Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Ölmacht” Brasilien, Verkehrs-und Umweltpolitik: “Wir finanzieren weiterhin die Privat-PKW und die Verkehrsstaus in den Großstädten.” Qualitätszeitung O Globo in Umwelt-Kolumne zur Subventionierung der Automultis und des PKW-Kaufs. Auch in der Megacity Sao Paulo existiert weiterhin kein Radwegenetz…Brasiliens Atomkraftwerke-Programm, deutsche Hilfe. Ölkonzern Petrobras wegen Treibstoffimporten in Schwierigkeiten.

Donnerstag, 24. Oktober 2013 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/23/brasilien-auf-dem-weg-zur-energiesupermacht-frankfurter-allgemeine-zeitung-erneut-kuriose-aufregung-um-brasiliens-zweifelhafte-olreserven-das-land-ist-entgegen-den-behauptungen-nicht-einmal-se/

Der Lula-Rousseff-Regierung wird in Analysen von nationalen Wirtschafts-und Logistikexperten vorgeworfen, durch massive Subventionen die Produktion der ausländischen Automultis im Lande sowie den PKW-Kauf stark gefördert zu haben – wodurch die Abhängigkeit Brasiliens von Öl-und Benzinimporten erheblich gestiegen sei.  Ein weiterer Nebeneffekt der Förderung des PKW-Kaufs sei das stark gewachsene Verkehrschaos in den Großstädten. Pure Unvernunft sei, daß in Brasilien über zwei Drittel aller Fracht auf der Straße transportiert werden, obwohl dies fünfmal so teuer ist wie der Transport per Bahn. In den USA beispielsweise entfalle nur 30 Prozent der Fracht auf den Straßentransport, 38 Prozent auf die Schiene. Die Konzentration auf den Straßentransport in Brasilien bewirke sogar ein Handelsdefizit, weil immer mehr Diesel und Benzin importiert werden müßten – und verringere zudem die Produktivität bei Commodities. Anfang 2014 geriet der staatliche kontrollierte Ölkonzern Petrobras in zunehmende Schwierigkeiten, erlitt enorme Wertverluste, weil er angesichts steigender Treibstoffnachfrage immer mehr Benzin importieren muß, das in Brasilien jedoch unter dem Einkaufspreis verkauft wird, um die Teuerung nicht noch mehr zu stimulieren.  

Nicht zufällig wird auch in Ländern wie Deutschland der Straßen-und PKW-Verkehr begünstigt, der Bahn-Passagierverkehr u.a. durch absurd hohe Preise immer unattraktiver gemacht.  

Immer mehr Zeitaufwand für den Weg zur Arbeit:  http://exame.abril.com.br/brasil/noticias/rio-de-janeiro-e-campeao-em-demora-para-chegar-ao-trabalho

Proteste gegen Verkehrspolitik:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/26/brasilien-strasenproteste-in-sao-paulo-gerat-polizeioberst-in-die-hande-von-demonstranten-video-anklicken-tritte-in-den-hintern-etc/

Brasiliens Entwicklungsrückstand – der abgerissene Arm: In Sao Paulo gedenken Radfahrer mit einem improvisierten Mahnmal des Mannes, der durch die Schuld eines Autofahrers(betrunkener Psychologiestudent) 2013 den Arm verlor. Auch unter Arbeiterpartei-Bürgermeister Haddad wird bisher in Sao Paulo absurderweise kein Radwegenetz angelegt – wie zuvor bei Bürgermeisterin Marta Suplicy, jetzt kurioserweise Kulturministerin. **

tags: 

sparmmahnungciclista13.jpg

Improvisiertes Mahnmal auf der Avenida Paulista in der City. Unweit davon befindet sich ein zweites Mahnmal, das an eine getötete Radfahrerin erinnert.  Laut amtlicher Statistik kommt in Sao Paulo pro Woche ein Radfahrer bei einem Unfall um. Radfahrerproteste in Sao Paulo führten unterdessen bis zur Residenz des Bürgermeisters Haddad – auf Protestschildern stand: Mehr Liebe, weniger Motor” und “Fahrräder ja, Autos nein”. 

“Na contramao esta o pais, nao David Santos”(dem der Arm abgerissen wurde)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/ 

Daß selbst in der abgasverseuchten Megacity Sao Paulo, Lateinamerikas Wirtschaftsmetropole, immer noch kein Radwegenetz existiert, verdeutlicht anschaulich Brasiliens gravierenden Entwicklungsrückstand auch in Bezug auf Gesundheit, Umweltschutz.

Brasiliens Atomkraftwerke-Programm, deutsche Hilfe:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/08/brasilien-vier-geplante-atomkraftwerke-mit-beteiligung-privaten-kapitals-laut-regierung-in-brasilia-drittes-atomkraftwerk-derzeit-mit-deutscher-hilfe-bei-rio-de-janeiro-im-bau/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)