Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Odessa authorities: neo-Nazi paramilitaries removed from checkpoints around city”. Angela Merkel und das Völkerrecht.

Odessa authorities: neo-Nazi paramilitaries removed from checkpoints around city

World

May 15, 22:00 UTC+4
Addressing Odessa public representatives earlier, governor Palitsya spoke in favor of removing the radicals from city streets

Ukrainian policemen guard in and outside the regional government building in the southern Ukrainian city of Odessa

Ukrainian policemen guard in and outside the regional government building in the southern Ukrainian city of Odessa

© EPA/ALEXEY FURMAN

Archive

4 thousand ultra-right militants brought to Odessa — Russia’s Civic Chamber official

ODESSA, May 15. /ITAR-TASS/. Local authorities in Odessa, which became the scene of hair-raising bloodshed and mass murder May 2, have given the assurances that the ultra-rightwing paramilitaries of the Right Sector grouping and of the so-called Maidan self-defense force have been removed from the checkpoints around the city.

“Placed at the checkpoints today are officers of the Odessa police,” regional governor Ihor Palitsya said. “There are no representatives of public associations or self-defense forces there.”

May 2, extremist combatants from the Right Sector and the Maidan self-defense forces organized a street march that grew over into riots and rampages, which eventually took away the lives of 48 people.

READ ALSO

Unidentified persons attack PrivatBank offices in Odessa

Ukrainian parliament establishes commission to investigate mass murders in Southeast

Russia calls for impartial and transparent international investigation into Odessa tragedy

Election of Ukraine President in Odessa region may go wrong, commissions not ready

Ukraine’s parliament registers draft bill to look into civilians’ murders

Governor Palitsya said that the checkpoints had been reinforced by Army commandoes and the authorities were gradually replacing the latter by marines, as the paratroopers were leaving for the Donetsk region, currently the stage of amassed popular protests in favor of federalization of Ukraine.

Addressing Odessa public representatives earlier, Palitsya spoke in favor of removing the radicals from city streets.

“As for today’s radicals, there is no place for them on city streets,” he said. “That’s my personal attitude to the Right Sector. I think the grouping was fully pre-paid by some people with very definite objectives.

“There were no ideas there (in the Right Sector),” Palitsya said. “There’s been nothing except provocations wherever they have appeared.”

The then chief of the Odessa Interior department, Petro Lutsyuk, who was dismissed from the post after the May 2 tragedy, demanded removal of the Right Sector combatants from the city on the eve of the events.

“Large numbers of people who are not supervised by anyone have accumulated in Kiev and that’s why a decision has been taken there to send them to Odessa,” Lutsyuk said April 4 as he addressed deputies of the regional council. “We don’t need this kind of assistance. They’ve come here and they’re creating an unstable situation.”

He told the legislators about the conflicts erupting between the militants and Odessa residents, as well as about a cache of weapons and munitions they had brought along with them to the city.

However, the then governor Vladimir Nemirovsky, who had been appointed by Kiev, claimed the militants’ presence in the city was necessary “for controlling the police.”

Secretary of Ukraine’s Security Council Andriy Parubiy came to Odessa after that. He met with the militants and handed ballistic jackets and other types of military equipment to them.

 Gallery

9 photo

On Sunday, May 4, more than a thousand people in Odessa blocked the office of the Interior Ministry’s city department demanding to release federalization supporters that had been detained May 2. Capture: release of part of the detained protesters

Odessa: Fate of federalization supporters

The Odessa tragedy

May 2, Right Sector combatants, units of the Maidan self-defense forces and notorious football fans from Kharkov organized a street march that triggered street unrest, as a result of which the radicals set fire to a tent camp on Kulikovo Field square where the gathering of signatures for a referendum on federalization of Ukraine and for making Russian a second state language was underway.

The activists staying on the camp took shelter in the nearby House of the Trade Unions that was also set on fire by the assaulting radicals. The fire and the combatants’ atrocities inside the building that followed left 48 people dead and more than 200 others wounded.

