Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Libyenkrieg, Zeitdokument:”Katar beliefert die Rebellen offen mit Waffen.”Schweizer Fernsehen SF zur Tatsache, daß die Regierungsgegner mit Munition aus der Schweiz feuern. TV-Bericht zeigt westliche Waffen für Regierungsgegner.

Freitag, 28. Oktober 2011 von Klaus Hart

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/07/20/Schweiz/Libysche-Aufstaendische-schiessen-mit-Schweizer-Munition

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/frankreichs-waffengeschafte-katar-ist-das-erste-land-das-franzosische-raketen-an-die-aufstandischen-lieferto-globo-rio-de-janeiro-walther-stuetzle-ex-bundesverteidigungsministerium-kritisi/

Bei Libyen handelte es sich um das hochentwickeltste, modernste Land Afrikas: Vor den Bombenangriffen lag es auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung auf dem 53. Platz, in der Kategorie “High Human Development” - benachbarte Länder folgten weit abgeschlagen - Tunesien auf Platz 81 und Algerien auf Platz 84 - Brasilien abgeschlagen nur auf dem 73. Platz. Auf dem UNO-Bildungsindex lag Libyen vor der Intervention auf dem 66. Platz, verfügte über zahlreiche hochgebildete Fachkräfte. Brasilien rangiert nur auf dem 93. Platz. Angesichts einer solchen Ausgangslage war eine Ausrüstung der Regierungsgegner mit modernen Waffen und exzellenter Munition ebenso nötig wie ein militärisches Training durch westliche Militärs, die, wie im Falle Frankreichs, über einschlägige Erfahrungen aus dem Afrikakrieg verfügten. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/25/frankreich-in-nordafrika-folter-todesschwadronen-ungesuhnte-kriegsverbrechen/

Außerordentlich wichtig war, die Funktionselite Libyens auszuschalten. Nicht zufällig erklärte der Befreiungstheologe Frei Betto, unter den führenden Intellektuellen Brasiliens, zur Libyen-Intervention: “In Libyen ist ein Genozid im Gange.”

ruag1.JPG

Libysche Aufständische schiessen mit Schweizer Munition

Im Kampf gegen die Gaddafi-Truppen schiessen libysche Aufständische auch mit Schweizer Munition. Wie die «Rundschau» dokumentiert, handelt es sich um Nato-taugliche Gewehrmunition M80. Herstellerin ist die staatliche Rüstungsfirma Ruag Ammotec in Thun (BE). Als Exporteur trat eine weithin unbekannte Firma FGS Frex AG in Oberägeri (ZG) auf.(Schweizer Fernsehen)

ruag2.JPG

Schweizer Munitionskiste in Libyen - Ausriß SF.

Kurienkardinal Kurt Koch kritisiert das späte Eingreifen der Staatengemeinschaft. Die Durchsetzung der Flugverbotszone komme „zu spät“, sagte der Schweizer Kardinal am Montag dem deutschsprachigen Programm von Radio Vatikan. „Es ist ein großes Ärgernis, wie die ganze Welt zuschaut, wie ein Diktator sein eigenes Volk umbringt.“ Er finde die Situation in Libyen „äußerst tragisch“, so Koch, der im Vatikan für Ökumenefragen verantwortlich ist. Vor allem bewege ihn „die Hilflosigkeit der internationalen Staatengemeinschaft“, dem Konflikt um Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi entgegenzuwirken.(Domradio)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/libynkrieg-westliche-waffen-an-rebellen-uber-katar-betonen-brasiliens-medien-sogar-franzosische-milan-raketen-geliefert-tripolis-bischof-martinelli-gegen-derartige-waffenlieferungen/

“Französische Kampfflugzeuge führen die Luftangriffe an und zeitweilig werfen sie für die Rebellen auch Waffen ab.”(SF)

libyenmilanmbb.JPG

“Libya: Apparent Execution of 53 Gaddafi Supporters Bodies Found at Sirte Hotel Used by Anti-Gaddafi Fighters.”(Human Rights Watch) Padre Haroldo Coelho aus der Erzdiözese Fortaleza.

http://www.hrw.org/node/102543

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/29/libyenkrieg-die-nato-unterstutzt-leute-die-erschiesungen-durchfuhrenrobert-fisk-in-brasiliens-qualitatszeitung-o-estado-de-sao-paulo-wir-haben-heute-sechsmal-mehr-westliche-soldaten-im-m/

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)