Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

China im UN-Sicherheitsrat zu Sanktionen gegen Rußland 2022:”If not properly handled, or blindly exerting pressure and imposing sanctions, it may only lead to more casualties, more property loss, more complicated and chaotic situations, and more difficulties in bridging differences”. “The root cause of the deteriorating situation in Ukraine is the US.” China Daily

https://english.news.cn/20220226/7966f62f2a274045968a8b16c33b4a5c/c.html

https://english.news.cn/20220226/febb4be6dd024b2ba8d4701d0d31891f/c.html

https://www.chinadaily.com.cn/a/202202/26/WS62195dc7a310cdd39bc88ffd.html

https://www.chinadaily.com.cn/a/202202/26/WS62197241a310cdd39bc8902b.html

China und Argumentationen in der Ukraine-Krise 2022: “Never forget who`s the real threat to the world”. ”USA Bombing List: The Democracy World Tour”. **

ChinaBombinglist1

“USA Bombing List: The Democracy World Tour”. “Never forget who`s the real threat to the world”.

ChinaBombinglist2

 

 

 

Chinese Embassy in Russia ?????????
@ChineseEmbinRus

??????????????? ????? (?????)

A key question here is what role the #US, the culprit of current tensions surrounding #Ukraine, has played. If someone keeps pouring oil on the flame while accusing others of not doing their best to put out the fire, such kind of behavior is clearly irresponsible & immoral.

Bild

-
-

Profiting from war

By Luo Jie | China Daily | Updated: 2022-03-03 08:04    

Ausriß.

Chinese, German FMs hold phone talks over Ukrainian situation. https://www.chinadaily.com.cn/a/202202/27/WS621b0f9ea310cdd39bc891e5.html

Source: Xinhua

Editor: huaxia

2022-02-27 14:52:15

Chinese State Councilor and Foreign Minister Wang Yi holds talks with German Foreign Minister Annalena Baerbock via video link on Jan. 20, 2022. (Xinhua/Ji Chunpeng)

On the issue of European security, the legitimate concerns of all countries should be taken seriously, Chinese State Councilor and Foreign Minister Wang Yi said in a phone talk with German Foreign Minister Annalena Baerbock, adding that following five consecutive rounds of NATO’s eastward expansion, Russia’s legitimate security appeal should be solved in a proper way.

BEIJING, Feb. 27 (Xinhua) — Chinese State Councilor and Foreign Minister Wang Yi on Saturday held a telephone conversation with German Foreign Minister Annalena Baerbock, during which they exchanged views on the current situation in Ukraine.

Wang said that China pays close attention to the development of the situation in Ukraine, and supports all efforts that are conducive to de-escalating the situation and achieving a political settlement.

On the issue of European security, the legitimate concerns of all countries should be taken seriously, he noted, adding that following five consecutive rounds of NATO’s eastward expansion, Russia’s legitimate security appeal should be solved in a proper way.

Noting the Cold War has already ended, the senior Chinese official said it is necessary for NATO to reconsider its position and responsibilities, adding that the Chinese side believes the Cold War mentality based on bloc confrontation should be completely abandoned. China supports NATO, the European Union and Russia to resume dialogue and seek to build a balanced, effective and sustainable European security mechanism so as to achieve lasting peace and stability on the European continent, he said.

People from Ukraine rest at a temporary resettlement site in Przemysl, Poland, Feb. 26, 2022. (Xinhua/Meng Dingbo)

Wang also noted that China does not approve of solving problems by sanctions, and even more strongly opposes unilateral sanctions not based on international law. Practice has already proved that rather than solving problems, sanctions can create new ones, he said, adding that sanctions will not only lead to a “lose-lose” situation or “multiple losses” in economy, but also disturb the process of a political settlement.

As a permanent member of the United Nations Security Council, China has always faithfully fulfilled its obligation of safeguarding world peace and stability, Wang noted, adding China believes that if the Security Council is to take action, it should facilitate a political settlement of the current crisis rather than instigate new rivalries and confrontations.

In view of this, Wang said, China has prevented the Security Council from citing expressions that involve the authorization of the use of force and sanctions, when discussing draft resolutions on the Ukrainian issue.

China will continue to play a constructive role in seeking and realizing peace, Wang said. ?

-

Ukraine crisis poses a severe challenge for SWIFT

By Xu Wenhong | chinadaily.com.cn | Updated: 2022-02-27 10:02
Photo taken on Dec 2, 2020 shows the Saint Basil’s Cathedral and the Kremlin in Moscow, capital of Russia. [Photo/Xinhua]

The United States and NATO have laid bare their irresponsibility by adding fuel to the fire and intensifying tensions leading to military conflicts.

Russia will now face the harshest of sanctions imposed by the US and its allies. On Saturday the US, the UK, EU and Canada announced to limit Russian banks’ access to the Society of Worldwide Interbank Financial Telecommunication system.

