Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Deutsche Anti-Trump-Redaktionsteams machen 2017 täglich kuriose, blamable Fehler – siehe “Aufregung” um Trumps Schweden-Deutschland-Brüssel-Nizza-Paris-Äußerung. Worauf sich der US-Präsident bezog(Attentate von Berlin, Kriminellen-Terror etc.), war jedermann sofort klar…Deutsche Anti-Trump-Redaktionsteams schlecht bezahlt, mit zuviel Praktikanten, Volontären, Parteifunktionären, Presse-Sonderverbindungen besetzt?

Schweden im Eimer, Ruf komplett ruiniert, Land für viele nun touristisch uninteressant:

-https://www.pi-news.net/2017/02/schweden-trump-luegenpresse-und-die-fakten/

https://www.rt.com/news/378142-sweden-riot-rinkeby-fire/

 

In Ländern, aus denen deutsche Autoritäten zügig und planmäßig Gewalt-Gesellschaftsmodelle importieren, werden Kriminellen-Gewaltakte, darunter gängige Massaker und Blutbäder, bereits seit Jahren als Terror des global vernetzten, hochlukrativen  neoliberalen Wirtschaftszweigs “Organisiertes Verbrechen” eingestuft. Deutsche Medienfunktionäre, in solchen Ländern  als “Auslandskorrespondenten” eingesetzt, dürfen darüber nicht berichten.

Brasilien: “Kriminalität, die Sao Paulo terrorisiert, ist Terrorismus”. “Folha de Sao Paulo”, größte Qualitätszeitung des Tropenlandes.

Fotoserie über Brasiliens Realitäten: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Wie Friedensnobelpreisträger Barack Obama Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.sueddeutsche.de/politik/lastnightinsweden-trump-irritiert-mit-erfundenem-vorfall-in-schweden-1.3386768

“Schaut Euch an, was in Deutschland passiert, schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist! Schweden, wer hätte das gedacht? Schweden – sie haben ganz viele reingelassen, nun haben sie Probleme, wie sie es nie für möglich gehalten hätten…Er habe die Aussage nach einem TV-Bericht des Senders Fox News über Einwanderer in Schweden gemacht. Damit könnte er einen Beitrag in der Sendung Tucker Carlson Tonight gemeint haben. In diesem hatte es geheißen, dass Schweden im vergangenen Jahr mehr als 160 000 Asylsuchende aufnahm, aber lediglich 500 Arbeit gefunden hätten. Zudem gebe es einen Anstieg von Waffengewalt und Vergewaltigungen. Auch eine Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, sagte, dass Trump auf den Anstieg von Kriminalität und jüngsten Verbrechen in Schweden im Allgemeinen hinweisen wollte – nicht aber auf einen speziellen Vorfall.” Version der  Süddeutschen Zeitung, früher einmal ein Qualitätsblatt. Andere einstige deutsche Qualitätszeitungen verfahren sehr ähnlich wie die SZ.

Beispiel FAZ:

Entsetzen über Trump-Äußerung

„Schweden? Terrorangriff? Was hat er geraucht?“

„Schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist“, rief Donald Trump am Samstag zu seinen Anhängern – und meinte offensichtlich einen Terroranschlag. Aber den hat es nicht gegeben. Die Schweden reagieren auf ihre eigene Weise. FAZ

-

ARD-Tagesschau:

“Trump erfindet Vorfall#LastNightInSweden”.

Stand: 19.02.2017 13:40 Uhr

“US-PräsidentDonald Trump erfindet Terroranschlag in Schweden”. FOCUS

Propagandaschau:

“Wie die Lügenpresse Trump die Erfindung eines Terroranschlags in Schweden unterstellt”.

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/19/wie-die-luegenpresse-trump-die-erfindung-eines-terroranschlags-in-schweden-unterstellt/

ZDF 19.02.2017 heute 19.00 Uhr

zdf_19022017_h19_trump_sweden

Daniel Pontzen: „… Die übrigen Themen wie gehabt. Unter anderem Terrorgefahr: ‚Schaut Euch an, was letzte Nacht in Schweden passiert ist! Schweden, wer hätte das gedacht? Sie haben eine große Zahl von Menschen aufgenommen und jetzt haben sie Probleme.‘ Dass in Schweden nachts zuvor nicht – wie suggeriert – ein Terroranschlag passiert war, war hier in Florida nicht bekannt.“

