Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Libyenkrieg: Menschenrechtsorganisation “Human Rights Watch” verurteilt in Brasiliens Medien Regierungsgegner-Aufruf, Gaddafi gegen Geld tot oder lebendig zu fassen. NATO-Land Frankreich in Nordafrika. “Das Massaker von Paris 1961″.

Donnerstag, 25. August 2011 von Klaus Hart

“Das ist ein grauenhafter Aufruf - und bedeutet, Rache zu fördern”, erklärte der Chefermittler von Human Rights Watch für Libyen, Fred Abrams, in Brasiliens größter Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” weiter.

gaddafitotfolha.JPG

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/25/nato-bodentruppen-in-libyen-daily-telegraph-uber-britische-spezialeinheiten/

Auffällig ist das Fehlen von Medien-Videos mit Volksmassen-Jubel für die Regierungsgegner und die NATO-Truppen in Tripolis.

libyenkriegerschossenefolha.JPG

Ausriß - Nicht-Regierungsgegner, gefesselt, liquidiert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/28/libyenkriegkatar-beliefert-die-rebellen-offen-mit-waffenschweizer-fernsehen-sf-zur-tatsache-das-die-regierungsgegner-mit-munition-aus-der-schweiz-feuern/

Libysche Rebellen schiessen mit Schweizer Munition

Patronen zunächst offiziell nach Katar exportiert

Die libyschen Rebellen schiessen im Kampf gegen die Gaddafi-Truppen auch mit Schweizer Munition. Dabei handelt es sich nach Angaben der Sendung «Rundschau» des Schweizer Fernsehens SF um Nato-taugliche Gewehrmunition M80.(NZZ)

“Wir haben heute sechsmal mehr westliche Soldaten im mittleren Osten als zur Zeit der Kreuzzüge des 12. Jahrhunderts.” Robert Fisk in “O Estado de Sao Paulo”

“Das Massaker von Paris 1961″:

http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Paris_1961

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)