Removal from the SWIFT system is a very severe blow for any country, something akin to what some have called a “financial atomic strike”. There have been precedents. In the past, the Democratic People’s Republic of Korea and Iran were removed from SWIFT, following which their economies suffered unprecedented serious consequences.

US President Joe Biden had said on Thursday that US-Russia relations have suffered a “complete rupture”, which is unprecedented. But the latest move taken by the US and its allies will not only deal a big blow to Russia’s economy, but also send shock waves across the SWIFT and the whole financial market.

The SWIFT association is based in Brussels, and their activities are subject to relevant Belgian laws. The National Bank of Belgium plays a leading role in supervising the SWIFT’s daily activities. Also, as Belgium is a member of the European Union, the association must comply with relevant EU laws. So, generally speaking, the EU has a huge say in this organization. At the EU’s emergency summit on Thursday, 27 members had varying positions on whether or not to remove Russia from the system. That means, the EU members have quite different interests and economic exchanges with Russia.

Also, SWIFT’s activities are overseen by a board of 25 directors, one of them from Russia. So various countries involved have quite different interests.

Besides, the consequences of removing Russia can be too serious. It will lead to the obstruction of all financial and economic activities related to Russia. Given that the European Union is Russia’s largest trading partner, if Russia is hit, the EU, too, will be hurt.

Moreover, in 2015, Russia had set up a System for Transfer of Financial Messages, which can replace the SWIFT system to a certain extent.

Unless all parties concerned make efforts to restore peace, they will all end up paying heavily. And this extends to the SWIFT system as well.

The author is deputy secretary general of the One Belt One Road Center at the Chinese Academy of Social Sciences.

ChinaRuFeldm1

Ausriß Der Spiegel 2022: “Wenn Russland und China noch enger zusammenrücken, haben wir schlechte Karten.”

As Ukraine crisis deepens, China lifts all wheat-import restrictions on Russia/South China Morning Post

  • Agreement reflects deepening ties between Beijing and Moscow while addressing China’s need to enhance food security
  • China could provide a lifeline to Russia’s economy after the United States and its allies imposed swift economic sanctions on Moscow this week
China says it is fully open to Russian wheat imports, in the latest sign of their strengthening bilateral ties amid the Ukraine crisis. 

China has announced it is fully open to Russian wheat imports, in the latest sign of their strengthening bilateral ties as the Ukraine crisis is unfolding before a global audience and in the wake of fresh sanctions being imposed on Moscow.

The announcement by China’s General Administration of Customs was made public on Thursday, hours after Russian troops launched a wide-ranging attack on Ukraine. However, the agreement was part of a package of deals made during Russian President Vladimir Putin’s visit to Beijing early this month.

China had previously restricted imports of Russian grain due to phytosanitary concerns – measures for the control of plant diseases, especially in agricultural crops – and China’s latest customs statement also said Russia would take all measures to mitigate infestation risks.SCMPhttps://www.rt.com/business/550630-china-lifts-restrictions-russian-wheat/

-

Ukraine invasion: why US sanctions on Russia may hardly dent jet-setting lifestyles of Putin’s oligarchs/South China Morning Post. https://www.scmp.com/news/world/russia-central-asia/article/3168521/ukraine-invasion-why-us-sanctions-russia-may-hardly

  • The measures aimed at the Russian president have spared oligarchs like Roman Abramovich and Alisher Usmanov who own superyachts, football club and luxury homes
  • Experts say Putin ‘owns the tycoons absolutely’ and some of them hold dual citizenship which complicates efforts to unilaterally seize their assets…But much of the wealth of Russia’s richest isn’t held in the sanctioned Russian banks. Putin and the oligarchs aligned with him have had decades to stash assets overseas, much of it hidden in ways specifically designed to avoid sanctions…

-

China Daily, aktuelle Karikaturen:

For a long time, Ukraine has been living under the shadow of the Cold War.

Especially, as NATO’s relentless expansion eastward caused much anxiety to Russia;

Once again, what has happened in Ukraine shows what happens to those that are misled by the US into being its pawns.

The root cause of the deteriorating situation in Ukraine is the US.

No matter how the situation plays out, it is certain local people will suffer.

ChinaFahne

Ausriß.

Ukraine factor muddies chip woes

By MA SI | CHINA DAILY | Updated: 2022-02-26 10:25

The Ukraine factor in Europe arising from Russia’s special operations this week may affect the supply of raw materials for semiconductor production, which could inflate prices and further strain global supplies, sector experts said.

Though some chipmakers reported limited short-term impacts on their production given raw material stockpiles and diversified procurement, experts warned of long-term concerns, given that Ukraine is a major supplier of raw material gases like neon, argon, krypton, and xenon for semiconductors.

