Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Das Assad-Interview 2016 im Staatsfunk ARD – Medienkonsumenten weisen auf bemerkenswerte “Falschübersetzung”:”Assad räumt ein, daß wegen der militärischen Hilfe aus Rußland, dem Iran und Libanon im Kampf gegen seine Gegner Syrien nicht mehr vollständig souverän sei.” Tagesschau-Zitat – Berufung auf Äußerung von Assad – die indessen nicht existiert. Assad wird nur scheinbar indirekt zitiert. Assad nennt weder Rußland noch den Iran und Libanon, weist indessen auf Souveränitätsverletzungen durch USA und dessen Alliierte. Ein Fall für den deutschen Presserat? Medienkonsument:”DIESE FALSCHÜBERSETZUNG DER ARD IST SCHÄNDLICHER JOURNALISMUS. So verlieren “Leitmedien” ihre Glaubwürdigkeit wegen Tatsachenfälschung. Ich fordere eine Richtigstellung.” In deutschen Redaktionen sitzen wahre Experten für Sprach-Tricks, Sprach-Verdrehung, hervorragend geschult in entsprechenden Manipulationskursen.

Mittwoch, 02. März 2016 von Klaus Hart

ARD-Falschübersetzung, schändlich.

Irreführende FALSCHÜBERSETZUNG des Assad-Interviews im 2-Minuten-TAGESSCHAU-Beitrag vom 01.03.2016 ab Minute 1:35:
“Assad räumt ein, dass wegen der militärische Hilfe aus Russland, dem Iran und Libanon im Kampf gegen seine Gegner, Syrien nicht mehr vollständig souverän sei.” DAS HAT ER NICHT GESAGT.
Im Original in Englisch ab Minute 22:35: “Souveränität ist nicht vollständig, solange wir unser Land nicht vollständig zurückhaben.” Wenn überhaupt die ARD mutmaßt, vom WEM die Souveränität eingeschränkt wurde, dann eher von den nicht eingeladenen Feinden und nicht von seinen Freunden. Assad nennt gar kein Land und bejaht nicht die legitime, kritische Frage. DIESE FALSCHÜBERSETZUNG DER ARD IST SCHÄNDLICHER JOURNALISMUS. So verlieren “Leitmedien” ihre Glaubwürdigkeit wegen Tatsachenfälschung. Ich fordere eine Richtigstellung.

TagesschauAssad16

Ausriß – Tagesschau mit der scharf kritisierten “Falschübersetzung”:“Assad räumt ein, dass wegen der militärische Hilfe aus Russland, dem Iran und Libanon im Kampf gegen seine Gegner, Syrien nicht mehr vollständig souverän sei.” DAS HAT ER NICHT GESAGT…DIESE FALSCHÜBERSETZUNG DER ARD IST SCHÄNDLICHER JOURNALISMUS. So verlieren “Leitmedien” ihre Glaubwürdigkeit wegen Tatsachenfälschung. Ich fordere eine Richtigstellung.” Medienkonsument

 

Was Assad tatsächlich sagte – interessante Vergleiche zwischen Tagesschau-Version und Originalzitat möglich. Mit “Versionen” dieser Art werden deutsche Medienkonsumenten tagtäglich regelrecht überschüttet. 

 

Herr Präsident, ist Syrien noch ein souveräner Staat?

ARD: Herr Präsident, können Sie sagen, dass Syrien nach wie vor ein souveräner Staat ist, oder wird Ihre Politik bereits in Teheran bzw. im Kreml gemacht?

Assad: Der Begriff Souveränität ist relativ und verhältnismäßig. Vor der Krise hielt Israel unser Land besetzt, und wir betrachteten unsere Souveränität so lange nicht als vollständig, wie wir unser Land nicht zurück hatten. Und jetzt überschreiten während der Krise zahlreiche Terroristen unsere Grenze, und viele Flugzeuge der Amerikaner und ihrer Alliierten (was man dort als Allianz bezeichnet) verletzen unseren Luftraum. Auch hier kann man nicht von vollständiger Souveränität sprechen. Gleichzeitig ist man allerdings nach wie vor souverän, wenngleich nicht im vollen Umfang des Begriffs, wenn man eine Verfassung hat, wenn die Institutionen funktionieren und wenn der Staat mit seiner Arbeit ein Minimum für das syrische Volk leistet und wenn schließlich das syrische Volk sich keiner anderen Macht zu unterwerfen hat, was sicher das wichtigste von allem ist. Zitat TS

Scharfe Kritik von Medienkonsumenten konzentriert sich zudem auf die Tagesschau-Bewertung von Assad in der Sendung vom 1.März 2016. Das Staatsfunk-Interview mit Assad wird auf diese Weise angekündigt:”Der syrische Staatsschef Al-Assad gilt als Schlüsselfigur für eine Lösung im Bürgerkrieg des arabischen Landes. Am Widerstand gegen seine Herrschaft entzündeten sich vor fünf Jahren die gewaltsamen Proteste, in deren Folge Hunderttausende getötet und Millionen Menschen in die Flucht getrieben wurden.” Medienkonsumenten sehen darin ein Manipulationsbeispiel erster Ordnung, da der Eindruck erweckt werde, als trage Assad die Schuld am Tod Hunderttausender und der Flucht von Millionen Menschen. 