Trump suggeriert hier gar nichts. Es ist der Lügner und Idiot Daniel Pontzen, der Trump aus Dummheit oder Vorsatz unterstellt, etwas zu suggerieren. Zitat Propagandaschau

Der Vorsatz der Desinformation der ARD ist nicht nur daraus ersichtlich, dass Ratzow hier irreführend übersetzt, denn Trump hat tatsächlich nicht von „Flüchtlingen“ gesprochen, wie die ARD-Lügnerin hier gezielt falsch übersetzt. Der Beitrag wurde kurz vor der Sendung auch noch einmal verschärft, wie wir hier nachweisen können. Die Formulierung „Donald Trump verteidigt hier vor seinen Anhängern auch sein umstrittenes Dekret über Einreiseverbote – mit einer Fehlinformation.“ wurde erst nachträglich eingefügt, wie man im Abgleich mit dem Beitrag von 17.29 Uhr nachhören kann. Dort hieß es noch: „Trump wiederholt seine Versprechen aus dem Wahlkampf und fordert erneut strengere Einreiseregeln.“ Zwischen 17.29 Uhr und 20.00 Uhr hat die tagesschau die Lüge von der „Fehlinformation“ noch schnell eingebaut, mit dem Ziel, Trump zu diffamieren. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war aber längst bekannt, dass er sich auf das Interview auf FoxNews am Vorabend bezog. Das hatte sogar die „ach-so-ehrliche“ NYT in einem Artikel beiläufig „gemutmaßt“, um sich nicht komplett lächerlich zu machen. Zitat Propagandaschau

pegidamedienplakat1.jpg

Ausriß.

Epoch Times zu tatsächlichen Trump-Äußerungen:

Trumps Aufreger-Rede im VIDEO: „Schaut euch an, was in Schweden passiert ist“ – Das sagte er wirklich

Deutschland und Schweden als mahnende Beispiele für gescheiterte Einwanderungspolitik: In seiner Florida-Rede am Samstag hatte US-Präsident Trump einmal mehr scharf ausgeteilt. Allerdings sorgte seine Schweden-Erwähnung für Medienwirbel. Bei seinem Auftritt vor Fans im US-Bundesstaat Florida hatte US-Präsident Donald Trump außer Medienschelte noch einige andere wahlkampfbekannte Themen angesprochen. Er verteidigte seine Einwanderungs- und Sicherheitspolitik und führte einmal mehr Deutschland und Schweden als drastische Beispiele an.

„Ich habe entschiedene Maßnahmen ergriffen, um radikal-islamische Terroristen verdammt noch mal aus unserem Land herauszuhalten“, so Trump.

„Wir müssen die Sicherheit unseres Land bewahren. Schaut euch an, was los ist. Schaut euch an, was in Deutschland passiert, schaut euch an, was letzte Nacht in Schweden passiert ist.“ (Medien und internationales Publikum fragten sich an dieser Stelle, ob Trump absichtlich einen Terroranschlag erfunden hat? #lastnightinsweden wurde zum Hashtag. Medien überschlugen sich in Unterstellungen. Trump meinte danach auf Twitter, er habe sich auf einen Fernsehbeitrag bezogen. Fox News hatte am Freitagabend eine allgemeine Sendung zur desaströsen Sicherheitslage Schwedens gebracht.)

Weiter ging Trumps Rede wie folgt:

„Schweden! Wer hätte das gedacht. Schweden. Sie nahmen in großer Zahl [Migranten] auf. Sie haben jetzt Probleme, die sie nie für möglich gehalten hätten. Schaut euch an, was in Brüssel passiert. Schaut euch an, was auf der ganzen Welt passiert. Schaut auf Nizza. Schaut auf Paris. Wir haben Tausende und Abertausende von Menschen in unser Land gelassen und es gab keine Möglichkeit, diese Leute zu überprüfen. Es gab keine Dokumentation. Es gab nichts. Deshalb werden wir unser Land absichern.“

-

Wie sich die Tagesschau blamiert – keinerlei Hinweis auf den Trump-Bezug zum Berlin-Attentat: 

 

“Was in Schweden wirklich los ist

Stand: 20.02.2017 08:45 Uhr“Schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist”. Mit diesem Satz hat US-Präsident Trump für Aufregung gesorgt – denn in Schweden war nicht wirklich viel los. Zumindest nichts, was mit Terrorismus zu tun hat. Auf Twitter erhält Trump nun humorvolle Nachhilfe.”

