Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Corona und Ausländer. Zensur und Tabus 2021. “In den Kliniken werden viele Menschen mit Migrationshintergrund behandelt. Eine Landrätin schlägt Alarm: Sie seien Treiber der Pandemie, weil sie die Regeln ignorierten.” FAZ. Stands in Ihrem Lieblingsmedium – oder wurde frech gelogen und manipuliert? Warum GroKo und Koalitionsverhandler dreist dazu schweigen…Warum sogar die Tagesschau nicht die Intensivpatienten aufschlüsselt…

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sind-menschen-mit-migrationshintergrund-treiber-der-pandemie-17314887.html

Tabu Ausländer-Impfungen…

Tichys Einblick:

“…Doch wer die Ungeimpften wirklich sind, hinterfragt kaum einer. Gerne nimmt man an, dass es besonders Jugendliche und Ostdeutsche seien. Aber ein hoher Anteil von Migranten, Ausländern und Asylbewerbern wird fix relativiert. Offizielle Zahlen erhebt dazu ohnehin keiner. Lediglich eine internationale Cosmo-Studie deutet vorsichtig an: „Menschen mit Migrationshintergrund“ seien häufiger ungeimpft als Menschen ohne einen solchen. Schnell wird dabei jedoch mit Verständigungsproblemen argumentiert, aber kulturelles Eigenverhalten ignoriert. Offenbar soll nicht sein, was nicht sein darf. Im Frühjahr haben mutige Experten immerhin noch Menschen mit Migrationshintergrund als Treiber der Pandemie erkannt – siehe hier in einem FAZ-Bericht.

Pfleger und Ärzte berichten dieser Tage über Migrationsprobleme nur Vertrauten – aus Angst um ihre Jobs und Stellen. Auch unter Ost-Europäern, die in Deutschland wohnen oder arbeiten, seien viele Corona-Patienten. Denn die Impfquoten auf dem Balkan oder in Rumänien, Bulgarien, Russland, Ukraine und selbst in Polen, Tschechien und der Slowakei sind erschreckend niedrig, in Bulgarien zum Beispiel nur 22,23 Prozent – Erstimpfung wohlgemerkt. Aber auch bei Corona gilt: Ausländer, Migranten und Asylbewerber sind als Problemgruppen tabu. Wer so etwas öffentlich thematisiert, kommt nicht mehr auf den Fernsehschirm…”https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/olaf-opitz-klare-kante/regierungpolitik-in-der-corona-krise-versagen-ablenken-und-stigmatisieren/

“dumm und asozial”. Westdeutsche Thüringer Allgemeine(Funke-Konzern Essen/NRW) über “Impfverweigerer”. “…es in Thüringen besonders viel Abwehr gibt”:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2021/11/14/dumm-und-asozial-westdeutsche-thueringer-allgemeinefunke-konzern-essennrw-ueber-impfverweigerer-es-in-thueringen-besonders-viel-abwehr-gibt/.

-

Ausländer auf Intensivstationen: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/dritte-corona-welle-besonders-viele-migranten-auf-intensivstationen,SWSKRKv.

Baerbock3

Ausriß.

Schweiz:

“Herkunft der Corona-Patienten auf der Intensivstation: Der Kanton Zürich legt erstmals Eckdaten vor.Per Ende August waren 70 bis 80 Prozent der Intensivpatienten Personen mit einem Migrationshintergrund.”NZZ.

https://www.nau.ch/politik/bundeshaus/migranten-in-corona-betten-erregen-gemuter-im-parlament-65829551

-

BILD:

“90 Prozent der #Corona-Intensivpatienten haben Migrationshintergrund.

ärgert sich: „Warum wird in den Medien, in der breiten öffentlichen Wahrnehmung und in der Politik nicht mehr darüber gesprochen und diskutiert?“

“Wiener Spitalsarzt: 60 Prozent unserer Intensivpatienten haben Migrationshintergrund”. STANDARD

HeuteimFunk1

Daniela Dahn und Corona 2021…”Corona-Diktatur” befeuert Ostalgie und AfD-Sympathien. Unmengen von staats-und regierungstreuen “Lohnschreibern des Kapitals”(Pharmaindustrie-Interessen etc.) haben ihren Ruf verspielt. DDR und Impfen… **

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/daniela-dahn-was-ich-bei-ungeimpften-in-meinem-umfeld-beobachte-li.190726

DDR und Impfen: https://www.berliner-zeitung.de/coronavirus/mediziner-warum-es-in-der-ddr-keine-impfpflicht-fuer-erwachsene-gab-li.196359

http://www.hart-brasilientexte.de/2021/11/23/corona-und-boese-afd-gemaess-offiziellen-denkvorschriften-in-bayern-offenbar-viel-staerker-als-im-benachbarten-thueringen-siehe-aktuelle-corona-fallzahlen-politmarionetten-propagieren-massiv-das/

