Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Im Namen des Islam. 20 Prozent der Türken akzeptieren religiöse Gewalt. Jeder fünfte Türke findet, dass Gewalt im Namen des Islam gerechtfertigt ist und der Anschlag auf „Charlie Hebdo“ eine Strafe für Gotteslästerung war.” FAZ. Was deutsche Politiker am Islam so gut finden. Die interessanten Predigten von Pastor Olaf Latzel in Bremen.

Dienstag, 03. Februar 2015 von Klaus Hart

http://www.faz.net/aktuell/politik/20-prozent-der-tuerken-fuer-gewalt-im-namen-des-islam-13406209.html

Islamischer Terrorist attackiert Polizistin in Berlin am 17.9. 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/17/kulturbereicherung-2015-messerattacke-in-berlin-erschossener-angreifer-war-islamist-faz-politisch-verantwortliche-haben-sich-offenbar-fuer-die-folgen-ihrer-politik-noch-nicht-bei-der-schwerver/

“Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid bereits 1991 in DIE ZEIT.

Vorhersehbare Terroranschläge von Paris im November 2015 – eindringliche Warnungen von Pegida-Legida und AfD:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/14/terroranschlaege-in-paris-angesichts-der-von-den-politisch-verantwortlichen-in-eu-staaten-und-nato-verfolgten-politik-ist-jeder-kommentar-ueberfluessig/

BerlinRafikBeamtin15

Von politisch verantwortlichen Autoritäten forcierte Kulturbereicherung/Islamisierung 2015. Ausriß Bild

“Wir haben völlig verrohte Personen importiert”. Berlins Innensenator Frank Henkel(CDU) mit Uraltbekanntem im Tagesspiegel, Juli 2016.  Mit Henkel benutzt erstmals ein CDU-Politiker den Begriff “importiert” für offizielle Menschenhandelspraxis – bisher nur von Nicht-Islamisierungsparteien etc. verwendet.

HenkelVerrohte16

 

Ausriß.

Verfassung außer Kraft? Systematischer Kriminellenimport und Gesetzeslage…

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 16a

(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
(3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
(4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.
(5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.

AfD und Krankenkassenbeiträge:https://www.youtube.com/watch?v=VsBTtioKsu8

“Deutsche Krankenkassen zahlen für türkische Angehörige in der Türkei mit + Video”:http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutsche-krankenkassen-zahlen-fuer-tuerkische-angehoerige-in-der-tuerkei-mit-a1282201.html

“Die Einwanderungspolitik folgt falschen Maßstäben(Deutschlandradio 2009)

Von Wolfgang Herles

Drei Millionen schlecht integrierter Türken in Deutschland belasten Sozialstaat und Schulen und schüren Ressentiments. Aber nehmen wir zum Vergleich die Vietnamesen. Sie sind so leistungsstark wie keine andere Einwanderergruppe.

Die Hälfte aller jungen Vietnamesen schafft den Sprung aufs Gymnasium. Im Vergleich: Nur 14 Prozent der Türkischstämmigen gelingt dies. 

Im Osten gibt es übrigens mehr Vietnamesen als Türken. Ihre Eltern sind als sogenannte Vertragsarbeiter ins Land gekommen, für die der Bankrott der DDR meist den Absturz in die Arbeitslosigkeit bedeutete. Und so sind die Vietnamesen in jeder Hinsicht ein erstaunlicher Beweis für die Irrtümer der deutschen Einwanderungspolitik.

Die miserable Integrationsfähigkeit der Türken, ihre Bildungsarmut wird gern mit ihrer sozialen Misere entschuldigt. Die Vietnamesen zeigen, dass dies keine Entschuldigung sein kann. Auch sie kamen einst aus bildungsfernen Schichten nach Deutschland.

Die älteren Vietnamesen sind auch nicht besser integriert als die meisten Türken, auch sie sprechen oft kaum deutsch und sind isoliert. Nicht wenige halten sich mit Imbissbuden über Wasser. Aber ihren Kindern geben sie etwas mit. Unbändigen Ehrgeiz und den festen Willen, es aus eigener Kraft zu schaffen. An vielen Gymnasien zählen Vietnamesen zu den Besten. “Die Leistungen vietnamesischer Schüler stehen sind in einem eklatanten Gegensatz zu dem Bild, das wir sonst von Kindern mit Migrationshintergrund haben”, sagt etwa die brandenburgische Ausländerbeauftragte… Aber vietnamesische Eltern geben alles für die Bildung ihrer Kinder, bezahlen häufig auch noch private Lehrer.

Warum das so ist? Die Religion mag eine Rolle spielen. Die vietnamesische Mentalität ist konfuzianisch geprägt. Vietnamesen zählen wie Chinesen und Koreaner auch in den USA zu den ehrgeizigsten und erfolgreichsten Einwanderungsgruppen. Ihr Wille zum Aufstieg in einer fremden Gesellschaft ist stärker als die sozialen Hindernisse.

