Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien – Folter in psychiatrischen Anstalten, berichten Landesmedien unter Bezug auf UNO-Bericht 2013. Hochsicherheitsgefängnis von Rio de Janeiro in UNO-Dokument als Ort von Folter genannt. Justizminister :”Lieber sterben, als in solchen Gefängnissen eingesperrt zu sein.”

Angeklagt wird zudem, daß man in Gefängnissen Brasiliens psychisch kranke Menschen und verurteilte Kriminelle zusammensperrt. Vor dem Hintergrund dieser seit Jahren u.a. von der katholischen Gefangenenseelsorge angeprangerten und dokumentierten Situation hat Brasilia aus Ländern wie Deutschland sehr viel Lob für seine Sozialpolitik erhalten. 

“Tortura e abandono em hospitais de custodia.”(O Globo)

Die Berichte über Folter in psychiatrischen Anstalten wurden in Qualitätszeitungen am Tag der Ankunft der Kuba-Bloggerin Yoana Sanchez veröffentlicht. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

Leonardo Boff: “Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Justizminister zur Lage in Gefängnissen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/13/brasiliens-gefangnis-horror-bemerkenswertes-eingestandnis-des-justizministersich-wurde-lieber-sterben-als-in-solchen-mittelalterlichen-strafanstalten-jahrelang-eingesperrt-zu-sein/

In deutschen Publikationen wird Brasilien als “Wirtschaftsriese” und “aufstrebende Großmacht” eingestuft, sei in die Riege der Global Player aufgestiegen. “Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild der Region geworden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/18/kuba-bloggerin-yoani-sanchez-in-brasilien-mit-protesten-empfangen-bisher-noch-unklar-ob-sanchez-folter-todesschwadronen-sklavenarbeit-scheiterhaufen-und-andere-gravierende-menschenrechtsverletzu/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 18. Februar 2013 um 15:18 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)