Ukraine 2014. Kuriose Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der FAZ, darunter zum Völkerrecht – nicht jedoch zu ihrer Position zum völkerrechtswidrigen Irakkrieg – rd. 1,5 Millionen ungesühnte Kriegstote, Schuldige immer noch nicht vor Kriegsverbrechertribunal in Den Haag abgeurteilt. Angela Merkel beweist nicht, daß Völkerrechtsexperte Reinhard Merkel falsch liegt…Kein Protest Merkels gegen die Ermordung ostukrainischer Zivilisten durch Terrorkommandos der Kiewer Marionettenregierung. **

tags: 

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-kanzlerin-in-der-f-a-z-merkel-fuer-fortsetzung-der-engen-partnerschaft-mit-russland-12941420.html

ukrainemerkelspiegel1.jpg

Deutsche Medien vermitteln den Eindruck an Medienkonsumenten, die Gedanken hoher Politiker lesen zu können. Ausriß, Illustrierte “Der Spiegel”.


Völkerrecht und Wertvorstellungen, Angela Merkel.  Zeitdokument, der Irakkrieg ums Öl:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

FAZ: Merkel kritisierte die Annexion der Krim als völkerrechtswidrig und die russische Politik als eine Rückkehr in ein „Denken in Einflusssphären“ des 19. Jahrhunderts.

Was Völkerrechtsexperte Reinhard Merkel aus Hamburg in der FAZ zur angeblichen Krim Annexion betont:

Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein. Waren sie also rechtens? Nein; sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung (aber das ist keine Frage des Völkerrechts). Hätte aber Russland wegen dieser Verfassungswidrigkeit den Beitritt der Krim nicht ablehnen müssen? Nein; die ukrainische Verfassung bindet Russland nicht. War dessen Handeln also völkerrechtsgemäß? Nein; jedenfalls seine militärische Präsenz auf der Krim außerhalb seiner Pachtgebiete dort war völkerrechtswidrig. Folgt daraus nicht, dass die von dieser Militärpräsenz erst möglich gemachte Abspaltung der Krim null und nichtig war und somit deren nachfolgender Beitritt zu Russland doch nichts anderes als eine maskierte Annexion? Nein…FAZ

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/08/ukraine-2014-reinhard-merkel-rechtsexperte-der-uni-hamburg-widerlegt-in-der-faz-propagandathesen-des-westens-zum-ukraine-konflikt/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/ukraine-2014-hamburger-rechtsexperte-reinhard-merkel-und-die-vorschriften-der-sprachregelung-merkel-beweist-zwar-in-der-faz-das-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-doch-die-faz-bleibt-wie-ande/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-britischer-ausenminister-william-hague-zeigt-vollige-unkenntnis-des-volkerrechtsrusland-hat-bereits-einen-teil-der-ukraine-illegal-annektiert752014-dazu-der-hamburger-rechtsexp/

In FAZ-Text kein Protest Merkels gegen Ermordung ostukrainischer Zivilisten durch Terrorkommandos Kiews – keine Positionierung der Kanzlerin zu intensiv verfolgten Wirtschaftsinteressen der USA in der Ukraine – Fall Hunter Biden:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-die-wirtschaftlichen-interessen-der-usa-ihrer-elite-sohn-von-us-vizeprasident-joe-biden-in-vorstand-des-grosten-privaten-ol-und-gas-unternehmens-der-ukraine-burisma-holding-gute-ges/

Steinmeier hat die Kiewer Marionetten offenbar nicht angewiesen, den Terror gegen die Ostukraine zu stoppen. 

Die Zahl beeindruckender Zeugen-Videos über die Terrorattacken der Kiewer Marionettenregierung wird täglich größer – auffällig ist, wie wenig Gebrauch deutsche Medien von diesem Informationsangebot machen…

“Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

“Nun schlägt der pro-russische Mob zurück”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/%E2%80%9Dnun-schlagt-der-pro-russische-mob-zuruck%E2%80%9D-tagesschau-1242014-zu-den-protesten-in-der-ostukraine-gegen-die-kiewer-putschregierung/

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

ukrainetoterslawjansk1.jpg

Von Soldaten ermordeter Zivilist bei Slawjansk, laut Zeugenvideo. Bringt Ihr Lieblingsmedium Fotos dieser Art – oder herrscht Nachrichten-und Fotosperre?