Market research company Trend-Force said in a report that Ukraine supplies nearly 70 percent of the world’s neon gas, which is critical for lasers used in chipmaking. And if the supply of materials is cut off, there will be an impact on the industry.

A reduction in supply of gases “will likely lead to higher prices which may increase the cost of wafer production,” though the conflict between Russia and Ukraine will not halt chip production altogether in the short term, TrendForce said.

Xiang Ligang, director-general of the Information Consumption Alliance, a telecom industry association, said the conflict is likely to exacerbate current chip shortages that started in late 2020.

The prolonged chip supply crunch has affected more than 169 industries in the world to some extent in 2021, ranging from automobiles, steel products, smartphones and air conditioning, according to a report from Goldman Sachs.

Chinese company Kaimeite Gases Co Ltd said its neon gas prices have risen significantly recently due to the conflict. “We sell neon gas through dealers, mainly to foreign countries. And these days, foreign companies’ price quotations are higher than those of domestic ones,” Chinese news portal Jiemian quoted Kaimeite Gases as saying.

ASML Holding, a key Dutch supplier of semiconductor equipment to big names such as Samsung Electronics and Intel Corp, said on Wednesday that it is examining alternative sources for neon.

Some companies said the impacts are limited as they have stockpiled raw materials and diversified procurement channels. South Korean memory chipmaker SK Hynix said last week that the company had secured a lot of chip materials, and that there is no need to worry.

GlobalFoundries said it does not anticipate a direct risk and has flexibility to seek sources outside Russia or Ukraine. Intel said it does not anticipate any impact.

Ariane Bucaille, leader of the Deloitte global technology, media and telecommunications industry, said earlier that the global chip shortage is likely to last throughout this year as digital transformation continues to gain traction amid COVID-19.

Handelsblatt:

“UKRAINE-KRIEG

Die Sanktionen gegen Russland sind eine Gefahr für europäische Banken.

Die Aufseher sorgen sich, ob die westlichen Geldhäuser gut genug auf die Umsetzung der Strafmaßnahmen vorbereitet sind. Die Bedenken kommen nicht von ungefähr.

Tagesschau:…Jede Sanktion zum Schaden Russlands ist auch eine Sanktion, die dem Rest der Welt schadet”, sagt Klaus-Jürgen Gern, Experte für internationale Entwicklungen im Konjunkturteam des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW Kiel) im Gespräch mit tagesschau.de…Denn gerade für energieintensive Branchen sind die steigenden Preise ein Problem, sie sind zur Produktion auf Gas angewiesen und müssen im Zweifelsfall die höheren Preise zahlen.”Diese Preissteigerungen werden früher oder später auch an die Endverbraucher weitergeben und damit die Inflation weiter anheizen“, erklärt der Experte vom IW. Schon jetzt ist die Inflation auf einem Rekordhoch, weitere Steigerungen werden die Kaufkraft der Verbraucher zusätzlich schwächen…TS.

-

Treffen die Strafmaßnahmen gegen Rußland die russische Führung oder vor allem normale russische Bürger – u.a. Arbeiter, Angestellte in sanktionierten Unternehmen, Rentner, Studenten – dazu wegen Strafmaßnahmen gegen  den Sport-und Kulturaustausch russische Sportler, Kulturschaffende, Sportfans/Fußballfans etc.?

“US-Politiker erläutern recht offen, es gehe darum, die russische Bevölkerung zu treffen, um sie zum Sturz der Regierung zu veranlassen”. German-Foreign-Policy 2022

Rußland-Sanktionen, Waffenlieferungen an die Ukraine müssen von Steuerzahlern der NATO/EU-Mitgliedsstaaten zwangsfinanziert werden, sind damit anders als die Führer der NATO/EU-Mitgliedsregierungen, die Strafmaßnahmen verhängen,  direkt und gravierend von der Sanktionspolitik betroffen.

“Auf fremdem Arsch ist gut durchs Feuer reiten”(Martin Luther).

Capital:

GELDANLAGE

“Flucht aus dem Risiko: Wie weit reicht Russlands Geld?

Putins Angriff auf die Ukraine sorgt für eine Flucht aus russischen Aktien. Können die Sanktionen dem russische Finanzsystem ernsthaft schaden? Ohne die Abkopplung vom Swift-System entfalten sie nur wenig Wirkung. Denn Russland ist viel eigenständiger als viele denken.”

