Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien, Kopfschuß-Opfer des Kulturfestivals “Virada Cultural” von Sao Paulo in Embu das Artes beerdigt. Wie der Mörder des Festivalbesuchers reagiert – brasilianischer Zeitgeist heute. Wie der deutsche Festivalbeitrag scheiterte.

http://g1.globo.com/sao-paulo/virada-cultural/2013/noticia/2013/05/jovem-baleado-e-morto-na-virada-cultural-e-enterrado-na-grande-sp.html

Laut Landesmedien wählte die Mutter des Ermordeten die Nummer des geraubten Handys an – und bekam vom Mörder zu hören, daß er ihren Sohn in der Tat umgebracht habe. Dieser sei lediglich einer mehr auf der persönlichen Mordliste gewesen. 

Fotoserie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Für das Festival waren laut Landesmedien immerhin 3400 Militärpolizisten sowie 1400 Polizisten der Präfektur-Stadtgarde aufgeboten worden… 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/16/rio-de-janeiro-popularen-scheiterhaufen-rap-microondas-der-scheiterhaufen-stadt-anklicken-vacilou-bem-na-favela-microondas-te-torrou-a-tua-chance-acabou/

In Brasilien werden laut Statistik deutlich weniger als zehn Prozent der Mörder gefaßt – befindet sich also eine Unzahl von Mördern auf freiem Fuß, begeht laut Studien gewöhnlich weitere Mordtaten.  Nahezu jeder Brasilianer kennt unbestrafte Mörder persönlich. Ein beträchtlicher Teil der Mörder ist Konsument harter Drogen wie Crack.

Laut Lokalmedien wurde am Festivalwochenende in Rio de Janeiro eine Slumbewohnerin durch 18 Kugeln einer MG-Garbe getötet – das Foto der Leiche wurde publiziert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/20/brasilien-heftige-medienkritik-an-prafektur-kulturfestival-virada-cultural-tote-massenhafte-uberfalle-kennzeichnen-virada-cultural-deutscher-beitrag-an-gewalt-gescheitert/

Auf Zeitungsfotos sah man Festivalbesucher in ihrem Blut liegen – Folge von Messerstichen, eine häufige Attacke auf der “Virada Cultural”.

virada13kulturbus1.jpg

Nix mit “KULTURTOUR – BERLIN CLUB NACHT 

VIRADA CULTURAL”  

deutschlandjahrplakat1.jpg

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/12/brasilien-das-neueste-blutbad-von-rio-de-janeiro-und-die-unveranderten-soziokulturellen-strukturen-warum-brasilia-die-autoritaten-von-rio-aus-mitteleuropa-soviel-lob-fur-angebliche-sicherheitsanst/

Bei Kulturfestivals in anderen brasilianischen Teilstaaten und sogar in dortigen Karnevals müssen alle Teilnehmer, Besucher zuvor durch eine Leibesvisitation, ausgeführt von Militärpolizei mit Maschinenpistolen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/29/brasilien-massenleiden-depression-und-ubliches-gruppendruck-zwangsgrinsen-gewalt-und-psyche/

Auch in Deutschland sind inzwischen laut Medienberichten No-Go-Areas eingeführt worden, sogar in der Hauptstadt Berlin.

viradacriminal13.jpg

Ausriß – Festivalbesucher in seinem Blut.

Menschenrechtssamba von Jorge Aragao:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/24/der-irak-ist-hier-menschenrechtssamba-von-jorge-aragao-erneut-recht-aktuell-in-der-olympia-stadt-rio-de-janeiro/

Samba anklicken:  http://www.youtube.com/watch?v=XkvjkxERac4

Zeitgeist-Waffen-Rap aus Rio de Janeiro:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/01/hit-der-fusball-wm-in-sudafrika-rap-das-armas-aus-rio-de-janeiro-musik-des-berlinale-gewinners-tropa-de-elite-anklicken-zeitgeist/

Rap anklicken:  http://www.youtube.com/watch?v=ZthNYozVwNM

riobanditmpiglobo2011.JPG

Brasiliens Besonderheiten, Ausriß O Globo. Patrouillierender junger Bandit in Rio de Janeiro, an der Stadtautobahn, über die der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck 2013 fuhr. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/17/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktoren-bemerkenswerte-selbstkritik-nach-der-jungsten-schlechten-einstufung-auf-dem-uno-index-fur-menschliche-entwicklungwir-sind-sehr-ignorant-folha-de/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/16/rio-de-janeiro-popularen-scheiterhaufen-rap-microondas-der-scheiterhaufen-stadt-anklicken-vacilou-bem-na-favela-microondas-te-torrou-a-tua-chance-acabou/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/12/brasilien-das-neueste-blutbad-von-rio-de-janeiro-und-die-unveranderten-soziokulturellen-strukturen-warum-brasilia-die-autoritaten-von-rio-aus-mitteleuropa-soviel-lob-fur-angebliche-sicherheitsanst/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/29/brasilien-zwangsraumung-fur-olympia-frankfurter-allgemeine-zeitung-das-schicksal-der-obdachlosen/

crackszeneseausris13.jpg

Ausriß – Tageszeitung berichtet kurz vor der Virada Cultural über die Filiale der Crack-Wachstumsbranche am Justizpalast Sao Paulos.

Verdreckte, von Cracksucht gezeichnete barfüßige Mütter mit einem Baby auf dem Arm – ein erschreckender Anblick auch auf der Virada Cultural 2013. 

Dieser Beitrag wurde am Montag, 20. Mai 2013 um 17:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)