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-aufmarsch-in-kiew-die-antisemitische-swoboda-partei-gewinnt-immer-mehr-an-einfluss-judische-allgemeine-hochrangige-westeuropaische-politiker-verzichten-nach-wie-vor-auf-distanzier/

Janukowitsch: „Blutige Junta“ in Kiew brachte bereits 300 Zivilisten um

mariupolerschossener3.jpg

Ausriß.

Ukraine 2014 – Kiewer Terrorkommandos ermorden in Mariupol sogar Mann, der Arm gebrochen hatte. Auch dazu schweigen deutsche Medien am 9.5.2014. Aktuelle Manipulationsmethoden. **

mariupolerschossener2.jpg Ausriß.

Peter Scholl-Latour:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-peter-scholl-latour-peter-scholl-latour-wir-leben-in-einem-zeitalter-der-massenverblodung-besonders-der-medialen-massenverblodung-wenn-sie-sich-einmal-anschauen-wie-einseitig-die-h/

FAZ-Leserkommentare:

Alle richtig gemacht

GERT MÜLLER (PASTAFARI) – 15.05.2014 17:00

Folgen Wie immer wenn diese Frau etwas sagt, sind es unverbindliche Belanglosigkeiten und
Gemeinplätze. Der Westen hat in Kiew alles richtig gemacht.
CIA in Kiew und vierhundert Blackwaters Killermaschinen, die Toten auf den Maidan, und der Westen
hat laut dieser Frau alles richtig gemacht. Kann man eigentlich noch abgeschmackter
argumentieren? Frau Merkel, mir graut vor Euch.

Es fällt mir schwer…

UDO LORENZ (UDOLORENZ) – 15.05.2014 16:45

Folgen bei diesem Geschwurbel von Merkel höflich zu bleiben. Merkel kann ja nur froh sein, dass die überwiegende Mehrzahl der Bürger nur wenige (quasi die amtlichen) Informationsquellen nutzt und dass es keine vernünftige Opposition gibt. Sonst wäre die Kanzlerschaft der Dame schon Geschichte

wozu das Ganze?

JOACHIM TARASENKO (TRUTHFUL) – 15.05.2014 16:32

Folgen Es wird nichts mehr so wie es mal war mit Russland. Erst nach Sanktionen und Militäreinsätzen rufen und dann wieder zur Normalität zurückkehren wollen. Die Russen bauen überall die Zusammenarbeit ab. Auch mit den USA. Das hat den Russen nichts gebracht,

Ukraine 2014. Die FAZ über die Lage in Mariupol. Was alles fehlt… Keinerlei Information über die Ermordung von Zivilisten durch Terrorkommandos der Kiewer Marionettenregierung, kein Wort über US-Söldner. **

tags: 

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ruhe-in-der-ostukraine-das-machtwort-des-oligarchen-12939734.html

 Am 9. Mai aber war es unvermittelt zu verlustreichen Gefechten mit ukrainischen Regierungstruppen gekommen...Die Befriedung von Mariupol ist das vielleicht erste entscheidende Auftreten des Oligarchen Achmetow im Kampf ums Donbass. Wochenlang fragte man sich hier, warum dieser Multimilliardär, dessen Konzern SKM in seinen Hütten und Gruben 300.000 Menschen beschäftigt, nicht schon früher eingegriffen hat. ” FAZ

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-welche-deutschen-medien-die-ermordung-von-zivilisten-in-mariupol-durch-kiewer-terrorkommandos-selbst-drei-tage-spater-immer-noch-dreist-verschweigen-per-google-suche-hat-man-es-rasch-h/

Aus “Le Figaro”:  Pilates

Voilà pourquoi les efforts des occidentaux à protéger la junte de Kiev sont vains: “L’armée ukrainienne reçoit le soutien des mercenaires des USA”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/09/ukraine-2014-zivilisten-in-mariupol-von-terrorkommandos-der-kiewer-putschregierung-ermordet-laut-video-anklicken/

Kiev’s army shoots at civilians, uses tanks, APCs in attack on Mariupol police HQ (VIDEO)(Russia Today)

Janukowitsch: „Blutige Junta“ in Kiew brachte bereits 300 Zivilisten um

mariupolerschossener3.jpg

Ausriß.

Ukraine 2014 – Kiewer Terrorkommandos ermorden in Mariupol sogar Mann, der Arm gebrochen hatte. Auch dazu schweigen deutsche Medien am 9.5.2014. Aktuelle Manipulationsmethoden. **

mariupolerschossener2.jpg Ausriß.

