Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014 – Irak 2003, Brasilien 1964 – Washington operiert nach wie vor mit grotesken Unwahrheiten. Kerry zur Nichtentwaffnung von Nazis, Faschisten der Ukraine: “Im Gegenzug dazu habe die ukrainische Übergangsregierung in Kiew „vom ersten Tag an“ ihre Zusagen gehalten, sagte Kerry weiter.” FAZ. Irak-Öl, Libyen-Öl, Rußlands lockende Bodenschätze Öl, Gas, Erze…

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-krise-kiew-russland-will-dritten-weltkrieg-12909635.html

“Süddeutsche Zeitung” zum Terror gegen Andersdenkende der Ostukraine:  “Die Übergangsregierung in Kiew handelt in der Krise rechtmäßig…” (Forderungen der Demonstranten werden systematisch verschwiegen, da sie “heikel” sind – gegen Nazis, Faschisten, Antisemiten, für Ukraine-Föderalisierung…)

Beeindruckende neoliberale Herzenskälte in Deutschland gegenüber dem Leiden der ostukrainischen Bevölkerung – war es so unter Adolf Hitler? Behinderte Ostukrainer sogar im Rollstuhl ermordet. 

Opfer der Kiewer Terrorangriffe – Video.

UkrainekriegRollstuhl1

 

Video anklicken:

http://voicesevas.ru/news/yugo-vostok/9574-donbass-za-liniey-fronta.html

UkrainekriegRollstuhl2

Ausriß, Kriegsverbrechen der Kiewer NATO-Marionetten. Deutsche Autoritäten positionieren sich nicht zu solchen gravierenden Menschenrechtsverletzungen. Warum das deutsche Fernsehen solche Kriegsverbrechen nicht zeigt.

Angela Merkel – Zeitdokument:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Schuldige des unter Lügenvorwänden von NATO-Staaten begonnenen Irakkriegs – rd. 1,5 Millionen Tote –  immer noch nicht in Den Haag abgeurteilt.  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/25/ukraine-2014-keinerlei-strafe-fur-die-schuldigen-der-volkerrechtswidrigen-aggression-gegen-den-irak-rd-15-millionen-kriegstote-keinerlei-sanktionen-gegen-die-beteiligten-nato-staaten-keine-wiede/

Deutsche Fotografin Anja Niedringhaus und der Terror von NATO-Truppen im Irak:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/04/anja-niedringhaus-uber-den-horror-der-volkerrechtswidrigen-aggression-von-nato-landern-gegen-den-irak-streubomben-getotete-kinderwelche-deutschen-politiker-damals-die-lugenvorwande-unterstutzten/

irakkriegtote.jpg

Ausriß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/25/ukraine-2014-hitlergrus-jazenjuk-weiter-von-deutschen-medien-hofiert-jede-propagandaauserung-sofort-publiziert-ukraine-krise-kiew-russland-will-dritten-weltkrieg-der-ukrainische-ministerpra/

“Der Spiegel” mit Beispielen zu jüngsten “Beweisen” aus Washington, der westlichen Führungsmacht:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/24/ukraine-2014-tricks-und-lugen-westlicher-mediensogar-new-york-times-und-politiker-nicht-langer-dementierbar-bekannte-beispiele-vom-spiegel/

” Washingtons angebliche Beweise für eine Präsenz russischer Truppen in der Ostukraine sind das Papier nicht wert, auf dem das Weiße Haus die Fotos gedruckt hat.”

Warum die Kiewer Putschregierung für viele deutsche Medien offenbar größte Glaubwürdigkeit besitzt. Der bemerkenswerte “Wahrheitsgehalt” von offiziellen Erklärungen der Kiewer Putschregierung. Turtschinow redet von “terrorist special forces” Rußlands in der Ukraine, die nicht einmal der CIA entdecken kann. Deutsche Medien sind verpflichtet, kritiklos Kiewer Positionen zu übernehmen: 

 KYIV, April 22 /Ukrinform/. Russia defiantly is not going to fulfill the agreements reached in Geneva, and Russian special forces continue their terrorist activities in the territory of Ukraine, Ukraine’s acting President, Verkhovna Rada Speaker Oleksandr Turchynov said at a meeting with U.S. Vice President Joseph Biden on Tuesday in Kyiv.

