Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Wirtschaftsriese” Brasilien – Selbstversorger bei “Biosprit” und Benzin? Dichtung und Wahrheit – Financial Times über hohe Ethanol-und Benzinimporte Brasiliens aus den USA…Viel Propaganda für Brasiliens “Biosprit” in Mitteleuropa. Warum sich Francelmo selbst verbrannte.

Donnerstag, 28. Juli 2011 von Klaus Hart

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Brasilien-Zuckerfalle-ftd-1465052278.html?x=0

“Schon jetzt muss Brasilien aber in der Not auf einen ungeliebten Ethanollieferanten zurückgreifen: die USA. Von dort werden derzeit Rekordmengen importiert. Im April waren es 5,8 Prozent der amerikanischen Produktion und das Dreifache des Märzniveaus. In den kommenden zwölf Monaten würden die Ethanollieferungen gar um das 14-Fache auf 6,9 Millionen Fass klettern, prognostiziert Christoph Berg, Geschäftsführer bei F.O. Licht, einem Datenanbieter aus Ratzeburg. Brasiliens Ethanolhunger hilft amerikanischen Produzenten wie Archer Daniels Midland (NYSE: ADMNachrichten) , die Produktionsüberschüsse der USA abzubauen. Damit profitiert ausgerechnet das Land, das sich mit hohen Schutzzöllen gegen Einfuhren aus dem Ausland abgeschottet hat. Und zu allem Überfluss muss Brasilien angesichts einer Rekordnachfrage auch noch seine Benzinimporte aus Amerika erhöhen.”

Hintergrund:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/22/brasilien-schlechte-zuckerrohrernte-schafft-erneut-probleme-fur-ethanol-kraftstoff-autofahrer-steigen-wie-zu-jahresbeginn-vermehrt-auf-benzin-um-probleme-mit-e-10-in-deutschland-weg-mit-biosprit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/31/brasiliens-biosprit-probleme-mehr-zuckerrohrplantagen-und-ethanolfabriken-fur-flex-fahrzeugflotte-notig/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/19/brasiliens-ethanol-image-stark-beschadigt-benzin-als-kraftstoff-in-allen-teilstaaten-vorteilhafter-als-der-in-europa-vielgelobte-biosprit-laut-landesmedien/

canabrand2.JPG

Was in der “Biosprit”-Propaganda fehlt: Immense Umwelt-und Klimaschäden in Brasilien wegen des Abbrennens der Zuckerrohrplantagen kurz vor der Ernte…

“Biosprit” und die Selbstverbrennung von Francelmo 

(more…)

“Treibstoff für Entwicklung.” Die Zeit. Theorie und Praxis…

Freitag, 29. April 2011 von Klaus Hart

http://www.zeit.de/wirtschaft/2011-04/brasilien-agrotreibstoff-entwicklung

canabrand2.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/27/in-brasilien-beginnt-benzinrationierung-wegen-fehlendem-beimischungs-biosprit-melden-landesmedien-warum-sich-der-kirchliche-umweltaktivist-francelmo-selbst-verbrannte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/26/dieser-weltmarkt-heute-will-garnicht-wissen-ob-das-zuckerrohr-von-sklavenarbeitern-geerntet-wurde-ob-man-die-plantagen-umweltfeindlich-abfackelte-mario-mantovani-prasident-der-renommierten-umw/

In Brasilien macht der aus Zuckerrohr gewonnenen Ethanoltreibstoff seit Monaten Negativschlagzeilen, weil er an den Tankstellen teilweise teurer als Normalbenzin verkauft wurde, die Autofahrer massenhaft von  dem in Europa vielgelobten Ethanol wieder auf Benzin umstiegen. Zudem mußte Brasilien zwecks Versorgungssicherheit große Mengen von Ethanol ausgerechnet aus den USA importieren. “Das wäre so, als würde Saudi-Arabien Öl importieren”, hieß es in der brasilianischen Wirtschaftspresse. Im Website-Interview sagte der Universitätsprofessor und Ethanolexperte Dr. Eduardo Fernandes Pestana Moreira, Ethanol werde oft übertrieben positiv dargestellt –  auch von Lula während seiner Amtszeit als Staatschef bei Auslandsreisen beispielsweise in Europa. Laut Moreira ist Ethanol kein Alternativkraftstoff:”Ethanol kann nun einmal Benzin nicht ersetzen, nicht einmal hier in Brasilien, ist nur eine Art Neben-Treibstoff. Obwohl unsere Produktionsbedingungen extrem vorteilhaft sind, kann dieser Kraftstoff nicht einmal hier mit Benzin konkurrieren. Und eine Krise wie die jetzige kann sich stets wiederholen.Benzin hat einen höheren Wirkungsgrad als Ethanol.”http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/24/es-gibt-kein-umweltbewustsein-in-brasilien-die-kultur-des-landes-ist-zerstorung-mario-mantovani-umweltexperte-nao-ha-consciencia-ecologica-no-pais-a-cultura-do-brasil-e-de-degradacao/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1333914/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1375344/

Brasilien: Immer mehr zerstörerische Zuckerrohr-Monokulturen in Amazonien, dokumentiert bischöfliche Bodenpastoral CPT. Laut Lula sind Zuckerrohrplantagen von Amazonien sehr weit entfernt.

Donnerstag, 13. November 2008 von Klaus Hart

Nach Besuch von Umweltminister Sigmar Gabriel: Brasiliens Umweltministerin Marina Silva räumt Zunahme der illegalen Urwaldvernichtung ein. Viehzucht verlagert sich wegen Ethanolförderung nach Amazonien.

Dienstag, 06. Mai 2008 von Klaus Hart

Wenige Tage nach dem rund einwöchigen Besuch des deutschen Umweltministers Sigmar Gabriel hat dessen brasilianische Amtskollegin, die zu einer Wunderheilersekte zählende Marina Silva, gegenüber der Presse eingeräumt, daß die illegale Urwaldrodung 2008 gegenüber 2007 zunehmen werde. Zu den Gründen zählte sie u.a. die Verteuerung von Lebensmitteln. 

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)