Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Fall Skripal und fortgesetzte Veralberung der Medienkonsumenten. Tagesschau am 10.4. 2018 über Novitschok: “Die rund 100 Varianten gehören zu den tödlichsten Nervenkampfstoffen, die jemals hergestellt wurden.” “Einen Monat nach dem Attentat mit Nervengift ist Julia Skripal offenbar aus dem Krankenhaus entlassen worden.” Gibt es also auch nicht tödliche Novitschok-Varianten? Fragen über Fragen…

Dienstag, 10. April 2018 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/09/nach-den-fehlenden-skripal-beweisen-die-fehlenden-duma-beweise-2018-nato-verheddert-sich-inzwischen-taeglich-zuendeln-mit-dem-dritten-weltkrieg-deutlich-haeufiger-als-2017-deutsche-mainstream-medie/

“Das Gift ist nur schwer nachzuweisen, die Überlebenschancen sind gering.” Tagesschau, 10.4. 2018. Wieso haben dann die Skripals überlebt, wurde Julia Skripal sogar bereits nach rund einem Monat aus dem Krankenhaus entlassen?

“Nervengift Nowitschok

Die Sowjetunion hat unter der Bezeichnung Nowitschok (zu deutsch Neuling) zwischen den 1970er- und 1980er-Jahren eine Serie neuartiger Nervenkampfstoffe entwickelt. Die rund 100 Varianten gehören zu den tödlichsten Nervenkampfstoffen, die jemals hergestellt wurden. Sie können über die Haut und die Atmung in den Körper gelangen.

Das Gift ist nur schwer nachzuweisen, die Überlebenschancen sind gering. Selbst übliche Gegenmittel wie Atropin können meist nur wenig ausrichten.” 

“London bezichtigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Drahtzieher des Anschlags.”

Warum Trump die Kriegsverbrecher des völkerrechtswidrigen NATO-Kriegs gegen den Irak(rd. 1,5 Mio Tote, meist Zivilisten) nicht bestraft…

BundestagswahlRussenangriff BILD17

“Riesiger Russen-Angriff auf unsere Wahl”. Ausriß BILD. Die  Bananenrepublik und das neue, alte Feindbild Rußland. Neue, alte Nazis in der Politik…

(more…)

Lügen-Politiker, Lügen-Medien und der Fall Skripal: “Labortest im Fall Skripal. Keine Beweise für russische Gift-Herkunft”. Tagesschau, 3.4. 2018. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche westlichen Politiker seit Anfang März 2018 dreist gelogen hatten, im Falle echter Demokratie sofort entlassen und bestraft würden…”Scientists cannot confirm where Skripal poison came from”. The Times, London. Fall Skripal und Parallelen zum völkerrechtswidrigen NATO-Krieg gegen den Irak, rd. 1,5 Mio Tote, meist Zivilisten.

Dienstag, 03. April 2018 von Klaus Hart

“Fall Skripal. EU karikiert ihre eigenen Werte”. ARD-Kommentar am 4.4. 2018. Die EU-Bananenrepubliken, der gravierende Kulturverlust in der hohen Politik sogenannter Demokratien des Westens…Wie die deutsche GroKo tickt. Die von der NATO frei erfundenen Chemiewaffen des Irak als Grund für völkerrechtswidrigen Krieg – rd. 1,5 Mio Tote, meist Zivilisten – Kriegsverbrecher bis heute nicht verurteilt. Die Parallelen zum Skripal-Fall:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/04/fall-skripal-eu-karikiert-ihre-eigenen-werte-ard-kommentar-am-4-4-2018-die-eu-bananenrepubliken-der-gravierende-kulturverlust-in-der-hohen-politik/

BBC: 

Russian spy: Source of nerve agent ‘not identified’

Labortest im Fall Skripal/Tagesschau, 3.4. 2018

Keine Beweise für russische Gift-Herkunft

Stand: 03.04.2018 18:34 Uhr

Im Fall des Anschlags auf den Ex-Spion Skripal hat das britische Militärlabor keine “präzise Quelle” für das eingesetzte Gift herausfinden können. Ob es wirklich aus Russland kommt, sei unklar.

Das Forschungszentrum des britischen Verteidigungsministeriums hat nach eigenen Angaben keine Beweise dafür gefunden, dass das bei dem Anschlag auf einen russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal verwendete Nervengift in Russland hergestellt wurde.