Auch nach Monitor-Beitrag keine Reaktion der Berliner Regierung. “Putsch in Kiew – Welche Rolle spielen die Faschisten.”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

“Und da spielen die USA verrückt im Moment” – Peter Scholl-Latour:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/peter-scholl-latour-2014-und-da-spielen-die-usa-verruckt-im-moment-die-fuhren-den-kalten-krieg-fort-es-war-putin-der-mit-der-annexion-der-krim-das-volkerrecht-gebrochen-hat-tagesspiegel/

Weiter warten auf Merkel-Positionierung zu ihrer Freundin Timoschenko(“Russen abschlachten”): http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Nachrichtenmagazin “Istoé”, Bündnispartner-Kontrolle, uralte Machtmechanismen, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Zeitdokument – Merkel und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

USA und Militärputsch gegen eine gewählte Regierung, die Sozialreformen verkündete:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/06/brasilien-2014-50-jahre-blutiger-militarputsch-die-kennedy-doktrin-us-prasident-erwog-militarintervention-in-brasilien-die-durch-unterstutzten-mit-vorbereiteten-putsch-unnotig-wurde-laut-neuen/

Mit welchen Zahlen von Kriegstoten die NATO rechnet…

Wie wurde vor dem Irakkrieg ums Öl die Weltöffentlichkeit angelogen:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Wikipedia:

Begründung für den Irakkrieg

 

Als Begründung für den Irakkrieg 2003 gab die angreifende „Koalition der Willigen” unter der Führung der USA vor allem eine akute Bedrohung durch Massenvernichtungsmittel seitens des irakischen Diktators Saddam Hussein an. Diese und weitere Begründungen waren vor dem Irakkrieg stark umstritten.[1] Daher verweigerte der UN-Sicherheitsrat die Legitimation des Krieges durch ein UN-Mandat, so dass er völkerrechtlich als illegaler Angriffskrieg gilt. Die genannten Kriegsgründe sind historisch widerlegt und werden oft als absichtliche Irreführung der Weltöffentlichkeit bewertet, da im Irak weder Massenvernichtungsmittel noch Beweise akuter Angriffsabsichten gefunden wurden. Stattdessen wird angeführt, die USA habe durch den Krieg lediglich wirtschaftliche Interessen, insbesondere im Zusammenhang mit Erdöl verfolgt.[2][3]

Brasilianische Kritik an Zerstörung unersetzlicher Kulturgüter im Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/angriffskriege-und-kultur-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-im-februar-2014-zum-vorgehen-der-usa-im-irak-der-zerstorung-unersetzlicher-kulturguter/

Katholische Befreiungstheologie und USA – Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/12/befreiungstheologe-frei-betto-zwischen-1898-und-1994-haben-die-usa-48-lateinamerikanische-regierungen-gesturzt-unter-ihnen-die-von-joao-goulart-1964-in-brasilien/

Kalter Krieg um die Ukraine – bemerkenswerte politische Affinitäten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/02/brasiliens-qualitatsmedien-uber-die-lage-in-der-ukraine-2014-milizen-aus-ultranationalisten-und-neonazis-gemeinsam-mit-moderaten-demonstranten-extreme-rechte-erobert-raum-in-der-ukraine-miliz/

Brasiliens Bischofskonferenz und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/26/der-irakkrieg-und-die-position-der-brasilianischen-bischofskonferenz-cnbb-kriegsmotiv-sind-olreserven-o-real-motivo-para-a-guerra-sao-as-reservas-de-petroleo-do-segundo-maior-produtor-mundial/

Massenvernichtungswaffen(Der Spiegel)

“Die Bedrohung durch Saddam Hussein und seine Massenvernichtungswaffen ist real.” Angela Merkel, 8. Februar 2003.

DDP

“Die Bedrohung durch Saddam Hussein und seine Massenvernichtungswaffen ist real”: Angela Merkel

Der Besitz von Massenvernichtungswaffen war der offizielle Kriegsgrund gegen das Regime von Saddam Hussein. Erst wurde das Land von Uno-Waffeninspekteuren durchleuchtet. Nun durchsuchen seit 176 Tagen 1400 Spezialisten der US-Regierung den Irak. “Wir haben jedes Munitionslager zwischen der kuweitischen Grenze und Bagdad untersucht, aber es ist einfach nichts da”, geben mittlerweile Militärs wie US-General James T. Conway zu. Und das, obwohl 200.000 Dollar für Tipps ausgelobt wurden und irakische Wissenschaftler heute keine Sanktionen mehr befürchten müssten.

