Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

ASEM-Gipfel in Mailand 2014 – bereits über 200000 Tote im Syrienkrieg, laut UNO. Welche westlichen Länder den Syrienkrieg anheizten – immer mehr Terroristen sogar aus Deutschland…Weiter Nachrichtensperre deutscher Medien über verdeckte CIA-Operationen, US-Elitesöldner in der Ukraine.

http://exame.abril.com.br/mundo/noticias/numero-de-mortos-na-guerra-siria-ultrapassa-200-mil-diz-onu

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/16/kalter-krieg-ukraine-afghanistan-verdeckte-cia-operationen-faz-hintergrund-die-cia-hat-in-ihrer-67-jahrigen-geschichte-wiederholt-aufstandische-in-allen-teilen-der-welt-bewaffnet-von-angola-u/

Hängen solche Plakate auch in deutschen Kirchen – oder sind sie dort verboten?

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/27/katholische-organisation-ais-bittet-in-chile-um-hilfe-fur-die-in-syrien-von-islamischen-fundamentalisten-verfolgten-christen-poster-anklicken-in-den-katholischen-kirchen-chiles/

syrienaischile.jpg

http://www.aischile.cl/

ASEM-Gipfel in Mailand, Putin, Timoschenko, Angela Merkel:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Wer ist Präsident der Ukraine?

Präsident Janukowitsch war vom sog. “Parlament” der Kiewer Putschregierung mit 72,88 % “abgewählt” worden – die Verfassung der Ukraine schreibt aber 75 % vor…

“Putsch in Kiew”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Angela Merkel, Irakkrieg, Fakten, Politikerpositionen in Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

“Wir lösen unsere Konflikte nicht militärisch, das haben wir gesagt”(Merkel): http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-wir-losen-unsere-konflikte-nicht-militarisch-das-haben-wir-gesagt-angela-merkel-marz-2014-irakkrieg-libyenkrieg-syrienkrieg/

ASEM-Gipfel in Mailand und US-Militärstützpunkte weltweit: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

ASEM-Gipfel und Kriegsverbrechen der Kiewer Putschregierung: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/04/ukrainian-troops-kill-more-than-25-people-in-krasny-liman-hospital-das-schweigen-der-deutschen-medien-zum-kriegsverbrechen-von-luhansk-bemerkenswert-ostukrainische-und-russische-angaben-zum-te/

Steinmeier: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/09/ukraine-krieg-2014-kuriose-fehleinschatzungen-von-ausenminister-steinmeierdie-wahlen-haben-doch-gezeigt-dass-die-separatisten-nur-eine-verschwindende-minderheit-sind-der-rechte-sektor-ubrigen/

willybrandtansfenster1.jpg

“Willy Brandt ans Fenster”(1970). Im Jahr vor dem Erfurter Treffen hatte Willy Brandt das Kulturabkommen sowie das Wissenschafts-und Technologieabkommen mit der Folterdiktatur Brasiliens unterzeichnet.  http://www.brandtschool.de/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/22/mehr-demokratie-wagen-willy-brandt-1969-jahr-in-dem-er-in-bonn-vertrage-mit-der-brasilianischen-folterdiktatur-unterzeichnete/

Willy Brandt, Haltung zu Folterdiktaturen: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Mehr Gerechtigkeit wagen – Willy Brandts globales Engagement”(Was alles fehlt):

Diskussion mit Minister Matschie “Mehr Gerechtigkeit wagen – Willy Brandts Globales Engagement”

06.12.2013 16:24

Zum 100. Geburtstag Willy Brandts laden die Willy Brandt School of Public Policy und die Friedricht-Ebert-Stiftung (Thüringen) zu einer Diskussion mit Christoph Matschie (Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, stellvertretender Ministerpräsident und Landesvorsitzender der SPD) zu einer Diskussion mit Studierenden zum Thema “Mehr Gerechtigkeit wagen – Willy Brandts Globales Engagement” ein.

Willy Brandt ist eine Ikone des 20. Jahrhunderts. Während seines langen politischen Lebens ist er Vielen ganz Unterschiedliches gewesen – radikaler Sozialist, politischer Dissident, Exilant, Multinationaler, Sozialdemokrat, Atlantiker, Pan-Europäer, Kalter Krieger, Friedensaktivist, Pragmatiker, Idealist, Warner und Visionär. Mit der Ostpolitik, dem Bekenntnis zur stetigen Demokratisierung, seiner entwicklungspolitischen Arbeit in der Nord-Süd Kommission und seiner Friedenspolitik hat er nachhaltige Akzente für politisches Denken und Handeln gesetzt, Türen geöffnet und Horizonte geweitet. Was bedeutet Willy Brandts globales Engagement heute? Was bedeutet es jungen Menschen, die in der heutigen Welt leben und mit neuen Herausforderungen umgehen müssen?

