Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Studenten-und Schülerproteste – viel schwächer, zaghafter als in Chile. Keine Studentenproteste gegen Obdachlosenverbrennung oder Todesschwadronen und alltägliche Folter. Brennende Busse nach Fahrpreiserhöhungen in Teilstaat Piaui.

„Seit über zwei Monaten dauern die Schülerstreiks in Chile an, werden diese von über 70 Prozent der Bevölkerung unterstützt. Es ist paradox, daß just das beste Bildungssystem Südamerikas eine Krise durchlebt, während Brasilien zufrieden scheint, obwohl es viel schlechtere Bildungsdaten aufweist. Je mehr Menschen in einer Gesellschaft Zugang zu Bildung haben, umso größer ist die Forderung nach Qualität. Insofern wurde Chile offenbar zum Opfer seines eigenen Erfolgs.“ (Folha de Sao Paulo)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/28/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-besucht-am-6-mai-2011-die-katholische-obdachlosengemeinde-sao-paulos-geleitet-von-hedwig-knist-aus-der-diozese-mainz-enge-zusammenarbeit-mit-menschenrechts/

Chile steht in der UNO-Statistik für menschliche Entwicklung auf Platz 45, Brasilien nur auf Platz 75. In der UNO-Statistik für Bildung wird es noch krasser. Chile Platz 48, Brasilien nur Platz 93.

copabildungprotestesp.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/28/brasilien-milliarden-fur-fusball-wm-und-olympische-spiele-wahrend-bildungswesen-weiter-sehr-niedriges-niveau-aufweist-entsprechende-strasenproteste-in-sao-paulo/

“Von 100 Schülern, die in Sao Paulo die Mittelschule verlassen, können nur 5 Prozent richtig lesen und schreiben. Es ist eine Tragödie.” Gilberto Dimenstein, Journalist der Folha de Sao Paulo,  Bildungsexperte, 2010 

Warum in Brasilien nur so schwache Proteste? Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo”:

“In Chile organisierten die Studentenorganisationen alle Proteste. In Brasilien, ganz im Gegenteil, funktionieren die Studentenorganisationen als verlängerter Arm der Arbeiterpartei von Lula. Finanziert durch die Regierung, beweihräuchern diese Studentenverbände ihre Herren und applaudieren sogar unserer Bildungs-Apartheid. Unser Studentenverband UNE zieht die Paläste den Straßen vor.“

Nicht zufällig bekommt daher die Rousseff-Regierung viel Lob aus Europa.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/01/brasilien-fusball-wm-2014-und-bauarbeiterstreiks-rund-2000-legen-im-maracana-stadion-von-rio-de-janeiro-erneut-arbeit-nieder-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/26/weltsozialforum-2010-oded-grajew-unzufrieden-mit-mangelnder-radikalitat-der-bewegung-langst-uberfalliges-werde-nicht-getan-die-menschen-mussen-an-radikalere-schritte-denken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/der-obdachlose-seher-philosoph-von-der-avenida-paulista-sao-paulo-mit-brasilien-gehts-bergab-du-siehst-es-uberall/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/28/para-mim-o-que-caracteriza-realmente-o-povo-brasileiro-e-sua-imensa-passividade-brasilianische-mentalitat/

http://www.bpb.de/themen/AG8OHL,0,Brasiliens_Widerspr%FCche.html

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 02. September 2011 um 13:08 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)