Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Deutsche Rapper besingen ostukrainische Volksmilizen”. Sputnik 2015. “Mensch bleibt Mensch” – Meth-U. Russen in Deutschland schicken Hilfsgüter in die Ostukraine.

Videoclip anklicken:https://www.youtube.com/watch?t=84&v=kRMFLpptm4c

Der deutsche Hip-Hop-Musiker Meth-U hat auf dem Internet-Portal YouTube einen Clip mit seinem Lied „Mensch bleibt Mensch“ vorgestellt, berichtet DW am Mittwoch.

Meth-U heißt Matthias. Der 21-Jährige wurde in Freiburg geboren. In seinem Videoclip singt er vor einer Leinwand, auf der Kriegsdokumentationen laufen. Dem Rapper zufolge regieren in Kiew „Faschisten“, während die Russen in der Ukraine zu Menschen zweiter Sorte geworden sind.

Matthias befürworte den Krim-Beitritt zu Russland und empfinde Sympathie für die Volksmilizen in der umkämpften Donbass-Region in der Ostukraine.

Insbesondere entrüstet sei er durch die Brandschatzung des Gewerkschaftshauses in Odessa im Mai 2014 gewesen. „Das war eine regelrechte Menschenjagd“, sagte Matthias gegenüber DW.

Der Rapper ist seinen Worten zufolge unzufrieden mit der Politik der Bundesregierung – insbesondere wegen der Kreditgewährung an Kiew, die „auf Kosten der Steuerzahler und des sozialen Sektors erfolgt, der ständig gekürzt wird“.Seinen Song komponierte er für die politische Online-Castingshow RAPutation.

Kein anderes Ding habe dort so viele positive Stimmen gesammelt, sagt Meth-U. Nichtsdestoweniger sei er nicht zur Teilnahme eingeladen worden. Es habe keine klare Erläuterung darüber gegeben, worin das Problem bestehe. Aus seiner Sicht hat er „ein für sie zu scharfes Thema“ angeschnitten, so Matthias. Seitdem lebt der Clip sein eigenes Leben im Internet.

Meth-U ist nicht der erste deutsche Rapper, der durch die Ereignisse in der Ukraine schmerzlich getroffen wurde. Im September vergangenen Jahres wurde auf YouTube der Clip „Free Donbass“ geladen, der von einem Rapper unter dem Künstlernamen Wlad aufgenommen worden war. Er singt sowohl auf Russisch als auch auf Deutsch. Wlad wurde in Russland geboren und zog im Alter von sechs Jahren nach Köln, wo er auch heute lebt.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20150325/301649092.html#ixzz3VSNSyOlw

Die nazifreie Krim 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/17/die-nazifreie-krim-2015-zahlen-von-der-faz/

 

Hilfsgüter in die Ostukraine:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/30/russen-in-deutschland-schicken-hilfsguter-in-die-ostukraine/

PegidaRußlandfahnen1

Pegida Dresden – viele Rußlandfahnen im Demonstrationszug, oft kombiniert mit Deutschlandfahnen.

pedigarusland1.jpg

Ausriß, PEGIDA-Kundgebung, Dresden. “Frieden mit Russland”.

PegidaGegenNazis

“Gegen Nazis” – verschiedene Pegida-Anhänger mit dieser Positionierung 2015 in Dresden. Pegida-Protestaktionen werden bundesweit immer wieder von Rechtsextremisten attackiert. 

Bände spricht, daß der gesteuerte deutsche Mainstream u.a. Fotos von Pegida-Anhängern, die in Dresden Anti-Nazi-Protestplakate, Anti-Nazi-Spruchbänder tragen, nicht publiziert. Haben Sie in Ihrem Lieblingsmedium ein derartiges Foto gesehen? Per Google-Suche hat man rasch heraus, in welchen deutschen Medien offenkundig die Vorschrift gilt, derartige Fotos nicht zu veröffentlichen. 

 

Islam und Adolf Hitler :http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/19/judenhasser-feiern-attentat-auf-synagoge-in-jerusalem-2014-politisch-korrekter-deutscher-mainstream-verschweigt-das-stets-auch-in-deutschland-derartige-attentate-gros-gefeiert-werden-autoritaten-e/

“Die Wahrheit ist – deutsche Steuerzahler werden für die volle Finanzierung der Nazi-Verbände in der Ukraine in die Pflicht genommen.”(Pegida-Redner, 2.3.2015) Hochrangige deutsche Politiker, die Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko, Jazenjuk etc. unterstützen, nicht zufällig unter erklärten Gegnern der Oppositionsbewegung Pegida. CDU-Politiker Willy Wimmer zu Ukraine: ”Because these new Nazis are our ‘good Nazis’ now and this is disastrous for all of Europe.”

Krim-Tourismus 2015: “Russian tour operators said in February demand for tours to Crimea among Russian travellers had already more than doubled last year’s figures, when nearly two million Russians visited the Black Sea peninsula.” TASS **

Crimea-mainland Russia ferry and air service under overhaul until May

March 25, 19:22 UTC+3
After modernization of the Kerch Strait ferry line ferries would be able to carry 50,000 passengers and 10,000 cars daily

© Photo ITAR-TASS/ Alexander Ryumin

MOSCOW, March 25. /TASS/. Authorities in Crimea said they plan to modernize ferry services across the Black Sea’s Kerch Strait between Russia’s mainland and the Crimean peninsula by May 1.