“USA beenden Suche nach Massenvernichtungswaffen – die angebliche Existenz der Waffen war als Kriegsgrund ausgegeben worden”:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,336509,00.html

“Vorgeschobene Kriegsgründe”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

Nicht nur für medienkundlich Interessierte ist aufschlußreich, wie vor zehn Jahren in den deutschen Medien über dieses Hauptkriegsmotiv berichtet worden war.

Laut Angaben aus dem Auswärtigen Amt in Berlin kurz vor den Luftangriffen auf den Irak gab es keinerlei Hinweise, Erkenntnisse auf derartige Massenvernichtungswaffen,  ließen sich entsprechende Behauptungen durch nichts belegen.

Historisch bemerkenswert, daß sich bisher noch nicht ein einziger politisch und militärisch  Verantwortlicher des unter Vorwänden gestarteten Irakkrieges vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag verantworten muß.

Brasiliens Bischofskonferenz nennt Öl als Grund der Aggression von NATO-Staaten gegen den Irak: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/26/der-irakkrieg-und-die-position-der-brasilianischen-bischofskonferenz-cnbb-kriegsmotiv-sind-olreserven-o-real-motivo-para-a-guerra-sao-as-reservas-de-petroleo-do-segundo-maior-produtor-mundial/

“Die Medien lassen in ihrer Berichterstattung durchweg die tatsächlichen Hintergründe von Konflikten unbeachtet.” SPD-Politiker und Geheimdienst-Experte Andreas von Bülow

Katholischer Bischof in Tripolis zu Ziel des Kriegs von NATO-Staaten gegen Libyen:

…Denn an Libyens natürlichen Ressourcen seien sie schließlich alle interessiert, meint Monsignor Innocenzo Martinelli, der katholische Bischof in Tripolis:

“In diesem Krieg gibt es nur ein Ziel: sich die besten Förderstellen zu sichern, Libyens Gas- und Ölvorräte auszubeuten. Alle überlegen sich, wie sie als Erste an die Energievorräte herankommen. Tut mir leid, dass ich das so unverblümt sagen muss, aber der Egoismus der beteiligten Länder ist unübersehbar.”(Deutschlandfunk)

Vatikan und NATO-Kriege:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Karikatur der größten brasilianischen Qualitätszeitung: “Magst du denn nicht das Geschenk, das Papi dir aus dem Irak mitgebracht hat?”**

irakkriegolgeschenkfolha.JPG

Ausriß

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-wir-losen-unsere-konflikte-nicht-militarisch-das-haben-wir-gesagt-angela-merkel-marz-2014-irakkrieg-libyenkrieg-syrienkrieg/

Der Jugoslawienkrieg:  “Es begann mit einer Lüge”:  http://www.antikriegsforum-heidelberg.de/jugoslaw/natokrieg/es_begann_mit_einer_luege_monitor.html

Jugoslawienkrieg und Völkerrechtsverletzer Gerhard Schröder - die Bombardierung Jugoslawiens gegen das Völkerrecht: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-spd-politiker-gerhard-schroder-raumt-erstmals-ein-als-bundeskanzler-gegen-das-volkerrecht-verstosen-zu-haben-%E2%80%9Eda-haben-wir-unsere-flugzeuge-nach-serbien-geschickt-und-di/

FAZ-Leser zu dem, was Texter “auslassen”, nicht schreiben dürfen. Dreiste Medientricks werden sofort kritisiert, entlarvt.(In Brasilien funktioniert es so: Was Redakteure, Journalisten wegen der Vorschriften nicht schreiben dürfen, lassen sie die Leserbriefschreiber sagen, ausdrücken, kommentieren. Wenn man liest, wie FAZ-Inhalte und Leserbriefinhalte auseinanderklaffen…):

25.04.2014 12:23 Uhr

Na, Frau Merkel, was sagen Sie zu diesem Quatsch?

Nichts? Das habe ich mir gedacht!

