Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014. Steinmeier in Kiew, unfähige Marionetten – Leserkommentare, blamierte deutsche Presse. Medienkonsumenten schreiben, was Redakteure, Journalisten nicht schreiben(dürfen). “Armer Steini”. IWF-Milliarden fließen an die Putschregierung. Der deutsche Außenminister Steinmeier hat offenbar die Marionetten-Regierung in Kiew bei seinem Besuch nicht angewiesen, Terrorattacken in der Ostukraine zu stoppen.

 “Russen abschlachten” damals und heute:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/09/rusland-begeht-jahrestag-des-sieges-uber-die-hitler-soldateska-deutschlands-welche-mit-unbeschreiblichem-sadismus-russen-abschlachtete-und-mus-zur-kenntnis-nehmen-das-hochrangige-autoritaten-deuts/

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. 

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Gedenkveranstaltung in Sao Paulo zum 50. Jahrestag des Militärputsches von 1964:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

FAZ-Leserbriefe – was die FAZ(blamabel) nicht über den Terror Kiews gegen ostukrainische Zivilisten schreibt, steht dann eben in den Leserbriefen..:

Was will denn der Steinmeier schon wieder dort?

MARKUS STREIBEL (LANDUNTER) – 13.05.2014 11:06

Folgen Je öfter der in der Ukraine herumreist, desto lächerlicher macht er sich und Deutschland.

Es wäre besser er reist in die USA und übergibt seinem Pendant das Austrittsschreiben aus der NATO….

SUPER!
TOM RENO (DUMMDIDUMM) – 13.05.2014 13:25

Folgen Die EU als frischgebackener Vertragspartner, die USA als “Berater” mit Geheimdiensten (wie auch dem militärischem Engagement einer bekannten Söldnertruppe) vor Ort, ein nicht legitimierter Übergangspräsident, der auf das eigene Volk schiessen lässt und ein besorgter deutscher Staatsrepräsentant (Partner) der völlig uneigennützig “vermittelt” – ja DA kommt bestimmt ganz Erstaunliches für den Weltfrieden rum. Aber in einem Punkt sind sich schon jetzt alle Beteiligten dieser Schmierenkomödie einig: Aufklärung – vom Maidan bis Odessa – wird gemeinschaftlich verhindert!

Wenn das alles nicht so bigott wäre ..

BRIGITTE KOSFALD (BRIGI2401) – 13.05.2014 12:59

Folgen könnte einem Steinmeier schon fast leid tun. Was fliegt der Mann in der Gegend rum und was ist bisher dabei raus gekommen. Nun wissen wir, dass die USA Blackwater-Söldner einsetzt, die sog. Kiewer Regierung macht sowieso was sie will und ihre Ami-Freude wollen, die NATO rasselt mit dem Säbel und macht Jawtex Militärübungen mitten in der Kriese, Russland wird – für was auch immer – mit weiteren Pseudo-Sanktionen der EU gestraft,und seine Chefin hält sich wie immer “vornehm” zurück. Armer Steini!

EUROPÄISCHE VERNUNFT VERSUS AMERIKANISCHE MACHO-NEUROTIK

ALEXANDER V. BREITENBACH (ENTLARVUNG) – 13.05.2014 11:34

Folgen Deutsche Wirtschaft verlangt Waffenstillstand (ZEIT von heute)

Die pragmatische Initiative der deutschen Wirtschaft zur Entschärfung der Krise in der Ukraine stützt sich auf Grundsätze, von denen die Außenpolitik der EU und der USA nie hätten abirren sollen. Warum fehlte Kompetenz, Augenmaß und Sensibilität, um die jetzige prekäre Lage, Odessa und Mariupol erst gar nicht aufkommen zu lassen? Warum musste Russland auf den Tisch hauen mit Mitteln des 19 Jahrhunderts, um sich bei unseren Politikern Gehör zu verschaffen? Die intensive wirtschaftliche Verflechtung der Opponenten –und das wird auch in der aktuellen Krise bewiesen- ist die wirksamste Friedenserhaltungsmaßname. Als Paradigma gelten die deutsch-französischen Beziehungen nach dem 2. Weltkrieg.
Lieber später als nie, aber der Riss durch die Ukrainische Gesellschaft, den wir mitbedingten, wird uns noch lange beschäftigen – und das nicht zu unserem Vorteil…

Irgendein “Runder Tisch” ohne…

HEINZ SCHMOLKE (HEINZSC…) – 13.05.2014 11:20

Folgen die Beteiligung der zivilgesellschaftlichen Kräfte der Selbstverwaltung und Selbstverteidigung der Volksrepublik Donezk macht wenig Sinn. Die Bevölkerung des Ostens hat aus dem Massaker in Odessa Lehren gezogen und Fakten geschaffen. Herr Ischinger, ein europäischer Hauptakteur des westlichen “militärisch-industriellen Komplexes”, wird daran nichts mehr ändern können.

Das eigene Volk darf nicht abstimmen, aber US-Blackwater-Söldner dürfen kämpfen, bezahlt von den USA

DETLEF SYMIETZ (SYMIETZ) – 13.05.2014 10:23

Folgen Zu US-Blackwater-Söldnern habe ich von Steinmeier bisher nichts gehört. Weiss er nichts davon, dann ist er nicht auf dem aktuellen Stand, weiss er es und schweigt dazu, dann ignoriert er ukrainisches Recht und ist einseitige Partei, für De-Eskalation und Kompromissfindung nicht geeignet. Und wenn er die Absicht hat, die Russen mit den Worten zu begrüssen “Kommt herunter von Euren Bäumen” (wie er es im Interview wörtlich sagte), dann ist es besser, er reist schnell wieder zurück zu Tante Regiernix. Mit Putin, das klappt nicht mit dem “auf Augenhöhe”.

