Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Landlosenbewegung versucht erstmals Sturm auf Präsidentenpalast von Dilma Rousseff in Brasilia – Militärpolizei prügelt entsprechend. “Dilma – für die Agrarreform die schlechteste Präsidentin.” Brasiliens Landwirtschaft unter Dilma Rousseff – das “Biosprit”-Problem.

Donnerstag, 23. August 2012 von Klaus Hart

Wie es laut Landesmedien hieß, mußte Dilma Rousseff wegen der Proteste den Hintereingang des Palastes benutzen – nicht zum ersten Mal.

mstdilmapiorpresi.jpg

Ausriß.

Einer der Auftraggeber des Mordes an der nordamerikanischen Urwald-Missionarin Dorothy Stang von 2005, Reginaldo Pereira Galvao, wurde im August  2012 nach Entscheidung des Obersten Gerichts freigelassen. 2010 war er zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/23/jurgen-trittin-und-der-biosprit-rede-im-wortlaut/

dilmacanaethanol2007.JPG

Ausriß.

Dilma Rousseff, inzwischen Lulas Nachfolgerin, erklärte 2007 vor der Presse, die Produktion des Agrotreibstoffs Ethanol habe keinerlei negative Auswirkungen auf die Nahrungsmittelproduktion. Völlig ohne Fundament seien zudem internationale Besorgnisse, die Ethanolproduktion könne  die Abholzung fördern. Die Ethanolherstellung sei 2100 Kilometer entfernt von Amazonien konzentriert. Auch Umwelt-und Menschenrechtsexperten der bischöflichen Bodenpastoral CPT hatten indessen auf zahlreiche Zuckerrohrplantagen in Amazonien verwiesen. Befreiungstheologe Frei Betto bezeichnete sogar den sogenannten “Biosprit” als “Todes-Sprit”. Vorausgesagt wurden enorme Preissteigerungen bei Lebensmitteln. Just 2010 waren solche in Brasilien auf breiter Front zu beobachten. “Der Boom bei Agrartreibstoffen  hat bereits zu einer weltweiten Verknappung und Verteuerung wichtiger Grundnahrungsmittel geführt.Arme Menschen können finanziell nicht mit Autos konkurrieren”, betonte bereits 2007  die NGO “Rettet den Regenwald e.V´.” Umweltjournalist  Norbert Suchanek analysierte:”Die Ethanol-Hausse verwüstet Brasiliens Biodiversität”. Hunderte Umweltgruppen aus Lateinamerika forderten von der EU den Verzicht auf Biokraftstoffe:”Menschen ernähren, nicht Autos.” Herausgekommen ist, daß die Zuckerrohrbranche Brasiliens unter Lula boomte und alle staatliche Förderung erfuhr – die Warnungen der Umwelt-und Menschenrechtsexperten haben sich längst als völlig korrekt herausgestellt – und Lula wird wegen seiner Politik aus Europa mit Lob geradezu überschüttet.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)