Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Radio Vatikan über Padre Renato Chiera in Rio de Janeiro. Die Osterprozessionen in Ouro Preto.

Ostern in Brasilien: Neues Leben für die Hoffnungslosen

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/04/krieg-in-rio-gegen-wen-krieg-in-rio-gegen-die-diktatur-des-organisierten-drogen-verbrechens-krieg-gegen-die-die-jungen-und-heranwachsenden-die-die-gesellschaft-und-die-regierenden-seit-vielen-j/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/20/tripolis-bischof-martinellider-krieg-kann-die-soziale-krise-nicht-losen-sondern-nur-verschlimmernvatikanischer-fides-dienstin-den-vergangenen-wochen-uber-libyen-zuviele-lugen-verbreitet/

In Brasilien zeigt sich die Osterfreude auf den Gesichtern der Kinder, die von der Gesellschaft ausgestoßen sind. Das sagt Radio Vatikan Pater Renato Chiera von der „Casa do Menor“ in Rio de Janeiro, die Jugendliche von der Straße aufnimmt.

„Jesus hat den Tod besiegt und er hat uns die Kraft gegeben, diesen Sieg fortzusetzen. Wir in der ‚Casa do Menor’ helfen Jesus, viele Lazarus zu erwecken. Jesus braucht für die Auferweckungen Hilfe. Er hat Ostern begonnen, aber wir müssen sein Werk fortsetzen. Auferstehen heißt, vom Tod ins Leben kommen, das heißt ‚Lieben’. Das ist also unser Ostern: Jesus ersteht und wir helfen unseren Nächsten, vor allem denen, denen das Leben eine Last geworden ist.“

In den Häusern der Organisation, die in ganz Brasilien arbeiten, kümmert man sich um Drogenabhängige, ausgesetzte Kinder, um Kriminelle und allgemein um junge Menschen ohne Zukunft.

„Bei uns sind viele Kinder. Zwei sind gekommen, denen der Tod drohte, sie waren von der Droge Crack abhängig. Wir haben sie aufgenommen und jetzt beginnen sie ein neues Leben. Die beiden haben mir gesagt, Pater, ohne dieses Haus wären wir schon tot. Wir haben auch Säuglinge aufgenommen, einen zum Beispiel, den seine Mutter für zehn Real verkauft hat, weil sie Crack kaufen wollte. Ein anderer Säugling ist im Krankenhaus zurück gelassen worden, wir vermuten, dass auch dieses Kind von seinem Vater verkauft werden sollte. Diese Kinder fangen jetzt an zu lächeln. Das ist Ostern!“

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/jesus-nicht-gekreuzigt-sondern-lebendig-verbrannt-auf-autoreifen-scheiterhaufen-in-oster-schauspiel-der-slums-von-rio-de-janeiro-protest-gegen-fortdauernde-scheiterhaufen-gewaltkultur-brasiliens/

Prozessionen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/26/jesus-christus-in-mariana-minas-gerais/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 25. April 2011 um 16:02 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)