Eine kluge Einwanderungspolitik hätte längst Konsequenzen aus diesen Erkenntnissen gezogen. Die Deutschen machen aber nur die gescheiterte Integration der Türken zum Maßstab ihrer Politik…”

Auffällig ist gerade in Ostdeutschland der Vergleich zwischen Vietnamesen und Moslems in Bezug auf Gewaltbereitschaft, Kriminalität, Messerattacken, Belästigung deutscher Frauen, Gewalt gegen deutsche Frauen etc. Daran zeigt sich, daß die zuständigen deutschen Autoritäten besonderen Wert darauf legen, Gewalt-Gesellschaftsmodelle zu übernehmen.

Leserkommentare:

Umfrage
HELMUT URBAHN  (MAGNETARH) – 03.02.2015 11:51

Folgen Diese Umfrage führt doch die ganze Diskussion unserer Politiker vom “friedlichen” Islam und der “Islamismus” sei nur eine Randerscheinung ad absurdum.

Bei ca. 3 Mio. türkischstämmigen Migranten in Deutschland…
GERD BUNGENBERG  2  (BUNGI) – 03.02.2015 12:25

Folgen …wird sich das in etwa auch so verhalten können und das wären dann 600.000. Wenn davon vielleicht nur 10 Prozent wirklich gewaltbereit und radikalisiert sind, macht das 60.000, immerhin zahlenmäßig mehr als Pegida bundesweit auf die Straße gebracht hat. Übrigens ist die zahlenmäßige Stärke, mit der der IS eine ganze Region ins Chaos gestürzt hat ca. 30.000. Weiter oben in dieser Zeitung wird nun in einem Artikel behauptet (Zitat): “Wissenschaftler haben befragt, geschätzt und hochgerechnet. Ihre Studien zeigen: Die Muslime in Deutschland erscheinen mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung zu schwach für die von Pegida befürchtete Islamisierung.” Aha, dann ist ja alles gut, wenn Wissenschaftler das sagen…
ehr viel spannender sind die absoluten Zahlen…
CHRISTOPHER B. HAAS  2  (FREE_LANCER) – 03.02.2015 12:16

Folgen 20% von aktuell 76.667.864 Türken sind nach Adam Riese 15.333.572 Menschen. Abzüglich der Kinder bleiben knapp 10 Mio. Türken, die kein Problem mit religiös motivierter Gewalt haben… MfG C. B. Haas
20% akzeptieren religiöse Gewalt, über 40% sind der Meinung der Islam sei das Opfer. KOTZ!
PETER PAUL  (WIEAUCHIMMER) – 03.02.2015 13:10

Folgen Und da soll es verwunderlich sein, wenn ich lieber gar keinen Muslim hier hätte? Gäste benehmen sich anders und gehen wenn sie merken, dass sie unerwünscht sind!
Kreuzzug?
CORNELIUS ANGERMANN  (MATLOK) – 03.02.2015 12:32

Folgen Welche Gruppen machen sich denn auf wessen Territorium breit? Die Christen in den islamischen Ländern oder die Muslime in den christlichen Ländern? Und wer verbreitet seinen Glauben immer noch mit Gewalt gegen Falsch- und Ungläubige? Das Christentum oder der Islam?
Wenn die Zahlen stimmen
OLIVER LANGEN  4  (ACER99) – 03.02.2015 12:01

Folgen dann braucht man doch über die Türkei als Beitrittskandidat nicht weiter nachdenken….. Und wer kam noch gleich auf die Idee, der Islam sei friedlich?

vollverschleierungmu14.jpg

München 2014. Was Pegida-Legida-Gegner ganz toll, progressiv, hochmodern und weltoffen finden, in Übereinstimmung mit ihren tatsächlichen Wertvorstellungen über Frauenrechte.

moslemkopftuchfr1.jpg

Ausriß –  Türke, Frankfurt. Was deutsche Politiker gezielt und systematisch in Deutschland möglich machten – unter Bruch der deutschen Verfassung.

Die extreme machistische Frauenverachtung durch Moslems in Deutschland ist allgemein bekannt – machistische Ehrenmorde – siehe die Verbrennung von Maria P. – zeigen dies deutlich. Islamistische Indoktrinierung hat längst auch in der deutschen Hauptstadt den öffentlichen Respekt gegenüber Frauen und Mädchen stark herabgesetzt. Gerade in Berlin gehen seit Jahrzehnten islamischen Jugendlichen und Männern Beschimpfungen wie “Du deutsche Fotze, halts Maul, ich fick dich durch!” sehr leicht von der Zunge. Was Lehrerinnen an Westberliner Schulen in diesem Kontext zu ertragen haben, weiß längst jedermann. 

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)