Putin und der runde Tisch:  Diesen runden Tisch….

DENISE BERNING (DEBE1) – 13.05.2014 08:11

Folgen …wohlgemerkt mit ALLEN Beteiligten hat Putin schon vor Wochen vorgeschlagen. Der Westen wollte das nie hören, hat darauf nicht reagiert und Putin munter weiter “Eskalation” vorgeworfen, Kiew hat es immer abgelehnt, mit den Leuten im Südosten zu reden und lieber seine “ukrainische Nationalgarde” (hüstel) dort hingeschickt.
Also, von was reden wir hier? Wie sollte irgendjemand Kiew noch trauen? Auch unmittelbar nach Genf hat man weiter erst einmal auf die Menschen geschossen…..

Die USA sind nicht geeignet….

RAINER KUTZ (NINAVORK43) – 13.05.2014 07:34

Folgen … Friedensmissionen erfolgreich auszuführen – allzu oft endeten die im blutigen Konflikt.

Die USA führen „Manöver“ mit kanadischer Kampftruppen in Polen durch, schicken mehrere Kriegsschiffe ins Baltikum, CIA- und FBI-Agenten betätigen sich in der Ukraine und nun sollen auch noch US-Söldner der zwielichtigen Blackwater-Truppe (die in Afghanistan und im Irak die Drecksarbeit für die USA erledigten) in der Ukraine im Einsatz sein.

Mit welcher Berechtigung führen die USA kriegerische Handlungen auf europäischen Boden durch? Was wissen unsere Politiker von diesen bedrohlichen Aktivitäten und wann wollten sie uns Bürger darüber informieren?

Alles läuft in der Ukraine auf Krieg hinaus!

Französische Revolution illegal?

Zitat: ” Der Westen betrachtet […] …

HERBERT FERSTL (MALTSCHIK) – 13.05.2014 07:18

Folgen …die Referenden in den Regionen Donezk und Lugansk als illegal, da es in der Ukraine unter anderem kein Gesetz über lokale Volksabstimmungen gibt.”

Na so was? Dann ist die Französische Revolution ja ebenso illegal? Sollte man schleunigst rückabwickeln. Und in D wäre es auch illegal, via Volksabstimmungen andere Entscheidungen herbeizuführen, als über gesetzeskonforme Wahlen. Jetzt wird auch allmählich verständlicher, warum man sich in D dermaßen gegen Plebiszite wehrt. Könnten Wahlen etwas ändern, würden auch sie – wie Volksabstimmungen – verboten und als illegal deklariert (frei nach Tucholsky).

Die Arroganz der Herrschenden ist oft nur schwer erträglich.

Glasklar: Doppelte Standards

DENNIS GENZ (DENGAN) – 13.05.2014 06:51

Folgen Die bewaffneten und Molotov-Kocktail-werfenden-Maidanterroristen sind legal gewesen und sitzen jetzt in der Regierung. Friedlichdemonstrierende, zum-Referendum-gehende Einwohner des Süd Ostens sind illegal und eine Farce und Terroristen. Jetzt wird wenigstens Wahrheit geschrieben und man sieht so langsam wer hier die friedlichen Prozesse bremst. Wieso können sich alle nicht an einen Tisch setzen und verhandeln?

Doch ob Kiew verhandeln will ist nicht sicher `?

PETER EHRLICH (ZEITLOS6) – 13.05.2014 06:38

Folgen die Frage müsste eher Lauten ob USA das zulässt ist nicht sicher.
Wenn man die Angelegenheit vom Anfang an mit verfolgt hat , kommt man
zu der Aussage oder man ist nicht mehr neutral und einseitig gepolt worden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/13/ukraine-2014-bundesausenminister-steinmeiers-bekannte-worthulsen-bei-den-marionetten-in-kiew-nach-vorn-gerichtete-atmosphare/

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko zur Haftentlassung gratuliert. “Willkommen in der Freiheit”, sagte Merkel in einem Telefonat nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen. Beide Politikerinnen hätten ein “baldiges” Treffen vereinbart, wie es weiter hieß. Die Kanzlerin habe der an einem Rückenleiden erkrankten 53-Jährigen zudem Rehabilitation in Deutschland angeboten. N 24

Überschwängliches Lob für Angela Merkel, kein Wort über ihre ukrainischen Mitkämpfer und Konkurrenten: Julija Timoschenko war mit einer umjubelten Rede der Star auf dem Kongress der Europäischen Volkspartei. Der Spiegel

Umso dankbarer waren die Verantwortlichen in der Europäischen Volkspartei daher, dass man nach dem Umsturz in der Ukraine gleich zwei Helden der Demokratiebewegung nach Dublin einladen konnte…

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß.

“Timoschenko hat danach behauptet, daß der Teil mit den 8 Millionen Russen eine Montage wäre.”

“Russen an den Galgen”: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

timoschenkomerkel1.jpg

Ausriß. Gemeinsame Wertvorstellungen.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/das-timoschenko-video-wie-sich-joachim-gauck-und-guido-westerwelle-fur-timoschenko-einsetzten-fur-verfolgte-brasilianische-burgerrechtler-indessen-nicht/

Historische Parallelen:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 13. Mai 2014 um 13:55 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)