25.04.2014 12:50 Uhr

In diesem Konflikt agieren auf EU, USA- und ukrainischer Seite nur noch wahnsinnige Egomanen

USA befiehl – wir folgen Dir. Wenn es sein muss “bis alles in Scherben fällt”!
Diese Art Hetze und Propaganda von losgelassenen beißwütigen “Politikern”, die nicht mehr fähig sind, zu ihren in der Krise gemachten Fehlern zu stehen, ist gefährlich. Jazeniuk und Co., Politker derEU u. USA haben noch nie die Interessen der Bürger vertreten! Diese ganze Bande von Sanktions- und Kriegstreibern und Tatsachenverdrehern gehört wegen Hochverrat und Anstiftung zu Völkermord vor den internationalen Gerichtshof in Den Haag!
Wie lange wollen wir uns von denen noch nach Gutsherrenart knechten lassen?
Ich fordere von der dt. Regierung die sofortige Beendigung der Vasallentreue Deutschlands zu den USA und deren Finanzmafia und ein Eingeständnis der eigenen Fehler sowie einen Neuaufbau der Beziehungen zu Russland auf Augenhöhe und unter Beachtung und Wahrung des gegenseitigen Respektes. Soll wegen den paar durchgeknallten A..löchern die ganze Menschheit verbrennen?
Wehrt euch am 25.Mai 2014! (Zensur?

25.04.2014 13:21 Uhr

Immer schriller

werden die Töne aus Kiew. Diese US Puppen wurden wohl bis zum Anschlag aufgezogen und tanzen nun nach der vorgegebenen Melodie. Anstatt uns von den Vorgängen in der Ukraine vollends ablenken zu lassen, sollten wir unseren Blick einmal auf die Hintergründe werfen. Das US dominierte globale Finanzsystem ist spätestens seit 2008 eine Leiche, welche nur mit Hilfe vieler neu erfundenener Luft-Milliarden noch am Umfallen gehindert wird. Nun wird es allerhöchste Zeit einen ordentlichen Krieg vom Zaun zu brechen, der gleich mehrere Vorteile bietet: Der Gestank der Finanzleiche wird nicht mehr so arg wahrgenommen, wenn sie dann umfällt ist auch gleich die Ursache gefunden, der Konkurrent EU mit seinem genauso lächerlichen Euro Scheinchen ist erst einmal ordentlich geschwächt und mit der Waffenproduktion lässt sich noch einmal ordentlich Geld scheffeln. Ach ja und an alle dem ist näturlich ganz allein der böse böse Russe schuld.

25.04.2014 13:13 Uhr

Ich ERWARTE von Merkel klare Worte der Distanzierung von diesem Sprechkopf und

von Timoschenko, namens Deutschlands !!

Der Eindruck, Deutschland unterstütze weiterhin SOLCHE, muß klar negiert werden !!!

WIR sind das Volk- Obama hat meines Wissens keinen deutschen Pass !

Hitlergruß von Arseni Jazenjuk – “Ministerpräsident” der Kiewer Putschregierung, vom CIA angeleitet…Seit dem Hitlergruß, anderen extremistischen Positionierungen ist Jazenjuk Held der Rechten in Berlin, Brüssel, Washington.  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

DEr aktuelle Ministerpräsident der Ukraine Jazenjuk beim Hitlergruß

Ausriß. Hitlergruß von “Ministerpräsident” Arseni Jazenjuk, starker Mann der “Demokratiebewegung”(westliche Sicht) – prompt von Friedensnobelpreisträger Barack Obama im Weißen Haus empfangen. 

25.04.2014 13:20 Uhr

dieses Kasperle Jazenjuk

ist eine einzige Lachnummer. Warum der Eintrag von Wikipedia verschwunden ist, dass seine Schwester in der USA eine überzeugte Scientology Anhängerin ist, wirft weitere Rätsel auf. Nachtigall ich hör die trapsen.