Leserbrief:  ”Richtig, verschließen wir unsere Augen vor der unbequemen Wahrheit. Sagen nichts dazu und gucken einfach weg. Dort werden Zivilisten auf offener Straße erschossen, im Gebäude verbrannt und wir nennen diese Opfer der Gewalt auch noch Terroristen.” Zu den üblichen Manipulationsmethoden deutscher Medien gehört, möglichst wenig Hintergrundinformationen und Basisfakten zu liefern, um den deutschen Medienkonsumenten eine Orientierung in der komplexen Ukraine-Problematik zu erschweren.

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/


Ukraine 2014. Der Putschregime-Terror in Mariupol am 9.5. 2014 gegen die Zivilbevölkerung, Journalisten. Deutsche Medienkonsumenten bemerken Tricks sofort. Gut überschaubare Faktenlage angesichts des großen Angebots an Informationen. Sternstunde der Leserreaktionen…Leserbrief: ” Allerdings wird diese massive Einmischung von Blackwater (academi), CIA und FBI nicht zur De-Eskalation und zum Frieden in der Ukraine beitragen.” **

tags: 

 ”Man weiß immer noch nicht genau, wer da auf wen geschossen hat”.  TS-Leserbriefe:

Mariupol

Warum wird nicht davon berichtet, dass zivile, unbewaffnete Demonstranten in Mariupol gezielt niedergeschossen wurden. Ich habe die Videos im Netz gesehen, sehr verstörend, wie andere Demonstranten schreiend und verzweifelt mit ihren mobilen Kameras auf die blutenden Menschen gehalten haben, einem war der Kopf komplett durchschossen. Aber dass diese Zivilisten ein Fahrzeug in Brand gesetzt haben, das wird im Detail beschrieben. Was ist hier los?

Michael Heussen in Donezk “Man weiß nicht wer dort auf wen geschossen hat” Mein Vorschlag an den Herrn Heussen. Wenden Sie sich mal an Dirk Emmerich von RTL. Er ist in Mariupol vor Ort und er kann Ihnen diese Frage ganz genau beantworten. Es war die Nationalgarde der Ukraine. Gebildet von der Putschregierung aus Elementen des Rechten Sektors als Bürgerkriegsarmee.

Menschenleben und technisches Gerät

“In Mariupol, wo am freitagmindestens sieben Menschen bei Gefechten ums Leben kamen, …” Wie kann es sein, dass in dem Artikel nur im Halbsatz und zwar sogar fehlerhaft die ausgelöschten Menschenleben erwähnt werden, aber detailliert über die Zerstörung technischen Gerätes erörtert wird. Was soll das? Informieren Sie sich! Sehen Sie selbst, wie diese Menschen unbewaffnet auf der Straße erschossen wurden. Unglaublich, was hier passiert und wie darüber berichtet wird, weil es nicht in die politische Linie passt.

Mutige Zivilisten in Mariupol

Und die Tagesschau macht weiter wie bisher: Berichtet wird über die “Gewalt”, wenn die dortigen Bewohner einen armen zurückgelassenen Schützenpanzer unschädlich machen. Ihr hättet doch stattdessen gestern mal berichten können, wie sich die mutigen Rentner und Zivilisten dort den Kiew-Panzern entgegenstellen: http://www.youtube.com/watch?v=MhfPkHvFBvE

Mariupol

Die verwackelten Handyvideos auf youtube geben ein ungefähres Bild von dem, was in Mariupol passierte. Die “Nationalgarde”( rechter Sektor) stürmt mit mehreren Schützenpanzern BMP in voller Fahrt auf der Hauptstrasse durch den Verkehr zur lokalen Polizeistation, schiessen diese zusammen und verschwinden wieder. Sind Videos unbewaffneter Zivilisten, die sich einem Panzer mit blossen Händen entgegenstellen nicht wert gesendet zu werden? Oder könnten diese emotionalen Bilder Zustimmung für die “falsche” Seite wecken? Ich hoffe die dafür Verantwortlichen werden sich irgendwann rechtfertigen müssen!

Mariupol

Gefecht: ein Umstand, bei dem Bewaffnete einander bekämpfen.

