Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens gefährdete Radfahrer: Großes öffentliches Interesse im Fall des durch den Sohn des reichsten Brasilianers Eike Batista überfahrenen Radfahrers – Anzeige wegen Tötung, überhöhter Geschwindigkeit. Thor Batista überfuhr 2011 bereits 86-jährigen Radfahrer.

Mittwoch, 21. März 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2012/03/advogado-de-familia-de-vitima-pode-acionar-rj-por-acidente-de-thor.html

Während Eike Batista und Sohn Thor betonen, der Radfahrer habe bei Rio de Janeiro die Straße überquert und sei deshalb von dem Sportwagen  Mercedes SLR McLaren erfaßt worden, bekräftigen laut Landesmedien die Familie des 30-jährigen Familienvaters, aber auch Zeugen, dieser sei auf dem Seitenstreifen  gefahren.  Thor Batista erhielt bereits in der Fahr-Probezeit fünf Strafen wegen stark überhöhter Geschwindigkeit, hätte deshalb laut Gesetz die Fahrerlaubnis verlieren müssen, melden Landesmedien. Der die Familie des Getöteten vertretende Rechtsanwalt prüft deshalb auch die Verantwortung des Staates. Der Mercedes SLR McLaren kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 334 km/h, hieß es.

Da Milliardär Eike Batista kontinuierlich zu dem Fall Stellung bezieht, seinen Sohn verteidigt, wächst das öffentliche Interesse entsprechend an. Batista hat unterdessen den Ex-Justizminister Marcio Tomaz Bastos für die juristische Verteidigung seines Sohnes engagiert, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Der Fakt, daß Thor Batista bereits 2011 einen 86-jährigen Radfahrer überfahren und schwer verletzt hatte, war sowohl von Eike Batista und seinem Sohn bislang interessanterweise nicht erwähnt worden, auch nicht von der Polizei. Jetzt enthüllte die Qualitätszeitung O Globo den Vorfall, der sich auf der Avenida Sernambetiba in Rio de Janeiro ereignete. 

Im Mai 2012 stellten die Behörden Rio de Janeiros Anzeige gegen Thor Batista wegen “homicidio nao intencional”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/08/brasiliens-reichster-unternehmer-eike-batista-justiz-in-chile-stoppt-bau-seines-kohlekraftwerks-wegen-umweltproblematik/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/19/brasiliens-grausiger-entwicklungsruckstand-bei-fahrradwegen-fehlende-fahrradkultur-und-deutschlands-fahrradfahrer-normalitat/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/04/leben-wie-die-halfte-der-einkommensbezieher-brasiliensamtliche-angaben-fur-samtliche-ausgaben-pro-tag-umgerechnet-zwischen-26-und-5-euro-zur-verfugung/

Brasiliens gefährdete Radfahrer vor Rio+20: Sohn des reichsten Brasilianers Eike Batista überfährt mit Mercedes einen Radfahrer bei Rio de Janeiro – tot.

Sonntag, 18. März 2012 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)