Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Ölkonzern PETROBRAS – der große Marktwert-Verlierer 2011. Trotz Kapitalisierung bisher Wertverlust von 38 Prozent gegenüber Ende 2010. George Soros hatte rechtzeitig alle PETROBRAS-Aktien verkauft.”Atomkraft? Gerne in Brasilien.”(Der Spiegel)

Samstag, 24. September 2011 von Klaus Hart

 Laut nationalen Wirtschaftsmedien steigerte die gefeierte Kapitalerhöhung nicht den Wert der Petrobrasaktien, die seitdem über 20 Prozent abfielen. Als Warnsignal gelte das Volumen notwendigen Kapitals, um geplante Investititionen realisieren zu können. Petrobras erkläre, in den nächsten fünf Jahren 224 Milliarden Dollar zu investieren – der Markt prognostiziere indessen, daß Petrobras noch mehr Kapital brauche, um geplante Vorhaben umzusetzen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/23/brasiliens-unternehmen-mit-heftigem-marktwert-verlust-2011-bisher-um-378-milliarden-dollar-weniger-absturz-um-264-prozent-bisher-wirtschaftszeitschrift-exame/

Real-Abwertung mit negativen Konsequenzen für PETROBRAS:

http://exame.abril.com.br/negocios/empresas/noticias/petrobras-sofrera-prejuizo-financeiro-com-dolar-acima-de-r-1-70

George Soros verkaufte alle Petrobras-Aktien:

http://www.cash.ch/news/boerse_ausland/george_soros_verkauft_alle_petrobrasaktien-940062-598

Gewicht der hohen Dollar-Schulden:

http://exame.abril.com.br/negocios/empresas/noticias/as-20-empresas-mais-endividadas-em-dolar-e-como-isso-pode-arruinar-seus-lucros?page=3&slug_name=as-20-empresas-mais-endividadas-em-dolar-e-como-isso-pode-arruinar-seus-lucros

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/19/brasiliens-grostes-unternehmen-petrobras-statt-des-fur-2011-vorausgesagten-borsenbooms-ein-aktien-wertverlust-von-bisher-uber-20-prozent-petrobras-prasident-gabrielli-keine-kursgewinne-auf-kurze-f/

(more…)

George Soros, seine Ethanol-und Zuckerfabrik nebst Fazenda in Monte Alegre(MG), Brasilien. Grüne Woche Berlin, Benzin E 10…Weltwirtschaftsforum in Davos diskutiert über Brasiliens Agrarexporte.

Mittwoch, 26. Januar 2011 von Klaus Hart

Umweltjournalist Norbert Suchanek zum Besuch von Umweltminister Gabriel in Brasilien:”Leider haben es die brasilianischen NGOs versäumt, zum Gabriel-Besuch die Wahrheit zu demonstrieren – stattdessen haben sie das Feld den Lügen der Regierung Lula überlassen”.

Mittwoch, 30. April 2008 von Klaus Hart

Gabriel (und der sehr geschaetzte Jean Ziegler) haben sich leider von der brasilianischen Ethanol-Biodiesel-Lobby einwickeln lassen. Was aber auch schon im Vorfeld des Gabriel-Besuchs 100 Prozent klar war –  sind es doch gerade auch deutsche Experten (GTZ), die Bioenergie in Brasilien mit eingefuehrt haben und sich weiter dafuer in Brasilien (unter dem Vorzeichen der Kleinbauernfoerderung) einsetzen.Ausserdem geht es effektiv um mehrere Milliarden US-Dollar, die von grossen Finanzfonds und Spekulanten wie George Soros in die brasilianische Bioenergieproduktion seit 2005 gepumpt wurden. Falls Deutschland, bzw. Europa auf brasilianisches Ethanol (und in der 2. Phase auf brasilianischen Biodiesel aus Soja und Palmoel) verzichtet haette, waeren diese Millliarden Dollar in den SAND gesetzt…” Hintergrund:

Am 13. Mai kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Brasilien, um ein bilaterales Energieabkommen zu unterzeichnen.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)