Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Gab es in der DDR 1977 eine „Kaffeekrise“, sogar einen „Verbraucheraufstand“, wie 2022 in zahllosen Mainstreammedien behauptet? Nein – sagen Zeitzeugen: Der vielzitierte Mischkaffee “ Kaffee-Mix“ sei schlichtweg nicht gekauft worden, doch weiterhin die gängigen, nach wie vor angebotenen Bohnenkaffee-Marken. Ständig neue Legenden über die DDR auf dem Medienmarkt. Ob der MDR den Kaffee-„Verbraucheraufstand“ verfilmt, so wie den angeblichen Neonazi-Mord an dem Mosambikaner Manuel Diogo?

Dienstag, 26. Juli 2022 von Klaus Hart

DDRKaffekrise1

Ausriß westdeutsche Thüringer Allgemeine, 26.7. 2022:“Für die legendäre Kaffeekrise 1977 fand das SED-Politbüro eine Lösung, die zum Verbraucheraufstand führte“. Wahrheit oder Fake News? Zeitzeugen, darunter echte Kaffeesachsen, nennen die Darstellung absurd – es habe weder Kaffeekrise noch Verbraucheraufstand gegeben. Die Leute hätten weiter die üblichen Bohnenkaffeesorten gekauft, der Mischkaffee habe wie Blei in den Regalen gelegen. Nicht einmal in der DDR-Hauptstadt habe man den Kaffee-Mix „Erichs Krönung“ genannt. Je länger die DDR-Zeit zurückliege, umso häufiger brächten Staats-und Mainstreammedien kuriose, von Zeitzeugen belachte Ost-Geschichten –  gewöhnlich von West-Autoren verfaßt, die zum Zeitpunkt der Geschehnisse noch Kinder gewesen seien. 

„Kaffee-Mix trieb die Bürger auf die Barrikaden“. Wahrheit oder Fake News?

https://www.welt.de/geschichte/article240112017/Kaffeekrise-in-der-DDR-Kaffee-Mix-trieb-die-Buerger-auf-die-Barrikaden.html

https://www.berliner-kurier.de/berlin/erichs-kroenung-als-die-ddr-in-die-kaffee-krise-rutschte-und-das-den-buergern-bitter-aufstiess-li.248483

Müßten Kaffeekrise und Verbraucheraufstand nicht unbedingt als Doku verfilmt werden, so wie der Neonazi-Mord an Manuel Diogo zu DDR-Zeiten?

“DER FALL DIOGO IM MDR: Der Mord im Zug, der nicht geschah”. Frankfurter Allgemeine/FAZ am 25.3. 2022. “…Eindruck leichtfertiger, falscher, sensationsheischender Berichterstattung…” “Nach einer reißerischen Doku über einen angeblichen Mord an einem Vertragsarbeiter in der DDR sieht der Programmausschuss des MDR die journalistische Sorgfaltspflicht verletzt. Trotzdem hält der Sender an seiner Darstellung fest.” Die einstige Qualitätszeitung FAZ in einer früheren Version zum Fall Diogo entgegengesetzt: “Sein Freund wird von Neonazis ermordet.” FAZ 2019 in Buchrezension:”Manuel Diogo…wurde in einem Zug von Berlin nach Dessau von Neonazis ermordet.” **

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)