Das war kein Gefecht. Die “Regierung” erklärte die Menschen seien beim “Anti-Terror-Einsatz” ums Leben gekommen.

Die US Regierung erklärte, sie verdamme die Gewalt, die die “prorussischen Separatisten in Mariupol verursacht hätten und damit Schuld am Tod der Menschen hätte”

Was ich sah: viele Menschen (Frauen, alte Männer, niemand mit Schilden oder Knüppeln, nicht eine russische Flagge) wurden beschossen.

Einer der erschossenen “Terroristen” war ein Veteran aus dem 2. Weltkrieg.

Ein Journalist wurde gezielt angeschossen, nachdem er sich als solcher zu erkennen gegeben hatte.

Unbewaffnete Menschen, die auf die Schüsse nicht sofort reagierten, weil sie damit einfach nicht gerechnet haben.

Ein Mann stand vor einem Panzer und versuchte zu reden.

Die Menschen waren auf den Strassen zum Gedenken. Und Kiew hat ihnen den Krieg erklärt.

Was muss passieren, damit man endlich zugibt, die falschen unterstützt zu haben?

Kann mich ihrer Meinung nur Anschliessen, sie gehen auf zivilisten los!
Wer diese Videos auch sehen möchte einfach mal bei You Tube:
“OstUkraine – Mariupol: Was uns ZDF und ARD nicht zeigen”
eingeben.
Evtl kommt der Verweis bei der Tagesschau durch ein kam nicht durch.

Umfragen in der Ukraine

Im Artikel steht ” … obwohl Umfragen in den vergangenen Wochen klar in Richtung Einheit des Landes tendierten”. Könnten Sie bitte transparent machen, wie diese Umfrageergebnisse zustande gekommen sind. Infratest dimap wird da wohl kaum mit Fragebögen ‘rumgelaufen sein. Das war jetzt natürlich Polemik. Aber es handelt sich hier sicherlich um eine kritische Information über die Gemütslage in der Ukraine, und da sollte ein bisschen Nachprüfbarkeit da sein. Danke

Volksbefragungen haben immer einen Wert.

Wenn sie stattfinden, während eine Regierung Krieg gegen die eigene Bevölkerung führt, ist das sicher ungewöhnlich, aber umso bemerkenswerter. Offenbar will die Kiewer Regierung nicht, dass die Bevölkerung der Ostukraine gerade jetzt ihr Votum abgibt. Warum wohl?

Daß  bei den Terror-und Strafoperationen der Kiewer Putschregierung Zivilisten, unbewaffnete andersdenkende Ostukrainer, antinazistische Demonstranten, völlig Unbeteiligte ermordet werden, ist keineswegs neu – indessen wurde die Sachlage stets vom straff gesteuerten deutschen Mainstream so hingestellt, als habe es immer nur Konfrontationen von Bewaffneten gegeben.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/odessa-massaker-und-hintergrunde-2014/

Zu den üblichen Manipulationsmethoden deutscher Medien gehört, möglichst wenig Hintergrundinformationen und Basisfakten zu liefern, um den deutschen Medienkonsumenten eine Orientierung in der komplexen Ukraine-Problematik zu erschweren. SPD-Politiker und Geheimdienstexperte Andreas von Bülow:  SPD-Politiker Andreas von Bülow:  “Das allseits zu beobachtende Festhalten an geopolitischen Spielen zeigt sehr deutlich, daß ein erheblicher Teil auch der westlichen Machteliten wenig Vertrauen in die Wirksamkeit der Ideale der westlichen Staatsform, der Demokratie, des Rechtsstaates, der Geltung völkerrechtlicher Regeln setzt und sich lieber hinter dem Rücken des Volkes und von öffentlicher Kritik freigehalten, auf die Durchsetzung der angeblichen Staatsräson mit den verdeckten Mitteln und Methoden der Geheimdienste verläßt.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/referendum-in-der-ostukraine-die-grose-farce-der-spiegel-was-alles-fehlt-das-sonntags-referendum-und-der-cia-%E2%80%9Cdie-beamten-sollen-im-auftrag-der-amerikanischen-regierung-dabei-helfen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/ukraine-2014-das-sonntags-referendum-und-der-cia-die-beamten-sollen-im-auftrag-der-amerikanischen-regierung-dabei-helfen-die-rebellion-im-osten-des-landes-zu-beenden-und-eine-funktionsfahige-sich/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/ukraine-2014-wie-die-faz-zwischen-antinazistischen-regimegegnern-und-anhangern-der-faschistischen-putschregierung-unterscheidet-zunachst-stellt-sich-im-gesprach-heraus-dass-diese-manner-anders-a/