The same date has been set for opening additional facilities at Crimea’s main airport in the capital Simferopol, the Russian republic’s Minister of Resorts and Tourism, Yelena Yurchenko, said on Wednesday in an interview with Rossiya-24 television news channel.

“Transport authorities have promised to complete partial modernization of the Kerch Strait ferry line by May 1, 2015,” Yurchenko said, adding that ferries would then be able to carry 50,000 passengers and 10,000 cars daily.

The 4.5-kilometer (2.7-mile) wide Kerch Strait links the Black and Azov Seas and separates the eastern end of Crimea from the rest of Russia. Ferries sail between the peninsula and Russia’s southern Krasnodar region transporting passengers and vehicles.

“Simferopol airport is currently under extensive reconstruction,” the minister said, noting plans to launch more than 15 new routes flying from the airport. The Russian cities of Vladivostok, Khabarovsk, Krasnoyarsk and Irkutsk were among possible targets for new services, she said.

At present, Simferopol airport offers regular flights to some 20 domestic destinations.

Yurchenko estimates that at least 4.3 million tourists would visit Crimea’s Black Sea coast this year.

“We expect tourists from all countries. There have been applications from Finland, Germany and Israel,” she said, noting that Russian tourists were expected to form the majority of visitors to the peninsula as usual.

“We are also waiting for Ukrainian tourists,” she added.

Crimea tourism

Russian tour operators said in February demand for tours to Crimea among Russian travellers had already more than doubled last year’s figures, when nearly two million Russians visited the Black Sea peninsula.

Maya Lomidze, executive director of the Association of Tour Operators of Russia (ATOR), told TASS: “Bookings have shown that last year’s demand for tours to Crimea has been exceeded twofold,” noting that Russians tended to book flights to Crimea in advance because of lower airfares.

“That’s why people are now massively buying summer holiday tours,” she said.

In 2014, Crimean authorities played host to more than four million travellers, said Yurchenko, adding that total earnings from tourism reached 125 billion rubles ($2 billion).

Tourism has been a constant and major income source for Crimea, a top-rated cluster of seaside and mountain resorts since the beginning of the 19th century. Most popular destinations are the cities of Yalta, Alushta, Feodosiya, Sudak and Yevpatoria.

Crimea’s resort and tourism sector now has 825 outlets, of which 151 are holiday centres and spa resorts, 224 are health resorts and 92 are resorts for children.

After Crimea joined Russia in mid-March, government-run travel agencies have taken a number of steps encouraging tourist flow to the peninsula. Measures designed to support domestic tourism have included subsidies compensating for transportation costs for both tour operators and individual travellers.

Last year, about 3.8 million international tourists spent their holidays in the resorts of the Crimean Black Sea coast. Local authorities hope to raise this figure to 5.1 million travellers by 2017. Some 9.4 billion roubles ($141.6 million) will be allocated over the next three years to develop an international tourist centre on the peninsula.

 

Moskau – Menschen, Gesichter: moskaugesichter1.jpg   moskaugesichter2.jpgmoskaugesichter3.jpg moskaugesichter4.jpg moskaugesichter5.jpg moskaugesichter6.jpg moskaugesichter7.jpg moskaugesichter8.jpg moskaugesichter9.jpg moskaugesichter10.jpg moskaugesichter11.jpg moskaugesichter12.jpg  moskaugesichter16.jpg moskaugesichter13.jpg moskaugesichter14.jpg moskaugesichter17.jpg moskaugesichter18.jpg    moskaugesichter29.jpg  moskaugesichter21.jpg moskaugesichter20.jpg moskaugesichter23.jpg  moskaugesichter25.jpg

moskaugesichter24.jpg

moskaugesichter26.jpg

moskaugesichter27.jpg

moskaugesichter28.jpg

moskauausreiten1.jpg

Abends Ausreiten in die City von Moskau.

moskaugesichter30.jpg

moskaugesichter31.jpg

moskaugesichter32.jpg  moskaugesichter33.jpg  moskaugesichter34.jpg  moskaugesichter35.jpg  moskaugesichter36.jpg  moskaugesichter37.jpg  moskaugesichter39.jpg  moskaugesichter38.jpg  moskaugesichter40.jpg  moskaugesichter41.jpg  moskaugesichter42.jpg

Trainieren für die Landesverteidigung – Roter Platz 2014. Beunruhigung über SS-Verherrlichung, Naziparaden unter der auch von Deutschland finanzierten Kiewer Putschregierung.:

moskala1.jpg

moskala2.jpg

moskala3.jpg

“Russen abschlachten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

“Russen an den Galgen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/06/ukraine-2014-joachim-gauck-allen-ernstes-zur-amtseinfuhrung-des-neonazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-nach-kiew/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

Kalter Krieg 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/16/kalter-krieg-ukraine-afghanistan-verdeckte-cia-operationen-faz-hintergrund-die-cia-hat-in-ihrer-67-jahrigen-geschichte-wiederholt-aufstandische-in-allen-teilen-der-welt-bewaffnet-von-angola-u/

“Friedensmacht EU, die vom bösen Iwan bedroht wird”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/friedensmacht-eu-die-vom-bosen-iwan-bedroht-wird-kabarett-die-anstalt-zur-ukraine-krise-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/02/ukraine-krieg-kabarett-die-anstalt-joachim-gauck/

Pagode Russo – Luiz Gonzaga, Brasilien – anklicken:  http://letras.mus.br/luiz-gonzaga/47094/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 26. März 2015 um 03:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)