Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Stürzen die Pläne Washingtons für die Ukraine die Menschheit in den Dritten Weltkrieg? Stephen Lendman”. Kopp-online

UkrainekriegtoterSoldat1

Ausriß, toter ukrainischer Soldat 2015.

Beeindruckende neoliberale Herzenskälte in Deutschland gegenüber dem Leiden der ostukrainischen Bevölkerung – war es so unter Adolf Hitler? Behinderte Ostukrainer sogar im Rollstuhl ermordet. 

Opfer der Kiewer Terrorangriffe, Behinderte sogar im Rollstuhl ermordet.

UkrainekriegRollstuhl1

 

Video anklicken:

http://voicesevas.ru/news/yugo-vostok/9574-donbass-za-liniey-fronta.html

UkrainekriegRollstuhl2

Ausriß, Kriegsverbrechen der Kiewer NATO-Marionetten. Deutsche Autoritäten positionieren sich nicht zu solchen gravierenden Menschenrechtsverletzungen. Warum das deutsche Fernsehen solche Kriegsverbrechen nicht zeigt.

UkrainekriegMcCainMerkel1

Ausriß. “Die CDU sollte sich bei den Familien der abgeschlachteten Ukrainer entschuldigen.” Die ermordeten Behinderten von Lugansk meinte US-Senator McCain offensichtlich nicht…

Deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/06/deutsche-verteidigungsministerin-von-der-leyen-aeussert-sich-in-tagesschau-interview-nicht-zu-nato-waffen-finanz-und-soeldnerhilfe-an-die-marionettenregierung-in-kiew-kein-wort-zu-verdeckten-cia-op/

Auch Angela Merkel hat bisher zu den Kriegsverbrechen Kiews nicht Stellung genommen…

06.02.2015
 Stürzen die Pläne Washingtons für die Ukraine die Menschheit in den Dritten Weltkrieg?

Stephen Lendman

Dass Washington den Umsturz in Kiew geplant und umgesetzt hat, ist Fakt. Obama hat zugegeben, dass die USA an den Verhandlungen für einen Machtwechsel in der Ukraine mitgewirkt haben. Im Klartext bedeutet das nichts anderes, als dass man den Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten Viktor Janukowitsch betrieben hat. Seine Nachfolge: Ein Neonazi-Mob.

Vor Mitgliedern des Washingtoner National Press Club erklärte Victoria Nuland, als Staatssekretärin im US-Außenministerium für Europa und Eurasien zuständig, im Dezember 2013:»Seit die Ukraine 1991 unabhängig wurde, haben die Vereinigten Staaten über fünf Milliarden Dollar investiert, um der Ukraine in Notlagen und bei anderen Dingen zu helfen.«

Das ist der Code für »Regierungswechsel«. Nuland war Obamas Kontaktperson, als es vergangenes Jahr darum ging, die Gewalt auf dem Maidan anzufachen. Sie ließ sich in flagranti erwischen, wie sie zum Umsturz drängte, denn ihr Gespräch mit dem amerikanischen Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, wurde mitgeschnitten.

Obamas Äußerungen seien der klare Beleg dafür, dass die USA am Staatsstreich vor einem Jahr direkt beteiligt waren, sagt der russische Außenminister Sergej Lawrow. »Das zeigt, dass Washington beabsichtigt, auf jede denkbare Weise die Regierung in Kiew zu unterstützen. Und Kiew gedenkt den Konflikt offenbar gewaltsam zu beenden«, so der Minister.

Einerseits stellen sich US-Vertreter hin und dringen auf eine friedliche Beilegung des Konflikts, andererseits unterstützen sie den schmutzigen Krieg, den Kiew führt. Washington wolle »den Kampf um die Oberhoheit bis zum letzten Ukrainer führen«, sagt der Politiker und Ökonom Sergej Glatzjew von der Russischen Akademie der Wissenschaften. Die Ukraine sei ein Werkzeug, mit dessen Hilfe man »Europa und Russland angreife«.

