Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Lulas Sicherheitspolitik und “Tropa de Elite 2″: Laut Landesmedien führen derzeit heftige Gefechte zwischen schwerbewaffneten Banditenkommandos in Rio de Janeiro dazu, daß Tausende von Slumbewohnern in Panik sich in ihren Hütten und Baracken verbarrikadierten. Leuchtspur-Salven über Rio - anklicken.

Die Landesmedien veröffentlichten Fotos von Banditen, die MGs trugen. Eine katholische Kirche sei geschlossen worden, auf deren Treppen mit MGs bewaffnete Banditen postiert waren. Dies gehört für die Kirche Rio de Janeiros in Slumregionen seit vielen Jahren zur Normalität. “Der Stadtteil Madureira ist nicht mehr die Heimat des Samba, sondern Hauptstadt der Schießereien”, wurde der dortige Präsident der Bewohnervereinigung zitiert. Der zuständige Priester nannte die betroffenen Slumbewohner “Opfer des Zusammenbruchs des Rechtsstaats”: O padre Pedro Nunes, da paróquia de São Braz, vizinha à área do conflito, disse que os moradores da Serrinha estão sendo vítimas da falência do Estado de Direito.” (O Dia)http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2010/10/pm-cofirma-novo-tiroteio-em-favela-de-madureira-no-rio.html

“Portugal verhaftet fünf Brasilianer mit 1,7 Tonnen Kokain”(Zeitungstitel)

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/08/tropa-de-elite-2-noch-dokumentarischer-als-der-berlinale-gewinner-landeskunde-pur-uber-das-heutige-brasilien/

tropadeelite2blog.JPG

Feuertod damals und heute: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/10/lebendiges-verbrennen-als-strafe-zur-sklavenzeit-in-brasilien-damals-vom-politischen-kunstler-angelo-agostini-angeprangert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Der Stadtkrieg in Brasilien macht viele Menschen zu verelendeten Obdachlosen, die dann psychisch gestört  herumirren. Sehr häufig werden gerade Slumbewohner, die sich nicht an das neofeudale, neoliberale Normendiktat der Banditenkommandos halten, von diesen aus den Armenvierteln mit Gewalt vertrieben, oft sind ganze Familien betroffen. Unter PT-Gouverneurin Benedita da Silva sicherte gelegentlich die Militärpolizei ab, daß von Vertreibung Betroffene zumindest Habseligkeiten mitnehmen konnten. Das Menschenrecht auf Wohnung und  Bewegungsfreiheit wurde indessen nicht garantiert. http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/09/obdachloser-schwarzer-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-gesichter-brasiliens/

zeitungsfotofarbe1.jpg

Zeitungsfoto aus Rio - Bewohner betrachten von Banditenkommandos Ermordete.  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/06/ghetto-sondergerichte-verhangen-auch-in-sao-paulo-todesurteile-funf-junge-manner-exekutiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/15/brasilias-u-boot-geschaft-mit-paris-so-teuer-wie-zwei-jahre-anti-hunger-programmbolsa-familia-meldet-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/11/franz-josef-overbeck-neuer-vorsitzender-der-bischoflichen-aktion-adveniat-besucht-erstmals-lateinamerika-im-vorfeld-des-50-jahrigen-bestehens-von-adveniat-2011-overbeck-besucht-franziskanerbischo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/29/berichte-direkt-von-brasiliens-stadtkriegsfront-romanautor-ferrez-aus-sao-paulos-slumregion-capao-redondo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/05/brasilien-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-jetzt-platz-75-hinter-argentinien-chile-und-kuba/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 11. Oktober 2010 um 18:18 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

« Brasilien, Lula zur Abtreibung:”Ich sehe hier eine Bande über Abtreibung reden. Ich wette, nicht wenige von denen haben schon mindestens zwei oder drei Abtreibungen gemacht.” – Franz-Josef Overbeck, neuer Vorsitzender der Bischöflichen Aktion Adveniat, besucht erstmals Lateinamerika - im Vorfeld des 50-jährigen Bestehens von Adveniat 2011. “Adveniat versteht sich als Anwalt zur Verteidigung der Menschenrechte hier - ich will mit möglichst vielen Menschen der Elendsviertel sprechen.” »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

Leider ist die Kommentarfunktion zur Zeit deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)