 

 

“Kann Scholz Weltkrieg?” (Eulenspiegel 2022). Scholz-Idol Helmut Schmidt und der Weltkrieg. **

ScholzEule22

 

Der Fall Helmut Schmidt und die fehlende Vergangenheitsbewältigung…

Hat sich SPD-Ex-Geheimdienstkoordinator Steinmeier in Polen am 1.9. 2019 offiziell dafür entschuldigt, daß Hitler-Offizier Helmut Schmidt, beteiligt am Kriegsverbrechen von Leningrad und dafür hochdekoriert, weiterhin SPD-Ikone, SPD-Idol ist? Deutschlandradio Kultur: “Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?” Warum Ostdeutsche so große Probleme mit “Nazistan” haben: http://www.hart-brasilientexte.de/2019/09/01/hat-sich-ex-geheimdienstkoordinator-steinmeier-in-polen-offiziell-dafuer-entschuldigt-dass-hitler-offizier-helmut-schmidt-beteiligt-am-kriegsverbrechen-von-leningrad-weiterhin-spd-ikone-spd-idol-i/

http://www.hart-brasilientexte.de/2020/09/02/bundesjustizministerin-christine-lambrecht-und-die-kuriose-positionierung-zur-corona-demo-von-berlin-2020-es-muesse-klar-sein-wer-mit-rechtsextremen-demonstriere-der-muesse-sich-das-gedankengut-a/

UkraineMusterungHakenkreuz

Musterung für die ukrainische Armee – Mann mit eintätowierten Hakenkreuzen…Ausriß.

steinmeieralex1.jpg

Ausriß. “Stoppt die Nazis in der Ukraine.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/04/24/mosambik-dorothea-graefin-razumovsky-bnd-und-kindersoldaten-letzte-hoffnung-am-kap-deutsche-verlags-anstalt-stuttgart-explosive-informationen-zu-denen-maasspd-steinmeierspd-etc-lieber/

Worum es geht – ohne die vom Westen geschaffene RENAMO würden auch die rd. 600000 Kinder von Mosambik noch am Leben sein:

MosambikBerghof1

Ausriß, Berghof-Foundation, Berlin 2000.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/28/nazis-im-dienste-der-usa-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-mit-analyse-der-new-york-times-cia-und-andere-us-geheimdienste-nutzten-mindestens-1000-hitler-mitarbeiter/#more-19866

Bodo Ramelow/LINKE und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Baerbock224

Ausriß.

“50 Prozent der Steinkohle-Importe kommen aus Rußland”. Baerbock, 25. 2. 2022.

http://www.hart-brasilientexte.de/2022/02/25/china-und-der-ukraine-konflikt-2022-chinese-currency-to-remain-investor-safe-haven-china-daily/

https://de.rt.com/inland/132575-fake-news-bild-mit-falschen-video-zum-ukraine-krieg/

https://www.rt.com/russia/550694-ukraine-defense-ministry-fake/

Schönbach1

“Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach verlangte `Respekt auf Augenhöhe` für Russlands Präsidenten und ist jetzt sein Amt los.” Ausriß Thüringer Allgemeine, 24.1. 2022, Thema Meinungsfreiheit. Schlechte Zeiten für Andersdenkende – Gesinnungsschnüffler arbeiten auf Hochtouren. Wer nicht mit den Wölfen heult, fliegt.

Chin1

 

In den Schnellzügen zwischen Moskau und Petersburg stellten im Juni 2015 chinesischen Touristen teilweise bis zu 80 Prozent der Reisenden.

Starker Zuwachs selbst in kalter Jahreszeit 2015:

“The number of Chinese tourists who visited Russia in the first quarter of this year was 2 1/2 times more than in the same period last year.” World Travel online

Chin2

Eremitage in Petersburg durch Chinesen regelrecht überfüllt.

Chin3

Chinesische Touristen in Rußland – hochzivilisiert, extrem respektvoll, gebildet, besonders interessiert an Kultur(Kunstschätze, Museen, Theater, Konzerte etc.) – entsprechend willkommen bei russischer Bevölkerung.

Chin4

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/02/russland-2015/

Chin5

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/08/putins-neue-freunde-ard-tagesschau-2015-mit-kurioser-darstellung-der-langjaehrigen-engen-beziehungen-zu-laendern-wie-dem-hauptverbuendeten-china-die-sieben-industrienationen-g7-haben-russlands/

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/02/09/geheimtip-krim-2018-deutsche-touristen-an-der-spitze-laut-rt-rd-28-prozent-mehr-touristen-als-2017-insgesamt-fast-7-millionen-informationen-von-afd-und-alternativen-medien-ueber-die-krim-motivie/

Ru9

Polit-und Abenteuertouristen können den Krimaufenthalt problemlos für ein paar Tage – oder länger – in der Ostukraine-Konfliktregion unterbrechen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/10/09/wirtschaft-export-einbruch-europas-30-milliarden-opfer-laesst-die-russen-kalt-die-welt-9-10-2017-die-eu-exporte-nach-russland-sind-seit-beginn-der-sanktionen-um-30-milliarden-euro-eingebroch/

https://www.welt.de/wirtschaft/article169432945/Europas-30-Milliarden-Opfer-laesst-die-Russen-kalt.html

TimoschenkoTagesspiegel

Ausriß, Tagesspiegel.“Dem Dreckskerl persönlich in die Stirn schießen…die verdammten Russen abknallen…mit Kernwaffen liquidieren…von Russland nur einen verbrannten Fleck übrig lassen…!!” “Wer ist das?” “Eine glühende Verfechterin unserer westlichen Werte!”