Tagesschau-Konsumenten:

Dann müsste nun natürlich

Dann müsste nun natürlich geklärt werden, was genau FOX über welche Vorfälle in Schweden berichtet hat. Und dann kommt heraus, dass schwedische Nachrichten erzählt haben, das Schweden 160.000 Flüchtlinge aufgenommen hat und nur die wenigsten davon Arbeit gefunden haben. Andererseits ist die Zahl der Gewaltdelikte in Schweden erheblich gestiegen. So heute morgen in den Nachrichten auf WDR 5. Und das reicht natürlich allemal, dass DT ebenfalls eine Nachricht daraus macht. Wo also ist der Aufreger, den DT verursacht hat?

Auch wenn viel Häme über

Auch wenn viel Häme über Trump hereinbricht, spricht er m. E. mit Recht die großen Probleme Schwedens an. Malmö, dessen Bevölkerung einen sehr hohen Anteil von Migranten bzw. Personen mit Migrationshintergrund hat, entwickelt sich zum “Chicago Europas” – kein wohlklingender Titel. Erst vergangenen Dienstag gab es wieder einen Mord auf offener Straße. So zu tun, als habe Schweden keine enormen Probleme durch die Zuwanderung, zeigt doch nur die Blindheit, mit der die Diskussion geführt wird.
Darf Trump darauf nicht hinweisen?

Migration in Schweden

Das ist ja nun wirklich kein Geheimnis, dass in Schweden die Integration aus dem Ruder läuft. Wer in den Medien nachschaut kann sehr sehr viele Berichte lesen die dieses Thema behandeln. Malmö mit No-Go Areas in die sich die Polizei nicht mehr hineintraut, massive Arbeitslosigkeit der Zuwanderer, Spitzenplatz bei Vergewaltigungen, wie war das vor einigen Jahren mit den massiven Unruhen in Stockholm die von Migranten verursacht waren.
Oder will man uns weismachen das wären alles Fake News. Die schwedische Regierung redet genauso wie die deutsche wie immer alles schön um die Bevölkerung nicht zu verunsichern.

Kriminalität in Schweden

Zu dem lustigen Bericht, dass Donald Trump auf Twitter humorvolle Nachhilfe bekommt, ein Bericht von der Webseite von ntv vom 13.02.17. Unter der Überschrift “Kriminalität in Schweden | Neues Gewaltverbrechen erschüttern Malmö” steht zu lesen:

“Die schwedische Stadt Malmö kommt nicht zur Ruhe. Die Gewalt auf den Straßen nimmt dramatisch zu. Zuletzt wird ein 23-Jähriger vor einem Restaurant in der Öffentlichkeit erschossen. ”

“Es ist bereits das dritte Tötungsdelikt auf offener Straße in diesem Jahr in der Stadt mit rund 320.000 Einwohnern.”

Oder von Eurer eigenen Webseite vom 13.02.17 unter der Überschrift “Gang-Gewalt | Malmö – Schwedens Chicago “:

“Schweden diskutiert über tödliche Gang-Gewalt. Immer mehr Todesopfer sind zu beklagen … Knapp 300.000 Einwohner, etwa ein Drittel davon Zuwanderer …”

“Denn es gibt hier kriminelle Netzwerke, gigantische Mengen an Waffen, offene Grenzen. Die Schwerkriminalität bewegt sich völlig frei durch Europa.”

Nicht mehr so lustig, oder?

und das früher schöne Malmö

wird zum duisburg marxloh, eine no-go zone. das berichteten letzens unabhängige medien. das ging allerdings bei den vielen trump news in den qualitätsmedien etwas unter

 

Der Satz des Präsidenten ist nicht nur im Sinn “Schauen Sie, was in Schweden letzte Nacht vorgefallen ist” verstehbar, sondern auch als “Haben Sie letzte Nacht gesehen, was in Schweden los ist?” oder, noch treffender: “..was aus diesem Land geworden ist?” Er bezog sich nämlich NICHT auf eine Meldung über einen aktuellen Vorfall, sondern auf EINEN Bericht des Fernsehsenders FOX NEWS [1], in dem Anchorman Carlson Tucker an Freitagabend über eine Filmdokumentation des Regisseurs Ami Horowitz berichtete, in dem dieser die Auswirkungen des ungebremsten Zustroms von Migranten dokumentiert.

