Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens ungesühntes Carandiru-Massaker, die Ernennung eines Hauptbeteiligten zum Chef der Elitepolizei Sao Paulos:”Das Massaker von Carandiru zählt zu den Verdiensten, die Sao Paulos Regierung jenem beimißt, der die Elitepolizei Rota führen wird.”(Folha de Sao Paulo) Adveniat in Sao Paulo, Fotoserie.

Montag, 28. November 2011 von Klaus Hart

“…a Rota , policia para incidentes carandirus de todos os portes…”

Auch während der achtjährigen Regierungszeit von Lula blieb ein Prozeß gegen die Teilnehmer, politischen Verantwortlichen des Massakers aus.

Brasilien, das ungesühnte Carandiru-Massaker von Sao Paulo, Medienkritik an neuem Elitepolizei-Chef. Polizeipraktiken “erinnern an nazistisches Deutschland”, laut Landesmedien. Adveniat im Teilstaat Sao Paulo, Hochburg der Arbeiterpartei von Ex-Staatschef Lula. **

Fotoserie – Adveniat, Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

(more…)

Brasiliens ungesühntes Carandiru-Massaker von 1992: Angeklagter Polizeioffizier wird Chef der gefürchteten Polizei-Sondereinheit “Rota” von Sao Paulo. Adveniat in Sao Paulo, deutscher Gefangenenpastor Wolfgang Lauer, katholischer Menschenrechtspriester Valdir Joao Silveira. Menschenrechtslage unter der Lula-und Rousseff-Regierung. Winfried Kretschmann im Tropenland.

Mittwoch, 23. November 2011 von Klaus Hart

Laut Landesmedien ernannte Sao Paulos Teilstaatsgouverneur Geraldo Alckmin(PSDB) den 48-jährigen Salvador Modesto Madia zum Kommandeur der Eliteeinheit Rota. Seine Teilnahme an dem Massaker, dem mindestens 111 Häftlinge zum Opfer fielen, kommentierte er gegenüber der Presse:”Wir haben unsere Pflicht erfüllt.”

 

http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

“Novo chefe da Rota atuou em massacre do Carandiru”. Folha de Sao Paulo

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/22/brasiliens-alltagliche-blutbader-sechs-jugendliche-in-belem-mit-genickschus-polizeimunition-ermordet-todesschwadronen-in-der-grosten-demokratie-lateinamerikas/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.diarioonline.com.br/noticia-176401-experts-planejaram-matanca-diz-antropologo.html

“De acordo com o Estudo Global de Homicídios 2011 da ONU (Organização das Nações Unidas), o Brasil é o líder absoluto no número de homicídios de todo o planeta. Por aqui, mata-se mais do que em qualquer outro país em guerra.”

Brasiliens ungesühntes Carandirú-Massaker an Häftlingen in Sao Paulo: Ökumenischer Gedenkgottesdienst der katholischen Gefangenenseelsorge. “Die Massaker und Blutbäder gehen weiter.” Menschenrechtspriester Valdir Joao Silveira, Leiter der nationalen Gefangenenseelsorge Brasiliens, vehementer Kritiker von Folter und anderen gravierenden Menschenrechtsverletzungen unter Lula-Rousseff. Ferrez – Notizen von der Stadtkriegsfront. **

“Ich sah den Holocaust”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/02/carandiru-brasilien-erinnert-sich-an-grostes-massaker-der-weltgeschichte-an-haftlingen-ich-sah-den-holocaust-30-laut-umfragen-fur-polizeieinsatz-von-sao-paulo-80-der-getoteten-waren-nicht-v/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)