Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Crack-Wachstumsbranche – im Wahlkampf 2012. Brasilien – weltweit größter Crack-Markt, laut Studie. Harte Billig-Drogen im Aufwind. Was Dilma Rousseff versprach…

Samstag, 08. September 2012 von Klaus Hart

crack12osesp1.jpg

Die zerstörerischste Droge Crack – offen verkauft und konsumiert u.a. gegenüber dem OSESP-Konzertsaal und der Kulturbehörde von Sao Paulo, September 2012.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/28/dilma-rousseff-verspricht-auf-siegeskundgebung-als-staatsprasidentin-nicht-zuzulassen-das-die-kinder-und-jugendlichen-zu-opfern-von-crack-und-gewalt-werden-crack-und-damit-verbundene-gewalt/

crack12osesp2.jpg

In Sao Paulos Stadtviertel “Cracolandia”(Crack-Land) mitten in der City kauern tagsüber und nachts Hunderte von Konsumenten auf der Erde, immer kommen neue hinzu. In Lateinamerikas Wirtschaftshauptstadt gibt es zahlreiche solcher offenen Verkaufspunkte. Laut Drogenexperten lebt ein Süchtiger zumeist nur etwa zwei Jahre – unter den “viciados” sind viele Kinder sowie Frauen, nicht wenige schwanger, die Aidsrate liegt weit über den Landesdurchschnitt. 

Von Brasilianern ist seit langem zu hören, daß über eine mögliche Drogen-Freigabe nicht mehr diskutiert werden müsse – die gebe es de facto doch längst. 

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/05/brasiliens-hochlukrative-wachstumsbranchen-nach-usa-zweitgroster-verbrauch-von-kokain-und-crack-laut-neuer-studie-hocheffizientes-flachendeckendes-vertriebsystem-fast-bis-ins-letzte-indianer-do/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)