Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Asylantenkosten 2016 – was deutsche Steuerzahler gerne(?) bezahlen: “Familie K. behauptet, aus Syrien zu stammen. Das stimmt zwar nicht, ihre Herkunft ist aber weiter unklar…Die Kosten übernimmt per Prozesskostenhilfe der Staat.” BILD. “Falsche Syrer”. Warum Merkel-Gabriel Ungezählte ohne Paß, Herkunftsnachweis nach Deutschland holten…Zwei Jahre Pegida. Deutsche Staatsmedien dürfen in Vorberichterstattung den spektakulären Fall Khaled nicht erwähnen…Welche Manipulationsmethoden müssen Medienfunktionäre am Sonntag anwenden?

FalscheSyrerBild16

Ausriß. Allermeiste Deutsche zahlen offenbar weiterhin begeistert derartige sehr hohe Kosten für Justiz, Polizei etc.

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/09/16/bautzen-berichterstattung-2016-deutsche-staatsmedien-und-restlicher-mainstream-halten-sich-an-offenkundiges-verbot-ueber-freizeitverhalten-mentalitaet-soziokulturelle-faktoren-in-staaten-zu-inform/

BILD, 15.10.2016:

AM VERWALTUNGS-GERICHT
Einer von 11282 unerledigten Asyl-Fällen
Familie K. behauptet, aus Syrien zu stammen. Das stimmt zwar nicht, ihre Herkunft ist aber weiter unklar
Die kurdischsprachigen Hasan und Gule K. behaupten in ihrem Asylverfahren, Jesiden aus Syrien zu sein. Ein Sprachgutachter ist sich aber sicher, dass sie aus einem Land der Ex-Sowjetunion stammen.
Am Verwaltungsgericht Berlin kommen die Richter mit solchen Prozessen um Asylanträge kaum mehr hinterher. Dieses Jahr gab es im Vergleich zum Vorjahr mit 5081 Asylverfahren 151 Prozent mehr.

“Falsche Syrer” – welche Autoritäten gezielt und ganz bewußt diese Probleme schufen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/falsche-syrer-grosse-zahl-von-fluechtlingen-macht-falsche-angaben-leipziger-volkszeitung-2015-medien-bestaetigen-legida-pegida-angaben-mit-entsprechender-verspaetung/

Milliarden-“Entwicklungshilfe” aus den Taschen der Steuerzahler führte zu Asylantenstrom…

ToilettenverstopftAusweiseNeuhaus15

 

Ausriß:”Bürgermeister von Neuhaus am Inn: Toiletten sind verstopft mit Ausweispapieren.” Gemäß offiziellen Denkvorschriften handelt es sich bei jenen , die mit Ausweispapieren sogar Klos verstopfen, ganz eindeutig um Flüchtlinge. Die Sprachregelung “Flüchtling” auch für Nicht-Flüchtlinge gilt per Zensurvorschrift für sämtliche Mainstream-Medien Deutschlands.

“Wir haben ständig das Problem, dass die Toiletten verstopft sind mit Ausweispapieren”:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/03/wir-haben-staendig-das-problem-dass-die-toiletten-verstopft-sind-mit-ausweispapieren-weil-die-leute-die-papiere-wegschmeissen-josef-schifferer-buergermeister-in-neuhaus-am-inn-zur-menschen-i/

Zwei Jahre Pegida :http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/14/verlaengertes-demowochenende-in-dresden-dnn-okt-2016-zwei-jahre-pegida-pegida-ist-geschichte-es-ist-vorbei-danke-pegida-das-warsviele-politi/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/09/16/bautzen-berichterstattung-2016-deutsche-staatsmedien-und-restlicher-mainstream-halten-sich-an-offenkundiges-verbot-ueber-freizeitverhalten-mentalitaet-soziokulturelle-faktoren-in-staaten-zu-inform/

PegidaBehindertenbetreuerin2

Manipulationstricks – der Fall mit den Münzen der Behindertenbetreuerin:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/31/oppositionsbewegung-pegida-2015-und-den-medien-vorgeworfene-dreiste-manipulationstricks-der-fall-mit-den-fuenf-muenzen-der-behindertenbetreuerin-von-dresden/


ASYLVERFAHREN
BAMF mit neuen Zahlen | Asylverfahren dauern immer länger
BAMF MIT NEUEN ZAHLEN
Asylverfahren dauern immer länger
Ende 2015 brauchte ein BAMF-Mitarbeiter noch 5,2 Monate, um über einen Asylantrag zu entscheiden. Jetzt dauert es deutlich länger.
Zahl der Asylverfahren um 151 Prozent gestiegen…

Solche Verfahren werden oft angestrengt, wenn ein Asylgesuch abgelehnt wurde. Insgesamt sind noch 11282 Fälle nicht erledigt. Im Schnitt dauert ein Verfahren rund neun Monate.
Bei der gestrigen dreistündigen Verhandlung ging es um Familie K. Vater Hasan und Mutter Gule sind Mitte 20, Sohn Hasan ist rund fünf Jahre alt. Das genaue Alter ist nicht gesichert, da sie 2013 ohne Papiere nach Deutschland kamen. Nur bei Sohn Rustan (3) ist das Alter klar. Er kam in Berlin zur Welt. Gule ist wieder hochschwanger.
Bereits 2014 befand das Bundesamt für Migration, Familie K. habe sich fälschlicherweise als syrisch ausgegeben, um einen Flüchtlings-Status zu bekommen. Der Anwalt der Familie hat diesen Befund angefochten. Die Beweislast liegt deshalb bei der Familie.

Vor Gericht befragt die Richterin nun Vater und Mutter einzeln mithilfe eines Dolmetschers. Sie sprechen kaum Arabisch. Ungewöhnlich für Menschen, die in einem arabischen Land aufgewachsen sein wollen. Außerdem widersprechen sie sich in Details zur Flucht.
Das Urteil: Die Klage gegen die Entscheidung des Bundesamts für Migration wird abgelehnt. Die Kosten übernimmt per Prozesskostenhilfe der Staat.
Abgeschoben wird die Familie trotzdem nicht, weil es so gut wie unmöglich ist, ihr tatsächliches Herkunftsland zu ermitteln… Zitat BILD

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 15. Oktober 2016 um 10:22 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)