Burka und Hygiene, Viren, Bakterien, Grippe, Osteoporose, Krebs, Herzinfarkt, Depressionen,  Demenz – Gesundheitsvorschriften in Deutschland – was Plasberg und Gäste(Medienkritiken der Sendung) verschweigen(müssen). Daniela Dahn(Ex-DDR) im Selbstversuch:

“Ich bin für ein Verbot von Burka und Nikab, weil es eine spezifische Form der Gewalt gegen Frauen ist. Für mich erfüllt diese Sitte den Straftatbestand der Körperverletzung, wenn nicht der Folter. Widersprechen sollte mir keine und keiner, die und der nicht selbst unter glühender Sonne einen Vollschleier aus dem üblichen Kunststoff getragen hat. Ich habe das im Jemen versucht. Bei jedem Atemzug legt sich der luftundurchlässige Stoff vor Mund und Nase und löst Atemnot aus. Unter den Schweißausbrüchen glaubte ich zusammen zu brechen.

Viele Trägerinnen leiden unter Ekzemen, wie mir Ärztinnen sagten. Es ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, mit schweren gesundheitlichen Folgen. 90 Prozent unseres lebensnotwenigen Vitamin D wird über die UV-Strahlung in der Haut gebildet. Das verhindert der Stoff ähnlich wie Fensterglas. Ohne direktes Sonnenlicht auf der Haut wird das Immunsystem geschwächt, die betroffenen Frauen werden anfälliger für Grippe, Osteoporose, Krebs, Herzinfarkt, selbst für Depressionen und Demenz. Insofern ist diese Kleiderordnung keine Privatsache, mit ihrem frauen- und männerfeindlichen Menschenbild hat sie einegesellschaftliche Dimension, die mit Religionsfreiheit nichts zu tun hat.”

https://www.achgut.com/artikel/corona_politik_verzockt_macht_nix_wir_erhoehen_den_einsatz

Ostdeutsche Daniela Dahn – das neueste Buch über die feindliche Übernahme(Annexion) der DDR:”Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung”.(Demnächst ein Klassiker in der stetig anwachsenden Bibliothek nichtoffizieller ostdeutscher Geschichtsschreibung?)Dahn analysiert Nazistan – der Fall Globke, die Renazifizierung der BRD, die Notstandsgesetze…”Keine gemeinsame Erinnerungskultur”. “Ich habe nicht die Absicht, mich daran zu gewöhnen, in einem Land zu leben, das sich ungestraft an Angriffskriegen beteiligt”(Jugoslawien etc.)

“Bis in die 1980er Jahre  also war der Völkermord an den Juden in der DDR ein `gänzlich unterdrücktes Thema`. Soviel Desinformation macht sprachlos. Ich habe es genau umgekehrt wahrgenommen: Die DDR-Kultur hat dieses Thema früher und häufiger als in der Bundesrepublik aufgegriffen, kontinuierlich über die Jahre verfolgt…Ich empfinde solche Desinformation auch als persönliche Kränkung.” Dahn über die Stasi – was an der offiziellen heutigen Version alles nicht stimmt…

DahnBuch191

Dürfen ostdeutsche Lehrer, die von oben verordnete offizielle Geschichtsschreibung Kindern, Jugendlichen einpauken müssen,  wenigstens auch auf die nichtoffizielle hinweisen – oder droht da sofort der Rausschmiß? 

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/11/13/nur-27-prozent-der-deutschen-zwischen-elbe-und-oderneisse-wollen-dass-die-ddr-mit-der-brd-einen-gemeinsamen-staat-bildet-71-prozent-hingegen-meinen-dass-die-ddr-ein-souveraener-staat-bleiben/

Feindliche Übernahme von 1989/1990 – die andere(französische) Sicht von “Le Monde diplomatique”: Annexion/Annektierung statt “Wiedervereinigung”. “Il y a trente ans, la chute du mur de Berlin. Allemagne de l’Est, histoire d’une annexion. Mythe fondateur de l’Union européenne, l’année 1989 est pourtant un symbole équivoque. Ainsi, en Allemagne de l’Est, l’accès aux libertés politiques et à la consommation de masse fut payé au prix fort — celui d’un effondrement social et d’une prédation économique souvent ignorés à l’Ouest.” Viel Zustimmung – und Ablehnung in Frankreich zur Le-Diplo-Position. Welche Analysen deutschen Staats-und Mainstreammedien streng verboten sind…http://www.hart-brasilientexte.de/2019/11/07/feindliche-uebernahme-von-19891990-die-anderefranzoesische-sicht-von-le-monde-diplomatique-annexionannektierung-statt-wiedervereinigung-il-y-a-trente-ans-la-chute-du-mur-de-berlin/.

CoronaThür21

Ausriß TA Nov 21.

Wie der Osten tickt:

SuperIlluBankenKonzernePolitik01

Ausriß SuperIllu.

“Natürlich hat die Wirtschaft in Deutschland eine Menge zu sagen. Und es ist auch gut so.” Guido Westerwelle/FDP

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 24. November 2021 um 17:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)