Glatzjew weiter: »Amerika braucht einen Weltkrieg, um seine Vormachtstellung in der Welt zu festigen. Die Kontrolle über Europa soll durch das transatlantische Freihandelsabkommen gestärkt werden. Außerdem soll die Kontrolle über Russland und den Nahen Osten errungen werden. Auf diese Weise wird beim Kampf um die Führungsposition der Wettbewerbsvorteil gegenüber den asiatischen Staaten ausgeweitet.«

Er glaubt, Amerikas Pläne seien zum Scheitern verurteilt, die Multipolarität der Welt werde die Vorhaben durchkreuzen. Dennoch sei die Gefahr weiterhin groß, denn Washington zettele »in Europa einen Krieg gegen Russland an«. Europa sei »das Hauptopfer« in Amerikas Strategie und es sei innerhalb der nächsten Jahre nicht mit einer Lösung des Konflikts zu rechnen.

Das lässt größere Konflikte vermuten. Wenn Amerika Russland politisch, wirtschaftlich und militärisch herausfordert, riskiert es einen Dritten Weltkrieg.

Die US-Botschaft in Kiew sei ein Hort der Intrigen und Subversion, sagt Oleh Zarjow, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender der ukrainischen »Partei der Regionen« und aktuell Parlamentsvorsitzender des »Föderativen Staates Neurussland«. Zarjow sieht die amerikanischen Strippenzieher gemeinsame Sache machen mit Olexandr Turtschinow, dem Leiter des Nationalen Sicherheitsrates, mit Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk und dem Oligarchen Ihor Kolomojskyj. Diese Bande strebe den Sturz von Staatspräsident Petro Poroschenko an, glaubt Zarjow.

Poroschenko hat Geschäftsinteressen in Russland, die er schützen möchte, und sei deshalb möglicherweise bereit, einen Frieden für den Donbass auszuhandeln, so Zarjow. Eine erfolgreiche Beilegung des Konflikts würde zudem Poroschenkos Ansehen verbessern. Er wäre die»zweitwichtigste politische Figur in der Ukraine«.

Für seine Bosse in Washington erledigt US-Botschafter Geoffrey Pyatt in der Ukraine die Arbeit und was die wollen, ist Krieg. Das wollen auch die Hardliner in Kiew. Zarjow dagegen glaubt, Poroschenko sei an einer Regierungskoalition interessiert, der Jazenjuk nicht angehört. Jazenjuk wiederum möchte, dass Poroschenko verschwindet. Kolomojskyj dagegen ist mit seinen Unternehmen in finanzielle Not geraten und braucht neues Kapital. Von Kiew hat er da nicht viel zu erwarten.

Militärische Niederlagen im Donbass haben dazu geführt, dass Washington sich von Poroschenko abwendet und die Hardliner in Kiew seinen Sturz fordern. »Es steht immens viel auf dem Spiel«, sagt Zarjow. Hier geht es um deutlich mehr als Reichtum und Macht. Kiews von den USA gelenktes langes Messer könnte ihn sein Leben kosten.

Jazenjuk habe sich mit anderen Falken getroffen, um einen Propagandakrieg gegen Poroschenko in die Wege zu leiten, so Zarjow. Schritt eins auf dem Weg zu seinem Sturz: Er muss als derjenige dastehen, der die Schuld an der Krise in der Ukraine trägt.

»Für Optimismus besteht kein Anlass.« Washington stehen jede Menge Möglichkeiten offen, die Amerikaner haben einen »ganzen Haufen proamerikanischer Handlanger« in ihren Dienst genommen. »Es gibt keine nicht proamerikanischen Politiker, die an die Macht kommen könnten«, so Zarjow. »Die Schalthebel der Macht sind gut geschützt und von dort aus wird weiterhin der Willen der USA ausgeführt.«

Parallel dazu haben sich die Militäraktionen Kiews im Donbass als katastrophaler Fehlschlag erwiesen. Wieder und wieder werfen die Rebellen die Streitkräfte zurück. Die Mobilmachung läuft nicht wie geplant, Tausende entziehen sich der Wehrpflicht, weitere Tausende desertieren. Siewollen mit Kiews schmutzigem Krieg nichts am Hut haben. Kiews Streitkräfte versinken im Chaos.

»Die Straße von Donezk nach Kiew ist verstopft mit Fahrzeugen, Nationalisten … die zu Fuß fliehen. Etwas Ähnliches findet in Mariupol statt«, berichtet Zarjow. In Debalzewo sind die Junta-Truppen eingekesselt und stehen vor der Wahl: Kapitulation oder Tod.