MeinungsfreiheitZEIT19

“63% der Deutschen glauben, man müsse sehr aufpassen, wenn man seine Meinung öffentlich äußert. Wie kann das sein?” DIE ZEIT 2019. http://www.hart-brasilientexte.de/2021/07/16/angela-merkel-was-bleibt-die-afghanistan-luegen-der-verrat-korruption-und-willkuer-der-herrschenden-von-washingtons-gnaden-haben-die-taliban-wiederauferstehen-lassen-ein-ende-mit-schrecken-n/

Mit den Wölfen heulen/GEO

 …In der Schule läuft es gerade nicht besonders gut für Karl. In seiner Klasse gibt es viel Streit. Drei Schüler sind neu dazugekommen. Sie halten sich für besonders toll, weil sie alle im selben Kampfsportverein sind. Ständig ziehen sie über die schwächeren Kinder her. Den pummeligen Karl ärgern sie besonders gern. Zum Glück hat er Tim, der immer zu ihm hält.
 

Doch als Karl heute ins Klassenzimmer kommt, stellt er fest, dass Tim bei den drei neuen sitzt und genauso blöd daherredet wie die. In der Pause stellt Karl ihn zur Rede. “Sag mal Tim, was ist denn los? Ich dachte wir sind Freunde und halten zusammen.” “Es tut mir leid Karl, aber manchmal muss man eben mit den Wölfen heulen, wenn man keinen Ärger will.” Wie bitte? Was hat das denn mit Wölfen zu tun?

So entstand die Redewendung

Diese Redewendung stammt bereits aus dem Mittelalter. Dabei geht es darum, angepasst zu sein. Also sich so zu verhalten, wie die anderen. Eigenes Denken und Handeln ist nicht gefragt. Besonders schlimm ist es, wenn dieses Verhalten auf Kosten anderer stattfindet, wie hier im Fall von Tim.

Er passt sich den Rüpeln an, um nicht selbst ihr Opfer zu werden. Verhält er sich wie sie und beleidigt und bedroht andere, dann droht ihm kein Ärger von dieser überlegenen Gruppe. Darunter hat dann aber unter anderem Karl zu leiden.

 

Am Abend klingelt bei Karl das Telefon. “Hallo Karl, ich bin’s, Tim. Es tut mir leid wegen vorhin. Wollen wir morgen wieder zusammen sitzen? Wir sollten uns lieber gemeinsam gegen die Idioten wehren. Ich habe mir überlegt, wenn wir zusammenhalten und noch Torsten und Jens dazu holen, dann schaffen wir das. Wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen. Ich hab es nicht nötig mit den Wölfen zu heulen. Was meinst du?” “Das klingt doch gut. Ich bin dabei.” Zitat Geo

-

Deutschlernblog: “Um ihren kommerziellen Erfolg zu sichern, heulen viele mit den Wölfen.”

“Von bundesdeutschem Boden den Terror in Mosambik geplant.” Frankfurter Rundschau, 4.10.1989, über die Terrororganisation Renamo. Die Opfer der tödlichen Terrorattacken: Viele DDR-Entwicklungshelfer, darunter aus Thüringen – über eine Million ermordete Mosambikaner, darunter ca. 600000 Kinder. Wer in Nazistan außer dem BND eng mit der Renamo kooperierte, sie stark unterstützte….Mosambik-Dossier 10:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2020/03/06/von-bundesdeutschem-boden-den-terror-in-mosambik-geplant-frankfurter-rundschau-4-10-1989-ueber-die-terrororganisation-renamo-die-opfer-der-toedlichen-terrorattacken-viele-ddr-entwicklungshelf/

AFR1

Frauen die Ohren abschneiden – übliche Methode der BND-gestützten Renamo. Ausriß Frankfurter Rundschau

Es ist Krieg und wir lassen uns spalten… – Ein Kommentar

 
Nach Corona lassen sich die Deutschen auch wieder beim Thema Ukraine-Konflikt spalten.

Von NADINE HOFFMANN | Ein kluger Kopf fehlt in diesen Tagen, Peter Scholl-Latour. Er konnte bis zur eiskalten Nüchternheit erklären, warum die Dinge so sind wie sie sind. Wobei er wahrscheinlich wegen dieser Rationalität gar nicht mehr in Talksendungen eingeladen werden würde. Er war zu unbefangen inmitten der Moralisten. Sachlich jede Art von Krieg beurteilen und verurteilen, das ist „zu wenig“ im Überbietungswettbewerb der Hobbykriegsreporter.