25.04.2014 13:11 Uhr

Seinen Krieg kann er gerne führen – aber bitte alleine…

Plumper und durchsichtiger geht’s gar nicht, so wie die neuen Polit-Marionetten der Ukraine-Oligarchen versuchen, eine militärische Eskalation loszutreten. Jazenuk erscheint ja fast schon verzweifelt darüber, dass die Russen noch nicht einmarschiert sind. In Kiew haben sie ihre eigenen Leute erschiessen lassen, um das Klima aufzuhetzen. Leider ist die Sache aufgeflogen. Russland muss doch eigentlich nur zuschauen, wie die Ukraine von innen heraus implodiert – wieso sollten sie sich zu einer zu offensichtlichen Intervention verleiten lassen. Wenn die neue korrupte Macht-Clique oder Staaten wie Polen glauben, Sie müssten einen “Dritten Weltkrieg” führen, dann sollen sie das tun. Es ist dann ihr Krieg, nicht unser Krieg. Es war schon ein Riesen-Fehler Staaten in die NATO aufzunehmen, die nachvollziehbarerweise noch offene Rechnungen mit Russland haben und sich mit der NATO im Rücken stark genug fühlen, andauernd zu zündeln mit ihrer unerträglichen Kriegstreiber-Rhetorik…

25.04.2014 13:11 Uhr

Man weiß nicht mehr, wo man sich noch hinfassen soll!

Die USA sind wirtschaftlich immer schlechter aufgestellt. Die NSA Enthüllingen haben der Welt bewiesen, das diesbezügliche “Verschwörungstheoretiker” völlig richtig lagen. Die US Waffenindustrie muss selbst aus dem eigenen Land auf immer mehr Aufträge verzichten.
Da kommt so eine Ablenkung sehr, sehr gelegen. Auch werden neue Aufträge gerade für die US Waffenindustrie und Märkte für US Drecksgas geschaffen! Cui bono! Wie präktisch!

Ich habe vor Jahren mal den Film “Wag the Dog” gesehen und dachte bei Popcorn und Bier, wie nett überzogen so eine Idee ist.
Heute zweifle ich, ob der Film unrealistisch ist!

25.04.2014 13:09 Uhr

Falsch gedacht

Nicht Russland will einen dritten Weltkrieg, sondern unser kaputtes Wirtschafts- und Finanzsystem will einen neuen großen Krieg.
Stufe 0: Stagnation/Deflation durch erreichen der Grenzkapazität zwischen zu bedienenden Schulden gegensätzlichen Guthaben mit Wachstumsanspruch im aktuellen System.
Stufe 1: Nochmaliger Aufschwung und Wachstum durch Rüstung (basierend auf weiterer Verschuldung, diesmal aber völlig ohne Nachhaltigkeit)
Stufe 2: Elend und Zerstörung durch Krieg
Stufe 3: Reset/Neuordnung der Verschuldung, Neuverteilung von Macht & Kapital unter Berücksichtigung der Eliten auf der Gewinnerseite und willigen Eliten auf der Verliererseite.
Stufe 4: Aufschwung und Wachstum durch Neuaufbau
-> Zurück auf 0 :(

25.04.2014 13:06 Uhr

Zum Glück gibt es unsere Pazifistin Timoschenko,

als graue Eminenz im Hintergrund, die Russland mit Atombomben auslöschen will.

25.04.2014 13:04 Uhr

Die Russen werden nicht ewig warten an der Grenze

jazenjuks Schlägertruppen sind in die Regierungsgebäude und haben Parlamentarier bedroht, geschlagen usw. Das hat man am TV alles gesehen. Von Demokratie keine Spur. Timoschenko und ihre Kollegen haben sich bereichert. Siehe die leeren Kassen des Staates. Nun gerieren sich alle Diebe und Mörder (es gibt ein Urteil eines ukrainischen Richters gegen Timoschenko) als Demokraten und wollen für die gesamte Ukraine sprechen. Die westlichen Medien ziehen voll diese Stories durch.

25.04.2014 13:01 Uhr

Der von Putschisten ins Amt gebrachte, nicht legale “Ministerpräsident” der Ukraine Jazenjuk

ist als Teil des Putsches wenig glaubwürdig. Tatsächlich sitzen die Kriegstreiber in Kiew und halten sich auch nicht an die Genfer Vereinbarungen. Offenbar bezieht jede Volksgruppe “Volk” nur auf die eigene Klientel und anstatt mäßigend auf die Kameraden einzuwirken, werden laufend größere
verbale und auch reale Geschütze von den Initiatoren des “Putsches” aufgefahren. Herr Steinmeier, bitte übernehmen Sie.