 

Alexander Sachartschenko, Ministerpräsident der »Volksrepublik Donezk«, hat eine vollständige Mobilmachung angekündigt. Er rechnet damit, dass sich 100 000 Freiwillige melden. Die Überlegenheit der Rebellen gegenüber dem ukrainischen Militär würde dadurch noch größer. Hier stehen sich eine gut bewaffnete, entschlossene Selbstverteidigungstruppe und die schlecht organisierten, ineffektiven und zusehends kampfesunlustigen Streitkräfte Kiews gegenüber. Die Einheiten von Kiew wirken mehr und mehr wie eine ausgebrannte Streitmacht, nicht wie ein Heer, das bereit ist für die Schlacht. Können sich die Dinge noch ändern, wenn die USA stärker mitmischen? Das bleibt abzuwarten.

 

Den Versuch jedenfalls will Washington unbedingt machen und zunächst noch mehr schweres Militärgerät liefern als ohnehin schon. Außerdem sollen noch mehr paramilitärische Truppen wieBlackwater USA (heißt inzwischen Academi) unter Vertrag genommen werden. Möglich wären auch größere Mengen amerikanischer Bodentruppen, ähnlich wie es das Pentagon im Irak gehandhabt hat.

 

Tausende Mitglieder von Spezialeinheiten sind dort im Einsatz, offiziell als »Berater und Unterstützer«. Eine hübsche Umschreibung dafür, dass kampfbereites Personal in Stellung gebracht wird. Der scheidende US-Verteidigungsminister Chuck Hagel will noch weitere Soldaten schicken. Klassischer Fall von schleichender Ausweitung. Rechnen Sie mit unmittelbarer Beteiligung an Kampfeinsätzen.

 

Soll in der Ukraine eine ähnliche Taktik angewendet werden? Wird Washington das Kampfgeschehen voll und ganz in die eigene Hand nehmen? Werden Tausende amerikanischer Soldaten in der Ukraine einfallen? Allein wird Kiew die Rebellen nicht besiegen, dem Militär fehlt es dazu an Mitteln und am Willen. Daran ändern auch zusätzlich schwere Waffen aus den USA und Europa nichts…

Russland hat sich seit dem Zerfall der Sowjetunion nicht mehr in die Politik der Ukraine eingemischt. Das hat Washington zu seinem Vorteil genutzt und im Februar 2014 auf die Spitze getrieben, indem man der ukrainischen Demokratie ein Ende bereitete und sie durch eine Herrschaft der faschistischen Neonazis ersetzte.

 

Mit Billionen und Aberbillionen Dollar hat Amerika den Ausbau seines Imperiums vorangetrieben. Eigenständige Regierungen wurden ersetzt durch prowestliche Marionetten. Was sich an Opposition regt, wird von den Faschisten gewaltsam eliminiert. …

 

Deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen äußert sich in Tagesschau-Interview 2015 nicht zu NATO-Waffen-, Finanz-und Söldnerhilfe an die Marionettenregierung in Kiew, kein Wort zu verdeckten CIA-Operationen in der Ukraine, den Kriegsverbrechen der NATO-Marionetten. Tagesschau fragt brav nicht nach…Von der Leyen schweigt sich auch zu den Wertvorstellungen der Konfliktparteien aus. **

UkrainekriegtoterSoldat1

Ausriß, toter ukrainischer Soldat 2015.

…Wir haben in dieser Region schon zu viele Waffen. Die Bevölkerung leidet fürchterlich und wir alle wissen, dass die Separatisten potenziell einen unbegrenzten Nachschub haben. Deshalb muss man sich vor Waffenlieferungen sehr genau die Frage stellen, gibt es überhaupt die Chance, mit einer Waffenlieferung diesen Konflikt zu beenden, und ist danach die Situation für die Bevölkerung besser? Ich glaube es in diesem Falle nicht…

Von der Leyen äußert sich auch nicht zu den Unmassen an Waffen, daruntern Panzern, Geschützen, Munition, NATO-Maschinengewehren aus US-Produktion, die den antinazistischen Widerstandskämpfern der Ostukraine allein in den letzten Wochen in die Hände fielen. Videodokumentationen zeigen u.a. zahlreiche erbeutete Panzer – Widerstandskämpfer erklärten dazu:”Wenn wir die jetzt einsetzen, wird es wieder heißen, die seien aus Rußland.”

NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/06/merkel-und-hollande-bei-putin-2015-deutsche-medien-verschweigen-weiter-die-bisherige-massive-waffen-soeldner-und-finanzhilfe-der-nato-fuer-die-marionettenregierung-in-kiew-offenbar-scharfe-zensur/

Von der Leyen – kein einziges Wort zu den Kriegsverbrechen der Kiewer Marionettenregierung, darunter dem Artilleriefeuer auf Wohngebiete von Donezk in den letzten Tagen. Kein Wort zu den SS-Methoden  beim Odessa-Massaker:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/29/die-kriegsverbrechen-der-nato-marionettenregierung-in-kiew-kriegsverbrechertribunal-in-den-haag-weiter-untaetig/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/26/kriegsverbrechen-der-nato-marionettenregierung-von-kiew-nach-wie-vor-nicht-vor-internationalem-tribunal-in-den-haag-geahndet/

Kriegsverbrechen Luhansk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/03/ukrainische-luftwaffe-feuert-20-raketen-auf-lugansker-gebietsverwaltung-ab-putschregierung-in-kiew-dementiert-luftangriff/

luganskfrauverwundet1.jpg

Ausriß. Nach dem Odessa-Massaker die SS-Methoden von Lugansk…

Zu den weiter üblichen Manipulationstricks gehört, auf die Vergessenheit einer zunehmend entpolitisierten deutschen Bevölkerung zu bauen, unbedingt nötige Hintergrundinformationen nicht zu liefern. 

“Out of my face, please”.

Video anklicken:https://www.youtube.com/watch?v=g_SzRHMeiBE#t=42

(Was man nur zu gerne auch mal im deutschen TV gesehen hätte.)

Military-clad English-speakers caught on camera in Mariupol shelling aftermath(RT)

Published time: January 25, 2015 15:12
Edited time: January 25, 2015 16:10

Still from YouTube video by ????????? ???

Ausriß.

n-tv über US-Söldner in der Ukraine:

http://www.n-tv.de/politik/Kaempfen-US-Soeldner-in-der-Ukraine-article12808976.html

…Nachdem bisher vor allem prorussische Medien über den Einsatz von US-Söldnern berichteten, behauptet nun erstmals ein deutsches Medium, über verlässliche Belege dafür zu verfügen: die “Bild am Sonntag”.

Das Blatt beruft sich auf Informationen des Bundesnachrichtendienstes (BND). Demnach sind rund 400 Mitarbeiter des amerikanischen Unternehmens Academi in der Ukraine im Einsatz. Die Männer führen laut der Zeitung schwer bewaffnete Guerillaangriffe in der Nähe der abtrünnigen Stadt Lugansk aus. Der BND äußerte sich bisher nicht zu dem Bericht. Sollte er sich bestätigen, wäre ein diplomatischer Gau, ein Skandal programmiert…

Mitarbeiter mit üblem Ruf

Academi ist das Nachfolgeunternehmen von Blackwater, das einst US-Elitesoldaten gegründet haben. Mitarbeiter waren unter anderem im Irak- und angeblich auch im Afghanistan-Krieg im Einsatz. Chef des Unternehmens ist derzeit der Ex-Brigadegeneral der US-Army, Craig Nixon.

Academi betreibt Trainingseinrichtungen in Moyock im US-Bundesstaat North Carolina, in San Diego, Kalifornien und Salem in Connecticut. Der Hauptsitz der Firma liegt in McLean im Bundesstaat Virginia. Das US-Verteidigungsministerium zählt zu den wichtigsten Auftragsgebern des Unternehmens.

Ein Skandal wäre der Einsatz nicht nur, weil die Nähe zu Washington so offensichtlich ist, sondern auch, weil die Söldner von Academi einen äußerst miesen Ruf haben. Als Academi noch Blackwater hieß und im Irakkrieg im Einsatz war, beteiligten sich Mitarbeiter nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks an Folter und Mord von Zivilisten. Als der Ruf des Unternehmens ruiniert war und Blackwater für die düsteren Seiten eines privatisierten Krieges stand, wurde das Unternehmen 2009 zunächst in XE Services umbenannt. Zwei Jahre und einige strukturelle und personelle Veränderungen später erhielt es seinen aktuellen Namen…

Wer nicht zu den Deppen in Deutschland zählte, die Medien und Politikern glauben,  wußte es bereits seit Anfang April 2014 – stands in Ihrem Lieblingsmedium?