Doch nicht nur das. Was seit dem Angriff russischer Streitkräfte in der Ukraine in den Sozialen Netzwerken unter dem Mantel der „Aufklärung“ vor sich geht, das sprengt fast das Abarbeiten an und mit Corona. Und vermutlich wird am Ende eine mindestens genau so große Spaltung zu beklagen sein, nur in weitaus mehr Splittergruppen, in die einen, die dort stehen, die anderen, die da stehen, in die, die das Geschichtsbuch hervorkramen und jene, die eine neue Weltordnung befürworten. Man lässt sich wieder spalten.

Und was war mit dem völkerrechtswidrigen Kosovokrieg unter Rot-Grün?

Jeder weiß vom Laptop aus, was tausende Kilometer im Osten vor sich geht. Wirklich, was wissen wir hier in Deutschland denn vom Donbass, was wissen wir über die Seele in Kiew oder Moskau, was wissen wir über Putins Pläne oder von NATO-Stützpunkten? Wir wissen einen Sch… ! Aber das, was wir wissen sollten, was uns vereinen sollte, haben wir vergessen. Dass sich unter einer rot-grünen Bundesregierung Deutschland zum ersten Mal nach dem Zweiten Weltkrieg an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, einer monatelangen Bombardierung beteiligt hat. Unter einer Regierung von SPD und Grünen, genau den Protagonisten, die jetzt mit Schaum vor dem Mund härteste Sanktionen verlangen und mit „Nie wieder“-Schildchen herumstehen. Was sind das nur für Heuchler!

Wir sollten auch wissen, dass Putin in seiner Rede am 25. September im Bundestag in deutscher Sprache Deutschland die Hand gereicht hat und die große Bundeskanzlerin Merkel ihm diese verwehrte. Wir sollten wissen, dass Trump das Rückgrat hatte, sich mit Putin an einen Tisch zu setzen – trotz sich widerstehender Weltanschauungen. Nennt man Dialog auf Augenhöhe am Verhandlungstisch. Respekt! In jedem Staatsoberhaupt steckt auch ein bisschen Platzhirsch, aber genau das ist nötig.

Hypermoralismus bis zur Selbstverleugnung

Wir sollten wissen, dass deutsche Regierungen der letzten Jahre nicht fähig und nicht willig waren, dem Begriff Diplomatie dienlich zu sein. Haben wir die unrühmliche Rolle Steinmeiers vergessen, der neben dubiosen Gestalten auf dem Maidan mitzündelte? Haben wir vergessen, mit welcher Arroganz der Außenministerdarsteller Maas gegenüber dem russischen und US-amerikanischen Präsidenten aufgetreten ist, sollten wir uns nicht vergegenwärtigen, mit welch peinlicher Dummheit Baerbock einen Putin maßregeln wollte und sich nun Biden andient? Für dieses Personal kann man sich nur schämen. Aber wir lassen uns ausgerechnet von diesen Leuten wieder auseinanderdividieren, weil jeder die Wahrheit, die im Krieg zuerst verloren geht, für sich gepachtet hat? Das war`s dann wohl endgültig mit Zusammenhalt.

Überhaupt: Mit welcher Berechtigung spielt sich Deutschland als moralische Instanz auf? Was hat man unternommen, um die Kriegsgefahr zu bannen? Die eigene Bundeswehr zugrunde richten zählt nicht, das ist sozusagen Kollateralschaden der eigenen Wohlstandsverblödung. Das, was nützlichen Idioten jetzt einfällt, ist, eine Erdgaspipeline zu stoppen, denn dann zeigen wir es dem Putin so richtig, wenn die Oma in Pusemuckel im Dunkeln friert. Hypermoralismus bis zur Selbstverleugnung ist offizielles nationales Interesse im Land, genug Leute machen mit. Auch wenn man es sich nicht leisten kann.

Deutsche lassen sich einspannen und aufwiegeln

Und man lässt sich dafür einspannen und aufwiegeln und gegeneinander agieren. Für diese Trümmertruppe unter der Kuppel? Wollt ihr die politischen Versager in Berlin wirklich so leicht davonkommen lassen, mit einem in Blau und Gelb angestrahlten Brandenburger Tor und bekritzelten Pappschildern, nur weil sie jetzt in einem Satz auch mal was Richtiges sagen (und in fünf anderen Sätzen sehr viel Falsches), nämlich, dass es keinen Angriff auf die Ukraine hätte geben dürfen? Ist man hier so einfach zu beeinflussen, zu teilen? Gibt man sich damit zufrieden?

Das ist befremdlich. Genauso befremdlich, wie junge Männer, die ihre Sympathie dafür twittern, für eine „edle Sache“ in den Krieg ziehen. Wenn es so edel ist, warum zieht man dann nicht selber? Warum überlässt man verspritztes Gehirn und literweise Blut, heulende Angehörige und leere Gräber anderen, wenn es so nobel ist? Weil auch ihr Heuchler seid! Vom heimischen Sofa aus kann man ja bequem fordern, dass sich Fremde den Kopf wegschießen lassen sollen. Es ist Krieg und alle twittern drüber, als wäre es ein Abenteuer.