25.04.2014 12:57 Uhr

Das ist der Gipfel an Verfrorenheit, die USA am Ende und braucht die Ablenkung per Krieg, ..

installiert einen “Übergangspräsidenten”, schafft über die Adenauerstiftung, seit Anfang an ein CIA-Unternehmen, und über die baltischen Staaten 5 Milliarden $ auf den Maidan, läßt Scharfschützen schießen (!) und dann redet dieser Statthalter des Westens davon: Putin wolle den WK III, nicht zu fassen. Mit Antritt seiner “Präsidentschaft” nimmt er seine Web-Seite vom Netz, da eindeutig zu US-orientiert, FED, CfR,Bilderberger etc.!
Auf den Montagsdemos der letzten Wochen werden diese Fragen u. a. offen ausgesprochen, unsere Medien geben uns kein abgerundetes Bild – allein die USA sind die “Guten” – aber es ist nicht so, Sie brauchen mit ihrer desolaten Finanz- wie Wirtschaftspolitik eine gravierende Ablenkung – und das wäre wie bei WK I oder II der WK III. Ja, das ist die wahre Situation, Westeuropa und Rußland ein drittes Mal in einen Bruderkrieg, SIE verdienen und geben allein diesen Akteuren die Schuld um hinterher das Weltdiktat auszurufen!
Frieden u Souveränität für D und Europa!

25.04.2014 12:55 Uhr

Merkel—-wie gewohnt.

Heute gab es ein Telefongespräch zwischen Merkel und Putin, wie Propagandasprecher Seibert verkündete.

Und unsere Madam-wen wundert es- blarrte wieder erneut von weiteren Sanktionen. Wie einfallsreich, dieser vorauseilende Gehorsam, denn heute will Obama mit seinen Vasallen darüber telefonisch schwätzen.

25.04.2014 12:40 Uhr

Sind die eigentlich noch ganz dicht?

Muss man einfach mal so salopp fragen. Da faselt die Gasprinzessin Timoschenko davon, Putin hinzurichten, träumt davon, dass “von Russland nicht einmal ein verbranntes Feld übrigbleibt”, ihr Lakai Jazenjuk schreit alle paar Minuten nach Krieg, deliriert nun gar vom “dritten Weltkrieg” – was machen solche Gestalten in einer Regierung? Und will uns der amerikanische Außenclown Kerry wirklich weismachen, diese sich in Gewaltphantasien ergehenden Gestalten seien ein Musterbeispiel für Deeskalation?
Wo sind denn nun eigentlich die ganzen Psychoanalytiker, die in den vergangenen Wochen über Putins Psyche spekulierten? Oder sind diese Fälle in Julias Partei so dermaßen eindeutig paranoid schizophren, dass sich jede Spekulation erübrigt? Solche Leute können mitten in Europa innerhalb von Tagen an die Macht kommen, das sollte uns zu denken geben.

25.04.2014 12:36 Uhr

Wenn der (eingesetzte, nicht gewählte) ukrainische Ministerpräsident

behauptet, Russland wolle einen dritten Weltkrieg beginnen,
dann lügt er.
Seine Aussage bedeutet nur, das er den Konflikt weiter eskalieren will.
Und das hat er selbstverständlich mit seinen Unterstützern aus EU, NATO und
USA so besprochen.
Man verspricht sich weitere strategische und militärische Vorteile von einer
Zuspitzung und Anheizung des Konflikts.
Ja, der Westen denkt nicht daran, die Eskalation zu beenden.
Im Gegenteil.
Arme Ukrainer, sie selbst fragt niemand mehr.

25.04.2014 12:33 Uhr

Finanzsystem in der Krise

Das Wirtscahfts-und Finanzsystem des Westens steht vor dem Kollaps. Vor allem sehen die USA die Gefahr, dass andere Staaten nicht mehr bereit sind, Rohstoffe und Waren zu liefern und dafür bunt bedrucktes Papier zu erhalten. In dieser Sitaution benötigen die Eliten dringend eine Krise um a) einen Grund für den bevorstehenden Zusammenbruch zu finden b) die Menschen mental abzulenken und c) andere Länder zu unterwerfen, um sie wirtschaftlich aussaugen und den Kollaps noch etwas verhindern zu können. Die Vehemenz und Kompromisslosigkeit, mit der sich die Medien und die politischen Eliten auf Russland als Feind eingeschossen haben, lässt mich befürchten, dass die Mächtigen bereit sind, ihr Bevölkerung – wie die Mächtigen dies seit Jahrhunderten praktizieren – für ihre Machtinteressen in einem blutigen Konflikt zu opfern.