Website am 9. April:

Nicht russisch, ukrainisch, nur englisch sprechende Polizeioffiziere in Charkow, laut News-TV aus Rußland.

“A journalist of Russia’s Lifenews TV channel reported from the central square of Kharkov that according to evidence witnessed by the local citizens, some police officers dressed in uniforms of the Jaguar riot police task force seem unable to understand when addressed in either Ukrainian or Russian. They reportedly communicate with each other in English.” RT

“Putin: Kiewer Armee hat sich in Nato-Legion verwandelt”.

“Hunderte US-Elitekämpfer in ukrainischer Armee” Die Welt, Referendumssonntag 11.5.2014.”Weißes Haus und BND schweigen”.

Wie der BND in der nachrichtendienstlichen Lage des Kanzleramts weiter berichtete, operieren aufseiten der ukrainischen Armee und Polizei 400 Elitekämpfer der privaten US-Sicherheitsfirma Academi (vormals Blackwater). Auch diese Information basiert auf US-Geheimdienstquellen.” Die Welt, 11.5.2014

“Die Beamten sollen im Auftrag der amerikanischen Regierung dabei helfen, die Rebellion im Osten des Landes zu beenden und eine funktionsfähige Sicherheitsstruktur aufzubauen, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise.” FAZ.

Manipulationstricks – warum der deutsche Mainstream systematisch nicht über die Wertvorstellungen der Konfliktparteien berichtet – ein besonders heißes Eisen angesichts der deutschen Geschichte, Adolf Hitler, SS, der derzeit viel gefeierten ukrainischen SS-Division Galizien.  Bewährte Manipulationsmethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/26/ukrainekrieg-2015-und-bewaehrte-manipulationsmethoden-des-gesteuerten-deutschen-mainstreams-welche-konfliktpartei-steht-fuer-welche-werte-wertvorstellungen-wer-finanziert-nazis-faschisten-ju/

 

Wie bei Adolf:

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an nationalen Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

Wie bei Adolf:

asowhakenkreuzssrune1.jpg

Ausriß, Google-Image. Hakenkreuze an den Stahlhelmen von ukrainischen Kampfverbänden – keinerlei Kritik von Nato, EU, Merkel, Steinmeier etc.

Wie bei Adolf – Judenhaß, Russenhaß. “Schlage Juden und pro-russische Ukrainer”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/05/ukraine-2014-nicht-nur-russische-medien-auch-juden-vor-ort-hatten-ihm-bestatigt-dass-auf-dem-maidan-stets-das-logo-%C2%BBschlage-juden-und-pro-russische-ukrainer%C2%AB-sichtbar-war-judische-al/

Wie bei Adolf – “Russen abschlachten”(die Merkel-Freundin und Oligarchin Timoschenko):http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

“Russen an den Galgen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/06/ukraine-2014-joachim-gauck-allen-ernstes-zur-amtseinfuhrung-des-neonazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-nach-kiew/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

SPD-Steinmeier mit berüchtigten Figuren:

Poroschenko finanzierte Neonazis und Faschisten des Rechten Sektors: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/27/%E2%80%9Cporoschenko-unterstutzte-und-finanzierte-die-maidan-revolution-sein-popularer-%E2%80%9Ekanal-5%E2%80%9C-gab-der-opposition-gesicht-und-stimme-im-fernsehen%E2%80%9D-osteuropa-magazin-ostpol/

Der Aufruf der Jüdischen Föderation der Ukraine, sich von der antisemitischen Swoboda-Partei zu distanzieren, stieß auch bei Steinmeier auf taube Ohren – für Deutsche mit Geschichtsbewußtsein ein bemerkenswerter Vorgang:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

steinmeierklitschkojagnibokjazenjuk.jpg

Ausriß. Steinmeier neben Tjagnibok(r.) und anderen von Poroschenko finanzierten Maidan-Führungskräften.

”Leider ist im Moment auch die rechtsradikale, faschistische und antisemitische Swoboda-Partei ein Teil der Oppositionsbewegung in der Ukraine.” Jüdische Allgemeine, Berlin

Ausriß,  Svoboda-Führer Tjagnibok. 