Darf man mal fragen, wo diese Tastaturhelden in den letzten Jahren abgeblieben sind, seitdem es in der Ukraine kracht? Hat die das vorher interessiert oder ist es nur dann interessant, wenn man sich an politischen Großmächten reiben kann, die durchdrehen? Um sich selbst zu erhöhen nach all den Erniedrigungen durch die eigene Regierung, die nun durch verlogene Moral Pluspunkte sammeln will, um vom Versagen abzulenken. Durch eine Regierung, mit der man sich beschäftigen, durch die man sich nicht manipulieren lassen sollte. Und bei all dem Getwitter und Bessergewisse und der ach so tollen deutschen Hypermoral kommt eines mehrfach zu kurz: der Frieden.


(Nadine Hoffmann ist Sprecherin der AfD-Fraktion in Thüringen für Umwelt, Natur- und Tierschutz und Jugendpolitik)

Ukraine: Wie lange will der Westen weiter Lügen auftischen?/PI

Beim Vergleich zwischen Putins Russland und den USA seit 20 Jahren ist Putin geradezu ein Engel und das glatte Gegenteil von dem, was unsere Medien derzeit nonstop daherspinnen.

Von KEWIL | Warum wird über die Ukraine und Russland im Westen von der überwältigenden Mehrheit unserer ignoranten Politik und gleichgeschalteten Presse seit Jahren nur gelogen?

Hat von unseren Eliten noch keiner gehört, dass auf der Krim mehrheitlich Russen leben und dass dann die Abstimmung über den Beitritt zu Russland dementsprechend ausfiel? Und im Ostteil der Ukraine, im Donbass, sieht es bis heute ziemlich ähnlich aus.

Dass sich Deutschland bei der Wiedervereinigung erst mal gar nicht getraut hat, die NATO auf ehemaliges DDR-Gebiet reinzulassen, ist ein mehrmals bewiesenes geschichtliches Faktum, und dass sich die NATO dann seit 1990 regelrecht an die russischen Grenzen heran gerobbt hat, zeigt jede Landkarte.

Russland wie einen armen Hund behandelt

Dabei wurde der NATO-Beitritt der Ukraine schon seit mindestens acht Jahren vom Westen gefordert. NATO-Manöver im Baltikum fanden in Sichtweite der russischen Grenzen statt. Und die Kriegstreiberei des Westens gegen Putin ist ebenfalls schon viele Jahre gang und gäbe!

Dabei wollte Putin um das Jahr 2000 herum ganz Russland in der NATO haben. Aber der Westen wollte ihn nicht, sondern ein kaputtes Russland. Jede Teilrepublik hätte man dagegen sofort aufgenommen, um Russland zu verkleinern.

Und man hat Russland wie einen armen Hund behandelt. Gab es nicht mal eine G8? Und warum haben wir seit 2014 nur noch eine G7? Gerade war die Sicherheitskonferenz in München. Russland war nicht eingeladen, ein beabsichtigter Affront des Westens.

Politik Putins war immer rational

Was haben ihm Macron und Scholz bei ihren letzten stundenlangen Besuchen angeboten? Offenbar nur leeres Geschwätz!

Die Politik Putins war jedenfalls immer rational. Die Krim ist und bleibt russisch. Steht bei PI-NEWS schon vier Jahre lang und stimmt immer noch! Überhaupt. Wer bei PI-NEWS nach älteren Artikeln über die Ukraine, die Krim, über Putin sucht, findet eigentlich nur klare, politisch weitsichtige und sinnvolle Texte zum ganzen Themenfeld, während das dumme Geschwätz der Mainstream-Presse und die hohlen Phrasen unserer irrationalen Politik gerade wie Seifenblasen zerplatzen.

Und was die Legalität Russlands angeht: Hat sich Washington schon einmal um legales politisches Handeln geschert? Wusste Bill Clinton etwas vom Amselfeld, als er die NATO im Kosovo-Konflikt völkerrechtswidrig die Serben bombardieren ließ. Oder spielte die Lewinsky gerade an seinem Hosenlatz und er war abgelenkt? Dies war der erste Krieg in Europa nach 1945, angefangen von den USA!

Warum können wir Russland nicht normal und zivilisiert behandeln?

Und wo soll man denn weitermachen? Zur Förderung des „arabischen Frühlings“ bombte der Westen von Libyen bis Syrien überall rein, wo und wie und wie lange es ihm gefiel. Zurück blieben hunderttausende Tote, Millionen Flüchtlinge und Ruinen. Failed States ums ganze Mittelmeer.

