Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Aktuelle Arbeiterrevolten in Brasilien:”Es ähnelt der arabischen Welt. Die Arbeiter hielten es nicht mehr aus und machten einen Tag der Wut.” Ricardo Patah, Präsident der brasilianischen Dachgewerkschaft UGT. Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew.

Donnerstag, 31. März 2011 von Klaus Hart

Neuerdings haben die Revolten von Staatsbaustellen auf eine Erzhafen-Baustelle des brasilianischen Milliardärs Eike Batista übergegriffen. Die Arbeiter wollen mehr Lohn und mehr Rechte, berichten die Landesmedien.

Staatsanwalt Cassio Casagrande über Arbeiteraufstände während des Obama-Besuchs:”Em seu celebrado discurso no Theatro Municipal do Rio de Janeiro , o lider americano destacou o grau de evolucao da democracia brasileira, enquanto as chamas ainda ardiam em Rondonia, como a advertir que o regime democratico nao se resume ao direito de voto: só há democracia onde os direitos da cidadania sao respeitados, inclusive no local de trabalho.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

Obama hatte gemäß seinem Werteverständnis die Demokratie in Brasilien als weltweit beispielhaft gewürdigt. 

Vatikanradio, Bischof Martinelli über Morde an Zivilisten:”Allein in Tripolis habe es in den letzten Tagen nach seinen Informationen mindestens vierzig zivile Todesopfer durch die alliierten Bomber gegeben, so Bischof Martinelli. Im Stadtviertel Buslim sei wegen der Bombardements ein Wohnhaus eingestürzt.”

(more…)

Derzeitige Arbeiter-Revolte auf Amazonas-Baustelle Jirau und arabische Rebellionen haben Gemeinsamkeiten, laut brasilianischer Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”. “Was uns dort beunruhigt und erschüttert, berührt uns hier nicht.”, Libyen-Konflikt, Position Deutschlands.

Sonntag, 20. März 2011 von Klaus Hart

http://avaranda.blogspot.com/2011/03/janio-de-freitas_20.html

In die Arbeiter-Revolte sind etwa 20000 Menschen verwickelt, laut Landesmedien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/19/brasiliens-arbeiter-rebellion-wegen-lohnen-geht-an-wasserkraftswerks-baustellen-amazoniens-weiter-barack-obama-in-brasilia-die-projektierte-apartheid/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/20/brasilia-unterstutzt-libyen-invasion-nicht-stellt-brasilianische-regierung-klar/

“Tratava-se também de opressão e da reação de possuidores, mas não portadores, de direitos humanos e direitos de cidadania. O que lá nos inquieta e comove não nos toca se aqui.
Rebeldes árabes e Jirau identificam-se em um ponto crucial. A ONU tem o dever explícito de investigar e mediar confrontos, na comunidade humana e não só internacionais, que contrariem a sua tábua de princípios. De acordo com esse dever, cabia-lhe, no conflito líbio como em incontáveis outros, mandar de imediato uma comissão para investigar as motivações, as práticas e os objetivos opostos. E mediar a solução. Seriam a conduta civilizada, como a criação da ONU pretendeu ser, e a solução civilizada.


(more…)

Brasiliens Arbeiter-Rebellion wegen Löhnen geht an Wasserkraftswerks-Baustellen Amazoniens weiter. Barack Obama in Brasilia. “Die projektierte Apartheid.”

Samstag, 19. März 2011 von Klaus Hart

Brasilien: Arbeiter-Rebellion auf Wasserkraftwerk-Baustelle Jirau in Amazonien wegen schlechter Arbeitsbedingungen und fehlenden Lohns, laut Landesmedien. Nationale Eingreiftruppe vor Ort.

Freitag, 18. März 2011 von Klaus Hart

Den Angaben zufolge wurde über die Hälfte der Arbeiter-Wohnheime teils durch Feuer vernichtet, wurden außerdem 60 Busse in Brand gesteckt, zahlreiche Läden zerstört. Auf der Baustelle sind rund 18000 Menschen beschäftigt. Etwa 8000 wurden nach der Rebellion entfernt, hieß es.

(more…)

Lulas Umweltpolitik: “Geplanter Jirau-Staudamm in Brasilien bedroht Wald und Menschen.” Public Eye Award für französischen Energiekonzern GDF Suez, der Lula-Huldigungsfilm mitfinanzierte. Deutsche Milliardenbürgschaft für brasilianisches AKW?

Dienstag, 26. Januar 2010 von Klaus Hart

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

das französische Energieunternehmen GDF Suez baut ungeachtet der massiven Kritik und des Widerstands der lokalen Bevölkerung sowie zahlreicher Umweltbehörden weiter am Jirau-Staudamm am Rio Madeira, einem Zufluss des Amazonas in Brasilien. Seine Geschäftspraktiken haben GDF Suez nun die Nominierung für den Schweizer Public Eye Award 2010 eingebracht, ein Negativ-Preis für besonders rücksichtslose Unternehmen.

Lula-Spielfilm: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/19/lula-sohn-des-kapitals-grosunternehmen-die-von-lula-stark-begunstigt-wurden-finanzierten-spielfilm-uber-den-arbeiterfuhrer-lula-o-filho-do-capital-o-globo-lula-war-nie-ein-li/

Brasiliens Sozialkontraste: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/26/wohlhabende-verbrauchen-in-drei-tagen-wozu-arme-ein-ganzes-jahr-brauchen-brasiliens-soziale-kontraste-ipea-studie/

(more…)

Brasiliens Großbank Bradesco – Mitfinanzier der Amazonasumwelt zerstörenden Wasserkraftwerke Jirau und Santo Antonio: Fischsterben, Sklavenarbeit.

Mittwoch, 09. Dezember 2009 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)