CIA-Einmischung bei Konflikt sowie CIA-Stützung der faschistischen Putschregierung Kiews erstmals offen eingeräumt: “Unterstützung bekommt die ukrainische Übergangsregierung einem Zeitungsbericht zufolge von Dutzenden Spezialisten des amerikanischen Geheimdienstes CIA und der amerikanischen Bundespolizei FBI. Die Beamten sollen im Auftrag der amerikanischen Regierung dabei helfen, die Rebellion im Osten des Landes zu beenden und eine funktionsfähige Sicherheitsstruktur aufzubauen, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise.” FAZ

“Medienmacht” – die wichtige Rolle der “Pressesonderverbindungen” in deutschen Medien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/06/medienmacht-dr-uwe-kruger-universitat-leipzig-warum-sich-deutsche-medien-auch-thema-ukraine-grausig-blamieren/  

Pressesonderverbindungen(unter Decknamen von Geheimdiensten geführte deutsche Journalisten..http://jungle-world.com/artikel/1998/35/34488.html)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-cia-einmischung-bei-konflikt-sowie-cia-stutzung-der-faschistischen-putschregierung-kiews-erstmals-offen-eingeraumt-unterstutzung-bekommt-die-ukrainische-ubergangsregierung-einem-zeit/

“Putsch in Kiew. Welche Rolle spielen die Faschisten?” ARD-Panorama:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/odessa-massaker-und-hintergrunde-2014/

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Ukraine 2014 – Kiewer Terrorkommandos ermorden in Mariupol sogar Mann, der Arm gebrochen hatte. Auch dazu schweigen deutsche Medien am 9.5.2014. Aktuelle Manipulationsmethoden. **

tags: 

mariupolerschossener2.jpg Ausriß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/09/medical-jet-due-to-pick-up-badly-wounded-rt-stringer-denied-landing-in-ukraine/

mariupolerschossener1.jpg Ausriß.

Kiev’s army shoots at civilians, uses tanks, APCs in attack on Mariupol police HQ (VIDEO)(Russia Today)

Leserbrief:  ”Richtig, verschließen wir unsere Augen vor der unbequemen Wahrheit. Sagen nichts dazu und gucken einfach weg. Dort werden Zivilisten auf offener Straße erschossen, im Gebäude verbrannt und wir nennen diese Opfer der Gewalt auch noch Terroristen.” Zu den üblichen Manipulationsmethoden deutscher Medien gehört, möglichst wenig Hintergrundinformationen und Basisfakten zu liefern, um den deutschen Medienkonsumenten eine Orientierung in der komplexen Ukraine-Problematik zu erschweren.

Peter Scholl-Latour:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/peter-scholl-latour-2014-und-da-spielen-die-usa-verruckt-im-moment-die-fuhren-den-kalten-krieg-fort-es-war-putin-der-mit-der-annexion-der-krim-das-volkerrecht-gebrochen-hat-tagesspiegel/

Wie deutsche Politiker im Irakkrieg, der rd. 1,5 Millionen ungesühnte Kriegstote forderte, mit Völkerrecht und historischer Wahrheit umsprangen – viele Parallelen zum Umgang mit der Wahrheit im Ukraine-Konflikt: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/ukraine-2014-das-sonntags-referendum-und-der-cia-die-beamten-sollen-im-auftrag-der-amerikanischen-regierung-dabei-helfen-die-rebellion-im-osten-des-landes-zu-beenden-und-eine-funktionsfahige-sich/

IWF und Putschregime:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/the-imf-goes-to-war-in-ukraine-nazis-vor-dem-parlament-in-kiew-mit-dem-in-deutschland-verbotenen-nazi-symbol-wolfsangel-deutsche-medien-weisen-nie-darauf-hin/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 15. Mai 2014 um 21:07 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)