Die Finanzierung der ukrainischen Rechtsextremen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-wieviele-milliarden-dollr-die-usa-bisher-fur-die-aufrustung-der-opposition-von-kiew-ausgaben-laut-britischem-guardian/

ukraineswobodawiesenthal.jpgAusriß.
More recently Jewish organizations in and outside of Ukraine have accused the political party “Svoboda” of open Nazi sympathies and being antisemitic.[30] In May 2013 the World Jewish Congress listed the party as neo-Nazi.[31](Wikipedia)

 http://bhcourier.com/simon-wiesenthal-center-speaks-ukrainian-lawmakers-alleged-anti-semitism/2013/04/05

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/report-israeli-victims-in-ukraine-neo-nazi-attacks-wa

Steinmeier und Jazenjuk:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

Warum sich die USA-Regierungen so gut mit Nazi-Kriegsverbrechern, Nazi-Geheimdienstschergen verstehen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/28/nazis-im-dienste-der-usa-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-mit-analyse-der-new-york-times-cia-und-andere-us-geheimdienste-nutzten-mindestens-1000-hitler-mitarbeiter/

“Die USA – ein sicherer Hafen für Naziverbrecher.” Süddeutsche Zeitung.

TV Arte:

DIENSTBEREIT

Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA

Ukraine – die Neonazi-Paraden 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/15/ukraine-2014-die-neonazi-paraden-was-der-deutsche-mainstream-unterschlagt/

Der Fall Luhansk:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/04/ukraine-2014-manipulationstricks-deutsche-medien-verschweigen-weiter-das-kriegsverbrechen-von-luhansk-die-osze-bestatigung-des-terror-luftangriffs-auf-ein-verwaltungsgebaude-die-zerfetzten-verst/

Warum u.a. der SPD Legida, Pegida etc. so unangenehm sind, derartige Bewegungen mit allen Mitteln bekämpft werden:

”Ich fordere Frau Merkel auf: Sofortige Rücknahme der Sanktionen gegen Rußland, denn sie treffen das russische Volk!” Legida-Sprecher auf Kundgebung in Leipzig.

Pegida Dresden, 12.1.2015. “Wir fordern ein Ende der Kriegstreiberei gegen Rußland.”

pedigarusland1.jpg

Ausriß, PEGIDA-Kundgebung. “Frieden mit Russland! Nie wieder Krieg in Europa!”

Daß der gesteuerte deutsche Mainstream derartige Legida-Pegida-Forderungen bewußt unterschlägt, versteht sich angesichts geltender Zensurbestimmungen von selbst. 

Wie bei Adolf – Naziideologie in deutschen Publikationen.

Eroberungskrieg gegen Moskau –  in deutschen Büchern dargestellt: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Die Anstalt – Dialog: “Sie machen den Willy Brandt?…Sagen sie, ist schon mal ein Deutscher auf die Idee gekommen, vor den russischen Opfern zu knien?… Katar hält ja 17 % bei VW – und finanziert seit Jahren die Hamas…Von den Gewinnen von VW finanziert Katar dann der Hamas neue Lenkraketen, mit denen dann Israel beschossen wird…Anders Fuck Rasmussen…Wir geben zehnmal mehr für Rüstung aus als der Russe…”

anstaltsep1.jpg

Militärstützpunkte der USA weltweit(stehts in Ihrem Lieblingsmedium?): http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

Etwa ab Minute 45 widmet sich “Die Anstalt” den aktuellen Manipulationsmethoden im Ukrainekrieg.

“Prorussischer Mob verbrennt wehrlose Ukrainer…Die Blattlinie muß unbedingt gehalten werden…Die Behauptung kommt in die erste Zeile – der Journalismus in den letzten Satz…Durchbruch an der Heimatfront – die Journalisten werden von den Lesern unter Feuer genommen…Da machen sie die Foren dicht…Aber wir kämpfen doch für die Meinungsfreiheit…Aber doch in Rußland – nicht hier…Das ist der Dolchstoß…Dafür haben wir doch Die Zeit, verdammt noch mal…”

In welchen Dimensionen das NATO-Kriegsbündnis in Bezug auf die Zahl von Kriegstoten denkt – Beispiel Aggressionskrieg gegen den Irak: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Ukrainekrieg – die Manipulations-und Propagandamethoden deutscher Medien und westlicher Politiker – ein kleiner Leitfaden: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

 

AngelaGoaheadFinancial1

“Go ahead, Angela, make my day”. Kioskaushang an der Banken – “Avenida Paulista” in Sao Paulo.

 

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 06. Februar 2015 um 16:58 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)