Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Gewaltkultur, öffentliche Sicherheit, widersprechende Einschätzungen aus Mitteleuropa und dem Land selbst:”Die Gewalt in Brasilien ist außer Kontrolle, die Hauptstadt der Republik ist hochgefährlich.” Brasilien – Land mit weltweit meisten Morden, die Slum-Diktatur.

Freitag, 24. August 2012 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/23/koln-kalk-ehrenmord-ehrenmorde-gewalt-haufig-in-kolns-neuer-partnerstadt-rio-de-janeiro/

Wieder Blutbad an Jugendlichen 2012: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/10/brasilien-wieder-blutbad-an-jugendlichen-in-der-wm-und-olympia-stadt-rio-de-janeiro-sechs-heranwachsende-erschossen-viel-lob-aus-mitteleuropa-fur-angeblich-bessere-sicherheitslage-in-rio/

Im Juni und Juli 2015 stellen brasilianische Medien besonders die unverändert gravierende Gewaltsituation Rio de Janeiros heraus, verweisen auf Mordserien, die Ermordung des angesehenen jüdischen Arztes Jaime Gold durch die Räuber seines Fahrrads, permanente Attacken auf ausländische Touristen sowie auf übliche Lynchjustiz. Der weltweit bekannte brasilianische Filmregisseur José Padilha(Tropa de Elite 1+2) zog die Konsequenzen aus einem erlittenen Entführungsversuch in Rios Stadtteil Jardim Botanico und wechselte mit Frau und Kindern nach Los Angeles:”Rio verlor die Sensibilität gegenüber dem Absurden, man lebt in der Barbarei und nimmt dies nicht einmal bewußt wahr. Man kann nicht in eine Polizei vertrauen, die nur drei Prozent der Mordfälle aufklärt.” In weniger als drei Wochen des Juli 2015 wurden in Rio drei Fälle von Lynchjustiz registriert, die Dunkelziffer ist sehr hoch. Brasiliens Streitkräfte filmten im Maré-Slum 2015 ein Gefecht mit einem Banditenkommando, bei dem in rund zwei Minuten mindestens 300 Schüsse auf dem Video zu hören sind, abgegeben u.a. aus MGs. Den Sicherheitsbehörden von Rio wird vorgeworfen, in Parks und in der City brutale Gangsterbanden gewähren zu lassen. In Ländern wie Deutschland wird diese Gewaltsituation gemäß heute geltenden Medien-Kriterien indessen anders interpretiert:

GeoSpecialBrasilienVorwort15

Ausriß, die andere Sicht – Geo Special Brasilien. “…Rio…ist nun in den touristischen Vierteln so sicher wie eine europäische Großstadt…dieses überraschend moderne, hochsympathische und unendlich vielfältige Land…”

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Fotodokumentation: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Wie China die Rio-Slums bewertet:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/25/nine-most-horrible-places-in-the-world-favela-slums-von-rio-de-janeiro-aus-sicht-des-bric-staats-china-subkultur-von-umweltzerstorung-armut-und-gangstern-cubatao-bei-sao-paulo-an-sieb/

Deutsch-brasilianische Beziehungen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/14/brasiliens-nazistisch-antisemitisch-orientierte-militardiktatur-lieferte-waffen-fur-repression-in-chile-laut-jetzt-veroffentlichten-geheimdokumenten-abkommen-von-diktator-medici-mit-pinochet-geschlo/

Während in mitteleuropäischen Analysen von einer verbesserten Sicherheitslage u.a. in der Olympia-Stadt Rio de Janeiro, großen Sicherheitsanstrengungen der Regierung die Rede ist, kommen brasilianische Beobachter der Situation wie üblich zu einer völlig entgegengesetzten Einschätzung. So betont die angesehene Kolumnistin der größten Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”, Eliane Cantanhede, der erst jüngst just mitten  in Brasilia von Bewaffneten ihr Auto geraubt wurde, im August 2012 unter Hinweis auf eine Blitzentführung der Tochter des Fischereiministers Marcelo Crivella:””A capital da Republica esta perigosissima…A violencia no Brasil esta fora de controle.” Die Journalistin Eliane Cantanhede war ebenfalls von einer Entführung betroffen gewesen.  Laut mitteleuropäischen Einschätzungen handelt es sich bei der in Brasilia residierenden Präsidentin Dilma Rousseff um eine sehr gute, sehr erfolgreiche Administratorin.Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation erhält Rousseff auch von “Forbes” überschwengliches Lob:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/22/forbes-stuft-brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-als-drittmachtigste-frau-der-welt-ein/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

http://www.ila-web.de/brasilientexte/slumdiktatur.htm

chacinabarramansa12.jpg

Ausriß, Juli 2012, bei Rio de Janeiro. “Drei junge Männer wurden mit Schüssen in den Kopf und in den Rücken exekutiert…Sie mußten sich hinknien…” 

Mutter und Sohn zünden Obdachlosen an, stechen ihn nieder:  http://g1.globo.com/rn/rio-grande-do-norte/noticia/2012/08/mae-e-filho-ateiam-fogo-e-depois-esfaqueiam-morador-de-rua-em-natal.html

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

 

Brasilien – Streik im Staatsdienst 2012 – Proteste gegen Dilma Rousseff. **

Tags:

dilmastreik122.jpg

Streik in Bundesjustiz.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

“Effizienz” unter Rousseff-Regierung, laut nationalen Wirtschaftsexperten:  Wegen der bizarren Staatsbürokratie dauert die Anmeldung selbst der kleinsten Firma 120 Tage. Eine Patentanmeldung dauert bis zur Anerkennung mindestens fünf Jahre, das Registrieren einer neuen Software mindestens ein Jahr. Das für Brasilien eigentlich notwendige Ambiente für das Entstehen neuer Ideen, Programme und kreativer Unternehmen existiere nicht.

“Nach drei Schuljahren ist die Mehrheit der brasilianischen Kinder nicht in der Lage, das Wechselgeld zu berechnen, kennt nicht den Unterschied zwischen einem Dreieck und einem Rechteck, erkennt nicht das Thema eines einfachen Textes und kann die Uhrzeit nicht lesen.” (Folha de Sao Paulo)

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/23/brasiliens-landlosenbewegung-versucht-erstmals-sturm-auf-prasidentenpalast-militarpolizie-prugelt-entsprechend/

Mehr Aids-Tote:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/22/brasilien-und-aids-gesundheitsministerium-raumt-zunahme-der-aids-toten-um-88-prozent-von-2005-bis-2010-ein-keine-daten-unabhangiger-institutionen-vorhanden-manifest-von-brasilianischen-aids-exper/

Brasiliens intensiv streikender öffentlicher Dienst unter Dilma Rousseff: Laut Streikenden des Bundesinnenministeriums stiegen die Bezüge von Rousseff um 134 %, der Minister um 150 % – während die Löhne und Gehälter der Bediensteten des Innenministeriums seit 6 Jahren nicht angehoben worden seien.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)