Weitere Informationen finden Sie hier.

 http://recentr.com/2013/12/deckname-willy-brandt-die-deutschen-gedenken-einem-mysteriosen-agenten-ohne-wurzeln/

…  Möglicherweise wurde Frahm/Brandt früh vom sowjetischen NKWD angeworben und sollte gezielt linke Bewegungen ausspionieren. Viele Akten zu seiner Person seien verbrannt, auch das Mitrochin-Archiv hat nicht viel. Weshalb sollen wir blind der Darstellung glauben, er hätte sich als “netter Sozialist mit besten Absichten für Deutschland” einfach irgendwie durchgewurstelt und dabei seinen Anstand bewahrt? Auch diejenigen linken Gruppen, die nicht Moskaus Linie folgten, wie manche Marxisten und Trotzkisten, waren extrem radikal und sprachen wurzellose, bittere Menschen an. Ob durch revolutionären Terror oder durch Streiks und politische Subversion, das Endziel war immer das Gleiche: Die sozialistische Diktatur. Trotzki distanzierte zwar die internationale Sozialdemokratie in diversen Texten vom “individualistischen Terror”, aber in dem Werk “Defence of Terrorism” (Terrorism and Communism) fordert er das “Zerhacken der bürgerlichen Klasse” mit Hilfe des “roten Terrors”.

Nach Hitlers Machtergreifung ging Brandt mit einer Aktentasche, 100 Reichsmark, ein paar Hemden und einer Ausgabe von Marx’ “Kapital” nach Norwegen, mit dem Auftrag, in Oslo eine Zelle der SAPD-Organisation aufzubauen. In dieser Zeit nahm er, der bis dahin noch unter seinem Geburtsnamen Herbert Frahm bekannt war, den Decknamen Willy Brandt an. Als Journalist getarnt reiste er mit norwegischen Papieren unter dem Decknamen Gunnar Gaasland im September 1936 als Kurier nach Deutschland, wo er sich bis Dezember des Jahres aufhielt, um Verbindung mit SAP-Genossen im Untergrund aufzunehmen und den Widerstand vor Ort mit den Aktivitäten der SAP im Ausland abzustimmen.

Im Februar 1937 reiste er erneut unter dem Deckmantel des Journalisten mit seinem Fake-Namen Brandt nach Spanien in den Bürgerkrieg zwischen Faschisten und Kommunisten. Es heißt, er wollte als Verbindungsmann zwischen SAP-Mitgliedern der internationalen Brigade und der neotrotzkistischen POUM-Miliz fungieren. Er prangerte den “blinden Terror” an, den die Kommunisten auf sowjetische Befehle hin gegen die POUM und andere linke Abweichler durchführten. Die Kommunisten schimpften Brandt einen “Agenten Francos” und “Spion der Gestapo”. Was natürlich nicht ausschließt, dass “Brandt” den Sowjets wertvolle Informationen geliefert haben könnte über die verhassten Trotzkisten und Moskau-kritischen Sozialisten. Am 16. Juni entging er in Barcelona wie durch Zauberei einer Verhaftungswelle der Kommunisten gegen die POUM, der er nahestand, und kehrte nach Oslo zurück.

Die Akte Brandt beim KGB begann – soweit bekannt – im Jahr 1936 mit dem Eintrag als Mitglied der Danziger Trotzkisten. Die in den folgenden Jahren verfassten Einträge werden von Historikern gerne angezweifelt. Folgende Behauptungen, die falsch sein sollen aber nicht unbedingt falsch sein müssen, sind darin enthalten: Brandt soll im Auftrag der Pariser Sureté-Polizei die POUM infiltriert, viele Mitglieder der SPD an die Gestapo verraten haben. Alles nur Erfindung, oder handelte es sich bei ihm um einen “Hopper”, der für mehrere Dienste arbeitete?

Nach Hitlers militärischem Angriff gegen die Sowjetunion im Juni 1941 entbrannte laut den sowjetischen Nachrichtendiensten ein Streit unter den norwegischen Trotzkisten. Viele wollten nun doch mit den Sowjets zusammenarbeiten. Brandt sprach im Herbst 1941 in der sowjetischen Botschaft in Stockholm direkt mit sowjetischen Agenten. Er versprach, Informationen von seinen norwegischen Mitstreitern über deutsche Truppen und Operationen in Norwegen zu beschaffen. Einmal quittierte er den Betrag von 500 Kronen. Die stockholmer Residentur der Sowjetagenten berichtete, Brandt hätte auch Kontakte unterhalten zu britischen und amerikanischen Agenten in Schweden. War dies in den Augen der Sowjets nur darin begründet, dass Brandt den Russen nicht zuviel Vorteil verschaffen wollte, oder war die Beziehung Brandts zu den westlichen Diensten doch stärker?…

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/02/ukraine-krieg-kabarett-die-anstalt-joachim-gauck/

anstaltsep4.jpg

Kabarett “Die Anstalt” zu Manipulationsmethoden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/02/ukraine-krieg-kabarett-die-anstalt-joachim-gauck/

Helmut Kohl – Held des Anschlusses:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/09/helmut-kohl-der-held-des-anschlusses-der-ddr-laut-offizieller-geschichtsschreibung-wie-kohl-andere-fuhrungsfiguren-bewertet/

Tabuthema Menschenhandel, Ebola, Krankheitsbelastung.

Edvard Munch, “Der Schrei” – Version von der Avenida Paulista, Brasilien. **

Tags: 

schrei1.jpg

schrei2.jpg

schrei3.jpg

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 16. Oktober 2014 um 15:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)