Präsident Trump hat mittlerweile über sein bevorzugtes Kommunikationsmedium klargestellt, daß sich seine Äußerung auf diesen Bericht bezog. [2]

[1] http://www.foxnews.com/politics/2017/02/19/trump-clarifies-sweden-remark…

[2] https://twitter.com/realDonaldTrump/status/833435244451753984

Das war kein Irrtum

In Schweden liegt der Anteil bei Asylbewerbern pro zehntausend Einwohnern schon 2013 mit 57 fast uneinholbar vor Deutschland mit 15.
Danach haben 48 Prozent der Immigranten im berufsfähigen Alter keine Arbeit.
42 Prozent der Langzeitarbeitslosen sind Immigranten. 58 Prozent der Sozialhilfeleistungen gehen an Immigranten. 45 Prozent der Kinder mit den schlechtesten Schulleistungen sind Immigranten.

Den Text oben habe im vom Link: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article146734281/Die-grosszuegige…

Fall Amri und der Terroristenimport:

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/01/30/deutschland-und-der-massive-terroristen-und-gefaehrder-import-durch-autoritaeten-siehe-fall-amri-das-attentat-von-berlin-2017-mit-vielen-toten-deutsche-politiker-staatsmedien-gesteuerter-mainstr/

NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine und Manipulationsmethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/20/ukraine-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-ein-kleiner-leitfadenteil-2-ab-2017/

Nazi-Offizier Helmut Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

Gängige, tagtägliche Medien-Tricks – besonders forciert in Bezug auf Putin:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/19/putin-beim-g-20-gipfel-in-brisbane-isoliert-einsam-russia-today-%E2%80%9Cdeutschland-ist-endlich-wieder-das-land-der-dichter-und-denker-die-medien-dichten-die-bevolkerung-denkt%E2%80%9D/

Viele Medienkonsumenten betonen, bemerkenswert für den heutigen Zustand Deutschlands sei, daß Medien-Manipulationen auch noch zwangsfinanziert würden, über den Bürgern diktierte Zwangsgebühren.

Kabarett “Die Anstalt”, November 2014. Putin-Medien-Fall(Brisbane) ironisch aufgegriffen: “”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.” **

putinanstaltnov14.jpg

Ausriß.

Zu Putin, bei G-20-Gipfel:”Dieses Foto wurde uns präsentiert mit dem Hinweis: Mein Gott, schaun sie, wie isoliert der Mann ist…Was nicht erzählt wurde, ist, daß hinter dem Kellner die Präsidentin Brasiliens sitzt.”

Lügende Top-Entscheider:

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/22/brasiliens-fuhrende-wirtschaftszeitung-valor-economico-uber-lugende-top-managerstudie-uber-330-top-manager-zeigt-das-entscheider-die-angestellten-kunden-und-sogar-die-regierung-anlugen-top/

wesbrotichesse.jpg

Medienfinanzierung in Deutschland:

Rundfunkbeitrag (seit 2013)/Wikipedia

Mit Wirkung vom 1. Januar 2013 trat in Deutschland der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) an die Stelle des bisherigen Rundfunkgebührenstaatsvertrags.[14] Damit ersetzt ein Rundfunkbeitrag die früheren Rundfunkgebühren – im Unterschied zu einer Gebühr ist ein Beitrag grundsätzlich nicht an die tatsächliche Inanspruchnahme einer Leistung gebunden, sondern ist allein für die Möglichkeit zur Inanspruchnahme zu zahlen.

Die Deutsche Welle wird hingegen nicht durch Gebühren, sondern direkt aus Steuergeldern finanziert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/05/22/ard-zdf-zwangsgebuehren-komisch-wo-all-die-milliarden-herkommen-faz-selbst-wer-nachweislich-das-ganze-jahr-ueber-auf-anderen-kontinenten-etwa-in-lateinamerika-arbeitet-dort-in-radio-oder-fe/

PegidaZDFSchweinejournaille16

Ausriß, Pegida-Protestplakate vom 6.2. 2016 in Dresden: “Mit dem Zweiten lügt sichs besser! ZDF” – “Verlogene Schweinejournaille: ARD – ZDF – Der Tagesspiegel – Bild – taz – DIE WELT – Frankfurter Allgemeine”.

Verfassung außer Kraft?

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 16a

(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
(3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
(4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.
(5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.

Überbevölkerung und Migration:http://www.hart-brasilientexte.de/tag/ueberbevoelkerung-und-migration-2015/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 20. Februar 2017 um 11:08 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)