“Wir haben seine präzise Quelle nicht identifiziert”, sagte der Leiter des Laboratoriums der Forschungsanlage Porton Down, Gary Aitkenhead, dem Sender Sky News. Man könne zum jetzigen Zeitpunkt auf Basis der wissenschaftlichen Untersuchungen nicht eindeutig sagen, aus welcher Quelle der Kampfstoff stammt. Dies zu ermitteln, sei aber auch nicht die Aufgabe des Labors, so Aitkenhead.

Substanz Nowitschok nachgewiesen

Die Wissenschaftler hätten aber festgestellt, dass es sich um das Präparat Nowitschok gehandelt habe, ein zur militärischen Verwendung gedachtes Nervengift. Sie hätten ihre Informationen an die Regierung weitergegeben, die dann “unter Verwendung anderer Quellen die Schlussfolgerungen zusammensetzte, zu denen man gelangte”. Zitat TS

SkripalTS18

Ausriß. “Ermittlungen im Fall Skripal. Labor findet keine präzise Quelle für Nervengift”. Tagesschau

“Experte: «Keine präzise» Quelle für Gift im Fall Skripal

Das Forschungszentrum des britischen Verteidigungsministeriums hat nach eigenen Angaben keine Beweise dafür gefunden, dass das bei dem Anschlag auf einen russischen Ex-Doppelagenten verwendete Nervengift in Russland hergestellt wurde.” Neue Zürcher Zeitung

https://deutsch.rt.com/international/67723-porton-down-wir-konnen-nicht-nachweisen-russland-gift-skripal/

 „Genaue Herkunft“ des Gifts im Fall Skripal nicht nachweisbar. DIE WELT

-

FALL SKRIPAL:

Kein Beweis für russische Herkunft von Nervengift. Frankfurter Rundschau

-

Per Google-Suche lassen sich nunmehr auch zahlreiche Berufslügner deutscher Medien ermitteln.

SkripalSPIEGELTodesgrüße18

Ausriß. Westdeutsche Illustrierte “DER SPIEGEL” aus der Merkel-Stadt Hamburg hat die Beweise?

Die Neue Zürcher Zeitung – keine Information für die Leser, daß westliche Länder weiterhin keine Beweise vorlegen – was fatal an lügnerische Kriegsbegründungen wie im Falle des Vietnam-und Irakkrieges erinnert:https://www.nzz.ch/international/ein-fast-vereinter-westen-bestraft-moskau-ld.1369767

Ein (fast) vereinter Westen bestraft Moskau

Als Vergeltung für den Giftanschlag in Grossbritannien weisen die USA und eine Reihe von Verbündeten und Partnern über 100 russische Diplomaten aus.” Neue Zürcher Zeitung, 26.3. 2018. Wie stark das früher so angesehene Schweizer Blatt in der Berichterstattungsqualität absackte…

Statt Illegale abzuschieben: #Maas weist vier russische Diplomaten aus!/Opposition24

Eine Frage, Herr Maas: Hatten die vier Ivans keinen Arzt, der ihnen Flugunfähigkeit bescheinigt? Warum prahlen Sie mit dieser anscheinend gelungenen Ausweisung, während das bei Hunderttausenden illegalen Migranten ohne Bleiberecht angeblich immer wieder aus juristischen Gründen nicht möglich sei?

Sie erklären Ihre Solidarität mit Großbritannien, damit meinen Sie den totalitären Staat, der neuerdings angebliche Hassverbrechen verfolgt, die Meinungsfreiheit noch strikter bekämpft, als Sie es mit Ihrem jämmerlichen NetzDG vermögen, wo Unschuldige ins Gefängnis wandern und dort von islamischen Mitgefangenen bedroht werden. Was unterscheidet dieses Großbritannien von dem Zerrbild, das Sie und die staatsnahen Medien über Russland verbreiten?

Was haben die vier Diplomaten getan? Ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt und erstochen? Haben sie die innere Sicherheit von „Deutschland“ bedroht?

Was kommt als nächstes? Wohin schieben Sie deutsche Leser und Journalisten ab, die die Geschichte vom russischen Nervengasspion nicht glauben? Ins Gefängnis? Zu den GEZ-Verweigerern, Pfandflaschendieben und angeblichen Reichsbürgern?

Es gibt nach wie vor keine stichhaltigen Beweise für diese Behauptung. Als ehemaliger Justizminister kehren Sie hier die Beweislast um und treten die Unschuldsvermutung mit Füßen.

Mir wird schlecht, beim Betrachten Ihres Konterfeis.

Wir haben heute vier russische Diplomaten aus Deutschland ausgewiesen. Denn nach dem Giftanschlag von trägt Russland noch immer nicht zur Aufklärung bei. “Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen”, sagt AM @HeikoMaas

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)