Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Fußball-WM 2014 in Brasilien: Europäischer Mainstream rückt ab von herbeigeschriebener “Euphorie”, die es real nie gab – ebensowenig wie den angeblichen “Wirtschaftsboom”. Uraltfakten lassen sich wegen Alternativmedien immer schlechter verschweigen…

http://derstandard.at/1388649921880/Im-Sonnenlicht-des-Fussballs

Reisewarnungen westlicher Staaten, darunter USA und Deutschland vor der Fußball-WM 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/11/brasilien-reisewarnungen-vor-der-fusball-wm-2014-von-favela-besuchen-wird-dringend-abgeraten/

copabildungprotestesp.JPG

“Fußball-WM? Wir wollen Bildung!” Straßenproteste von 2011 in Sao Paulo – im mitteleuropäischen Mainstream verschwiegen. http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/14/brasilien-fusballfans-sao-paulo-protestierend-gegen-korruption-gesichter-brasiliens/

“Die Welt”:  http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13665169/Brasilien-ist-die-Wirtschaftsmacht-der-Zukunft.html

“Mit wahnsinnigen Zahlen in allen Wirtschaftszweigen ist es bald eines der wichtigsten Länder der Welt.

Noch unlängst beschrieben Mainstream-Medienfunktionäre Brasilien als Land in Boom und Höhenflug ohne Ende – nur wenige Monate später liefern sie skrupellos genau die Gegenversion. Dabei hat mans noch gut im Gedächtnis – Brasilien, der angebliche Global Player, die Bewohner konsumverrückt in den Geschäften, soziale Probleme auf dem besten Weg der Lösung, sehr viel Lob für die Autoritäten von Rio de Janeiro, die die Slums sicherer machen und generell verbessern, angeblicher Optimismus nahezu allerorten.

Vor dem Hintergrund von Slum-Elend, Scheiterhaufen und Folter, täglichen Feuergefechten preisen Medienfunktionäre Rio de Janeiro weiterhin als schönste Stadt der Welt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/16/brasilien-boom-oder-absturz-der-wirtschaft-viele-versionen-zur-brasilianischen-wirtschaftslage-zum-aussuchen-in-deutschsprachigen-medien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/03/brasiliens-gefangnishorror-vor-fusball-wm-2014-zweiter-ermordeter-haftling-seit-jahresbeginn-in-beruchtigtem-grosgefangnis-pedrinhas-2013-mindestens-59-getotete-haftlinge/

Wirtschaftslage 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/29/brasiliens-wirtschaftslage-2013-die-gebrochenen-logistik-versprechen-der-rousseff-regierung-landesmedien-bestatigen-vorhersagen-vom-jahresbeginn-2013-weiter-prekare-situation-immenser-ruckschritt/

“Die Macht der Berichterstattungsvorschriften”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Scheiterhaufen der Scheiterhaufenstadt Rio de Janeiro – bisher noch eines unter vielen Mainstream-Tabus vor WM 2014:  http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

In vielen deutschsprachigen Medien wird heute mit teils grotesken Methoden gezielt dafür gesorgt, daß Medienkonsumenten keine orientierenden Informationen über andere Kulturen und Länder erhalten, sind soziokulturelle Fakten weitgehend tabu.

lynchjustizistoe.JPG

Ausriß. Zuschauen, wie jemand in Rio de Janeiro lebendig verbrennt…Könnten Sies?  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/der-brasilianische-musiker-und-poet-marcelo-yuka1/

microondas113rio.jpg

Ausriß. Scheiterhaufenopfer(Microondas), Januar 2013, Rio de Janeiro.

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/04/brasilien-fusball-wm-und-gravierende-menschenrechtslage-organisation-amerikanischer-staaten-in-washington-prangert-brasiliens-regierung-wegen-gefangnishorror-an-nach-anzeigen-ua-der-katholischen/

“Folter ohne Ende”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/03/brasilien-und-die-fusball-wm-2014-regierung-bildet-spezialeinheit-mit-10000-mann-gegen-systemkritikerproteste-laut-landesmedien/

Brasilia bricht Abkommen mit FIFA, alle WM-Stadien bis Ende 2013 fertigzustellen – in sechs Spielorten noch kein Ende der Bauarbeiten in Sicht, kritisieren Landesmedien. Viel Gelächter über unbedeutende Spielorte Manaus und Cuiaba.

Das Buch zum Land – “Brasilien fürs Handgepäck”, Unionsverlag Zürich: http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=2720

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 04. Januar 2014 um 16:48 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)