-Intervention:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/12/das-system-libyens-die-dortige-regierung-ist-popular-hat-im-lande-die-mehrheit-hinter-sich-ich-befurchte-das-wie-im-falle-von-bin-laden-ein-solches-kommando-in-libyen-eindringt-um-gaddafi-zu-to/

Frei Betto sagte im Website-Interview im Dominikaner-Konvent von Sao Paulo weiter:”Wie im Falle des Irak führen die USA Krieg für ihre strategischen ökonomischen Interessen – einziges Interesse ist jetzt das Öl Libyens. Wir sehen, wie ein Volk zerstört wird. Dieser Krieg gegen Libyen verstößt total gegen internationales Recht. Die Kirche und die kritische Öffentlichkeit müssen all dies permanent anprangern. Alles deutet darauf hin, daß die NATO-Truppen, um Gaddafi zu stürzen, in Libyen eindringen werden – und das bedeutet einen ständigen Kriegszustand. Man muß jetzt an Bushs falsche Behauptung über die Massenvernichtungswaffen im Irak als Kriegsgrund erinnern. Die brasilianische Regierung ist gegen die Libyen-Intervention, will eine politische Lösung. In Libyen ist ein Genozid im Gange. Libyen steht in vielen Aspekten besser da als Brasilien – der UNO-Index für menschliche Entwicklung zeigt dies deutlich.”

obamamarriottlibyen.JPG

Friedensnobelpreisträger Barack Obama leitet vom Marriott-Hotel an der Copacabana aus den Start der Libyen-Intervention 2011. Ausriß.

Wie die frühere Qualitätszeitung “Frankfurter Allgemeine Zeitung” über den Besuch Obamas beim Papst 2014 berichtet – was alles fehlt:  http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/papst-franziskus-empfaengt-barack-obama-fuer-die-armen-aber-gegen-die-glaeubigen-12865668.html

Protest gegen Libyen-Intervention in der Kathedrale von Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/01/wir-verabscheuen-die-bombenangriffe-auf-libyen-ich-erklare-mich-solidarisch-mit-dem-libyschen-volk-bischof-angelico-bernardino-in-der-kathedrale-von-sao-paulo-im-arbeiter-gottesdienst-zum-1/

libyenmarriottcopa.jpg

Das Copacabana-Hotel – wegen der mörderischen völkerrechtswidrigen Aggression gegen Afrikas hochentwickeltsten Staat für immer gezeichnet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/obama-und-der-libyen-einsatz-militarische-abstimmung-vom-marriott-hotel-an-der-copacana-aus-laut-landesmedien/

Die Arbeiterseelsorge der drittgrößten Erzdiözese der Welt zur Bombardierung der Zivilbevölkerung Libyens: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/der-libyen-krieg-die-sicht-der-bischoflichen-arbeiterseelsorge-im-grosten-katholischen-land-brasilien-waldemar-rossi-pastoralleiter-in-der-erzdiozese-von-sao-paulo/

Syrien-Intervention, massive Christenermordung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/syrien-intervention-christen-ermordung-usa-verstarken-offiziell-unterstutzung-fur-eingedrungene-paramilitarische-einheiten-anderer-staaten/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/syrien-terrorattentat-auf-universitat-in-aleppo-warum-die-terroristen-massive-waffenhilfe-aus-bestimmten-landern-bekommen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/27/katholische-organisation-ais-bittet-in-chile-um-hilfe-fur-die-in-syrien-von-islamischen-fundamentalisten-verfolgten-christen-poster-anklicken-in-den-katholischen-kirchen-chiles/

syrienaischile.jpg

Poster in katholischer Kirche von Chile gegen Syrienkrieg,  Christenverfolgung. Hängen solche Poster auch in deutschen Kirchen?

http://www.aischile.cl/

Rußlands Orthodoxe Kirche und Syrien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/syrien-christenverfolgung-von-orthodoxer-kirche-ruslands-vor-der-uno-angeprangert-radikale-krafte-von-westlichen-landern-unterstutzt-wollen-an-die-macht-im-irak-nur-noch-ein-zehntel-der-chris/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/14/mali-offiziell-kampf-gegen-islamisten-syrien-christenverfolgung-durch-islamisten-doch-westliche-waffenlieferungen-unterstutzung-an-wen-libyen-nato-kooperation-mit-islamisten-2/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/04/syrien-fidesdienst-des-vatikans-uber-christenverfolgung-durch-islamisten-heute-haben-wir-angst-vor-radikalen-islamisten-bei-vielen-handelt-es-sich-um-soldner-warum-radikale-islamistengruppen-i/

Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew aus Sao Paulo  – “Die Waffenverkäufer wollen Regierungen, die Kriege führen”: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/20/weltsozialforum-2010-in-porto-alegre-und-brasilien-das-system-hier-ist-einfach-verfault-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-in-sao-paulo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/24/gaddafis-tod-es-war-kaltblutiger-mord-brasiliens-befreiungstheologerischer-padre-haroldo-coelho-in-fortalezaceara-im-website-interview-solche-rasch-wachsenden-elendsviertel-wie-in-fortalez/

rafaleriolaad.JPG

Marketingtrumpf Libyenkrieg, Frankreich wirbt mit Interventionseinsatz seiner Kampfflugzeuge – Zeitungsausriß zur Kriegswaffenmesse in Rio de Janeiro.

Zur Propaganda für den Libyenkrieg-Jagdbomber Rafale in Rio de Janeiro sagt der Franziskaner: “Da fehlen einem die Worte.”

Die Medientricks im Libyenkrieg – BBC gibt Inder für Libyer aus:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/29/libyenkrieg-die-welt-lacht-uber-die-bbc-und-ihre-methoden-siegesfeier-in-tripolis-mit-indern-und-indischen-fahren-anklicken/

libyenkriegbbclivetripoli.JPG

“Live Tripoli” von der früher recht glaubwürdigen BBC, gängige Methoden im psychologischen Krieg. Der Londoner BBC-TV-News-Moderator über die feiernden Inder mit den indischen Fahnen: “This is a people in Tripoli, Green Square, celebrations…”

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 27. März 2014 um 12:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)