25.04.2014 12:16 Uhr

Mit viel Glück wird die Eskalation dazu führen, die US-Oligarchen-Bande aus Europa zu verjagen.

Leider ist die Hoffnung gering, da die US-Banken, Hedgfonds usw. auf ihre Beute in Europa nicht verzichten werden; wenn sie sicher sind, dass sie ungeschoren davon kommen, werden sie auch einen atomaren Krieg in Europa in Kauf nehmen.

25.04.2014 12:10 Uhr

unfassbar diese Kriegstreiber

Das Putsch- und von den USA/EU installierte Regime, das Sprachrohr der ?belsten Figuren und Kriegstreiber, prescht nach vorn.
Kaum noch einer glaubt ihnen, darum diese Offensive. Orchestriert wird das alles von den US-Geheimdiensten.
Russland wird seit 1990 systematisch eingekreist, es soll nach Aussagen Timoschenkos ausradiert werden.
Diese kranken Hirne fangen noch einen Atomkrieg an.
?brigens: die USA und ihre NATO sind seit 1990 kein Verteidigungsb?ndnis mehr. Sp?testens seit 11/9 wurde die NATO zu einem aggressiven Angriffsb?ndnis mit den dazugeh?rigen Milit?reinsatzdoktrinen unter anderem mit dem “ersteinsatz von Nullearwaffen”, wenn es opportun erscheint.

25.04.2014 12:10 Uhr

Kiew: Russland will dritten Weltkrieg

Der ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk wirft Russland vor, einen dritten Weltkrieg beginnen zu wollen.

War jener nicht die Handpuppe von Frau Timoschenko? Jener Frau, die im Gefängnis “leiden” musste (Bandscheiben) und nach ihrer Freilassung im Rollstuhl mit 10 cm Absätzen auf dem Maidan erschien? Die Frau die Putin erschießen wollte? Die Frau die …………. .
Nicht Russland will einen WK III, eher die USA die fern ab vom Schuss sind. Was den Ukrainern blüht, kann man am heutigen Konstrukt von Gnaden der USA, der EU sehen. Vom Regen in die Traufe! Es geht um Macht und Geld und Einfluss. Und da gehen die USA über Leichen. Zwei Mächte bilden ein Korrektiv. Gewinnt eines die Oberhand, hat man eine Diktatur. Und genau das wollen die USA, eine Weltdiktatur von Gnaden der USA! Die Welt produziert, die USA konsumiert und alles ohne zu bezahlen.

25.04.2014 12:10 Uhr

Jazenjuk…

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Z.B. das aktuelle Bild von ihm zu dito Schlagzeile (des Tages) in der Süddeutschen passt m.E. noch besser zu seiner Ansprache einer möglichen Apokalypse. Und wegen so einem Irren sollen wir alle pulverisiert werden und/oder verglühen ? Welch ein Wahnsinn ! Merkel, mach ausnahmsweise mal was Gutes für uns. Wenigstens einmal während Deines armseligen politischen Wirkens, unsägliche Bundesraute !

25.04.2014 12:03 Uhr

Durchdrehende ukrainische Junta….

“Russland will den 3. Weltkrieg”….??
Nein, der Marktschreier Jazenjuk als Chef der gegenwärtigen ukrainischen Putschistentruppe will ihn……

Die US-abhängigen Machthaber in der Ukraine scheinen Wahnsinnige zu sein..
Deren wildes Kriegsgeschrei, Russland-Bashing u. verbrecherische Einsatzbefehle an
unausgebildete ukr. Truppenverbände….sprechen Bände…über eine irre, faschistisch-durchsetzte ukrainische Junta, welche massgeblich auf Konflikt u. (Bürger)-Krieg tendieren…

Wollen die Deutschen da mitmarschieren…? Im Takt eines brüllenden
NATO-Sekrektärs, welcher beim Smorebroed zu propagandistischen
Höchstleistungen auffährt..?

25.04.2014 11:56 Uhr

Wann endlich..

beginnt die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag, Frau Bensouda, die Ermittlungen gegen die Junta in Kiew. Unter anderem umfasst die Zuständigkeit des IStGH auch das Delikt des Verbrechens der Aggression.

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 25. April 2014 um 13:14 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)