Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Deutsches Lob für “Klimaschutzbemühungen” Brasilias – scharfe Kritik brasilianischer Umweltschützer an Klima-feindlicher Umweltpolitik Lulas. “Kein Rindfleisch mehr aus Brasilien importieren – Amazonasvernichtung nicht weiter fördern!” Amnesty International zu Lulas Menschenrechtspolitik. Fabio Olmos, Roberto Smeraldi, André Muggiati(Greenpeace)

Freitag, 04. Dezember 2009 von Klaus Hart

 http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1897202/

Vor der Alibi-Konferenz von Kopenhagen haben zahlreiche brasilianische Umweltexperten ihre Kritik an Lulas Klima-Politik bekräftigt und auf den Widerspruch zwischen offiziellem Diskurs und der “Realpolitik” hingewiesen. Brasiliens Regierung subventioniere seit langem die Regenwaldvernichtung durch Fonds für Großagrarier und Schlachthausbesitzer, sei an Täter-Firmen beteiligt, erklärte Fabio Olmos im Website-Exklusivinterview. Lulas Agrarreformpolitik habe wegen der massenhaften illegalen Ansiedlung von Landlosen in Amazonien zu Umweltkatastrophen geführt – selbst in Schutzgebieten wurde die Urwaldvernichtung zugelassen. In Wahrheit handele es sich bei den neuen Amazonas-Siedlungen um Slums. Selbst laut offiziellen Zahlen seien es 2,2 Millionen Nicht-Amazonenser, die in sensible Naturregionen umgesiedelt wurden. Diese Politik werde nicht gestoppt. Daß der von der Regierung kontrollierte Energiekonzern Petrobras vor und während der Kopenhagen-Konferenz weiter massenhaft und sinnlos Rekordmengen an Naturgas abfackele, spreche Bände. Fabio Olmos forderte die EU auf, von Brasilien kein Rindfleisch mehr zu kaufen – und damit die Amazonasvernichtung nicht weiter zu fördern.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/20/deutschstammiges-model-gisele-bundchen-wird-uno-umweltbotschafterin-meldet-landespresse-bundchens-branche-zahlt-zu-den-umweltfeindlichsten-ressourcenverschwendern/

Brasiliens Medien machen sich darüber lustig, daß das Tropenland trotz oder wegen der grauenhaften Umweltbilanz zur Kopenhagen-Konferenz über 700 Vertreter schickt. Darunter befinden sich zahlreiche politische Verantwortliche der Umweltzerstörung, darunter die frühere Umweltministerin Marina Silva.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/30/lulas-streng-geschutzte-naturreservate-und-die-realitat-kein-schutzgebiet-ist-von-dauer-umweltjournalist-norbert-suchanek/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)