Und wie war das mit der gigantischen amerikanischen Lüge über die Weapons of Mass Destruction vor dem Golf-Krieg gegen Saddam? Resultat dasselbe. Der Irak kaputt, Tote in Massen. Und eigentlich müssten sich noch manche an Afghanistan erinnern? War da nicht eben gerade was los? Schon vergessen? Der Westen hat Millionen Tote hinterlassen.

Beim Vergleich zwischen Putins Russland und den USA seit 20 Jahren ist Putin jedenfalls geradezu ein Engel und das glatte Gegenteil von dem, was unsere Medien derzeit nonstop daherspinnen. Wem soll das nützen? Uns jedenfalls nicht. Warum können wir Russland nicht normal und zivilisiert behandeln?

Am Ende des Konflikts wird die Donbass-Region russisch sein, die Ukraine neutral, aber nicht von Russland besetzt. Das hätte man früher und billiger haben können. Russland wird näher an China rücken, und wir zahlen höhere Energiepreise. Musste das sein?

Völkerrechtswidrige Angriffs-und Eroberungskriege von NATO/USA und internationale Straf-Sanktionen… **

Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen den Irak, rd. 1,5 Millionen Tote, meist Zivilisten. Internationale Straf-Sanktionen: Keine

Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen Syrien, u.a. geführt über NATO-Mitglied Türkei, Hunderttausende zivile Opfer: Internationale Straf-Sanktionen: Keine

Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen Afghanistan, Übergabe der Landesbevölkerung an islamistische Taliban-Terroristen: Internationale Straf-Sanktionen: Keine

Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen Libyen – Zerstörung des am höchsten entwickelten Staates ganz Afrikas: Internationale Straf-Sanktionen: Keine

Völkerrechtswidriger NATO-Krieg gegen Jugoslawien: Internationale Straf-Sanktionen: Keine

Völkerrechtswidriger Krieg der USA gegen Vietnam – über zwei Millionen vietnamesische Kriegstote. Internationale Strafsanktionen: Keine

US-Atombombenabwurf auf Zivilisten von Hiroshima und Nagasaki…

“Moskau und Peking haben sich hinsichtlich ihres Vorgehens offenbar abgesprochen, so kritisiert China offen die USA und kündigt an, sich keinen der westlichen Sanktionen anzuschließen. Im Gegenteil, das Land fordert öffentlich, diese aufzuheben. Und da Europa und Amerika in jedem Lebensbereich abhängig vom stetigen Wirtschaftsfluss aus China sind, ist der Westen zum Zuschauer auf der Weltbühne degradiert worden.”https://kopp-report.de/krieg-in-europa-und-die-selbstzerstoerung-des-westens/

Wer erhöht jetzt eigentlich bei gleichbleibender Kostenstruktur die Preise für Erdgas, Öl, Weizen etc., um am Ukraine-Konflikt kräftig zu verdienen? Ist das Putin? Komisch, die westlichen Politiker und Medien nennen einfach keine Namen…

“Putin lässt den Traum von der deutschen Energiewende platzen”. Wirtschaftswoche.

http://www.hart-brasilientexte.de/tag/le-monde-diplomatique-und-ostdeutschland-annexion/

Chinese embassy points to ‘real threat to the world’/RT

The Chinese Embassy in Russia has shared a list of US bombings and invasions since World War 2
Chinese embassy points to ‘real threat to the world’

Chinese diplomats have published a list of US military adventures in recent decades, arguing that Washington was the “real threat” to the world, as the EU, the US, the UK, NATO, and the UN chief have all accused Moscow of an “unprovoked” attack on Ukraine.

The Chinese embassy in Russia on Saturday reposted an image originally shared by China’s Foreign Ministry spokesperson Lijian Zhao earlier this week showcasing the United States’ “Democracy World Tour.” Listing many of the incidents where the US had either bombed or invaded other countries since the end of the Second World War, the image noted that these nations represented “roughly one-third of the people on earth.”

“Never forget who’s the real threat to the world,” Zhao captioned the photo.

The embassy added the same caption to its post, but in Russian.

The embassy went on to point out that 81% of wars between 1945 and 2001 were launched by the US, accusing Washington of “pouring oil” on the conflict in Ukraine.

On Saturday, Zhao took yet another swipe at Washington with an image listing “bomb attacks, sabotage, attempted regime change” by Washington. The diplomat accompanied the post with a hashtag #NeverForget.

China was one of the three nations that abstained from the voting on a United Nations resolution condemning Russia’s “aggression” against Ukraine after it was vetoed by Russia. The resolution demanded the immediate withdrawal of troops engaged in the Kremlin’s “special military operation” in Ukraine. Bloomberg reported on Saturday that at least two of China’s largest state-controlled banks limited financing to purchase raw materials from Russia, reportedly out of concern about US sanctions. RT

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 26. Februar 2022 um 12:49 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)