Assad:”Es fragt sich jedoch, wozu die anderen Parteien bereit sind. Das Desaster oder den Alptraum von dem Sie sprechen, macht ja nicht nur das Morden und Zerstören durch die Terroristen aus, sondern auch das Embargo des Westens gegen Syrien. Es trifft ja jeden Bürger dieses Landes ohne jede Ausnahme. Wozu sind die von Ihnen erwähnten Offiziellen denn bereit, um diesen Schmerz, diese Not und diesen Alptraum in Syrien zu lindern? Was gedenken Sie zu tun, um auf Länder Druck zu machen und Einfluss auszuüben, die wie die Türkei, Saudi-Arabien und Katar die Terroristen unterstützen? Wie wollen Sie diese zwingen, das Einschmuggeln von Terroristen und Waffen sowie ihre logistische Unterstützung in jedweder Form zu beenden? So ist die Frage zu stellen. Wenn alle diese Länder einwilligen oder, sagen wir besser, den Willen aufbringen, hier ihre Pflicht zu erfüllen, dann kann ich Ihnen versichern, dass wir überhaupt keine Probleme haben, diesen Alptraum in Syrien zu beenden…Unsere Alliierten und Freunde, die auf unterschiedlichste Weise am Krieg beteiligt sind, die einen direkt, die anderen eher indirekt, haben eine ganz andere Sichtweise. Sie sind nicht nach Syrien gekommen, um den syrischen Präsidenten oder die syrische Regierung usw. zu unterstützen. Sie kamen, weil sie wissen, dass der Terrorismus, wenn er sich in einigen Gebieten durchsetzen kann, keine Grenzen mehr kennt. Er erkennt Grenzen überhaupt nicht an, und der IS ist dafür das beste Beispiel: Von Libyen über den Irak bis nach Syrien gibt es keine Grenzen. Wenn also der Terrorismus diese Region unter seine Kontrolle bringt, dann greift er automatisch in andere Gebiete und nicht nur in Nachbarländer über. Dass wird von ihnen ganz klar gesehen, so dass sie nicht zu unserer Verteidigung gekommen sind, zumindest nicht zu unserer ausschließlichen, sondern zu ihrer eigenen Verteidigung. Sie kamen auch nicht, um von mir irgendetwas zu verlangen. Alle unsere Freunde achten unsere Souveränität und verlangen keinerlei Gegenleistung…Der Westen hat bisher den Krieg gegen den Irak im Jahr 2003, während dessen mehr als eineinhalb Million Menschen umgebracht wurden, zu keinem Zeitpunkt als Kriegsverbrechen eingestuft. Ebenso wenig hat man das im Jemen getan, wo die Saudis Gräueltaten begangen haben. Und auch nicht in Syrien: Wenn die Aufständischen Tausende von Unschuldigen mit Granaten und Selbstmordattentätern umbringen, dann spricht man dort offen gesagt auch nicht von Verbrechen. Es ist also eine Frage der Kriterien. Nach unseren Kriterien ist jeder ein Verbrecher, der solche Taten verübt.”

Assad zur Rolle der Merkel-Gabriel-Regierung und der US-Regierung:

“Wir hoffen, dass jedes Land eine Rolle spielen kann, insbesondere die Länder Europas und die wichtigsten Länder in der EU wie Deutschland mit der stärksten Wirtschaft, das vermutlich in der EU nicht nur wirtschaftlich sondern auch politisch die führende Rolle spielt. Praktisch gesprochen sehen wir eine solche Rolle allerdings noch nicht, da dies den entsprechenden Willen voraussetzt und der Wille mit Unabhängigkeit zu tun hat.

Es stellt sich die Frage, wie viele europäische Politiker von der Haltung der USA unabhängig sind. Was wir bisher erkennen können, ist nicht mehr als die Kopie dessen, was amerikanische Politiker sagen – und dessen was sie tun. Das ist alles, was wir erkennen können. Ich kann also nichts zu einer möglichen Rolle sagen, wenn die Unabhängigkeit fehlt.”

Ein besonderer Leckerbissen für politisierte Zeitgenossen sind jene Manipulationsmethoden, die vom gesteuerten deutschen Mainstream bei der Berichterstattung über das ARD-Interview mit Assad angewendet werden – welche Assad-Aussagen dürfen zitiert werden, welche sind gemäß geltenden Zensurvorschriften verboten?

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)