Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Banditenpatrouille mit Maschinengewehren an Rio de Janeiros internationalem Flughafen, von TV gefilmt, anklicken. Wie sich Brasilien auf Fußball-WM und Olympische Spiele 2016 vorbereitet. Laut Auslandspropaganda bereits mehr Sicherheit. Unterschiede zwischen den Olympia-Städten London und Rio de Janeiro. Rios Waffen-Rap anklicken – Hit der Fußball-WM in Südafrika…

Freitag, 17. August 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2012/08/homens-com-fuzis-flagrados-margem-da-linha-vermelha-no-rio.html

Laut TV Globo befanden sich die mit Maschinengewehren bewaffneten Banditen nur etwa 100 Meter von einem Polizeiposten entfernt – typisch für Rio de Janeiros Stadtstruktur seit Jahrzehnten. Wer sich in Rio de Janeiro aufmerksam umschaut, wird regelmäßig mit NATO-Waffen ausgerüstete Banditenkommandos beobachten können. Bestens dokumentiert ist, wie sich der Terror der Banditenkommandos vor allem auf die Slumbevölkerung, deren Menschenrechte auswirkt.Die aktuelle Sicherheitslage hat Nervosität und Streß in Rio weiter ansteigen lassen – entsprechend nachdrücklich werden Befürchtungen in Bezug auf die bevorstehenden Sportevents geäußert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

In Brasilien werden laut Sicherheitsexperten täglich weit über 100 Menschen ermordet.

Vor dem Hintergrund dieser Situation hat die Stadt Köln eine Partnerschaft mit Rio geschlossen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/rio-film-tropa-de-elite-2-fur-oscar-nominiertbester-auslandischer-streifen-stadtepartnerschaft-koln-rio-de-janeiro-trailer-anklicken/

2011 nahm in Rio de Janeiro selbst laut amtlichen Angaben die Zahl der Vergewaltigungen gegenüber 2010 um 7,2 Prozent zu – 70,9 Prozent der Fälle ereigneten sich im Familienkreis. 

Im August 2012 wurde bei den üblichen gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Fußballfans in Rio ein  junger Mann erschossen.

riobanditmpiglobo2011.JPG

Ausriß O Globo. Laut heutigen gängigen mitteleuropäischen Kriterien sind solche Banditenpatrouillen offenbar ein Beleg für höhere Sicherheit in der Olympia-Stadt.

“Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

 

Brasilien: Scharia in Rio-Slum – Banditen drohen mit Handabhacken. “Vai ter a mao cortada.”Regelmäßig Medienberichte über derartige Verstümmelungen. “Violencia sobe.” Lynchen von Brasilianern in Bolivien. Unterschiede zwischen den Olympia-Städten London und Rio de Janeiro.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)