Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: China stellt sich erneut auf die Seite von Partner Rußland – ob es der gesteuerte mitteleuropäische Mainstream wohl vermelden darf? In den letzten Tagen Nachrichtensperre über die Position Chinas…”The West`s fiasco in Ukraine.”

 Gerhard Schröder als Völkerrechtsverletzer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-spd-politiker-gerhard-schroder-raumt-erstmals-ein-als-bundeskanzler-gegen-das-volkerrecht-verstosen-zu-haben-%E2%80%9Eda-haben-wir-unsere-flugzeuge-nach-serbien-geschickt-und-di/

Hitlergruß von Arseni Jazenjuk – ob er auch mal beim nächsten Besuch der Merkel-Regierung in Berlin so grüßt, fragen viele:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

Machwerke dieser Art – nach 1990 auch in den Buchhandlungen Ostdeutschlands angeboten – vorher streng verboten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-welche-mitteleuropaischen-politiker-derzeit-putin-mit-anrufen-nerven-indessen-vor-der-volkerrechtswidrigen-aggression-gegen-den-irak-rd-15-millionen-tote-nie-zum-horer-griffen-um-2/

China calls for calmness, restraint in Ukraine crisis English.news.cn | 2014-03-08 11:29:24 | Editor: Yang Yi

BEIJING, March 8 (Xinhua) — China called for calmness and restraint in the Ukraine crisis and preventing further escalation of the situation, Foreign Minister Wang Yi said Saturday.China urged all parties involved in the crisis to keep in mind of the fundamental interests of all ethnic communities in Ukraine and interests of regional peace and stability, Wang told a press conference on the sidelines of the annual meeting of the National People’s Congress, China’s top legislature.”The priority now is to exercise calmness and restraint and prevent further escalation of the situation,” he said.

“It is regrettable that the situation in Ukraine has come to what it is today, yet it is not by accident that the situation has reached this point,” said Wang, adding that there is a complex history behind it as well as conflicting interests.

“China follows a just and objective position on the issue of Ukraine. We have stated our position on multiple occasions,” he said.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/07/ukraine-2014-china-kritisiert-scharf-westliche-lander-the-wests-fiasco-in-ukraine-chinesische-amtliche-nachrichtenagentur-xinhua/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/ukraine-2014-rusland-partner-china-zunehmend-starker-mit-informationen-prasent-was-westliche-medien-zu-verschweigen-versuchen-russia-demands-independent-probe-into-events-in-kievs-maidan/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/mit-nazisymbolen-gegen-putin-weltspiegel-reportage-uber-den-tonangebenden-rechten-sektor-der-ukraine-mit-munition-und-paramilitarischem-training-bereiteten-sie-sich-auf-den-strasenkampf-vo/

ukrainehakenkreuz1.jpg

Ausriß: “In den ukrainischen Fußballstadien sind nazistische Manifestationen häufig.” Was bei jedermann bekannten rechtsgerichteten Politikern Deutschlands, der EU sehr gut ankam, zu starker Unterstützung just für den “rechten Sektor” führte.

Mitteleuropäische Politiker, die jeglichen “Druck” auf die Verursacher der völkerrechtswidrigen Aggression gegen den Irak – rd. 1, 5 Millionen Tote – vermieden, nicht einmal die Aburteilung der Schuldigen vor internationalen Gerichten forderten,  blamieren sich in diesen Tagen mit infantilem Imponiergehabe gegenüber Rußland, erleichtern damit enorm ihre Einordnung im politischen Spektrum.

Die ungesühnte Aggression gegen den Irak – Schuldige nach wie vor nicht von internationalen Gerichten abgeurteilt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Angela Merkel 2008 in Brasilien – enttäuschte Erwartungen von Menschenrechtsbewegung, Kirche:   http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/16/kirchliche-menschenrechtsaktivisten-brasiliens-enttauscht-uber-angela-merkel-keine-offentliche-stellungnahme-zu-folter-und-todesschwadronen-terror-und-gewalt-gegen-umwelt-und-menschenrechtsaktivist/

Todesschwadronen, “Folter ohne Ende”:   http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

Der jüdische Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew über die deutsch-brasilianische Atomkooperation. Weltsozialforum 2010. “Die Werte und die Gier”. Wirtschaftsethik und Menschenrechte, Folter, Todesschwadronen. Warum Kopenhagen scheiterte. **

tags: ,

“Heute haben wir hier gerade über Deutschland, über Bundeskanzlerin Angela Merkel geredet –  sie kam 2008 lediglich nach Brasilien, um hier das Atomkraftwerk Angra 3 zu verkaufen. Ja, nur deshalb. Was geschah? Da die Regierenden eben Geiseln der Finanziers ihrer Wahlkampagnen sind, wurde halt akzeptiert, das AKW Angra 3 zu bauen. Denn da fließt viel Geld, gibt es viele Baustellen, sind viele Firmen beteiligt. Doch für mich ist das ein Verbrechen! Hier verdealt man Angra 3 – doch in Deutschland treibt man die Atomkraft nicht weiter voran! Und für mich ist auch ein Verbrechen, daß die deutsche Autoindustrie in den unterentwickelten Ländern schlechtere Autos baut. Diese deutsche Autoindustrie ist daher für vieles Negative hier verantwortlich.  Angela Merkel würde nicht in Rio, Sao Paulo oder Angra leben wollen –  sie sieht ja schließlich die hiesigen Risiken! Brasilia akzeptiert den Bau eines weiteren AKW, obwohl hier so viele andere Energieressourcen existieren. Und Brasilia akzeptiert auch, daß die Automultis hier Wagen schlechterer Qualität produzieren, stellt dieser Industrie sogar öffentliche Mittel zur Verfügung –  von der staatlichen Entwicklungsbank. Das ist doch sehr interessant! Millionen gehen an diese Industrie, werden indessen nicht in den öffentlichen Transport investiert. Wir denken nicht, daß eine andere Regierung es anders machen würde –  das System hier ist einfach verfault. Bestimmte große Politiker Brasiliens wären anderswo im Gefängnis. Daher wollen wir dieses System hier verändern, das von einem Teil der Elite geschaffen wurde.” (Aus dem Website-Exklusivinterview mit Oded Grajew)

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/09/besuch-von-bundeskanzlerin-angela-merkeldeutschland-und-bundeskanzler-alfred-gusenbauerosterreich-in-brasilien-hohe-erwartungen-der-brasilianischen-menschenrechtsbewegung-klare-worte-zur-allta/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/11/lateinamerika-reise-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-und-die-menschenrechtelaut-dihk-prasident-braun-keine-notwendigkeit-das-thema-besonders-zu-betonen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/15/angela-merkel-im-brasilianischen-fernsehenwir-kaufen-kein-billiges-unter-unmenschlichen-bedingungen-erzeugtes-ethanol/#more-517

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 09. März 2014 um 16:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)