Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Polizeistreiks für bessere Bezahlung angesichts hohen Lebensrisikos: Staat reagiert in Bahia und Rio de Janeiro mit Verhaftungen und Entlassungsdrohungen. 166 Morde während Streik in Salvador da Bahia, laut offiziellen Angaben. Morde an Polizisten in Brasilien häufig.

http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/1047451-sindicato-fala-em-70-de-greve-na-policia-civil-do-rio-assessoria-nega.shtml

“Rio verhaftet Militärpolizisten, um zu versuchen, den Streik zu ersticken.” Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”

Laut Landesmedien ist die Zahl der Touristen auf den Straßen in Salvador da Bahia weiter sehr gering. 

In Brasilien wird mit Verwunderung bis Erschrecken zur Kenntnis genommen, daß in Bahia und Rio de Janeiro Streikende in großer Zahl verhaftet werden – unter einer Regierung der Arbeiterpartei PT, der zahlreiche frühere Streikführer und Gewerkschaftsfunktionäre angehören, die in der Opposition gerade Streiks der Polizei sehr aktiv unterstützt hatten. In Rio wurden Streikführer sogar ins Hochsicherheitsgefängnis Bangu 1 gesperrt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/06/salvador-ist-eine-luge-gilberto-dimenstein-zum-kontext-des-polizeistreiks-von-bahiabrasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/10/brasiliens-polizeistreiks-14-streikende-in-rio-verhaftet-laut-offiziellen-angaben/

polizsiterschossenrio.JPG

In Rio-City von Gangster erschossener Polizist, November 2010,  Zeitungsausriß O Globo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/20/rio-de-janeiros-scheiterhaufenmicroondas-und-die-gerichtsmedizinerin-antonieta-campos-xavier-verkohlte-leichen-sadismus-vergleiche-mit-sydney/

Gerichtsmedizinerin zu Banditengewalt gegen Polizisten:

Gerichtsmedizinerin Xavier sagte gegenüber der brasilianischen Presse, auch Scheiterhaufenopfer begutachten zu müssen:”Einmal kamen die Überreste des 18-jährigen Sohnes eines Polizisten. Die Drogengangster hatten den jungen Mann in Autoreifen lebendig verbrannt und dann den Vater angerufen:`Hol dir dein Kohlestückchen ab.` Xavier berichtete auch über den Besuch des Chefs der Gerichtsmedizin im australischen Sydney, der angesichts zunehmender Gewalt in seiner Stadt die Arbeit der Kollegen von Rio de Janeiro kennenlernen wollte. “Er sagte uns, dort gebe es 20 Schußverletzte pro Jahr. Und ich sagte ihm, daß ich allein pro Tag 25 Erschossene begutachte!..Es gab Zeiten, in denen ich an einem einzigen Tag die Autopsie an fünf uniformierten Militärpolizisten vornehmen mußte…Ich hatte bereits eine Leiche mit 109 Einschüssen, ein Dreizehnjähriger wurde mit 68 Einschüssen und 86 Einstichen eingeliefert.”

traficanteglobompi.JPG

Junger Bandit mit Maschinengewehr auf Patrouille in Rio de Janeiro – Ende Dezember 2011. Die Besonderheiten der Spezialdemokratie Brasiliens. Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/10/gestaltungsmacht-brasilien-erneut-systemkritischer-journalist-erschossen-nationale-journalistenvereinigung-protestiert-reporter-ohne-grenzen-zur-pressefreiheit-unter-lula-rousseff-bundesau/

polizistpovo1.JPG

Anschlag auf Polizist von Rio de Janeiro in Lula-Amtszeit, Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/15/lulas-brasilien-drittschlechtester-ort-zum-sterben-vor-uganda-und-indien-laut-studie-von-the-economist-betonen-landesmedien-bilanz-der-gesundheitspolitik-brasilias/

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 11. Februar 2012 um 21:39 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)