Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukrainekrieg 2014 und Manipulation: “Putins Krieg”, laut Frankfurter Allgemeine Zeitung. “Putsch in Kiew: Welche Rolle spielten die Faschisten”.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/die-ukraine-vor-den-parlamentswahlen-sehnsucht-nach-frieden-und-neuen-gesichtern-13188063.html

Propagandaschau:  http://propagandaschau.wordpress.com/2014/10/08/machwerk-lielischkies-putins-armee-im-ukrainekrieg/

Wer ist Präsident der Ukraine?

Präsident Janukowitsch war vom sog. “Parlament” der Kiewer Putschregierung mit 72,88 % “abgewählt” worden – die Verfassung der Ukraine schreibt aber 75 % vor…

“Putsch in Kiew”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Leser reagieren sofort, wie inzwischen üblich: 

 Wessen Krieg? Wie bitte? 

CLEMENS KLEIN  3  (CLEMENSKLEIN) – 06.10.2014 22:46

Folgen Den mit West-“Hilfe” vom Zaun gebrochenen Ukraine-Konflikt nun zu “Putins Krieg” zu erklären, ist Geschichtsklittierung. Und dann ist nach der Überschrift, in der sich nach Frieden “gesehnt” wird, zu lesen, dass nach Ansicht eines Fascho-Führers eine Million Männer bereit stünden, um heldenhaft gegen Russland in den Krieg zu ziehen. Wie schon Jazenjuk im FAZ-Interview offen forderte: Gebt uns Waffen, gebt uns Geld, dann ziehen wir in den Krieg gegen Russland. NEIN, DANKE! Es geht mir ganz gewaltig gegen den Strich, dass mit hiesigen Steuergeldern diese Konsorten als neue Freunde gepudert werden und diese Kriegs(be-)treiberei hierzulande eine so breite mediale Unterstützung findet. Wenn mir das vor zwei Jahren jemand erzählt hätte, dass so etwas möglich sei, was inzwischen Tag für Tag als Mainstream in Blockflötenmanier perfide auf- und abgelogen wird, wäre ich geneigt gewesen, ihn für einen ausgemachten Spinner zu halten. Aktuell gilt: Das Vertrauen ist weg, das Befremden groß!

Seltsamer O-Ton bei Herrn Veser.. 

MISCHA STROGOW  (HADSCHIMURAT) – 06.10.2014 19:43

Folgen .. “Je länger Putins Krieg im Donbass dauert,… und je mehr glaubhafte Berichte es über Entführungen, Folterungen und Ermordungen von Ukrainern dort gibt” Sicher wissen wir bisher nur, das Kiew Krieg gegen die abtrünnigen Provinzen führt und, das sollte man fairerweise dazu sagen, die gefolterten und ermordeten Ukrainer wurden mit größter Wahrscheinlichkeit von Kiewtreuen Freikorps gefoltert und ermordet. Vergleiche dazu die Meldungen der letzten Woche, auch hierzulande.

 

Ukrainische Parallelwelten
HANS KRAMPF  (HKRAMPF) – 06.10.2014 15:15

Folgen 

Die Ukraine hat gerade erst den Umtausch der eigenen Währung in Devisen drastisch eingeschränkt und Staatlich festgelegte Währungskurse erlassen. Die Üblichen Maßnahmen von Staaten die ihre Auslandschulden nicht mehr bedienen können. Die Bürger haben kein Geld mehr, um den Soldaten die Ausrüstung zu bezahlen. Die BIP zahlen fälschen die genauso Heftig, wie die eigenen Verluste. Es stehen auch sehr viele Betriebe außerhalb der Konfliktregion still und das Bankensystem ist zusammengebrochen. Ohne Mrd. Hilfsgelder ist die Ukraine nicht Überlebensfähig. Wenn Merkel mal 500 Mio. Cash zum Überleben der Ukraine überweisen muss, dürfte die Unterstützung aus den Westen für die schnell erkalten. Dann ist das mit den Kasperle Theater schnell vorbei. 

 

 Man lernt nie aus. 

ELISABETH HARTMANN  (ROSE1BUD) – 06.10.2014 11:29

Folgen Jetzt ist Putin sogar am Gewucher des westukrainischen rechtsradikalen Gestruepps Schuld. Hoert das eigentlich nie auf mit diesen willkuerlichen Schuldzuweisungen? Als naechstes hat er noch den Klimawandel auf dem Gewissen.

 

 Himmel Hilf 

DENISE BERNING  (DEBE1) – 06.10.2014 09:05

Folgen Der Aufstieg solcher Gestalten, die quasi öffentlich mit Prügel und Entführung gegen politisch unliebsame Gegner vorgehen und hemmunglos ethnische Ressentiments vortragen, ist doch nur eine logische Folge des politischen und finanziellen Kuschelkurses, den die “””westliche Wertegemeinschaft””” bisher schon mit den Trägern der SS-Runen in Kiew gewählt hat. Wie und wieso soll eine Gesellschaft sich von derartigen Umtrieben distanzieren wenn Frau Merkel die Vorläufer davon finanziell und politisch unterstützt und die Kiewer sich solcher Strömungen zur Tötung ihrer Landsleute im Südosten bedient?

Manipulationsmethoden: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/08/putin-62-the-guardian/

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/09/helmut-kohl-der-held-des-anschlusses-der-ddr-laut-offizieller-geschichtsschreibung-wie-kohl-andere-fuhrungsfiguren-bewertet/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/08/putin-62-the-guardian/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 09. Oktober 2014 um 14:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)