Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Rio+20. Brasiliens Menschenrechtslage, Todesschwadronen, Attentate in Rio de Janeiro. Verfolgter Abgeordneter Marcelo Freixo: “Rio de Janeiro ist nicht befriedet, die Mafia wächst.”

Mittwoch, 02. November 2011 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/24/attentat-auf-brasilianischen-systemkritiker-ricardo-gama-in-rio-de-janeirocopacabana-anwalt-von-drei-schussen-darunter-in-kopf-getroffen/

Wie Freixo kurz vor seinem Abflug ins zeitweilige Exil Europa gegenüber der Presse erklärte, terrorisiere Rio de Janeiros Mafia Tausende von Menschen, foltere Journalisten, habe die Richterin Patricia Acioli ermordet. Von Rios paramilitärischen Milizen hatte Freixo zahlreiche Morddrohungen erhalten, so daß er sich zur Ausreise entschloß, von Amnesty International unterstützt wird.

Brasiliens Scheiterhaufen:

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Scheiterhaufen-Theaterstück in Deutschland, Österreich, der Schweiz offenbar noch nicht aufgeführt:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

In europäischen Analysen ist häufig von einer energischen Kriminalitätsbekämpfung im Vorfeld von Fußball-WM und olympischen Spielen die Rede – in Brasilien selbst wird dies wie üblich völlig anders gesehen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Tim Cahill, Amnesty International zur Presse: “Die Lage von Freixo ist besorgniserregend” –  gegenüber den paramilitärischen Milizen gebe es Zustimmung oder Unterlassung seitens der Autoritäten.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/08/brasiliens-menschenrechtslageder-krieg-von-rio-neue-offensive-im-alemao-wie-brasiliens-qualitatsmedien-die-lage-in-der-zuckerhutmetropole-bewerten/

zeitungsfotoermordeterziege.JPG

Zeitungsfoto aus Rio, Ausriß: Ermordeter in Favela neben Ziege.

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/15/lulas-brasilien-drittschlechtester-ort-zum-sterben-vor-uganda-und-indien-laut-studie-von-the-economist-betonen-landesmedien-bilanz-der-gesundheitspolitik-brasilias/

Brasiliens Menschenrechtslage: Marcelo Freixo, Abgeordneter und Menschenrechtsaktivist, zu Attentatsdrohungen. Wie die paramilitärischen Milizen in Lateinamerikas größter Demokratie agieren. Menschenrechtsbilanz der Lula-Rousseff-Regierung. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/18/rio-de-janeiros-strand-realitaten-beispiel-arpoador/

bosshartmpikinder.JPGZeitungsausriß NZZ.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)