Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Brasilien schwächt Schutz des Regenwalds” – bizarrer Wirbel um einen Gesetzentwurf in einem Land mit sehr spezieller Gesetzesrealität…

Samstag, 10. Dezember 2011 von Klaus Hart

Wie sich per Paperball-Suche ermitteln läßt, haben zahlreiche deutschsprachige Medien obige  Überschrift verwendet. Der entsprechende Wirbel erscheint vor Ort grotesk bis bizarr, da der “Schutz” des Regenwaldes de facto, in der Praxis seit Jahrzehnten mehr als geschwächt wurde –  gänzlich unabhängig von gesetzlichen und sonstigen Regelungen nachweislich bis zum heutigen Tag Regenwald illegal gerodet oder einfach abgefackelt wird. Wer nicht zu den Mainstream-Deppen gehört, wird entsprechende Belege sehr leicht und rasch per Internetsuche finden. Kurios und aufschlußreich am jüngsten künstlichen Wirbel um den Gesetzentwurf ist daher zudem, daß die gängige Praxis der kontinuierlichen Regenwaldzerstörung ausgeklammert wird, die politisch Verantwortlichen dafür gar nicht benannt werden. U. a. die Greenpeace-Experten Brasiliens, darunter jene im Büro von Manaus, haben sich die letzten Jahre abgemüht, in Mitteleuropa über die heutigen Mechanismen der Amazonasvernichtung unter Lula-Rousseff zu informieren – angesichts heutiger Mediensteuerung, wie man sieht, nicht eben mit großem Resultat. Man kennt das Schema sehr gut aus Staaten wie Deutschland: “Grün” öffentlich daherreden, umweltfeindlich denken und handeln – die Resultate sprechen Bände.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/11/brasiliens-zeitgeist-ende-des-ersten-amtsjahrs-von-prasidentin-dilma-rousseff-korruptionskrise-ohne-ende-angeli-bester-karikaturist-des-landes/

mariomantovanigut.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/24/es-gibt-kein-umweltbewustsein-in-brasilien-die-kultur-des-landes-ist-zerstorung-mario-mantovani-umweltexperte-nao-ha-consciencia-ecologica-no-pais-a-cultura-do-brasil-e-de-degradacao/

Brasiliens Landesmedien kommentieren nach wie vor ätzend-ironisch, daß der ausländische Mainstream die Entlassung der Korruption etc. beschuldigter Minister als energisch-positive Initiative der Präsidentin Dilma Rousseff verkauft:”Das ist nicht wahr. Dilma hat damit nichts zu tun. Ganz im Gegenteil. Sie wollte nicht einen der sechs Minister entlassen – selbst nach den Enthüllungen über deren privaten Umgang mit öffentlichem Geld…Mit dem unvergeßlichen Carlos Lupi, beispielsweise, war die Präsidentin praktisch wie eine Mutter.” (Qualitätszeitung O Globo)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/09/brasiliens-korruptionskrise-staatschefin-rousseff-mus-wegen-presse-enthullungen-nachsten-minister-womoglich-schon-in-kurze-entlassen-%E2%80%9Dalles-weist-darauf-hin-das-es-ihr-keine-schwierigkeiten/

Erinnert wird daran, daß sich Dilma Rousseff bereits eine Figur wie Erenice Guerra zur rechten Hand wählte – die kurz darauf nach Medienenthüllungen entlassen werden mußte.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/26/funf-umweltaktivisten-in-brasilien-ermordet-serie-von-gewalttaten-gegen-umweltschutzer-des-tropenlandes/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/09/brasiliens-menschenrechtslage-in-den-slums-weiter-banditen-diktatur-selbst-im-complexo-do-alemao-von-rio-de-janeiro-bewaffnete-gangster-verkaufen-nach-wie-vor-drogen-trotz-militarprasenz-laut/

Rio+20. Brasiliens massive Brandrodungen wie jedes Jahr – NASA-Foto zeigt das Ausmaß der Amazonasvernichtung, anklicken. “Fires along the Rio Xingu, Brazil.” Viel Lob für Brasilias Regierungspolitik aus Europa. Atompolitik von Lula-Rousseff. Holzfirmen spenden an Lulas Arbeiterpartei PT – im Gegenzug illegale Abholzung in Amazonien erlaubt, laut “Veja”. Kein Regenwaldschutz erkennbar. **

http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=71256

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/12/amazonien-die-vielgelobte-grune-lunge-der-erde-wahrend-amazonas-trockenheit-wurde-in-3-monaten-mehr-co2-emittiert-als-indien-in-einem-ganzen-jahr/

Zu den brasilianischen Absurditäten zählt, daß hochwertiges Holz einfach abgefackelt wird, anstatt es wenigstens wirtschaftlich zu verwenden.  Bereits vor Jahrzehnten haben brasilianische Wissenschaftler vorgerechnet, daß damit Jahr für Jahr schlichtweg Edelholz mit einem Marktwert von vielen Millionen Dollar  per Brandrodung zu Asche zerfällt. Gewöhnlich wird dieser Aspekt unterschlagen. Auch die brasilianische Holzfällertechnik läuft laut Greenpeace auf enorme Edelholzvergeudung hinaus.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/06/uber-die-halfte-der-brasilianischen-savannenwaldercerrado-bereits-abgeholzt-in-der-amtszeit-von-umweltministerin-marina-silva-rund-100000-quadratkilometer-zerstort/

Zu den Ursachen der ungehemmten Naturzerstörung zählen nicht wenige intellektuelle Brasilianer auch die durch soziokulturelle Faktoren, darunter brutalen Machismus, bedingte Bevölkerungsexplosion.

andremuggiatigreenpeace.jpg

Greenpeace-Experte Andre Muggiati beim Website-Interview in Manaus.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)