Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Boston und Goiania: Brasiliens führende Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” fragt, wieso es jetzt ein ungeheures Aufsehen um die Bombenattentate mit drei Toten von Boston gibt, nicht aber eine schockierte Öffentlichkeit angesichts von gravierenden Menschenrechtsverletzungen mit viel mehr Toten, darunter der Ermordung von 29 Obdachlosen in der Großstadt Goiania bei Brasilia.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/20/brasilien-boston-attentat-brasilianischer-menschenrechtsaktivist-caio-ferraz-im-us-exil-entging-nur-knapp-dem-bombenanschlag-uberlebender-der-favela-massaker-von-rio-de-janeiro/

“29 obdachlose Straßenbewohner und ein Drogensüchtiger werden in Goiania ermordet, als ob es die normalste Sache der Welt wäre”, heißt es in einem Kommentar der auflagenstärksten Qualitätszeitung Brasiliens. “Mit allem Grund ist der Planet schockiert über den Tod von drei Menschen während des Marathons in den USA. Und wer ist schockiert über den Tod der 30 Unglücklichen, die ohne Schutz durch den brasilianischen Staat waren?”

Die Zeitung nennt als dringlichste Frage der nationalen Menschenrechte, ob es eine Todesschwadron in Goiania gibt. Die Obdachlosen der Straße würden erschossen, erstochen, totgeschlagen – “einer nach dem anderen, und nichts geschieht…Und die Menschenrechte, wo bleiben die?”

Auch im deutschsprachigen Mainstream, der jetzt sehr ausführlich über die Ereignisse von Boston berichtet, ist es unüblich, auf Serienmorde an Obdachlosen Brasiliens einzugehen – oder auf die Details der von interessierter Seite u.a. in Ländern wie Syrien  verübten Bombenattentate.

Angeli-Karikatur nach der Liquidierung von Bin Laden, in Brasiliens Medien häufig “Mord” genannt:

angeliobamapazladen.JPG

“Jetzt kann Amerika wirklich in Frieden schlafen.” Ausriß

???????????????????????????????

Terrorismuswarnung auf Bahnhof in Moskau – Verhaltensregeln.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/17/brasilien-wie-reporter-ohne-grenzenfrankreich-auf-den-neuesten-mord-an-einem-fotografen-in-lateinamerikas-groster-demokratie-reagiert/

“Syrien ist hier:In zwei Jahren starben im syrischen Bürgerkrieg 70 000 Menschen. Im selben Zeitraum wurden in Brasilien 120000 Menschen ermordet.” (O Globo)

Karneval und Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

Irakkrieg und Indifferenz:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Brasilianischer katholischer Priester Danival Milagres Coelho in Ouro Preto/Minas Gerais im Website-Interview: “In der heutigen globalisierten Welt wächst die Indifferenz, der Werte-Relativismus, den Papst Benedikt in Europa stets scharf kritisiert hat.” http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/04/danival-milagres-coelho-beliebtester-padre-in-ouro-preto-gesichter-brasiliens/

Katholischer Priester Günther Zgubic aus Österreich, langjähriger Leiter der Gefangenenseelsorge Brasiliens, zum beredten Schweigen ausländischer Medien angesichts gravierender Menschenrechtsverletzungen in dem Tropenland:   „Die internationalen Medien sind total manipuliert –  wenn eine Oberschicht einfach nicht will, daß international hinterfragt wird, dann wird darüber eben nicht berichtet.”

Deutscher Bundespräsident Joachim Gauck vom 12.bis 17. Mai in Brasilien. **

tags: 

Laut offizieller Mitteilung stehen beim Besuch in Brasilien mit Stationen in Sao Paulo und Rio de Janeiro die bilateralen
wirtschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen im Vordergrund. So werde der
Bundespräsident unter anderem das gemeinsame Jahr „Deutschland + Brasilien 2013-2014“ sowie

die deutsch-brasilianischen Wirtschaftstage eröffnen.

sebastianonicomedestiao1.jpg

Brasiliens Obdachlose:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/24/sebastiano-nicomedes-tiao-ex-obdachloser-stuckeschreiber-buchautor-einer-der-fuhrer-der-nationalen-obdachlosenbewegung-gesichter-brasiliens-obdachlosenvertreibung-und-fusball-wm-2014-olympisc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/25/obdachlose-in-sao-paulo-protestieren-gegen-lebendiges-verbrennen-von-strasenbewohnern-und-andere-gewalttaten-in-brasilien-viele-greueltaten-garnicht-amtlich-registriert-obdachlosenvertreibung-bea/

 (Reprodução TV Alterosa)

Ausriß, Überreste des Obdachlosen. Das Benzin zum Verbrennen des Mannes stammte laut Landesmedien von einer nahen Tankstelle.

Obdachloser Rollstuhlfahrer lebendig verbrannt worden:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/19/brasilien-wieder-obdachloser-diesmal-ein-rollstuhlfahrer-lebendig-mit-benzin-verbrannt-worden-tat-in-belo-horizonte-verubt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/lula-und-der-herzliche-faschismus-auf-brasilianisch-jose-arbex-in-zeitschrift-caros-amigos-wir-erleben-die-barbarei-in-unserem-alltag/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 18. April 2013 um 16:51 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)