Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Amy Winehouse und Brasilien: “Ein letztes Jahr, das in Brasilien begann.”(Qualitätszeitung O Globo) “Amy Winehouse rauchte Crack”.

amywinehouseglobo.JPG

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/24/amy-winehouse-tot-die-rio-fotos-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/23/amy-winehouse-tot-brasiliens-medien-erinnern-an-konzerte-im-land/

Amy Winehouse und Crack:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/24/amy-winehouse-rauchte-crack/

Drogenkult, Drogenwelt heute:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/15/franziskanerpater-hans-stapel-aus-paderborn-in-alagoas-piaui-und-ceara-weihte-er-jetzt-drei-weitere-fazendas-der-hoffnung-fur-drogensuchtige-ein-weltweit-bereits-60/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/23/crack-in-brasilien-bereits-rund-zwei-millionen-suchtig-laut-experte-osmar-terra/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/17/crack-macht-madchen-zu-huren-zu-raubmorderinnen-warnt-brasiliens-rapper-mv-bill-werden-die-drogen-legalisiert-sucht-sich-das-verbrechen-andere-geschaftszweige/

Da Brasilien immer mehr zu einer typischen neoliberalen Ersatzbefriedigungsgesellschaft wird, steigt der Verbrauch von Rauschgift, vor allem Kokain und Crack, stetig an. Immer mehr Morde werden im Drogenrausch begangen, immer mehr brasilianische Familien haben durch drogensüchtige Mitglieder enorme Probleme. Crack wird in brasilianischen Millionenstädten wie Sao Paulo, Rio de Janeiro, Fortaleza und Salvador inzwischen teils von hunderten Kindern und Jugendlichen tagsüber und nachts an jedermann bekannten Plätzen ganz offen konsumiert. Crack ist geradezu spottbillig – ein Stein(Pedra) kostet umgerechnet derzeit weniger als 1.80 Euro. Gemäß Sozialwissenschaftlern tolerieren Staat und Regierung diese Entwicklungen, von echten Gegenmaßnahmen könne keine Rede sein.

“Brasil depressivo”

Parallel zum Rauschgiftkonsum steigt auch der Verkauf von Antidepressiva rapide an. Gemäß unvollständigen offiziellen Statistiken wuchs er zwischen 2003 und 2007 um 42 Prozent.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/21/wie-tickt-brasiliens-polizei-unter-rousseff-der-fall-des-in-rio-de-janeiro-von-der-polizei-erschossenen-elfjahrigen-juan-de-morais/

Franziskaner und Libyenkrieg:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

In Mitteleuropa ist u.a. in Medien kein Mitgefühl für die bei Luftangriffen zerfetzten libyschen Zivilisten spürbar, für entsprechende Fotos herrscht offenbar eine Sperre. 

Gewalt in Norwegen – und Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/24/sebastiano-nicomedes-tiao-ex-obdachloser-stuckeschreiber-buchautor-einer-der-fuhrer-der-nationalen-obdachlosenbewegung-gesichter-brasiliens-obdachlosenvertreibung-und-fusball-wm-2014-olympisc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 24. Juli 2011 um 18:11 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)